Vote-Zone - Bewerte mich Vorschlag am 10.12.2015. Dieser Artikel wurde 1796 mal aufgerufen.

Bretagne

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Marco Pozzi
Verlag: Post Scriptum
Placentia Games
Spieler: 2 - 4
Dauer: 90 - 120 Minuten
Alter: ab 14 Jahren
Jahr: 2015
Bewertung: 4,0 4,0 H@LL9000
3,7 3,7 Leser
Ranking: Platz 3746
Download: Kurzspielregel [PDF]
Bretagne

'Bretagne' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Bretagne: 4,0 4,0, 5 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.12.15 von Michael Andersch - Eigentlich hat das Spiel so einiges, was ich gut finde: Neues Thema, Interaktion beim Wertungsmechanismus, kurze Wartezeiten - aber dennoch ist der Funke nicht so recht übergesprungen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.12.15 von Andreas Odendahl - Aufmachung: Ist eher Geschmackssache. Bsw. die dreifarbigenMünzen mit Miniziffern, die nur mit Lupe erkennbar sind - aber hat man die Farben einmal verinnerlicht, kennt man die Wertigkeit der Münzen. Das Papp-Material ist hochglänzend, was ungewöhnlich ist. Dazu ist es sehr knapp kalkuliert, so dass in Partien mit Höchstbesetzung hin und wieder die Plättchen nicht ausreichen (bsw. die Ingenieure). Spielbarkeit: Die Regel ist okay, ein paar Fragen ergeben sich und sind nicht 100%ig klar. Alles in allem aber eine runde Sache. Interaktion: Die Wertungen sind das bestimmende Element und die sind sehr interaktiv! Einfluss: Wenige Zufallsfaktoren durch Einrichtungskarten und Bauplättchenauslage. Sehr viel Einfluss, sehr stimmig. Spielreiz: Ein "normales" Rohstoffesammel- und Bauspiel mit nicht allzu komplexem Regelwerk. Der besondere Kniff kommt durch die trickreiche Wertungsmechanik und hebt dieses Spiel dadurch aus der Masse heraus. Um diese Wertungen zu steuern braucht es einigen Hirnschmalz und Überlegungsarbeit. Das sollte man einkalkulieren. Der Daumen geht aber deutlich nach oben!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.03.16 von Edgar Ameling - Klassisches Worker-Placement-Spiel in schöner Aufmachung und mit ansprechender taktischer Tiefe. Die Regeln sind eingängig und schnell erklärt. Die Spieldauer ist auch relativ überschaubar. Einziger Minuspunkt: Beim Spielmaterial sind Geld und Ingenieure zu knapp bemessen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.09.16 von Roland Winner - Irgendwie fehlt mir hier die Lust auf eine weitere Partie.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.09.16 von Andrea Poganiuch

Leserbewertungen

Leserwertung Bretagne: 3,7 3.7, 3 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.05.16 von Andreas Freye - Suboptimales Material (stark glänzend, zu knapp bemessen, fehlerhaft bedruckte Plättchen), schlechte Regel. Ansonsten sammelt man halt dies und das und bekommt durchs Bauen Punkte. Das einzige was dieses Spiel aus der Masse der Durchschnittsspiele ein wenig heraushebt ist der wirklich gelungene Wertungsmechanismus. Aber der reicht mir nicht aus, um das Spiel öfter spielen zu wollen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.05.16 von Marcel Puffe - Schließe mich meinem Vorredner soweit an. Toller Wertungsmechanismus, aber ansonsten ziemlich altbacken. Workerplacement, besorgen Rohstoffe/Geld, tausche Rohstoffe/Geld für Siegpunkte. Lieber kein 2. Mal.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.04.19 von Dietrich - Bretagne ist eben nicht der übliche Einheitsbrei (gehypter) Workerplacement-Spiele, wie es die Vorrezensenten durchblicken lassen. Sondern es muss hier schon gut geplant werden. Zudem ist das Spiel thematisch gut eingebettet. Und man bekommt nicht für irgendetwas irgendwelche Siegpunkte. Kein Wunder, da der Autor auch das hervorragende 'Florenza' geschaffen hat.