Rezension/Kritik - Online seit 15.01.2007. Dieser Artikel wurde 10096 mal aufgerufen.

Anasazi

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Klaus-Jürgen Wrede
Illustration: Franz
Verlag: Phalanx Games B.V.
Rezension: Kathrin Nos
Spieler: 2 - 4
Dauer: 30 Minuten
Alter: ab 10 Jahren
Jahr: 2006
Bewertung: 2,1 2,1 H@LL9000
2,4 2,4 Leser
Ranking: Platz 4481
Anasazi

Spielziel

Bei der Erforschung von vier Stämmen der Anasazi Indianer werden Schätze eingesammelt, deren Wert erst durch den Erfolg der Expeditionen am Spielende bestimmt wird!

Ablauf

Der Spielplan besteht aus 28 Teilen, die in einer grob vorgegebenen Anordnung auf dem Tisch gruppiert werden. Auf diesen sogenannten "Mesas" befinden sich die Schätze und auch die Wohntürme der Anasazi jeweils auf gekennzeichneten Flächen. Jeder Schatz ist einer der 4 Farben zugeordnet, die die Stämme repräsentieren. Auch die Wohntürme gehören zu diesen Stämmen, jedoch ist diese Zugehörigkeit verborgen unter der Stellfläche der Türme. Jedem Spieler wird geheim eine Farbe zugelost, die er besonders sammeln sollte, da die Schätze dieser Farbe für ihn bei Spielende doppelt zählen. Der Wert eines Schatzes wird über die aufgedeckten Türme derselben Farbe festgelegt: Jeder durch eine Expedition aufgedeckte Turm verringert den Wert eines Schatzes in dieser Farbe um 1. Somit kann jeder Schatz vor Auswertung der eigenen Geheimfarbe zwischen 1 und 5 Siegpunkten wert sein.

Soviel zur Wertung - aber wie kommt man an die Schätze? Beginnend vom äusseren Mesa-Ring starten nun 6 Expeditionen, die allen Spielern offenstehen. Um an einer solchen teilzunehmen, legt man einen Steg zunächst an das Startfeld der Expedition an. Alle weiteren Züge dieser Expedition müssen an den jeweils vorigen anknüpfen. Verzweigungen sind nicht möglich. Im eigenen Zug darf ein Spieler zwei Mal tätig werden, indem er an Expeditionen teilnimmt oder ein Camp baut. Letzteres hat zweierlei Vorteile: Zum einen darf man sofort nach Errichtung eines Camps unter einen beliebigen Wohnturm schauen. Zum anderen darf man einen Schatz bei einem Mitspieler stehlen, sobald man in einem späteren Spielzug ein eigenes Camp mit einer Expedition erreicht.

Gelangt man mit einer Expedition auf eine Mesa und überdeckt dabei das Feld mit dem Schatz, so darf man diesen Schatz an sich nehmen. Wird eine Mesa erstmals mit einer Expedition betreten, so darf sich der entsprechende Spieler die Farbe des Wohnturmes ansehen. Durch Berührung der Wohnturmfläche wird der Turm aufgedeckt und aus dem Spiel genommen. Der Wert der gleichfarbigen Schätze wird dadurch reduziert.

Das Spiel endet, sobald entweder der Wert einer Schatzfarbe auf 1 reduziert wurde oder alle Expeditionsschritte durchgeführt wurden, indem alle Stege verbraucht wurden. Für jede Farbe werden noch Bonus-Schätze vergeben: Der Spieler mit den meisten Schätzen einer Farbe erhält einen zusätzlichen Schatz dieser Farbe. Es gewinnt der Spieler mit den meisten Schatzpunkten.

Fazit

Das Material von Anasazi ist einfach ein Hingucker! Der Aufbau unter Einbeziehung der Tischfläche ist ungewöhnlich. Dieses innovative Element hat mich gleich neugierig auf Anasazi gemacht. Schnell tritt jedoch eine Ernüchterung ein, wenn man die Komponenten genauer betrachtet und sich auch mit dem Thema ein wenig beschäftigt: "Mesa" ist der spanische Begriff für einen Tafelberg bzw. ein Plateau. Durchzogen von Canyons ergibt sich zwar eine Struktur mit Tälern, die vom Spiel nachempfunden werden soll, aber weniger in Form von "Inseln", wie es die Form der Spielplanteile suggeriert. Vielmehr ragen die Schluchten in den Tafelberg hinein, dessen Plateau damit eine zwar zerfurchte, aber dennoch zusammenhängende Fläche bildet. Materialtechnisch problematisch sind die schwer zu unterscheidenden Camps in den Spielerfarben und die nur mühselig zu erkennende Grafik auf den Expeditionsstegen.

Aber wenden wir uns der Spielbarkeit zu. Hauptelement ist die Fortführung der Expeditionen durch Anlegen der Expeditionsstege. Hierfür wird freilich feinmotorisches Geschick benötigt. An dieser Geschicklichkeitskomponente scheiden sich bereits die Geister, was Toleranz und Pragmatismus bei kleineren Verrutschungen angeht. Hinderlich ist jedenfalls die kleine Grafik des Männchens, das das Ende der Expedition symbolisiert und das bei jeder Fortführung überbaut werden muss. Hierdurch wird zwar vom Material her sichergestellt und unterstützt, dass weder Verzweigungen noch allzu fragile Konstruktionen entstehen, man braucht aber gutes Licht und Adleraugen!

Kleinere taktische Möglichkeiten sollten sich eigentlich durch die unterschiedlichen Interessen bei der Bonusfarbe ergeben. Leider kann es ganz unglücklich laufen und die Entwertung "meiner" Farbe ist durch das Aufdecken einiger Wohntürme schon weit vorangeschritten, bevor ich maßgeblich ins Geschehen eingreifen konnte. Man kann noch versuchen, sich durch die Errichtung und spätere Erreichung von Camps bei den Mitspielern gezielt zu bedienen, allerdings machen durch diesen Mechanismus die vermeintlich punkteträchtigsten Schätze auch gerne mal die Runde.

Außerdem ist es nur schwer möglich, gezielt jene Farben zu schwächen, die man als Bonusfarbe bei Mitspielern vermutet. Zwar gibt es zwei Möglichkeiten, um die Wohntürme zu betrachten (Anschluss einer Mesa an eine Expedition sowie Errichtung von Camps). Die angepeilten Türme müssen jedoch mit einer Expedition erreicht werden, um sie aufdecken zu können. Und wenn ich eine Mesa durch eine Expedition erreiche, den Turm betrachte, und dann an ihm vorbeibaue, werden sich die Mitspieler ihren Teil denken ...

Insgesamt bleibt bei Anasazi damit leider ein etwas unbefriedigender Nachgeschmack eines zu niedrigen Spieleinflusses zurück, der durch die schöne Grundidee nicht aufgefangen werden kann.

Rezension Kathrin Nos

'Anasazi' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Anasazi: 2,1 2,1, 10 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.01.07 von Kathrin Nos - Spielreiz in den ersten ein, zwei Partien noch 3, danach abfallend auf 2.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.10.06 von Michael Andersch
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.11.06 von Carsten Pinnow
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.11.06 von Ulrich Fonrobert - Um Gottes Willen... kein Spiel, eher eine Geschicklichkeitsübung für ruhige Hände. Glatt durchgefallen!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.01.07 von Nicole Biedinger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.01.07 von Peter Nos
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.01.07 von Stephan Gehres
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.01.07 von Frank Gartner - Leider verdirbt einem die Fummelei den letzten Spaß, den man haben könnte. Schade.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.01.07 von Roland Winner - Das Ablegesystem der Leitern öffnet das Tor zu Endlosdiskussionen darüber, ob man den Zug so gelten lassen kann oder nicht.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.06.07 von André Beautemps

Leserbewertungen

Leserwertung Anasazi: 2,4 2.4, 9 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.01.07 von Martin (Maddin) Ballhorn - Sorry, auch keine besseren Noten von mir. Nette Idee, mal etwas anderes als Mechanismus auszuprobieren - aber aus den diversen bereits genannten Gründen will einfach kein Spielspaß aufkommen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.01.07 von Cyberian - Auch mich hat es überhaupt nicht begeistert - hatte mir von Wrede mehr erwartet.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.01.07 von Markus Beer
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.01.07 von Thomas Kühnemann
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.01.07 von Frank - Brrrrrr.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.01.07 von Jörn Frenzel
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.01.07 von Frank - Der zweite Frank teilt die Meinung des "ERSTEN". Vielleicht war die Idee dahinter ganz gut aber...?! Spaßfaktor ähnlich wie barfuss auf Legosteinen tanzen! ;-)
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.01.07 von Volker Nattermann - Einfach nur Mist
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.11.09 von Daniel_ms - Ist das ein Spiel? Ich bin absolut fassungslos. Soetwas habe ich noch nie gesehen. Kann das Spiel kaum beschreiben. Man legt abwechselnd Leitern. Das wars auch irgendwie schon. Ganz ganz schlecht.....

Leser die 'Anasazi' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'Anasazi' auf unseren Partnerseiten