Rezension/Kritik - Online seit 14.08.2002. Dieser Artikel wurde 13062 mal aufgerufen.

Big Boss

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Wolfgang Kramer
Illustration: Franz Vohwinkel
Verlag: Franckh-Kosmos
Rezension: Hans-Peter Stoll
Spieler: 2 - 6
Dauer: 60 - 90 Minuten
Alter: ab 12 Jahren
Jahr: 1994
Bewertung: 5,4 5,4 H@LL9000
5,2 5,2 Leser
Ranking: Platz 115
Big Boss

Spielziel

Wie der Name schon sagt, es geht um den Big Boss - also den Spieler mit der meisten Kohle. Und wir reden hier nicht von Peanuts, sondern von Millionen. So versucht jeder seine 30 Mio Startkapital durch Gründen, Erweitern, Kaufen von Aktien oder gar Konzernen zu vervielfachen.

Ablauf

Ressourcen

Der Spielplan besteht aus 72 durchnummerierten Feldern, wobei Feld 72 wiederum an Feld 1 angrenzt und so den Kreis schließt. Um das Spielfeld verläuft eine Zählleiste (es ist ja ein Kramerspiel), auf der die Werte der Konzerne markiert werden. Für jedes Feld gibt es eine Baukarte mir entsprechenden Nummer dazu gibt es noch Etagenkarten. Für 8 unterschiedliche Autokonzerne (deren Namen und Symbole sicherlich nur zufällig existierenden Firmen ähneln...) gibt es je 7 Aktienkarten. Jeder Spieler erhält also die schon angedeuteten 30 Mio Kapital, 12 Baukarten und zwei runde Stäbchen seiner Farbe zum Markieren eines gekauften Konzerns. Komplettiert wird das Material durch einen ganzen Sack voll Bausteinen, mit denen die Konzerne aufgebaut werden.

Spielablauf

Abwechselnd ist jeder Spieler an Zug und kann sich entscheiden, einen neue Baukarte für 5 Mio zu kaufen und damit seinen Zug zu beenden oder eine seiner Baukarten auszuspielen.

Mit einer Baukarte kann nun auf einem noch nicht bebauten Feld (unter Einhaltung einer Abstandsregel) ein neuer Konzern gegründet werden. Dazu dürfen um das ausgespielte Feld gleich zwei weitere Bausteine platziert werden. Jeder Baustein auf der untersten Etage symbolisiert für den Konzern einen Wert von 1 Mio. Folglich besitzt ein Konzern nach der Gründung einen Wert von 3 Mio. Dieser wird auf der Zählleiste markiert und dem Gründer ausbezahlt. Wichtig ist jedoch, dass dieser Konzern zu diesem Zeitpunkt noch keinen Besitzer hat.

Im Spielverlauf wird es jedoch zwangsläufig häufiger vorkommen, dass ein Spieler an einem Konzern anbaut. Dies geschieht durch bebauen der nächsten freien Felder eines Konzern oder durch bauen von Etagen. Eine zweite Etage steigert den Wert eines Konzerns sogar gleich um 2, eine dritte um 3, etc. So wachsen die Konzerne in die Breite und Höhe. Nach dem Bauen wird dem Spieler immer der neue Konzernwert ausgezahlt.

Nach dem Bauen hat der Spieler die Möglichkeit, bis zu zwei Aktien zu kaufen. Jede Aktie kostet mindestens 5 Mio. Liegt der Konzernwert jedoch höher, muss dieser pro Aktie gezahlt werden. Statt Aktien, kann sich der Spieler auch entscheiden, den Konzern, an den er gerade angebaut hat zu kaufen. Der erste Konzern eines Spieler kostet immer 15 Mio, der zweite bereits 30 Mio - unabhängig vom aktuellen Konzernwert.

Fusionen

Wird das letzte Feld zwischen zwei Konzernen bebaut, kommt es zu einer Fusion. Der bauende Spieler entscheidet, welchem Konzern er seinen Baustein zuordnen möchte. Dann wird der Konzern mit dem kleineren Wert geschluckt. Die Abrechnung der Aktien und ggf. des Konzernbesitzers entspricht der Abrechnung am Spielende. Zum Abschluss der Fusion wird der Wert der geschluckten Firma dem stärkeren Fusionspartner addiert. Wiederum wird der nun deutlich höhere Konzernwert dem Spieler ausgezahlt, der den entscheidenden Stein gesetzt hat.

Spielende

Sobald der letzte Spielstein gebaut wurde (alle noch verfügbaren Steine sollten für alle Spieler ersichtlich sein) endet das Spiel mit der finalen Wertung. Für jede Aktie wird der aktuelle Konzernwert ausgezahlt. Die Besitzer eines Konzerns erhalten sogar den dreifachen Wert. Für jede Baukarte, die die Spieler noch auf der Hand haben, müssen 5 Mio gezahlt werden. Wer nun das meiste Geld aufbieten kann ist Big Boss.

Fazit

Das Spielmaterial:

Big Boss präsentiert sich recht feudal. Die außergewöhnlich Schachtel beinhaltet hinter der sich wie eine Tür öffnende Klappe nicht nur einen edlen Spielplan und zahlreiche Bausteine (wenn auch aus Plastik) in nicht nur funktionaler sondern auch ansehnlicher Form, die in einem Leinensack aufbewahrt werden, sondern auch in einer kleinen Schublade die weiteren Materialien, wie Karten und Marker. Das Design trägt zur Spielatmosphäre bei - hier geht es ja schließlich um Millionen. Bezüglich der Funktionalität des Materials gibt es keinen Grund zur Klage.

Die Regeln:

Das Spiel ist von seinem Ablauf nicht kompliziert. Es gelingt der Spielanleitung problemlos, alles notwendige zu vermitteln, ohne Fragen offen zu lassen.

Das Spiel:

Die ersten Runde sind von den Erträgen eher spärlich. Es müssen die Konzerne gegründet werden und viel zu verdienen ist durch Anbauen zunächst nicht. So heißt es für jeden, sich so gut wie möglich durch diese Zeit zu schlagen, in der zu allem Überfluss die Aktien natürlich entsprechend der Konzernwerte noch recht billig sind. Da niemand genau absehen kann, wie sich die Konzerne entwickeln können, ist spekulieren angesagt. An dieser Stelle macht es Spaß, immer wieder verbale Stimmungsmache einzubringen und gute und schlechte Entwicklungschance zu prognostizieren und - wie an der Börse - Meinungen bewegen durchaus auch einzelne Aktionen. Der erste Spannungshöhepunkt wird erreicht, wenn sich die ersten Konzerne nach oben absetzen und man den richtigen Zeitpunkt zum Kauf eines Konzerns treffen muss. Hier spielen durchaus taktische Überlegungen eine Rolle. Am Wachsen meines Konzerns, von dem ich zudem 5 der 7 Aktien besitze, werden sich die Mitspieler nur im äußersten Kapitalmangel beteiligen. Sinnvoll erscheint es in jedem Fall, möglichst viele Mitspieler zum Mitbauen zu bewegen.

Im Spielverlauf kann man ebenfalls durch bewusstes Zurückhalten von bestimmten Baukarten die Entwicklung eines Konzerns bremsen, bzw. durch spätere Fusion eine Menge Geld scheffeln.

Logisch - der zweite Konzern rechnet sich erst dann, wenn die Erwerbskosten mindestens am Ende wieder rauskommen, in dem der Wert wenigstens 10 beträgt. Der Gewinn der Aktionen (für 5 Mio gekauft) kann sich am Spielende sogar verzehnfachen (maximaler Wert eines Konzern beträgt 50 Mio). Sorgt zunächst für Spannung, wer welchen Konzern erwirbt, so steigert sich das im Spielverlauf mit der Frage, wie schnelle entwickeln sich die Firmen und wer wird geschluckt?.

Der Spannungsbogen endet erst nach der Abrechnung, denn selten ist vorherzusagen, wer letztlich das meiste Geld besitzt. Das muss nicht immer der Spieler sein, der den wertvollsten Konzern besitzt. Durch mehrmaliges Anbauen kann es durchaus gelingen, den Ertrag des Besitzers zu toppen.

Das hier Glück im Spiel ist, liegt auf der Hand. Dennoch lenken im Wesentlichen die Spieler durch taktische Aktionen das Geschehen.

Big Boss spielt sich in jeder Spielerzahl gut und behält seinen Reiz. Wenn ein Spiel mal länger als eine Stunde dauert, wird es den meisten Spielern nicht auffallen, denn die Zeit vergeht rasend.

Was die Zielgruppe angeht, kam das Spiel auch sehr gut bei Gelegenheitsspielern an. Manche Spielrunde wollte auf eine Partie Big Boss pro Spieleabend nicht verzichten. Na wenn das nicht eine Empfehlung ist.

Leider wird man Big Boss wohl nur noch als Restposten oder auf Flohmärkten (wer will diese Spiel eigentlich verkaufen?!) zu erwerben finden. Ein Kauf wird man sicherlich nicht bereuen. Bleibt nur die Frage nach dem Preis, zudem ich nur folgende Richtwerte geben kann. Ich habe das Spiel vor einigen Jahren noch für über 100 DM gesehen und es selbst für über 80 DM gekauft. Doch diese Investition hat mir schon unzählige schöne Spielstunden beschert.

Rezension Hans-Peter Stoll

'Big Boss' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Big Boss: 5,4 5,4, 8 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Hans-Peter Stoll
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Steffen Stroh
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Conny Grimm
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Roland Winner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Frank Gartner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.02.05 von Uta Weinkauf
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.03.05 von Bernd Eisenstein
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.07.08 von Carsten Pinnow

Leserbewertungen

Leserwertung Big Boss: 5,2 5.2, 19 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Alex Klein - In fünf Minuten erklärt und locker zu spielen. Ist vielleicht nicht der Mörder Strategieknüller, aber gerade in der Einfachheit ist auch irgendwie der Reiz. Wunderbares Material (das Auge spielt halt mit, gelle), bloß blöd dass für die Baukarten keine Ersatzkarte dabei ist (geht eine flöten/kaputt kann man einen ganzen Stapel nachmachen). Und irgendwie bekomme ich in diesem Spiel nie diese blöden Etagenkarten... aber ich glaub das liegt an mir, nicht am Spiel... :)
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Stefan Hirsch
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Peter Zanow - Wozu braucht man dieses Spiel mit einem Acquire als Konkurrenten, der zuerst da war?
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von "Tumblin Dice" HM - Een deel van de etage kaarten dienen best op voorhand verdeeld te worden om het geluk te verminderen! Bv. Bij 4 spelers : ieder 10 gewone kaarten en 2 etage kaarten.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Ramsesre
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Ehrenfried Schmid - Das Spiel muss von Kosmos wieder auf den Markt gebracht werden, möchte auf jeden Fall eins kaufen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Klaus Schröter
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Ralle Ebert - Big Boss, jeder sollte eines Haben! Ps.: Ab und zu werden noch einzelne Spiele bei Ebay versteigert! versuch lohnt bestimmt!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.04.04 von Nicole Lau - Schade, das es dieses Spiel nicht mehr auf dem Markt gibt. Es ist einfach nicht zu toppen!!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.11.04 von Marcus Segler - Ich kann die Lobeshymnen auf BB nicht verstehen. Das Spiel sicher hübsch aus und kostet (mittlerweile) auch ne Stange Geld, aber deshalb ist es immer noch kein spielerisches Highlight. Fazit: muss man nicht haben und die Zeit kann man auch besser verspielen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.06.05 von sunny-boy - Wir haben das Spiel schon 100x gespielt und bekommen nie genug davon! Am besten ab 4 Spielern. War mein bester ebay-Kauf! Sollte unbedingt nochmal aufgelegt werden. Viele Freunde warten darauf!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.12.05 von Harald Wolf - Ein wirklich gelungenes Spiel. Schnell spielbar und verliert auch nach dem 50sten Mal nicht an Reiz. Wenn es wieder aufgelegt wird hätte ich auch gerne zwei.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.06.06 von Frank Schaubrenner - Ich kann Acqurie nicht mehr sehen, aber Big Boss spiele ich immer wieder mal ganz gerne, kann aber nicht genau sagen woran das liegt (evtl. am fehlenden Geldmangelfaktor)
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.07.06 von Peter Denoth - Das Spiel ist ein Hammer. Wir spielen es zu viert oder zu fünft(Mitspieler gesucht, Winterthur, Schweiz)Natürlich haben wir es aufgepeppt und mehr Stockwerkkarten eingebaut 7ter 8ter Stock.Besessene bauen das Spiel nach(mein Bruder) und geben Firmen neue Namen, Swissair, Beate Uhse etc.Wer verliert bezahlt einen Beitrag in die Kasse und das sieht schon ganz wacker aus.Die Jungs und Girls in der Produktion sollten das schleunigst wieder auf den Markt bringen.Ein Hammer.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.08.07 von Gunnar Oswald - Ich spiele dieses Spiel seit über 10 Jahren immer gerne. Der gesamte Freundeskreis hält Ausschau nach einer verfügbaren Version. Nach einem Telefonat mit Herrn W.Kramer (Erfinder) bestätigte er mir eine ursprüngliche Auflage von 3.000 Stück, die leider wegen der hochwertigen Aufmachung nicht nochmal aufgelegt wurde. Dieses Spiel spielt Herr Kramer auch noch immer gerne.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.08.07 von Tom Hoemske - Wird in Kürze neu aufgelegt als "Die Hauptstadt von Alturien" mit einigen kleineren Veränderungen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.05.08 von Stephan Vornbäumen
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.05.09 von Braz - Klasse Spiel!!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.01.12 von Razorback

Leser die 'Big Boss' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'Big Boss' auf unseren Partnerseiten