Rezension/Kritik - Online seit 14.01.2001. Dieser Artikel wurde 25305 mal aufgerufen.

Euphrat und Tigris

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Reiner Knizia
Illustration: Doris Matthäus
Bascu
Tom Thiel
Ricarda Thiel
Stephen Graham Walsh
Verlag: Hans im Glück Verlags-GmbH
Rezension: Sandra Lemberger
Spieler: 2 - 4
Dauer: 90 Minuten
Alter: ab 12 Jahren
Jahr: 1998
Bewertung: 5,5 5,5 H@LL9000
5,5 5,5 Leser
Ranking: Platz 9
Download: Kurzspielregel [PDF]
Download: Kurzspielregel [PDF]
Euphrat und Tigris

Spielziel

Im fruchtbaren Zweistromland zwischen Euphrat und Tigris versuchen vier Dynastien ihre Zivilisationen in den Bereichen Bevölkerung, Religion, Landwirtschaft und Markt zu entwickeln. Hierbei ist auf eine möglichst gleichmäßige Entwicklung zu achten, denn am Ende des Spieles zählen nur die Punkte, die die Spieler in ihrem schwächsten Bereich erreicht haben.

Ablauf

Jeder Spieler wählt ein Symbol und erhält die vier dazugehörigen Anführer. Außerdem zieht jeder sechs Zivilisationsplättchen (diese „versteckt" man hinter seinem Sichtschirm) aus dem Säckchen und bekommt zwei Katastrophen-Plättchen. Auf dem 11 x 16 Felder großen Spielplan (es gibt nur zwei Feldarten auf dem Spielplan: Fluss- und Normalfelder) befinden sich zu Beginn zehn Tempel (= rote Zivilisationsplättchen des Bereiches Religion), die mit Schätzen bestückt werden.

Reihum ist jeder Spieler an der Reihe und kann zwei von vier möglichen Aktionen ausführen (auch zweimal dieselbe Aktion). Danach ergänzt jeder Spieler seinen Vorrat an Zivilisationsplättchen wieder auf sechs. Sollten keine Plättchen mehr zur Verfügung stehen, ist das Spiel sofort beendet.

Die vier Aktionen im einzelnen sind:

  • Einen Anführer setzen: Hier kann der Spieler einen eigenen Anführer ein- oder versetzen. Anführer dürfen nur auf freie Felder (aber nicht auf Flussfelder) und direkt benachbart zu einem Tempel gesetzt werden. Sollten sich danach in einem Königreich (waagrecht und/oder senkrecht zusammenhängende Zivilisationsplättchen mit mindestens einem Anführer) zwei Anführer der gleichen Farbe befinden, kommt es zu einem Konflikt (s. u.).
  • Ein Zivilisationsplättchen legen: Man legt ein Zivilisationsplättchen auf ein freies Feld des Spielplans (blaue Landwirtschaftsplättchen nur auf Flussfelder, alle anderen nur auf Normalfelder). Wird das Plättchen in ein Königreich gelegt, erhält der gleichfarbige Anführer (das muss man nicht unbedingt selbst sein) in diesem Königreich einen Punkt dieser Farbe. Werden durch das Plättchen zwei Königreiche miteinander verbunden, entstehen eventuell Konflikte (s. u.).
  • Ein Katastrophenplättchen einsetzen: Diese Plättchen werden auf freien Feldern oder auf bereits gelegten Plättchen platziert. Dadurch blockiert man bestimmte Felder oder schafft es sogar manchmal, Königreiche zu teilen. Es kann sogar dazu führen, dass Anführer vom Spielplan entfernt werden müssen, wenn man deren einzigen benachbarten Tempel zerstört!
  • Bis zu 6 Plättchen tauschen: Man nimmt bis zu 6 Plättchen hinter seinem Sichtschirm weg und zieht dafür die gleiche Anzahl aus dem Vorrat. Da die weggegebenen Plättchen ganz aus dem Spiel kommen, kann diese Aktion auch dazu führen, dass das Spiel beendet wird.

Dann wären da noch einige Besonderheiten, die es aber ganz schön in sich haben:

KONFLIKTE

  • Entsteht ein Konflikt dadurch, dass ein Anführer in ein Königreich gesetzt wird, in dem es schon einen Anführer der gleichen Farbe gibt, so zählt jeder betroffene Anführer die Tempel, die sich in seiner direkten Nachbarschaft befinden. Zusätzlich kann jeder Spieler (beginnend mit dem Angreifer) noch Tempel aus seinem Vorrat dazulegen. Der Spieler mit den meisten Tempeln gewinnt den Konflikt (bei Gleichstand gewinnt der Verteidiger). Der Verlierer muss seinen Anführer zu seinem Vorrat zurücklegen und der Sieger erhält einen Punkt im Bereich Religion (rote Farbe).
  • Ein Plättchen wird so gelegt, dass es zwei Königreiche miteinander verbindet und nach der Vereinigung sind mindestens zwei gleichfarbige Anführer vorhanden. In diesem Fall zählt jeder betroffene Spieler die Anhänger seines betroffenen Anführers (= die Anzahl der gleichfarbigen Plättchen) im alten Königreich. Auch hier kann ein Spieler noch Plättchen der gleichen Farbe hinzufügen. Der Verlierer muss nun nicht nur seinen Anführer vom Spielplan nehmen, sondern auch noch alle Anhänger. Für jedes entfernte Plättchen sowie den Anführer erhält der Sieger je einen Punkt in der Farbe der Plättchen. So ergibt sich die Möglichkeit, mit einem Schlag mehrere Punkte in einer Farbe zu erzielen.

MONUMENTE

Monumente sind zweifarbige Bauteile, die entstehen, wenn vier gleichfarbige Plättchen auf dem Spielfeld ein Quadrat bilden. Der aktive Spieler kann die Plättchen dieses Quadrats umdrehen und darauf ein Monument errichten (eine der beiden Farben des Monumentes muss dabei der Plättchenfarbe entsprechen). Monumente sind deshalb wichtig, weil sie in dem Königreich, in dem sie stehen, den Anführern der beiden Monument-Farben in jeder Runde einen Punkt in der entsprechenden Farbe bringen.

SCHÄTZE

Die am Anfang auf den Tempeln verteilten Schätze erhält man, wenn diese Tempel durch das Legen von Plättchen miteinander verbunden werden. Der grüne Anführer in diesem Königreich darf sich dann einen der beiden Schätze nehmen. Sie stellen Jokerpunkte dar, die am Spielende beliebig auf die Farbbereiche verteilt werden können.

Das Spiel endet, wenn entweder

  • Keine Zivilisationsplättchen mehr aus dem Vorratssäckchen nachgezogen werden können, oder
  • Nur mehr 2 Schätze auf dem Spielplan liegen.

Es gewinnt, wer in seinem schwächsten Zivilisationsbereich die meisten Punkte sammeln konnte. Bei Gleichstand ist der zweitschwächste Bereich ausschlaggebend usw.

Fazit

Die Spielregel ist sehr umfangreich. Obwohl sie nicht kompliziert formuliert ist und alle Spielsituationen bestmöglich erklärt, ist sie aufgrund der Tatsache, dass das Spiel doch sehr komplex ist, nicht unbedingt leicht zu verstehen. Vor allem beim ersten Lesen erschließt sich nicht gleich der gesamte Spielablauf und man muss bestimmt die eine oder andere Stelle ein zweites Mal nachlesen. Es lohnt sich aber auf alle Fälle, die Flinte nicht ins Korn zu werfen!

Der Anblick des Materials lässt jedes Spielerherz höher schlagen. Aus Holz gemacht sind die unzähligen Würfel, die zweiteiligen Tempel und die 16 Anführer. Die vielen Plättchen, die man aus dem mitgelieferten Stoffsäckchen nachzieht, sind sehr ansprechend bedruckt. Und auch der Spielplan, der zwar „nur" aus leeren Feldern besteht, schmeichelt bereits zu Spielbeginn dem Auge, weil die Felder grafisch mit der Zwischenstromlandschaft gestaltet sind. Die Sichtschirme sind nicht nur nützlich, weil sie die erworbenen Punkte vor allzu neugierigen Blicken schützen, sondern sie zeigen gleichzeitig eine Zusammenfassung der Regeln. Eine Kurzspielregel ist aufgrund der umfangreichen Regeln in diesem Spiel unbedingt notwendig, und ihre Umsetzung ist sowohl vom Inhalt als auch von der Gestaltung her sehr gut gelungen.

Der Spielablauf als solcher ist nicht sehr schwer. Allerdings sind es einige Feinheiten, die dem ungeübten Spieler anfangs das Leben etwas schwer machen. Am gewöhnungsbedürftigsten ist die Tatsache, dass man in diesem Spiel keine Farbe spielt, sondern ein Symbol (Vase, Stier, Löwe oder Pfeil/Bogen), welches eine der vier Dynastien darstellt. Die vier Farben dienen in Euphrat und Tigris dazu, die vier verschiedenen Bereiche (Bevölkerung, Landwirtschaft, Markt und Tempel) zu kennzeichnen. Hat man sich mit dieser Eigenheit angefreundet, hat man bereits einen großen Schritt in Richtung Spielspass gemacht.

Sehr schwer fällt es vielen Spielern auch immer, zwischen dem sogenannten inneren (ausgelöst durch einen Anführer) und äußeren (ausgelöst durch ein Plättchen) Konflikt zu unterscheiden, denn beide werden ja völlig unterschiedlich ausgetragen. Hier bieten meiner Meinung jedoch die Übersichten auf den Sichtschirmen bestmögliche Unterstützung an.

Das Spiel verläuft im Großen und Ganzen sehr taktisch, denn glücksabhängig gestaltet sich eigentlich nur das Nachziehen der Plättchen – aber ganz ohne Glück würde es vermutlich auch keinen Spaß machen.

Spannend bleibt es bis zum Schluss, denn es gibt keine Leiste, auf der man den Punktstand jedes einzelnen Spielers ablesen kann. Wie viele Punkte die Gegner sammeln konnten, bleibt mehr oder weniger Spekulation. Man versucht zwar, die starken und schwachen Bereiche der Mitspieler einigermaßen im Auge zu behalten, aber bei der Endabrechnung kommt es doch immer wieder zu Überraschungen, seien sie positiver oder negativer Art. Aber irgendwie hat man bei diesem Spiel auch nicht ständig das Gefühl, gewinnen zu müssen. Es macht eigentlich schon Spaß genug, die Gegner immer wieder zu ärgern, zum Beispiel, indem man ihre Königreiche durch ein einziges Plättchen verbindet und ihnen dann seelenruhig beim Kämpfen zusieht – Schadenfreude hat in diesem Spiel oft genug Hochkonjunktur!

Das Spiel macht in jeder Besetzung (zu zweit, zu dritt, zu viert) gleich viel Spaß. Zu zweit geht lediglich der Faktor der Schadenfreude verloren, weil man natürlich keine Konflikte auslösen kann, an denen man selbst nicht beteiligt ist.

Zusammenfassend meine ich, dass man „Euphrat und Tigris" auf alle Fälle jedem empfehlen kann, der weniger glücksabhängige Spiele mag. Und für mich persönlich ist es das beste Brettspiel, das ich bis jetzt gespielt habe!

Rezension Sandra Lemberger

'Euphrat und Tigris' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Euphrat und Tigris: 5,5 5,5, 22 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.05.05 von Sandra Lemberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Bernd Eisenstein
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Roland Winner - E&T ist ein schwerer Brocken von den Regeln und nur mit echten Spielefreaks spielbar - doch ist es ein Glanzstück in der Sammlung eines jeden ernsthaften Spielers. 
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Barbara Winner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Rolf Braun - Neben Städte und Ritter Siedler das beste Spiel aller Zeiten und ein absolutes Muss für jeden Vielspieler. Schnell solange es noch welche irgendwo gibt!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Ulrich Fonrobert - In den Top 3 der besten Spiele aller Zeiten. Die Regeln hören sich anfangs kompliziert an, aber Regelheft und Spielpraxis zeigen schnell das Gegenteil. Hier gewinnt nicht der Glücklichere.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Frank Gartner  - Viele Mechanismen greifen hier ineinander. Super interaktiv und bis zum Schluss spannend!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Steffen Stroh  - Tolles Spiel, echter Klassiker. Spielbarkeit eine 4, da der Mechanismus zahlreiche technische Kleinigkeiten und Sonderfälle beinhaltet, so dass man trotz der guten Regel immer wieder Kleinigkeiten falsch spielt. Spielspaß aber hart an der sechs! 
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Carsten Pinnow - definitiv eines der zur Zeit besten Strategie-Spiele.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Christian Frank
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.08.05 von Christine Hauer - Ein super geniales Spiel, welches eigentlich in jede Spielesammlung gehören sollte. Mein Motto: Es ist nicht so tragisch, wenn man nicht gewonnen hat. Es reicht vollkommen aus, wenn man während dem Spiel in Konflikten so manchen Mitspieler ärgern konnte.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.09.05 von Jochen Traub
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.11.05 von Ralph Bruhn
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.08.06 von Uta Weinkauf
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.09.06 von Katrin Husmann
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.02.07 von Michael Andersch
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.03.07 von Rene Puttin
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.07.07 von Jörn Griesbach
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.06.09 von Horst Sawroch
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.11.09 von Andreas Büger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.07.10 von Michael Schlepphorst
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.10.10 von Monika Harke

Leserbewertungen

Leserwertung Euphrat und Tigris: 5,5 5.5, 44 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Stefan Hirsch
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Gerhard Passler  - Abstrakt und mit aufgesetztem Thema, trotzdem schlechthin das Spiel der Spiele; der beste Knizia; darf in keinem Spielehaushalt fehlen; sehr komplex und Neulinge haben in den ersten Spielen gegen erfahrene Gegner nicht den Hauch einer Chance.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Markus Barnick
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Alex Klein - Leider hängt doch relativ viel vom Plätchenziehen ab. Bei uns hat sich nach einigen Partien die "ich-bau-für-mich-allein-und-spiel-assgeier"-Methode eingebürgert, wodurch das Spiel relativ langweilig wurde. Interessant klingt auf jeden Fall die Künstler-Erweiterung/Variante, da dort wesentlich mehr um die Monumente gekämpft werden muss...
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Ar@gon  - Woe - was für ein Strategiehammer ;c) Absolut empfehlenswert ! Leider schon so gut wie vergriffen. Wer es also sieht und auf Strategiespiele steht, der sollte unbedingt zugreifen ! Auch für 2 Spieler super geeignet ! 
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Babak Hadi
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Wolfgang Püchert  - Ein Super-Strategiespiel mit kleinen Glückskomponenten (Nachziehen der Kärtchen) .... super stimmig, super gut, supersuper
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Pia Lemberger - Lange konnte ich widerstehen doch jetzt hab ich es mir gekauft *seufz*. Es genügt einfach nicht zu wissen dass zig Freunde es haben! Ein Spiel das man als Spielefreak selbst besitzen MUSS!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.04.04 von Dino - E&T ist schon ein klasse Spiel, und ich scheue mich nicht, hier die Höchstnoten zu vergeben. Es hat von allem etwas mehr: Komplexibilität, Interaktion, aber auch Spieldauer (gute zwei Stunden sollte man immer einplanen). Und gerade das alles macht den Reiz des Spieles aus und fesselt einen immer wieder von Anfang an.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.09.04 von Epimetheus - Ganz tolles Strategiespiel, das ich übrigens gar nicht so abstrakt finde. Zum Glück ist die amerikanische (Mayfair Games) und die holländische (999 Games) Version noch erhältlich.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.11.04 von Frauke Niemand - Ich mag andere Spiele lieber!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.03.05 von Patrick Vogel
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.04.05 von Cornel - Niemand mag dieses Spiel nicht!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.10.05 von Fabian Schwabe - KLasse Spiel mit einem Haken, man sitzt manchmal zu lange passiv rum.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.01.06 von Marco Stutzke - nun endlich auch in meinem besitz .....
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.01.06 von Felix Weichelt
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.05.06 von Matthias Räwer - Dank E-Bay nun auch in meinem Spieleregal (und das neu und günstig bekommen, *freu). Wirklich phänomenal, dieser Knizia-"Klassiker". Mein E&T-Kartenspiel kann ich nun getrost verschenken.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.06.06 von Jan Mirko Lüder - Um meine Bewertungen bei Hall9000 zu starten, musste ich mir erstmal einen geeigneten Kandidaten aussuchen - und natürlich: Kein geringeres als mein persönliches Lieblingsspiel ("E&T") hat das Zeug dazu hier vorauszumarschieren. Dass Reiner Knizia hervorragende Spiele machen kann, beweist er mit schöner Regelmäßigkeit. Einen Oberknüller wie "Euphrat & Tigris" kann aber selbst Knizia nicht toppen. Schade nur, dass "das beste Brettspiel aller Zeiten" nicht gerade zu den ertragreichsten bzw. kommerziell erfolgreichsten Spielen gehören kann. Trotzdem gehe ich bei meinen spielerischen Missionierungseinsätzen gerne "in die Breite" und habe auch schon Wenigspieler von der spielerischen und psychologischen Qualität dieses Meisterwerkes überzeugen und begeistern können.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.07.06 von Daniel Ziegler - Eine absolute Spieleperle. Dieses Spiel hat alles, was man von einem guten Brettspiel erwartet. Viel Interaktion, Strategie, (fast) keine Glückselemente, Aufbausimulation, Kriegssimulation und und und. Ich kenne keinen, der das Spiel nicht mag und bin froh, noch ein Exemplar bei ebay bekommen zu haben. Euphrat und Tigris gehört einfach in jede Spielesammlung!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.11.06 von Matty - Ein Meisterwerk!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.11.06 von Torsten
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.02.07 von Cyberian
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.04.07 von Gabriele Petry
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.06.07 von Tom Hoemske - Superspiel. Eines der besten Brettspiele überhaupt.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.06.07 von Andreas Lill
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.08.08 von Robin Skyline - Einer der Klassiker überhaupt, wir spielen nur zu zweit, und es ergebe sich immer wieder neue Konstellationen...ein Evergreen, und endlich wieder für alle zu haben !
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.06.09 von mibi
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.09.09 von Würfel 66 - Ein Strategiespiel erster Klasse :o)
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.12.09 von Gerd Soba - Knizias bestes Pferd im Stall. Hat man die (nicht allzu hohen) Einstiegshürden erst einmal überwunden, wird man Euphrat und Tigris lieben. Sehr sehr stimmiges, anspruchsvolles und spannendes Taktikspiel. Optisch zudem eine Augenweide.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.11.11 von micha - hit
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.02.13 von Mika - Wenige Regeln und dennoch großer Tiefgang - auch nach all den Jahren ist Euphrat und Tigris noch ein ganz großes Spiel. Ganz ohne Glückselement kommt es nicht aus (nachziehen von Kärtchen), aber den Spielern bleiben auch so noch genügend Einflussmöglichkeiten. Nicht zu unterschätzen sind beispielsweise die Katastrophenplättchen, mit denen so manches Königreich gespalten werden kann, was die Kräfteverhältnisse auf den Kopf stellen kann.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.10.13 von Stefan Been - Ein sehr gut durchdachtes Spiel und ohne Frage ein Fest für Strategen. Dadurch, dass jeder Spieler alle Farben spielt, ist hohe Konzentration über die gesamte Spiellänge gefragt. Schweift man gedanklich einmal ab, gerät man schnell ins Schwimmen und hat Mühe wieder den Überblick zu gewinnen. Das ist nicht jedermanns Sache und definitiv kein Familienspiel. Auf gametable.com hat man die Möglichkeit, ET sowohl gegen menschliche Gegner als auch gegen den Computer zu spielen. Die KI ist stark und lädt zum Üben ein
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.10.15 von Martin - Noch immer eines der besten Spiele. Sogar für Gelegenheitsspieler, wenn es gut erklärt wird. Meines Erachtens einzigartiger Spieletypus.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.10.15 von mike - Ich muss leider den vielen sehr hohen Noten (etwas) widersprechen. Das Spiel macht Spass, einen interessanten Wertungsmechanismus und hat auch sonst etwas eigenes. Es hat aber auch die ein oder andere Schattenseite, als da wären: (1) Der Glücksanteil ist mir für ein strategisches Spiel deutlich zu hoch. Zieht man längere Zeit keine roten Tempelplättchen, kann dies zu einem echten Problem werden und da hilft dann die beste Strategie nichts. (2) die Farb- bzw. Symbolbedeitung der Spielfiguren ist anfangs verwirrend, was beim Spiel mit Neulingen noch jedes Mal zu Problemen geführt hat. (3) Die Optik ist leider nicht mehr die hübscheste. Alles in allem ein gutes, aber kein sehr gutes Spiel. Inzwischen nagt doch der Zahn der Zeit am Spiel.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.10.15 von Daniel Noé - Zeitlos gut - Das (mit Abstand) beste Knizia-Spiel. Überzeugt mich bis heute in allen Bereichen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.12.15 von Mike
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.12.15 von Eassouira - Super Spiel, immer noch aktuell
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.12.15 von Torsten P.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.12.15 von Jürgen - zeitloser Klassiker
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.01.16 von Angantyr - Simple Regeln, großes Erlebnis! Der "Actiongrad" des Spiels hängt stark von der Agressivität der Spieler ab und kann fast so strategisch wie Schach gespielt werden.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.10.16 von Axel B. - Auch nach all den Jahren kann dieses Spiel noch locker mit den meisten Neuheiten mithalten. Sehr interaktiv, gutes Verhältnis von Glück zu Strategie. Neulich griff ich an und mein Gegner hatte doch tatsächlich 5 blaue Plättchen gehortet (höchst unwahrscheinlich und irgendwie dumm von ihm!) und mich damit geschlagen. Das kostete mich den Sieg. Wie gemein! Ja, das sind unvergessliche Spielerlebnisse! Herrn Knizias bestes Spiel!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.10.16 von Gernial - Nettes Spiel mit karger Aufmachung. Verlegerisch gut bearbeitet, aber diese Art von Interaktion ist nicht so wirklich meins.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.01.17 von Robin S.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.02.17 von C. Neumann

Leser die 'Euphrat und Tigris' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'Euphrat und Tigris' auf unseren Partnerseiten