Vote-Zone - Bewerte mich Vorschlag am 25.07.2018. Dieser Artikel wurde 367 mal aufgerufen.

Century: Fernöstliche Wunder / Eastern Wonders

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Emerson Matsuuchi
Illustration: Chris Quilliams
Verlag: Pegasus Spiele
Plan B Games
Spieler: 2 - 4
Dauer: 30 - 45 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Jahr: 2018
Bewertung: 5,0 5,0 H@LL9000
5,0 5,0 Leser
Ranking: Platz 1174
Century: Fernöstliche Wunder / Eastern Wonders

'Century: Fernöstliche Wunder / Eastern Wonders' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Century: Fernöstliche Wunder / Eastern Wonders: 5,0 5,0, 1 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.07.18 von Michael Kahrmann - Setzt neue Akzente im Century kosmos. Mir gefällt es sehr gut und die Grafik ist mal wieder atemberaubend schön. Kleiner Punktabzug für die schlechte Übersichtlichkeit.

Leserbewertungen

Leserwertung Century: Fernöstliche Wunder / Eastern Wonders: 5,0 5.0, 2 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.07.18 von Hans Huehnchen - Ein fernöstliches Wunder ist der zweite Teil der Century Reihe sicher nicht. Unterm Strich bleibt ein solides Lauf-, Tausch- und Sammelspiel, das gern wieder auf den Tisch kommen darf.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.08.18 von Daniel R. - Meine BEwertung bezieht sich auf die Vereinigung "From Sand to Sea" bzw. Century die Gewürzinsel, also das Spiel das entsteht, wenn man Century 1 und 2 vereint. Century 1 war ein Gutes Gatewayspiel und eine Gute Vorbereitung auf Sand to Sea, welches nochmal eine kleine Spur komplexer ist, es gibt nämlich eine weitere Entscheidungsebene: Die Ausbreitung. Dabei sind die Karten aus Century 1 weiterhin der Motor, die Möglichkeit Karten 2 mal zu verwenden nämlich Sie normal zu spielen, sie ungenutzt abzulegen für eine Bewegung oder nacheinander erst nutzen und DANN ab zu legen, erfordert nochmal etwas mehr Planung und Timinig. Meine 70 jährigen Mitspieler haben From Sand to Sea ebenfalls gut mitspielen können, da sie durch Century 1 gut vorbereitet waren und somit ein Großteil des Spiels bekannt war, obwohl From Sand to Sea eigentlich schon ein richtiges strategiespiel ist, und nicht nur ein Gateway. Es ist einfach der nächste Level, die Plättchen sind manchmal unübersichtlich. Das Spielgefühl ist sehr gut, die Interaktion höher als bei Century 1 da man sich eben auch beim Ausbreiten in die Quere kommt. Handelsposten etwas klein und verrutschen auf den Spielertableus. Sonst tolles Material.