Rezension/Kritik - Online seit 13.05.2017. Dieser Artikel wurde 3654 mal aufgerufen.

DEJA-VU

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Heinz Meister
Verlag: AMIGO Spiel + Freizeit GmbH
Rezension: Sandra Lemberger
Spieler: 2 - 6
Dauer: 15 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Jahr: 2017
Bewertung: 4,5 4,5 H@LL9000
4,0 4,0 Leser
Ranking: Platz 2174
DEJA-VU

Spielziel

Bei einer Partie DEJA-VU decken die Spieler nach und nach Karten mit Gegenständen auf. Wer glaubt, darauf eine Sache zum zweiten Mal zu sehen, greift schnell zu und schnappt sich den dazugehörigen ausliegenden Gegenstand.

Ablauf

Mit dem Text der Einleitung ist eigentlich schon fast alles zum Spielablauf gesagt. Außer, dass man aus der laufenden Runde ausscheidet, wenn eine Karte aufgedeckt wird, zu welcher der Gegenstand bereits vor einem Spieler liegt. Da auf den Karten nämlich jeder Gegenstand genau zweimal vorkommt, beweist dies, dass sich der Spieler das dazugehörige Plättchen bereits geschnappt hat, als er es beim ersten Mal auf einer Karte gesehen hat.

Scheidet man aus, erhält man überhaupt keine Punkte und muss auf die nächste Runde hoffen – es werden nämlich insgesamt drei gespielt, und wer danach insgesamt die meisten korrekten Gegenstände geschnappt hat, gewinnt dieses Memo-Spiel.

Fazit

Klingt einfach? Auf das Spielprinzip trifft das auch 100%ig zu. Wenn da nicht das eigene Gedächtnis und ein paar vom Autoren eingebaute Gemeinheiten ebenfalls eine Rolle spielen würden: Zum einen sehen sich manche Gegenstände verteufelt ähnlich. Dann weiß man einfach nicht, ob man den Hut tatsächlich schon mal gesehen hat oder ob es doch nur die Briefmarke mit dem darauf abgebildeten Hut war.

Zum anderen spielt man nicht nur einen Durchgang, sondern drei. Im ersten wissen die Spieler bei den meisten Dingen noch sehr gut, ob ein Gegenstand schon mal zu sehen war oder nicht, so dass es hier überwiegend auf die Geschwindigkeit beim Schnappen ankommt. Ab der zweiten Runde sieht aber alles schon ganz anders aus! Hier kann man oft so richtig gemütlich nach einem Gegenstand greifen, weil sich die anderen noch intensiv den Kopf darüber zerbrechen, ob sie nach dem Ding schnappen sollen oder nicht.

Vielleicht kann sich der eine oder andere Leser noch an die Samstag-Abend-Show "Am laufenden Band" erinnern? Dort liefen am Ende vor dem Gewinner ganz viele (zum Teil sehr wertvolle) Gegenstände auf einem Band vorbei. Nachdem die Sachen wieder verschwunden waren, musste er so viel wie möglich davon aufzählen. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ich als Kind auf der Couch mitgefiebert habe und danach immer ganz entsetzt darüber war, wie viele gute Dinge beim Aufzählen vergessen wurden. Sicherlich spielte damals die Aufregung des Kandidaten auch eine Rolle, aber letztendlich zeigte sich da schon, dass die Speicherkapazität des Kurzzeitgedächtnisses begrenzt ist. Und noch viel mehr trifft das zu, wenn man dabei noch absichtlich verwirrt wird!

Erwachsene versuchen bei diesem Spiel unweigerlich, sich bestimmte Merkstrategien zu überlegen und diese auch umzusetzen. Dies verbessert zweifellos das Ergebnis, aber nachdem auch die Mitspieler spätestens im zweiten Durchlauf auf solche Tricks zurückgreifen, hilft das nur bedingt.

DEJA-VU lebt eindeutig von der Schadenfreude – das Gejohle ist jedesmal riesengroß, wenn bei einem Mitspieler ein Gegenstand entdeckt wird, der auf der zuletzt aufgedeckten Karte zu sehen ist. Somit eignet sich dieses herrlich unterhaltsame Spiel ab 9€ und mit etwa 15 Minuten Spieldauer bestens für zwischendurch oder als Einleitung für einen Spieleabend mit mehr als zwei Personen. Eventuell auch als Absacker, wobei sich in meinen Testrunden gezeigt hat, dass die Ergebnisse dann weitaus schlechter ausfallen als zu Beginn eines Abends.

Rezension Sandra Lemberger

'DEJA-VU' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

DEJA-VU: 2 H@LL9000-Bewertungen, Durchschnitt: 4,5 4,5

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.01.17 von Sandra Lemberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.08.17 von Mike Keller - Mein Geist wollte noch. Mein Hirn nicht mehr...

Leserbewertungen

DEJA-VU: 2 Leserbewertungen, Durchschnitt: 4,0 4.0

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.02.17 von StevieG - Kleines feines Spiel, bei dem ein gutes Gedächtnis und Reaktionsschnelligkeit gefragt sind. In verschiedenen Gruppen gespielt und überzeugt.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.06.17 von Dario - Das Spiel macht für das was es sein will alles richtig. Für Leute die kleine Spiele mögen, bei welchen es auf Geschwindigkeit und Gedächtnis ankommt, kann das Spiel durchaus funktionieren. Für Kinder stelle ich mir das ganze auch gut vor. Nur eben nicht für mich. Ich mag diese Art von Spielen nicht. Vielleicht weil ich mich daran erinnere wie gut ich als Kind in Memory war, und wie grottig ich heute bin. Das frustriert mich.

Weitere Informationen zu 'DEJA-VU' auf unseren Partnerseiten