Rezension/Kritik - Online seit 27.03.2016. Dieser Artikel wurde 6777 mal aufgerufen.

Kribbeln

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Thomas Sing
Verlag: Ravensburger Spieleverlag GmbH
Rezension: Christoph Schlewinski
Spieler: 2 - 5
Dauer: 20 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Jahr: 2016
Bewertung: 4,8 4,8 H@LL9000
5,2 5,2 Leser
Ranking: Platz 291
Kribbeln

Spielziel

Aufgaben lösen, immer schön der Reihe nach und sich dabei nicht verzocken ... das ist das Hauptziel von Kribbeln. Und das alles nach einem altbewährten Muster. Aber doch irgendwie ganz anders.

Ablauf

Sechs Würfelaufgaben und vier Mal Kribbeln liegen vor uns, bevor Kribbeln zu Ende ist, und es wird immer schön von oben nach unten gespielt.

Jede Reihe hat eine Aufgabe, die wir erfüllen müssen. Wie im Beispielbild die erste Aufgabe: Es darf genau nur ein schwarzer Würfel im Wurf sein. Wie beim Klassiker Kniffel dürfen wir bis zu 3x würfeln und bei jedem Wurf Würfel rein- und rauslegen. Hat man die Bedingung der Reihe erfüllt, trägt man die gewürfelte Gesamtzahl in sein Feld ein. Wer insgesamt die höchste Zahl würfeln konnte, bekommt so viele Punkte, wie Spieler am Tisch sitzen. Die Nachfolger bekommen dann immer einen Punkt weniger.

ABER: Kann man die Bedingung nicht erfüllen, hat man die Wahl:

  1. Entweder streiche ich diese Aufgabe und bekomme keine Punkte. Oder:
  2. Ich trage meine Zahl im ersten Kribbeln-Feld ein. Dann darf man die Aufgabe noch mal versuchen, wenn man wieder dran ist.

Auch für das Kribbeln werden Punkte vergeben. Die Gemeinheit dabei: Die Zahl im nächsten Kribbeln-Feld muss höher sein als die letzte Kribbel-Zahl.

Haben alle die beiden Aufgaben eines Abschnittes erfüllt, werden noch eventuell leere Kribbel-Felder erwürfelt und dann geht es zum nächsten Abschnitt.

Im Beispielbild wären die Aufgaben von oben nach unten:

  • nur ein schwarzer Würfel
  • nur ein gelber Würfel und kein grüner
  • eine beliebige Farbe genau drei Mal
  • keine Farbe genau drei Mal
  • mehr blaue als rosa Würfel
  • genauso viele grüne wie orange Würfel

Am Ende werden die Punkte gezählt und - oh Wunder - wer die meisten davon hat, gewinnt.

Fazit

Würfelspiele mit einem gewissen "Extra" haben in letzter Zeit offenbar Hochkonjunktur. Qwixx, Qwinto, Zock'n Roll ... alles hervorragende Würfelspiele, die dem altbekannten "3x würfeln und gucken, was passiert"-Prinzip immer etwas Neues abgewinnen konnten. Und jetzt reiht sich auf sehr, sehr schöne Weise Kribbeln dazu.

Es ist unglaublich schnell erklärt, denn man muss die jeweiligen Aufgaben erst dann genau beschreiben, wenn sie an der Reihe sind. Lediglich das Prinzip der immer größer werdenden Kribbeln-Zahlen muss man den Mitspielern einbläuen. Aber dann kann es schon losgehen.

Und es bleibt auch Gott sei Dank nicht bei den sechs Aufgaben, die im Beispielbild zu sehen sind. Sechs verschiedene Zettel gibt es im Block, mit jeweils sechs verschiedenen Aufgaben. Das verspricht langen Spielspaß. Und langes Fingernägelkauen.

Das einfache Prinzip der Kribbel-Zahl, die immer größer sein muss, als die davor, ist bei Kribbeln noch ein zusätzliche "Extra". Klar, man kann - wenn man seine erste Aufgabe versemmelt hat - die gewürfelten 28 Punkte ins Kribbeln-Feld eintragen. Aber schafft man es dann auch bei Kribbeln 2 mindestens 29 Punkte zu würfeln? Und bei Kribbeln 3 mindestens 30? Und so weiter?

Für das Kribbeln werden immerhin auch Punkte vergeben. Da heißt es entweder auf Vorsicht spielen oder Augen zu und durch. Das kann beides seinen Reiz haben. Schön auch die Runden, in denen man auf Vorsicht spielen will und beim ersten Kribbeln-Feld plötzlich nur hohe Zahlen würfelt. Und man bibbert, es möge doch bitte so anhalten.

Es gibt nur eine Kleinigkeit, die an Kribbeln nicht so gut gefällt:

  • Zu zweit ist es gut, aber den extra Kick bekommt es eindeutig zu viert oder fünft. Da muss man noch mehr zocken, will man ordentlich Punkte absahnen. Da wird öfter auf den Zettel geschaut, Chancen werden öfter abgewogen ... da kommt mehr kribbelige Atmosphäre auf.

Aber dennoch kann man Kribbeln jedem ans Herz legen, der auf würfelige Spiele steht. Ideal für Gelegenheits- oder Seltenspieler, ein toller Absacker oder Aufwärmer oder auch mal für zwischendurch. Durch die handliche Packung kann man es auch schön in eine Kneipe mitnehmen und mal eine Runde Kribbeln ... da hat Ravensburger wirklich etwas sehr Originäres und Spannendes auf den Markt gebracht. Und Kribbeln schreit förmlich nach Erweiterungen und neuen Aufgaben.

Hier hoffen alle, dass die auch kommen werden. Wobei ein Verlag das natürlich nur in Erwägung zieht, wenn so ein Spiel auch gut verkauft wird. Deshalb an dieser Stelle noch mal: kaufen, kaufen, kaufen. Damit macht man nichts verkehrt.

Also: ran an die Würfel!!!

Rezension Christoph Schlewinski

'Kribbeln' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Kribbeln: 4,8 4,8, 6 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.03.16 von Christoph Schlewinski - Schnell erklärt, spannend und abwechslungsreich!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.03.16 von André Beautemps
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.03.16 von Michael Kahrmann
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.03.16 von Sandra Lemberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.05.16 von Frank Solnitzky - Simples, aber ungemein unterhaltsames und spannendes Würfelspiel. Am besten in großer Runde!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.04.18 von Monika Harke - Gekribbelt hat es bei mir bei diesem Spiel zwar nicht, trotzdem spiel ich aber ab und zu mal eine Runde mit.

Leserbewertungen

Leserwertung Kribbeln: 5,2 5.2, 11 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.03.16 von Martin Schipper - Kommt bei uns in jeder Runde gut an.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.03.16 von Susanne - Nett. Kommt aber nicht an die großen des Genres, Vegas, Heckmeck und Qwixx heran.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.03.16 von Maja
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.03.16 von Dennis L.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.03.16 von Heinz Tenk - echt nettes Spiel. Auch mit Kindern gut spielbar.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.04.16 von Tim - Fein. Fast so gut wie Quixx.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.04.16 von Hans Huehnchen - Kribbeln ist ein wahnsinnig doofer Titel für einen Kniffel-Klon. Das Spiel ist aber spannend und sorgt mit einigen Tricks und Kniffen für gute Unterhaltung - und wesentlich bessere als das verstaubte Original.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.07.16 von spielbär - Schönes Würfelspiel als Absacker und Opener geeignet. Kommt in meinen Runden in jeder Zusammensetzung gut an.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.12.16 von Peter Steinert - "Kribbeln" ist ein bemerkenswertes kleines Würfelspiel mit ziemlich hohem Suchtpotential. Die lediglich 6 Würfel/Farben, der Rundenblock und der Wertungsmodus stellen die Spieler Runde für Runde vor mehr Entscheidungsprobleme, als es zunächst den Anschein hat - zumindest ab 3 Spielern. Der Glücksfaktor ist zwar entsprechend hoch, tut aber wegen der kurzen Spieldauer auch nicht weh. Gefällt mir sehr gut!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.04.17 von Martin - Also,wenn man mit diesem Spiel die Nichtspieler nicht an den Tisch lockt, womit denn dann noch? So einfach und doch so verzwickt und letztlich ist fast alles Glücksache, aber das ist hier sowas von egal. Wie oft habe ich mich schon geärgert, wenn mir die nötigen Punkte für die nächste Kribbelwertung gefehlt haben, nur weil ich mal wieder mit dem letzten Wurf nur eine Eins gewürfelt habe oder wenn die Mitspieler schon mit dem ersten Wurf die gerade geltende Bedingung mit einem hohen Würfelergebnis erfüllt haben. Selten hat Ärgern mehr Spaß gemacht, da mir auch oft genug das Glück unverschämt hold war. Da man auch schauen muss, was die anderen so für Punktezahlen erwürfelt haben und diese überbieten sollte, kommt auch die Interaktion nicht zu kurz. Und Entscheidungen muss man auch genügend treffen, so dass man zumindest den Eindruck hat, man hätte sein Glück selbst in der Hand. Das ist jetzt schon ein ähnlicher Klassiker wie Qwixx und lässt Kniffel vergessen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.07.17 von StevieG - Kann meinem Vorredner nur beipflichten. Tolles Würfelspiel. Bei uns jetzt schon ein Klassiker!

Leser die 'Kribbeln' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'Kribbeln' auf unseren Partnerseiten