Rezension/Kritik - Online seit 03.08.2015. Dieser Artikel wurde 9317 mal aufgerufen.

Mangrovia

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Eilif Svensson
Illustration: Victor Boden
Verlag: Zoch Verlag
Rezension: Andreas Molter
Spieler: 2 - 5
Dauer: 60 Minuten
Alter: ab 10 Jahren
Jahr: 2014
Bewertung: 4,9 4,9 H@LL9000
5,2 5,2 Leser
Ranking: Platz 173
Download: Kurzspielregel [PDF]
Mangrovia

Spielziel

Auf dem kleinen Inselreich Mangrovia sucht ein Stamm Eingeborener einen Nachfolger für seinen dahinscheidenden weisen Häuptling. Begebt euch auf die Götterpfade und errichtet dort Hütten, indem ihr Kostbarkeiten und Amulette darbringt, um Häuptlingspunkte zu sammeln. Eure Weisheit und die Überzeugungskraft eurer Taten machen vielleicht gerade euch zum kommenden Häuptling.

Ablauf

Bei Mangrovia geht es darum, auf vier verschiedenen Landschaften durch die Abgabe von Kostbarkeiten (Handkarten) oder gesammelten Amuletten und der richtigen Landschaftskarte Hütten zu errichten und dafür Siegpunkte zu erhalten.

Nachdem der Spielaufbau entsprechend den Vorgaben für die teilnehmende Spielerzahl durchgeführt und der Starspieler ermittelt wurde, beginnt das Spiel.

Jede Spielrunde besteht aus drei Spielphasen:

  1. Schalen platzieren = Aktionen auswählen
  2. Boot bewegen = Aktionen ausführen
  3. Nächste Spielrunde vorbereiten.

In der ersten Spielphase setzen - beginnend mit dem Startspieler - reihum alle Spieler eine Opferschale auf eine unbesetzte Kultstätte auf dem Archipel. Damit legen die Spieler ihre beiden Aktionsmöglichkeiten für die laufende Spielrunde fest. Die möglichen Aktionen sind: Karten ziehen, Amulette sammeln, Hütten bauen und Startspieler werden.

In der zweiten Spielphase umrundet ein Boot das Archipel mit den Kultstätten und hält überall dort, wo eine Opferschale platziert wurde. Deren Besitzer darf nun die angegebene Aktion ausführen. Dabei ist es wichtig darauf zu achten, dass die Aktionen genau in der vorgegebenen Reihenfolge ausgeführt werden, zum Beispiel erst eine offene Karte aus der Auslage ziehen und anschließend eine verdeckte oder erst eine Hütte errichten und anschließend eine Karte ziehen.

Wer eine Hütte errichten möchte, muss immer eine Karte der entsprechenden Landschaft (Mangroven, Sand, Schilf oder Wasser) ausspielen. Zusätzlich muss die geforderte Zahl an Kostbarkeiten (Handkarten mit Zahlen zwischen 2 und 7) oder Amuletten genau passend abgegeben werden. Erschwerend kommt noch hinzu, dass immer nur auf zwei der vier vorhandenen Landschaftsarten gebaut werden darf. Diese werden von zwei Paradiesvögeln auf einem Orakelfelsen vorgegeben. Die bebauten Felder bringen Siegpunkte, sorgen für den Fortschritt der Amulett-Säule und zählen für die Mehrheiten auf den Götterpfaden. Außerdem gibt es zwei Sonderbereiche, den Pfahl- und den Steinplatz, mit zusätzlichen separaten Schlusswertungen.

Wer sich dazu entscheidet, Startspieler für die nächste Runde zu werden, hat zwar eine Aktionsmöglichkeit weniger, darf aber bestimmen auf welchen zwei Landschaften die Paradiesvögel in der nächsten Runde stehen.

Das Spiel endet am Ende der Spielrunde, in der ein Spieler alle seine Hütten verbaut hat.

Bei der Schlusswertung werden die acht Götterpfade, der Steinplatz, der Pfahlplatz und verbleibende Amulette gewertet. Der Spieler mit den meisten Häuptlingspunkten gewinnt.

Fazit

Mangrovia aus dem Hause Zoch ist ein sehr interessantes, gehobenes Familienspiel. Die einfachen Aktionsmöglichkeiten sind durch diverse Beschränkungen und Abhängigkeiten sehr gut miteinander verzahnt. Die Spieler werden immer wieder vor Entscheidungen gestellt, und das ein oder andere Dilemma muss gelöst werden.

Vor dem Spielspaß steht die Herausforderung, eine 8-seitige Regel lesen und verstehen zu müssen. Diese Herausforderung bewältigen aber auch Gelegenheitsspieler problemlos. Die Spielregel ist gut strukturiert, erklärt das vorhandene Material und den Spielaufbau mit vielen anschaulichen Bildern auf den ersten zwei Seiten. Auf den folgenden fünf Seiten werden der Spielablauf und die Schlusswertung mit vielen treffenden Beispielen detailliert beschrieben. Die letzte Seite widmet sich dann mehreren Spielvarianten, deren Material gleich mitgeliefert wird.

Womit wir beim Spielmaterial wären. Auch hier lässt Mangrovia keine Wünsche offen: mehr als 70 sehr gut verarbeitete Holzteile, ebenso viele dicke Pappplättchen und 85 Spielkarten. Sowohl der Spielplan als auch die Spielkarten und Pappplättchen sind übersichtlich und stimmungsvoll illustriert. Einzig die etwas wahllos wirkende Verteilung der Zahlen auf den Feldern des Spielplans stört hier den Gesamteindruck ein wenig. Bei der Suche nach passenden Feldern zum Hüttenbau wirkt die Anordnung der Zahlen manchmal wie ein Suchbild und sorgt damit für unnötige Downtime.

Spätestens nach der ersten Spielrunde haben alle Spieler die Mechanik und den Ablauf einer Spielrunde verstanden. Nun beginnt für sie der Kampf um die besten und ertragsreichsten Plätze für ihre Hütten.

Hier bietet Mangrovia eigentlich nicht viel Neues. Es geht um Mehrheiten und das Dilemma, sich diese nachhaltig zu sichern. Durch gezielte Beschränkungen für den Bau der Hütten und die Auswahl der Aktionen bietet Mangrovia aber dennoch genug Spielraum für verschiedene Strategien, direkte Interaktion und leider auch Grübelei. Jeder Spielzug will gut geplant sein und scheitert dennoch oft genug an den Beschränkungen, nur auf zwei der vier Landschaftsarten bauen zu können oder die Anzahl an Kostbarkeiten und Amuletten genau passend abgeben zu müssen. Außerdem kann es auch vorkommen, dass ein anderer Spieler genau vor dem eigenen Spielzug das geplante Feld mit dem Bau einer Hütte blockiert. Man sollte also immer einen Plan B im Hinterkopf haben, um gewählte Aktionen auch wirklich nutzen zu können.

Bei der Auswahl der Aktionen ist das nächste Dilemma vorprogrammiert. Mit dem Einsatz der Opferschale legen die Spieler nicht nur ihre Aktionsmöglichkeiten fest, sondern müssen sich dabei auch mit deren festgelegter Reihenfolge auseinandersetzen: „Will ich unbedingt als Erster bauen? Wenn ich zwei Hütten auf verschiedenen Feldern errichten möchte, nehme ich in Kauf, dass eventuell zwei Spieler vor mir Hütten bauen dürfen. Womöglich noch auf Plätzen, auf die ich selbst bauen möchte! ...“

Dasselbe gilt für den Kartennachschub. Die Aktionsmöglichkeiten, möglichst variabel Karten ziehen zu dürfen, passen oft auch nicht immer zu der Bauaktion, die man machen möchte. Wenn ein Spieler besonders viele Karten nachziehen oder Startspieler werden möchte, muss er sogar komplett auf eine Bauaktion verzichten. Dafür hat er aber den Vorteil, sehr zur Freude oder zum Leid seiner Mitspieler, die beiden Paradiesvögel auf dem Orakelfelsen auf die von ihm gewünschten Landschaften setzen zu können. Mangrovia lebt davon, hier das richtige Timing zu finden, um immer sinnvolle Aktionen ausführen zu können.

Das Spiel funktioniert in allen angegebenen Spielerzahlen von zwei bis fünf Spielern. Bei zwei und drei Spielern gibt es kleine Regelanpassungen, die den Charakter des Spiels aber nicht verändern. So spielen die Spieler mit zwei Opferschalen pro Spielrunde, und einige Bauplätze werden mit neutralen Hütten belegt. Auch die Altersangabe von 10 Jahren und die Spieldauer von ca. 60 Minuten sind passend gewählt. Wobei in unseren Testrunden die Erstpartien länger als eine Stunde dauerten.

Mit Mangrovia erhält man ein solides Mehrheitenspiel mit sehr gutem Spielmaterial und einfachen, schnell zu erklärenden Regeln, welches aufgrund seines leichten Einstiegs und seiner vielen Dilemmas lange Zeit seinen Spielreiz behält. Ich kann hier abschließend nur jedem eine Testpartie empfehlen.

Rezension Andreas Molter

Video


'Mangrovia' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Mangrovia: 4,9 4,9, 13 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.07.15 von Andreas Molter
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.12.14 von Michael Kahrmann
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.01.15 von Horst Sawroch - Sehr interessanter Mechanismus, Punktevergabe etwas unausgewogen (Mittelfelder)
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.01.15 von Clemens Schollenberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.01.15 von Regina Molter - Tolles Familienspiel! Immer wieder gerne!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.02.15 von Roland Winner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.05.15 von Rolf Braun - Mal wieder ein Mehrheitenspiel mit durchaus frischem Wind und Kniff.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.08.15 von Rene Puttin - Sehr schönes, lockeres Mehrheitenspiel mit toller Optik und netten Mechanismen. Kein Überflieger, aber sehr guter Durchschnitt. (5-)
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.08.15 von Peter Zanow - Schöne Optik, nett gemachtes Mehrheitenspiel, wo man allerdings auch schon leicht die Übersicht verlieren kann.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.08.15 von Christoph Schlewinski - Sehr variantenreich, sehr geschickt konzipiert, tolle Ausstattung. Muss man mal spielen!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.08.15 von Michael Andersch - Zu fünft sind die Optionen jeweils doch etwas dürftig - Mangrovia gewinnt leider nicht mit wachsender Spielerzahl auch an Spielreiz. Ausgesprochen ansprechende Farbwahl und Optik!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.08.15 von Mahmut Dural - Solide 7 von 10 Punkten. Aufgerundete 5 von 6 Punkten. Schönes Familienspiel, welches in jeder Konstellation einwandfrei funktioniert, rund läuft mit einer wirklich knackigen und kurzweiligen Spieldauer. Daher auch die 6 Punkte in Sachen Spielbarkeit. Material ist wertig. Keine Restspäne etc. Spielreiz für Vielspieler: Man sammelt Karten und baut immer nur Hütten, da fehlt das "auf vielen Hochzeiten mittanzen können", aber das ist Meckern auf hohem Niveau. Als Familienspiel, sehr sehr empfehlenswert und das ist was bei Mangrovia zählt.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.09.15 von Silke Hüsges

Leserbewertungen

Leserwertung Mangrovia: 5,2 5.2, 18 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.01.15 von Koeppquist - Sehr schönes Mehrheitenspiel
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.01.15 von Maja - Sehr schönes, wenn auch abstraktes Spiel in gewohnt guter Zoch Qualität.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.01.15 von Dennis L.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.01.15 von Hans Huehnchen - Trotz einfacher Regeln sehr knifflig beim Spielen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.01.15 von Dencer - Sehr schönes Familienspiel.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.01.15 von Andreas Arnold - Ich war angenehm überrascht von dem schönen Spiel. Bin gerne wieder dabei bei der nächsten Runde!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.01.15 von Torsten Sammet - Gut designtes und ausbalanziertes Mehrheitenspiel, in allen Besetzungen gleich gut.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.01.15 von vanM - Schöner Mechanismus zur Aktionenauswahl. Hat einige Glückskomponenten durch das Ziehen der Karten und die feste Spielereihenfolge. Insgesamt ein gut gemachtes Mehrheitenspiel, das als gehobener Absacker mit Strategiepotential sehr ordentlich ist.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.02.15 von Waiko - Nein, "hipp" ist es nicht. Einfach nur ein wirklich gutes Spiel alter Schule mit einem trickigen Aktionsmechnismus mit würzigen Entscheidungskonflikten, die dem Spieler nicht durch Übermäß Vielfältigkeit vortäuschen. Hier muss man wirklich "auf den Punkt" entscheiden. Stark.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.03.15 von Christian B. - Sehr schönes Mehrheitenspiel mit einem pfiffigen Einsetzmechanismus. Sowohl Gelegenheits- Familien- als auch Vielspieler geeignet. Würde mich nicht wundern ,wenn es beim grauen Pöppel mit in der Auswahl wäre. Hat mir sehr gut gefallen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.08.15 von Jürgen - Spannendes Mehrheitenspiel mit originellen, stimmungsvollen Einsetzmechanismus. Anspruchsvoll, aber nicht so überdreht wie manch andere Neuerscheinung.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.08.15 von Martin Schipper - In jeder Besetzung gut spielbares Mehrheitenspiel.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.08.15 von Heinz Tenk - Schließe mich meinem Vorbewerter an
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.08.15 von Dieter Schmitz - Schönes und gutes Familienspiel.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.08.15 von Gülsüm Dural - Aufgerundete 5 Punkte. Sehr gutes Familien-Mehrheitenspiel.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.09.15 von Peter - Schönes Mehrheiten-Spiel mit einfachen Regeln, innovativem Zugmechanismus ohne viel downtime.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.11.15 von Martin - Hervorragend für zwei Spieler geeignet. Sehr gut austarierte Möglichkeiten zu Siegpunkten zu kommen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.12.15 von Torsten

Leser die 'Mangrovia' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'Mangrovia' auf unseren Partnerseiten