Rezension/Kritik - Online seit 10.04.2012. Dieser Artikel wurde 3816 mal aufgerufen.

Level X

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Stefan Risthaus
Illustration: Dennis Lohausen
Verlag: Schmidt Spiele
Rezension: Franky Bayer
Spieler: 2 - 4
Alter: ab 8 Jahren
Jahr: 2010
Bewertung: 3,8 3,8 H@LL9000
4,3 4,3 Leser
Ranking: Platz 2745
Download: Kurzspielregel [PDF]
Level X
Erweiterungen/Hauptspiel:Level XI
Auszeichnungen:2010, Golden Geek Bestes abstraktes Spiel Nominierung2010, Spiel des Jahres Empfehlungsliste2011, Golden Geek Bestes abstraktes Spiel Nominierung

Spielziel

Man sollte meinen, es wäre nur von Vorteil, wenn man so viele Spiele kennt wie ich. Meine Sammlung besteht zurzeit immerhin aus fast 2400 Spielen. Tatsächlich fällt es mir relativ leicht, wenn ein neues Spiel auf den Tisch kommt. Ich vergleiche mit anderen Spielen, erkenne Ähnlichkeiten in Spielmechanismen, errate die Intentionen des Spieleautors, und verstehe auf diese Weise ziemlich schnell, wie das Spiel funktioniert, worauf es ankommt, etc.

Manchmal allerdings kann dieses Wissen auch zur Bürde werden. Das Vergleichen mit bekannten Spielelementen kann dazu führen, dass ich völlig neue, von der Norm abweichende Ideen übersehe oder nach einer bereits zur Gewohnheit gewordenen Art und Weise handle.

Ablauf

Letzteres ist mir kürzlich erst passiert. Bei Level X, einem neuen Spiel aus der Easy-Play-Serie von Schmidt Spiele, müssen vier Würfel geworfen und daraus Würfelgruppen gebildet werden. Als Kenner und Liebhaber der Spieleklassiker Can't Stop und Choice neige ich dazu, Würfelpaare zu bilden, was zwar nicht grundsätzlich falsch wäre, mich aber in meinen Möglichkeiten stark einschränkt, denn die Würfelgruppen bei Level X können aus 1 bis 4 Würfel bestehen.

Mit den gebildeten Würfelkombinatonen versucht man dann, die eigenen Figuren auf dem Spielplan vorwärts zu ziehen, um möglichst viele Punkte zu erzielen. Der Spielplan zeigt 6 Reihen mit den Werten 5 bis 10. Die beiden Reihen 5 und 6 sind jeweils 4 Felder lang, die Reihen 7 und 8 bestehen nur mehr aus 3 Feldern. Am kürzesten sind die Reihen 9 und 10, welche lediglich 2 Felder lang sind. Für jede Kombination rückt man auf der Reihe mit der entsprechenden Summe um ein Feld vor. Erreicht man das letzte, mit einem "X" gekennzeichnete Feld einer Reihe, darf man sich einen der daneben liegenden Chips mit demselben Wert nehmen. Steht man bereits auf einem X-Feld, darf man jedes Mal, wenn man aufgrund einer Würfelkombination noch ein Feld weiter ziehen dürfte, einen weiteren Chip einsammeln.

Bonuspunkte erhält man zudem noch, wenn man von jedem der 6 Werte einen Chip vorweisen kann. Der erste Spieler, dem dies gelingt, darf sich das wertvollste Bonusplättchen nehmen, das stolze 15 Bonuspunkte einbringt. Die nächsten Plättchen sind dann 12, 9 und schließlich nur mehr 6 Punkte wert.

Das Spiel endet, sobald entweder alle Bonusplättchen vergeben oder die Chips von drei Reihen leer geräumt wurden. Je höher der Wert, umso weniger Plättchen gibt es davon, was den Kampf um diese Reihen, besonders in Hinblick auf die recht vorteilhaften Bonusplättchen, noch verschärft. Wer schlussendlich mit seinen gesammelten Chips und Bonusplättchen auf die höchste Gesamtsumme kommt, gewinnt das Spiel.

Fazit

Gleich eines vorweg: Level X ist ein lupenreines Würfelspiel. Wer auf taktische oder gar strategische Spiele ohne jeden Glücksfaktor steht, sollte daher von diesem Spiel besser die Finger lassen. Es muss aber - wie es so schön heißt - nicht immer Kaviar sein. Wer einmal - sei es zur Entspannung, für zwischendurch oder zum Abschluss eines anstrengenden Spieleabends - etwas leichtere Kost sucht, ist mit diesem Spiel recht gut bedient. Denn er findet ein kurzweiliges Spiel vor, bei dem es naturgemäß stark auf das Würfelglück ankommt, das aber den Spielern dennoch genug Möglichkeiten bietet, verschiedene Würfelkombinationen zu bilden. Dafür sorgt auch die gelungene Regelung, bei mehreren 1ern alle diese Würfel bis auf einen auf eine beliebige Augenzahl drehen zu dürfen. Deshalb hat man nie das Gefühl, dass das Spiel ausschließlich von den Würfeln gesteuert wird.

Auch die Interaktion stimmt. Während auf allen anderen Feldern beliebig viele Figuren stehen dürfen, ist auf den X-Feldern nur Platz für eine einzige Figur. Das bedeutet, dass man eine bereits auf so einem Feld stehende Figur verdrängt und seinem Besitzer zurückgibt. Wegen der Möglichkeit, dort viele Punkte abzusahnen, sind diese Felder ziemlich umkämpft, schließlich will man es ja keinem Mitspieler vergönnen, auf allzu einfache Weise Punkte zu sammeln. Und tatsächlich gelingt es nur selten einem Spieler, sich kampflos eine bestimmte Reihe zu sichern. Die begrenzte Anzahl an Plättchen verschärft den Konkurrenzkampf noch zusätzlich. Ärgerpotential ist - wie man sieht - also zur Genüge vorhanden.

Für ein Zockerspiel besitzt es meiner Meinung nach das richtige Maß an Einfluss, bietet Raum für ein wenig Interaktion und auch die Spieldauer ist genau richtig, um vielleicht noch eine zweite oder dritte Partie anzuschließen. Es gehört somit zu den besseren Spielen der Easy-Play-Reihe, es ist schnell erlernt, schnell gespielt und ideal für eine gute Viertelstunde lockerer, unbeschwerter Unterhaltung.

Wenn ich auch eingangs davon geschrieben habe, dass alte Spielgewohnheiten bisweilen hinderlich sein könnten, so muss ich doch zugeben: So kompliziert ist Level X nun auch wieder nicht, dass die Umstellung nicht doch noch innerhalb der ersten Partie zu schaffen ist ...

Rezension Franky Bayer

'Level X' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Level X: 3,8 3,8, 4 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.11.11 von Franky Bayer - Ganz nett trifft es eigentlich punktgenau!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.03.10 von Roland Winner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.11.11 von Sandra Lemberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.05.14 von Rolf Braun - Wieder ein sehr schönes Spiel der EasyPlay Reihe. Für zwischendurch oder als Absacker oder wenn mal Nichtspieler neugierig werden. Gerade noch eine 5.

Leserbewertungen

Leserwertung Level X: 4,3 4.3, 10 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.04.10 von Timber
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.04.10 von Björn Kalies
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.04.10 von Marco Stutzke
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.05.10 von Markus Schmidt - Je mehr Spieler, desto besser. Spielplan ist etwas klein. Bei 4 Spielern wirds kuschelig auf dem Spielplan und man wirft schon einmal paar Spielsteine um. Kommt immer gut an, als Startspiel oder als Absacker.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.11.10 von websmurf - Zur Zeit mein Lieblingsspiel für zwischendurch. Spielt sich gut zu zweit, je mehr Leute dazu kommen, desto spassiger wird es. Man muss immer die Gegner im Auge behalten, damit man möglichst zuerst die Bonusplättchen abräumt. Wir spielen es wechselnd mit der Lucky-Loser Regel bei den 1ern und ohne. Bei 4 Spielern wird es eng auf dem Spielbrett, dafür ist das Spiel sehr kompakt. Dadurch hat es sogar den Weg in unseren Urlaubskoffer gefunden (ohne die Schachtel). Wer gerne würfelt und noch einen Absacker sucht, der kann bedenkenlos zugreifen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.04.12 von Detlef Vanis - So la la
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.04.12 von spielbär - Gehört in die Kategorie landet oft auf dem Spieletisch in verschiedenen Spielerunden. Weil kurz, spannend und gut. Der geniale Opener oder Absacker.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.04.12 von Edwin - Schönes Spiel das sich auch gut zum Start oder als Absacker speilen läßt.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.04.12 von AS - Immer wieder gut. Kommt bei oft auf den Spieletisch.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.04.12 von docholz - Klein, fein, gut. So bringt man auch Spielemuffel an den Spieltisch.

Leser die 'Level X' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'Level X' auf unseren Partnerseiten