Rezension/Kritik - Online seit 17.07.2005. Dieser Artikel wurde 7464 mal aufgerufen.

Fjorde

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Franz-Benno Delonge
Illustration: Christof Tisch
Jörg Asselborn
Verlag: Hans im Glück
Rezension: Uta Weinkauf
Spieler: 2
Dauer: 45 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Jahr: 2005
Bewertung: 3,2 3,2 H@LL9000
3,6 3,6 Leser
Ranking: Platz 4365
Fjorde

Spielziel

In Fjorde erkunden 2 Spieler eine Fjordenlandschaft. Nachdem das neue Land gründlich erforscht wurde, versuchen sich die Spieler einen möglichst großen Teil zu sichern. Der Spieler, dem es gelingt den größeren Teil des Landes sein Eigen zu nennen, gewinnt das Spiel.

Ablauf

Jeder Spieler wird zu Beginn mit 4 Höfen und 20 Felder in der gleichen Farbe ausgestattet. Zu Spielbeginn werden noch die 3 Startplättchen positioniert und der Zugstapel mit den weiteren 37 Landschaftsplättchen bereit gelegt und schon kann es losgehen:

  • Die Entdeckung

Entdeckt wird, indem man ein Landschaftsplättchen zieht und dieses passend anlegt. Das Plättchen das angelegt wird, muss mit mindestens 2 Seiten an die bereits ausliegenden passen. Kann man das gezogene Plättchen nicht anlegen, legt man es zur Seite in die offene Auswahl und zieht so lange nach, bis angelegt werden kann. Die Spieler haben ab jetzt die Möglichkeit anstelle vom verdeckten Nachzugstapel ein Plättchen aus der offenen Auswahl zu wählen und anzulegen.

Nach Anlegen eines Plättchens muss sich der jeweilige Spieler entscheiden, ob er einen seiner 4 Höfe setzen möchte. Höfe dürfen nur auf Ackerland und auf das zuletzt gelegt Plättchen gesetzt werden. Sobald das letzte verdeckte Plättchen aufgedeckt und abgelegt wurde, endet die Entdeckungsphase und es beginnt die Landnahme.

  • Die Landnahme

Es startet der Spieler mit der Platzierung seiner Felder, der zuletzt ein Lanschaftsplättchen regelkonform anlegen konnte. Das erste Feld das gelegt wird, muss benachbart zu einem seiner Höfe gelegt werden und darf nur auf unbesetztes Ackerland gelegt werden. Alle weiteren Felder können ebenfalls an einen Hof oder an ein bereits gelegtes Feld eigener Farbe gelegt werden.

Die Landnahme ist sofort beendet, wenn von beiden Spielern keine Felder mehr gelegt werden können.

  • Die Wertung

Für die Wertung werden die Felder von jedem Spieler gezählt und notiert. Die Höfe werden dabei nicht berücksichtigt. Der Spieler, der nach 3 Runden die meisten Punkte sammeln konnte, gewinnt das Spiel.

Fazit

Das Spielmaterial ist gut gelungen, jedoch ist die Grafik kein wirklicher Hingucker. Die kleinen Hexplättchen sind aus relativ dicker Pappe und sehr ordentlich verarbeitet. Immer wieder gerne gesehen: Spielfiguren aus Holz!

Die Spielregel ist wirklich nur auf das Wesentliche beschränkt und ermöglicht durch gute Beispiele und Abbildungen einen schnellen Einstieg. Das Spiel ist somit in 2 Minuten erklärt und man kann mühelos einsteigen.

Der Spielverlauf ist sehr flüssig und lebt eigentlich von dem Kampfgeist der Spieler. Dümpelt man so vor sich hin, kann das Spiel langweilig wirken und verliert ungemein an Spielspaß. Das "dem Mitspieler nichts gönnen können" wird bei Fjorde ganz groß geschrieben.

Jeder Spieler versucht seine Höfe möglichst geschickt zu platzieren, um später seine Felder günstig legen zu können. Etwas Stimmung kommt ins Spiel, wenn man versucht, Plättchen die momentan zu Gunsten des anderen Spielers angelegt werden müssten, in die offene Auslage zu legen. Gelingt dies, ohne dass der andere Spieler davon überzeugt ist, dass das Plättchen doch einen guten Platz gefunden hätte, hat man somit die Möglichkeit vielleicht ein oder zwei Runden später, das Plättchen wieder aus der offenen Auslage zu seinem eigenen Vorteil zu platzieren.

Hat man erst einmal einen Hof gesetzt, versucht man ihn mit Ackerland zu umbauen oder zumindest in die Nähe weitere Plättchen zu legen, um seinen Einzugsbereich zu vergrößern. Gestaltet man sein Land jedoch zu lukrativ, bekommt man schneller als einem lieb ist einen neuen Nachbar, der ebenfalls Gefallen an diesem Stückchen Land gefunden hat.

In der Landnahme es ist sinnvoll, möglichst früh einen bestimmten Teil des Ackerlandes so abzusperren, dass es für den anderen Spieler schlecht oder gar nicht mehr möglich ist dieses Land selbst einzunehmen. Wenn es nichts mehr zu umkämpfen gibt, kann man sich in aller Ruhe auf die noch umstrittenen Bereiche konzentrieren und am Ende sein gesichertes Ackerland ohne Kampf besetzen.

Fjorde ist ein nettes kleines Legespiel mit wenig Tiefgang. Es spielt sich recht locker von der Hand und ab und zu kommt es mal zu kleineren Verzögerungen, wenn ein Spieler einen geeigneten Platz für das Landschaftsplättchen sucht. Ist man erst einmal in der Phase der Landnahme angekommen, gewinnt das Spiel an Tempo. Beide Spieler legen abwechselnd ihre Felder, dies geschieht meist sehr zügig - immer in der Hoffnung, dass der Gegner vielleicht eine gute Stelle übersieht.

In unseren Spielrunden konnte dieses Spiel nicht wirklich überzeugen, jedoch sollte man es auf eine Testpartie ankommen lassen. Ob für den Spielspaß jeweils 3 Runden pro Spiel nötig sind ... einfach mal selbst testen.

Rezension Uta Vollmer

'Fjorde' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Fjorde: 3,2 3,2, 10 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.07.05 von Uta Weinkauf
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.04.05 von Rolf Braun - Nix wirklich neues oder innovatives. Mir scheint das Delonge mit Fjorde sein altes Hellas nochmal neu und zugegebenermassen besser aufgearbeitet hat. Pingvinas ( Günter Cornett) meets Carcassone oder so ähnlich. Und das Cover ist ja wohl das scheußlichste Cover bei HiG seit Willi! Spielreiz 3,5
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.04.05 von Kathrin Nos
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.04.05 von Nicole Biedinger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.04.05 von Hans-Peter Stoll
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.04.05 von Roland Winner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.07.05 von Michael Andersch
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.07.05 von Frank Gartner - Ein Spielchen zwischendurch macht durchaus Spaß. Ein Durchgang ist dann aber auch ausreichend.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.03.07 von Rene Puttin
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.05.07 von Peter Nos

Leserbewertungen

Leserwertung Fjorde: 3,6 3.6, 11 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.07.05 von Robert Vötter - Der Aufbau ist recht nett,aber das Ablegen von den "Feldern" eher fad (Man kann kaum etwas machen). Meistens spielen wir nur 1-2 Durchgänge,3 sind einfach zu mühsam. Irgendwie fehlt der letzte Schliff. Muß man nicht unbedingt haben und wird sicher bald von der Bildfläche verschwunden sein
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.07.05 von Sarah Kestering
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.07.05 von Wello - Soooo schlecht ist es nun auch nicht :-)
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.07.05 von Braz - Nettes Spiel..leider aber nicht mehr !
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.07.05 von Denis Fischer - Nichts Neues, nichts aufregendes, nichts was irgendwie wirklich zu Reizen versteht. Grafik & Material sind ok, aber irgendwie ist schon in der kleinen Schachtel noch weniger Spielspass. Vielleicht mal zwischendurch, weils nicht so lange dauert. Oder dann doch lieber Architekton?
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.10.05 von WebSmurf - Als kleines Spiel zwischendurch gefällt mir Fjorde sehr gut. Man muss nicht zu viel grübeln und eine Partie ist schnell beendet. Die 3 Runden Wertung haben wir noch nie so gespielt. Wir nehmen jede Partie für sich. Empfehlenswert.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.07 von Beate Bindrim - Hat der Gegenspieler erst mal seine Hütten günstig gesetzt, kann man beim Belegen der Felder manchmal wirklich dumm aus der Wäsche gucken - vielleicht bin ich ja aber auch einfach nur zu dumm für das Spiel...*g*
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.05.07 von BlueYeti - Gelegentlich ok, als Lückenfüller, aber man kann es auch ganz schnell vergessen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.12.07 von Steffi Reusch - Wunderschöne Grafik, passt als Warm-Up vor Carcassonne oder Siedler, macht aber auch so Spaß. Passt in eine Teedose und kommt so bei uns immer mit in den Urlaub!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.01.08 von Steffen Hilger - Wir spielen immer 3 "Gewinnsätze". Glück oder Pech beim Nachziehen der Plättchen ist somit recht ausgeglichen und die erforderlichen 3 mal 20 Minuten sind sehr kurzweilig!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.11.10 von Ulrich Roth - Ein Spiel, das uns großen Spaß macht, mit mehr interessanten Entscheidungen, als manche glauben (vor allem beim Platzieren der Häuschen). Die Punktzahlen dreier Spiele zu addieren, ist allerdings Quatsch (weil sich hart erkämpfte knappe Siege dann kaum lohnen). Wir spielen nur Einzelpartien oder Serien auf Anzahl der Gewinnpartien. (Korrektur der Rezi: Mit der Landnahme beginnt der Spieler, der NICHT das letzte Plättchen angelegt hat.)

Weitere Informationen zu 'Fjorde' auf unseren Partnerseiten