Rezension/Kritik - Online seit 25.11.2005. Dieser Artikel wurde 6213 mal aufgerufen.

Shear Panic

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Fraser Lamont
Gordon Lamont
Illustration: Gabriela Silveira
Paolo Chiari
Verlag: Fragor Games
Rezension: Frank Gartner
Spieler: 3 - 4
Dauer: 45 Minuten
Alter: ab 10 Jahren
Jahr: 2005
Bewertung: 4,2 4,2 H@LL9000
4,0 4,0 Leser
Ranking: Platz 2370
Shear Panic

Spielziel

Wer von uns mag denn nicht diese putzigen "Mäh" schreienden Wollknäule? Spätestens seit dem Trickfilm "Unter Schafen" mit den Knetfiguren "Wallace & Gromit", haben Schafe Kultcharakter. Auch so manches Spiel bediente sich diesen Themas - nun auch die Gebrüder Lamont aus Schottland. Doch hält der Spielspaß das, was die Optik verspricht?

Ablauf

Im Zentrum des Spielgeschehens stehen die Schafe, die stets zu einem Pulk zusammen gepfercht stehen. Die Schafsherde besteht aus einem schwarzen Schaf und je zwei Schafen pro Spieler. Die Schafe eines Spielers sind farblich gekennzeichnet und damit eindeutig zugeordnet.

Die Aufgabe der Spieler ist es die Anordnung der Schafe so zu verändern, dass diese am Ende eines Spielzugs möglichst viele Siegpunkte bringen. Um die Anordnung zu verändern, können die Spieler reihum Befehle ausführen. Hierfür steht jedem Spieler ein Tableau mit einer Befehlsauswahl zur Verfügung. Mit diesen Befehlen lassen sich Schafsreihen oder Einzelschafe waagrecht, senkrecht oder diagonal verschieben, Schafe können übersprungen werden, die gesamte Herde dreht sich um 90° usw. Sobald durch eine Verschiebung ein Schaf oder eine Teilherde vom Rest abgetrennt wurde, rückt diese im Anschluss wieder an die Hauptherde heran.

Ein einmal ausgeführter Befehl wird auf dem Tableau markiert und kann im Spielverlauf nicht noch einmal ausgeführt werden. Die Möglichkeiten dezimieren sich folglich im Spielverlauf. Doch wofür gibt es Siegpunkte? Nun dies hängt davon ab, in welcher Spielphase man sich befindet. Mit dem Ausführen der Befehle treibt man einen Wertungsstein stets 1-3 Felder auf einem Parcours voran. Dieser Parcours teilt sich in 4 Abschnitte auf und bestimmt den Wertungsmechanismus:

  • Im ersten Abschnitt versuchen die Spieler stets ihre beiden Schafe zusammen zu halten. Je näher die Schafe am Ende ihres eigenen Spielzugs aneinander stehen, desto mehr Punkte gibt es.
  • Im zweiten Abschnitt gibt es zwei Wertungen, die ausgelöst werden, sobald der Wertungsstein das entsprechende Feld betritt. Der freundliche Widder mit dem Namen "Roger Jam" steht mit einem Blumenstrauß vor der Herde und alle Schafe versuchen nun in die erste Reihe zu kommen. Je weiter vorne ein Schaf in den beiden Wertungsphasen steht, desto mehr Punkte gibt es.
  • Nach Ablauf der ersten Spielhälfte gewinnt das schwarze Schaf an Attraktivität, denn die eigenen Schafe versuchen von nun an am Ende ihres Spielzugs dem schwarzen Schaf möglichst nahe zu kommen.
  • Was lustig begann wird nun bitterer Ernst! Der Scherer kommt und möchte die Schafe scheren. Was tun? Klar, immer schön in die hinteren Reihen marschieren. Sollen doch die anderen Schafe erst einmal ihre Wolle abgeben. Auch hier gibt es wieder zwei Wertungen. Während die hintersten Schafe die meisten Punkte kassieren, werden die Schafe in der ersten Reihe rasiert und werden punktlos aus dem Spiel genommen.

Sobald der Wertungsstein das Parcours-Ende erreicht hat, endet das Spiel. Der Spieler mit den meisten Punkten ist der Sieger.

Fazit

Das Material: Shear Panic erregte in Essen 2005 durch sein Material größte Aufmerksamkeit! Die goldigen Schafe, sowie die zwei Zusatzfiguren Scherer und Steinbock aus einer Art Ton-Material sind eine Augenweide und wirken sich damit schon automatisch spielspaß steigernd aus. Da stört es auch nicht, dass Zählleiste und Befehlstableau lediglich laminierte Ausdrucke sind. Allein das Material ist sicher einen Kauf wert.

Die Regeln: Das Regelschreiben ist eins der schwierigsten Dinge überhaupt, was wir auch am Beispiel von Shear Panic feststellen konnten. Das Regelstudium des im Grunde recht einfachen Spiels erfordert durchaus seine Zeit und kann zu diversen Verwirrungen führen. Eine bessere Strukturierung wäre hier wünschenswert gewesen!

Das Spiel: Das Spielprinzip verfügt über pfiffige Elemente. Durchaus interessant ist die Idee, mit den Befehlen gleichzeitig Einfluss auf den Spielfortschritt nehmen zu können und damit das aktuelle Spielziel zu modifizieren. Damit es in Sachen Wertung keine Ungerechtigkeiten gibt, wird für 3 und für 4 Spieler jeweils eine separate Zählleiste zur Verfügung gestellt.

Der Einfluss der Mitspieler macht einen großen Anteil aus, da diese meist auch fremde Schafe verschieben können oder müssen. Besonders gemein ist die Drehung der gesamten Herde um 90°, denn dieser verändert beim Steinbock und dem Scherer nahezu alles. Schnell kann man so von einer Außenseiterposition ins Zentrum des Geschehens kommen, aber auch umgekehrt. Wer hier Pech hat, kann auf diese Weise schnell in die Fuchteln des Scherers geraten. Man sollte also kein Spiel mit einer übermäßigen Spieltiefe erwarten.

Da sich im Verlauf einer Runde stets viel verändert, macht das Planen eines eigenen Spielzugs erst dann Sinn, wenn man wieder am Zug ist. Dies kann eine Partie bisweilen etwas zäh gestalten. Langsamdenker sind deshalb Garanten für die Absenkung des Spielspaßes. Nur wenn Shear Panic halbwegs flott gespielt wird, kommt Laune auf und macht dann auch wirklich Spaß. In unseren Runden waren die Reaktionen deshalb durchwachsen; positive aber auch zweifelnde Stimmen waren darunter.

Machen wir uns nichts vor: Ohne die drolligen Schafe hätte Shear Panic sicher nicht die Resonanz bekommen - man bedenke, auf der Spiel '05 in Essen war das Spiel in einer Auflage von 500 Stück bereits vor Messebeginn ausverkauft und weit über 300 Spieler warten bereits auf eine Neuauflage. Dennoch stecken interessante Ideen im Spiel, die Spaß machen können und für den Preis von 20 Euro ist dieses Spiel ein eindeutiges Schnäppchen! Wir dürfen also gespannt sein, mit welchen Ideen die Fragor-Schotten nach Leap Frog und Shear Panic im nächsten Jahr aufwarten werden.

Rezension Frank Gartner

'Shear Panic' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Shear Panic: 4,2 4,2, 11 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.11.05 von Frank Gartner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.10.05 von Uta Weinkauf - Die Schafe sind einfach klasse! Tolles Spielmaterial!!!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.10.05 von Carsten Pinnow - Ein Spiel, das man sich schon wegen der tollen Figuren kaufen muss! Für das eigentliche SPIEL gibt's aber nur 4 Punkte :)
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.11.05 von Jochen Traub
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.11.05 von Roland Winner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.11.05 von Michael Andersch - OK, die Schafe sind nett. Aber der Rest ist dann doch eher Durchschnitt (Spielprinzip) oder darunter (übriges Spielmaterial).
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.12.05 von Jost Schwider - Superniedliche Schafe (Tipp: nach jedem Zug "Määäh" sagen!) - aber für meinen Geschmack zu wenig planbar.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.12.05 von Bernd Eisenstein - Das Spiel lebt von den niedlichen Schafen. Ansonsten sehr unplanbar, wenn man nicht zufällig eine Wertung auslösen kann.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.05.07 von Kathrin Nos - Die Unterteilung des Spiels in 4 ganz unterschiedliche Phasen bringt nicht nur Abwechslung, sondern sorgt auch für Dynamik - dies war schon eine besondere Stärke von Leapfrog, dem Vorgängerspiel. Wenn man bereits etwas Spielerfahrung mit Shear Panic gesammelt hat, beginnt man mehr auf Details zu achten wie z.B. das gezieltere Auslösen der Sheep Panic durch den Zeitstein.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.05.07 von Peter Nos
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.03.10 von Horst Sawroch

Leserbewertungen

Leserwertung Shear Panic: 4,0 4.0, 5 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.11.05 von Humphrey Clerx
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.11.05 von Thomas Kühnemann
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.01.06 von Michael Stubenrauch - Ich finde für 20 € war Shear Panic ein Schnäpchen über das ich froh bin es zu besitzen.Was mich ein bischen störte ist der lieblos gemachte Rest (natürlich außer den Schafen) des Spielematerials Weshalb es bei der Aufmachung nicht zur 6 gereicht hat.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.01.06 von Tom Hilgert - Schade, Schade aber meine Schafherde garst jetzt wieder in der schottischen Heimat dank Ebay. LEAPFROG ist das weitaus bessere Spiel der LAMOND -Brueder
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.01.06 von André Beautemps - Why is it better to f*** a sheep on the edge of a cliff? Because it pushes back harder.

Leser die 'Shear Panic' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'Shear Panic' auf unseren Partnerseiten