Rezension/Kritik - Online seit 17.02.2008. Dieser Artikel wurde 7054 mal aufgerufen.

Gangster

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Thorsten Gimmler
Verlag: AMIGO Spiel + Freizeit GmbH
Rezension: Peter Nos
Spieler: 2 - 4
Dauer: 90 Minuten
Alter: ab 10 Jahren
Jahr: 2007
Bewertung: 3,6 3,6 H@LL9000
3,1 3,1 Leser
Ranking: Platz 4202
Gangster

Spielziel

„Literatur mit Spielen zu verbinden ist momentan modern. Ludo Art Amigo versucht dabei einen etwas anderen Weg einzuschlagen. Mit Gangster erschienen erscheint nach dem Bildband und ein Spiel im gleichen Design zum selben Thema. Die Gestaltung des Spiels ist wirklich gelungen und hebt sich angenehm von bekannten spielerischen Einerleigrafiken ab.“ – Halt, gab es das nicht schon mal? Ältere Mitleser werden sich vielleicht erinnern: Anno 2006 illustrierte Robbert Nippon schon einmal ein Spiel namens Gangster im Umfeld der Prohibition. Beim Stil des Grafikers, dem Namen und dem Thema enden aber schon die Gemeinsamkeiten.

Ablauf

Diesmal fahren wir mit dem Auto durch Chicago und setzen Gangster in diversen Stadtteilen ab, um diese zu kontrollieren. Regeltechnisch gestaltet sich dies ausgesprochen einfach: Entweder man fährt mit seinem Auto 3, 2 oder 1 Felder weit, oder man lädt einen Gangster aus oder ein. Angehörige der eigenen Familie fahren vorne mit, die der verfeindeten Clans im Kofferraum. Geleert wird dieser meist im Hafen. Dort bleiben die Mitgangster „bis zum Spielende am sizilianischen Frühstücksbuffet stehen“. Wahrscheinlich gibt es ein Frühstück mit Fischen. Beim Hafen gibt es auch einen Zubehörhandel für Gangsterbedarf. Jedes vorbeikommende Auto wird dort mit diversen Schmuckstücken aufgerüstet, die das Herz eines jeden Pistoleros höher schlagen lassen. Im Angebot sind so tolle Sachen wie Tommy Guns, dicke Motoren oder Bodyguards.

Nachdem unsere Autos eine Zeitlang umhergefahren sind, kommt es zur Wertung. Abhängig von Anzahl und Reihenfolge der eingesetzten Gangster gibt es Punkte, in zehn der zwölf Vierteln werden sie sogar verdoppelt. Nun kommt der Clou des Spiels: Die Wertigkeit der Plätze ist in allen Stadtteilen unterschiedlich. Manchmal ist zum Beispiel der zweite Rang höher dotiert als der erste. Manchmal wird die Punktezahl auch zufällig ermittelt. Sie schwankt dann munter zwischen höchsten Werten und kleinsten Trostpreisen. Danach gibt es Frischblut in Form neuer Gangsterwürfel und die Stadtrundfahrten mit Hafenbesichtigung werden wiederholt. Nach drei Wertungen ist das Spiel vorbei.

Fazit

Bauch des Rezensenten: Gangster ist ein tolles Spiel von Thorsten Gimmler. Ich wollte schon immer mal mit dem Auto durch Chicago rauschen und Schießereien um zwielichtige Etablissements austragen. Zudem ist es schön gestaltet und reichlich ausgestattet. Lustig ist, dass das Viertel Greek Town westlich von Little Italy liegt, da hat sich der Grafiker wohl vergaloppiert.“

Kopf des Rezensenten: „Rumpelknurr - mit ein wenig Recherche kann man aber herausfinden, das dies alles den historischen und geographischen Gegebenheiten entspricht. Ich verstehe aber nicht wie man solch ein Gewalt verherrlichendes Thema als Familienspiel vermarkten kann.“

Bauch des Rezensenten: „Ach was soll’s. Die Hauptsache ist doch, dass das Thema stimmig umgesetzt ist. Immerhin gibt es eine lange Einleitung mit einigen Hintergrundinformationen zum Chicago der zwanziger Jahre.“

Kopf des Rezensenten: „Schön und lang ist die Einführung in der Tat. Leider erfährt man nicht mehr als in jedem Mafiadrama über diese Zeit. Für weitergehende Informationen ist zum Beispiel eine Al Capone Biografie empfehlenswert. Das ist besser als jeder Gangsterfilm.“

Bauch des Rezensenten: „Ja, ja, ist ja schon gut, aber wann gibt es eigentlich was zu essen? Seit dem letzten Stück Kuchen sind bestimmt schon mehr als 90 Minuten vergangen!“

Kopf des Rezensenten: „Ich habe eben mal die Uhr konsultiert. Kuchen gab es direkt vor Spielbeginn und das ist gerade mal eine halbe Stunde her. Jetzt kommt erstmal die erste Wertung und dann die Runden zwei und drei.“

Bauch des Rezensenten: „Was? Ich soll noch 3 Stunden auf die nächste Mahlzeit warten?“

Kopf des Rezensenten: „Genau! Und bis dahin wird auch nicht viel Neues passieren. Ich habe dir zum Ausgleich mal eben ein Gummibärchen per Rohrpost geschickt. Obwohl ich beim Spiel häufig drankomme, kann ich nicht wirklich viel beeinflussen. Die Nietenviertel ohne Punktverdopplung zeigen sich erst kurz vor der Wertung. Wann diese kommt, ist kaum beeinflussbar. Wenn es aber endlich soweit ist, ist kaum kontrollierbar, ob ich in einem Viertel gerade den ersten, zweiten, dritten oder vierten Platz besetze. Mitunter ist nur der erste und dritte Platz erstrebenswert. Ich könnte natürlich nochmal überlegen, wenn mein linker Nachbar … und dann …“

Bauch des Rezensenten: „Mmmmmh, lecker - das Gummibärchen ist angekommen. Grübel du nur noch etwas länger, bringen wird dir das aber nichts! Lieber solltest du noch mal einen fremden Gangster in den Kofferraum einladen. Noch besser wäre es, wenn du mit deiner gerade im Hafen erworbenen Spezialstoßstange das Auto vom rechten Mitgrübler in ein anderes Viertel schubsen würdest. Dann kann der wieder von vorne losdenken. Wo er doch so schön heulen kann. He – He – He.“

Kopf des Rezensenten: „Ok, dann rückt das Essen aber noch weiter in die Ferne.“

Stimme aus dem Off: „Wir lassen die Testgruppe jetzt wieder allein und halten fest: Gangster könnte ein schönes Spiel für Bauchspieler sein, denen Freude am Ärgern und Geärgert werden reicht, um 90 Minuten Spaß zu haben. Für die Menge der zu lernenden Regeln mangelt es dem Spielablauf aber gehörig an Abwechslung. Deshalb werden nicht nur Kopfspieler das Ende herbeisehnen und sich schon im Geiste auf ein anderes Spiel freuen.“

Rezension Peter Nos

'Gangster' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Gangster: 3,6 3,6, 9 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.12.07 von Peter Nos - Kopfnote. Aus dem Bauch heraus könnte es auch eine vier sein.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.01.08 von Carsten Pinnow - nettes Familienspiel mit Ärger-Komponente
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.01.08 von Kathrin Nos
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.01.08 von Arne Hoffmann - Hmm - Gangster spielt sich nicht schlecht, aber irgendetwas fehlt hier. Der Funke sprang nicht über.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.01.08 von Sandra Lemberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.01.08 von Katrin Husmann
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.02.08 von Rolf Braun - Etwas unübersichtlich. Nettes Mehrheitenspiel, aber irgendwie nicht mein Fall ...
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.01.10 von Michael Andersch - Ein Maximum an Spielspaß mit einem Minimum an Regeln (2 Seiten). Ärgerfaktor, Entscheidungszwänge, Spieltiefe - alles da und der Spieldauer (mit etwas Erfahrung < 1h) angemessen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.08.12 von Mahmut Dural - klappte zu zweit sehr gut. Knappe 4 Punkte.

Leserbewertungen

Leserwertung Gangster: 3,1 3.1, 8 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.02.08 von Christof Lehr - Recht unübersichtliches Mehrheitenspiel ohne wirklich innovative Elemente. Immerhin spielt es sich recht flüssig ohne große Wartezeiten. Ich würd´s mir aber nicht kaufen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.02.08 von Matthias R. - Nicht der Oberhammer. Aber ein durchaus nettes (etwas anderes) Mehrheitspiel in prima Optik. Ein Genuss, es anzuschauen (und natürlich auch zu spielen).
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.02.08 von Braz
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.02.08 von Helmut Lehr - Das Herumfahren durch Chicago brachte nicht wirklich Stimmung. Selbst mir nicht, obwohl ich einige Straßen von einem Urlaub her kannte. Wir haben vorzeitig abgebrochen. Leider.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.02.08 von Andreas P
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.05.08 von Stephan Vornbäumen
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.09.10 von Gülsüm Dural
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.01.11 von Steffen Hilger - "Gangster" ist eigentlich ganz ähnlich gestrickt wie "El Grande" - ein Mehrheitenspiel mit beweglichen Elementen. Aber El Grande spielt(!!)mindestens 2 Ligen höher! Bei Gangster stehen Spielspaß und Spieldauer wirklich nicht in einem guten Verhältnis zueinander. 90 Minuten eintöniger Mechanismus an einem recht unübersichtlichem Spielplan. Mit Grüblern am Tisch absolut tödlich...! Um das Spiel etwas zu beschleunigen, sollte man vielleicht in der 1. Runde gleich 3 Doppler-Plättchen auslegen.

Weitere Informationen zu 'Gangster' auf unseren Partnerseiten