Rezension/Kritik - Online seit 29.11.2012. Dieser Artikel wurde 6050 mal aufgerufen.

Lakota / Tasso

Direktlinks zu den Rezensionsblcken
Autor: Philippe Proux
Illustration: Karl-Otto Homes
Verlag: KOSMOS
OPEN´N PLAY
Rezension: Andr Beautemps
Spieler: 2 - 6
Dauer: 30 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Jahr: 2012, 2017
Bewertung: 3,1 3,1 H@LL9000
2,6 2,6 Leser
Ranking: Platz 6455
Lakota / Tasso
Lakota / Tasso

Spielziel

Klötzchen legen mit Auge und Köpfchen ... nutze die Unachtsamkeit der Gegner und lege alle deine Holzsteine schneller auf das Brett als alle anderen.

Ablauf

Je nach Spieleranzahl erhälst du zwischen 10 und 30 Holzstäbchen. Als Spielfeld dient ein Pappkreis mit dem Durchmesser einer kleinen Pizza Quattro Staggioni. Einer beginnt (warum nicht gleich du?) und legt sein erstes Stäbchen auf den Plan. Reihum folgen alle anderen Beteiligten. Bist du wieder an der Reihe, prüfe zunächst, ob sich irgendwo eine Brücke bauen lässt.

Brücken führen nämlich dazu, dass du gleich noch mal an der Reihe bist. Eine Brücke baust du durch das Ablegen eines Holzstäbchens auf zwei anderen Holzstäbchen, auf denen aber noch kein weiteres Holzstäbchen liegen darf. Wenn dir das gelingt, prüfe, ob nicht vielleicht weitere Brücken möglich sind, vielleicht sogar durch das gerade von dir gelegte Holzteil.

So wirst du schnell deine ganzen Holzstäbchen los. Ist dir das als Erster gelungen, hast du das Spiel bereits gewonnen. Das war einfach, nicht?

Fazit

Nein. Hört sich einfach an, ist es im Ablauf auch, aber die richtigen Ablageplätze zu finden, um mindestens dem nächsten Spieler keine Vorlage zu geben, ist eine gute Übung für angehende Feinmechanikingenieure. Alle anderen nehmen eben das ihnen zur Verfügung stehende grobe Augenmaß. Wie sagt der Österreicher? Passd scho.

Bei Material und Spielregel herrscht Zufriedenheit, bei der Verpackungseinheit nicht. Hohlräume von mehr als 50 % werden immer die Schelte bekommen, die sie verdienen. Zwar herrscht natürlich ebenso Unzufriedenheit unter den Spielinteressierten, wenn sich Schachtelformate ändern, aber einfach die am ehesten passendste Standardgröße zu wählen und dann einen entsprechend "aufgeräumten" Eindruck zu hinterlassen, geht nicht. Also theoretisch. Praktisch beweist der vorliegende Fall leider das Gegenteil.

Warum nur hat man diesem eindeutig abstrakten Spiel ein Thema aufgepfropft, das keines ist? Mit einem kleinen Absatz innerhalb der Spielidee wird darauf hingewiesen, dass es sich beim Namensgeber um einen Indianerstamm handele, dessen Übersetzung "Verbündete" bedeute. Genau das Gegenteil ist der Fall, denn niemand ist mit irgendwem verbündet. Öfter als einem lieb ist, muss nämlich die Platzierung des eigenen Stäbchens sehr genau durchgeführt werden, um ja nicht Vorlagengeber für im schlimmsten Fall eine Kette von Brückenbauten zu sein. Darüber hinaus bringt einem ein etwaiger Einsturz bei bestehenden Konstruktionen noch die herabgefallen Stäbe als Strafe in den eigenen Vorrat hinzu. Zuzüglich einer Extrakeule in Form eines weiteren Stäbchens vom Mitspieler.

Mit Indianern hat dieses Spiel also so viel zu tun wie der VfR Oli Bürstadt mit der Champions League. Dafür stimmen die Alters- und Zeitangaben von mindestens 8 Jahren bzw. einer halben Stunde. Letztere ist als ungefährer Wert angegeben, was stimmt, da dieser gerade in kleineren Runden häufig unterschritten wird. Außer der Auge-Hand-Koordination sind keinerlei weiteren Fähigkeiten gefragt oder angesprochen, was dem Spielspaß auf Dauer nicht guttut. Wiederholungen wurden genauso häufig gefordert wie bei erwähntem Siebtligisten die Aufzeichnung der bisher einzigen Saisonniederlage gegen den SV Unterflockenbach.

Diesbezügliche Werke finden sich bereits auf dem Markt, immer wieder und immer noch. Herausragend ist das hier vorliegende in keinem Punkt, darf aber nicht als missraten angesehen werden. Wem Geschicklichkeitsaufgaben liegen, der wird auch bei Lakota keine Enttäuschung erleben. Große Abwechslung im Spielgeschehen oder innovative Mechanismen haben aber beschlossen, diesem Spiel frühestens in einer Erweiterung beizuwohnen.

Rezension Andr Beautemps

Anmerkung: Zur besseren Lesbarkeit der Texte verwenden wir hufig das generische Maskulinum, welches sich zugleich auf weibliche, mnnliche und andere Geschlechteridentitten bezieht.

'Lakota / Tasso' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei Meeple-Box 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Lakota / Tasso: 3,1 3,1, 8 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.10.12 von Andr Beautemps
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.09.12 von Udo Kalker - Ganz nette Idee, allerdings ist man oft dazu gentigt, dem nachfolgenden Spieler eine Vorlage zu bereiten. Dies schraubt den Einfluss dann doch runter.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.09.12 von Frank Solnitzky
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.09.12 von Alexander Broglin
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.11.12 von Monika Harke
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.11.12 von Steffen Wallraff
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.12.12 von Randolph Betten - Das Spiel sieht fr mich nicht nur langweilig aus...... es spielt sich auch so....
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.12.12 von Frank Gartner

Leserbewertungen

Leserwertung Lakota / Tasso: 2,6 2.6, 11 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.09.12 von Frank Bergner - Das braucht doch eine recht lange Anlaufzeit. Eher langweilig.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.09.12 von Jrn
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.09.12 von Peter Wolke - Naja, genau so spannnend wie Kartenhuschen bauen :-(
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.10.12 von Sebastian Hein - Leider nur zu zweit gut - danach mit deutlichen Schwchen. 2 Spieler: 5 Punkte! Ansonsten leider nur eine 3 - gibt in der Summe eine 4!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.11.12 von Martin Schipper
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.11.12 von Oliver S.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.12.12 von Detlef Vanis - Einhellige Meinung am Tisch: DE!!!!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.12.12 von Ralf Rechmann - Interessanter Ansatz mit den Holzkltzchen, die in die Hhe gestapelt werden knnen - sofern sich freie Stellen ergeben. Und genau liegt der Knackpunkt: Niemand will seinen Mitspielern freie Anlegestellen gnnen und damit wird das Spielgefhl arg destruktiv, weil man eher Anlegestellen verhindert. Dadurch bremst sich das Spiel selbst aus und profitiert nur davon, wenn der Spieler vor einem einen Fehler macht. Schade!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.12.12 von vanM - Wer die besten Vorlagen bekommt gewinnt. Da ist das gute alte Jenga um Lngen besser.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.05.13 von Andreas Freye - Der gebotene Spiel"spass" und das drftige Material stehen in keinem Verhltnis zum Preis.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.10.17 von okonski - Dadurch, dass man das Augenmerk immer nur darauf hat, dem Mitspieler keine Vorlage zu geben, entsteht kein richtiger Spielfluss. Fngt unheimlich zh und langsam an, ist aber dann irgendwann wenigstens auch wieder zu Ende. Gott sei Dank.

Weitere Informationen zu 'Lakota / Tasso' auf unseren Partnerseiten