Rezension/Kritik - Online seit 20.10.2017. Dieser Artikel wurde 2942 mal aufgerufen.

Targi: Die Erweiterung

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Andreas Steiger
Verlag: KOSMOS
Rezension: Michael Timpe
Spieler: 2
Dauer: 60 Minuten
Alter: ab 12 Jahren
Jahr: 2016
Bewertung: 5,0 5,0 H@LL9000
6,0 6,0 Leser
Ranking: Platz 269
Targi: Die Erweiterung
Erweiterungen/Hauptspiel:Targi

Spielziel

Seit 4 Jahren schlägt sich unser Targi jetzt mit Wüste, Handel und Räubern herum. Zeit, ihm endlich eine Frau - eine Targia - an die Seite zu stellen, die ihm buchstäblich das Wasser reichen kann. Ob die Erweiterung auch dem Grundspiel das Wasser reichen kann, oder ob es sich nur um etwas heiße Luft handelt, habe ich ausgiebig getestet.

Ablauf

Einiges Neues hat sich der Autor Andreas Steiger einfallen lassen, um uns Targi-Spieler wieder mit neuem Schwung zu versorgen: Neben einer neuen Ressource „Wasser“ gibt es neue Stammeskarten, einige Randkarten wurden leicht variiert, und als ganz neues Element werden die Wanderdünen eingeführt.

Aber was das Schönste ist (zumindest für die den Targi-Mann im Spiel): Er ist nicht mehr allein! Eine Targia läuft entgegen der Laufrichtung des Räubers über die Randfelder und bringt bei einer Begegnung einen kleinen Bonus: Zusätzlich zu der normalen Feldaktion erhält man eine Ware seiner Wahl geschenkt. Wenn das nicht nett ist?

Spielerisch die größte Veränderung sind die Wanderdünen, die als Karten neben dem Spielfeld bereitgelegt werden und von denen pro Spielviertel drei offen ausliegen. Bei diesen Karten handelt es sich um eine Art zusätzliche Aktionsfelder, die mit einer Figur besetzt werden können und dann eine Spezialaktion oder sonstigen Boni bringen.

Wer eine seiner drei Figuren auf solch eine „Extrakarte“ setzt, verzichtet auf dem normalen Spielfeld natürlich nicht nur auf die Aktion des Randfeldes, sondern hat in dieser Runde dann auch einen Kreuzungspunkt zwischen seinen Figuren weniger, verzichtet also auch hier noch auf eine Karte mehr. Um das ausgleichen zu können, sind die Aktionen und Boni der Wanderdünnen entsprechend stark bzw. wertvoll, um wirklich eine lohnende Alternative darzustellen.

Die neu dazu gekommene Ressource Wasser hat die Besonderheit, dass sie ausdrücklich keine Ware ist. Sie kann also nicht getauscht werden wie die anderen Ressourcen, dafür zählt sie aber auch nicht zum Ressourcenlimit von 10. Wasser kann zu jeder Zeit als variable Ressource verwendet werden, entweder 2 Wasser für 1 beliebige Ware oder sogar 3 Wasser für 1 Gold. Damit ist Wasser passend zur Wüste sehr wertvoll, da es einem öfter die nötige Flexibilität gibt, um auch mal zwei Aufträge auf einmal zu erfüllen.

Abschließend nur kurz erwähnen will ich die Randfelder, von denen einige jetzt leicht geänderte Funktionen haben, was meist mit dem Wasser zu tun hat. Auch die vorher sehr starke Fata-Morgana-Karte ist jetzt leicht abgeschwächt und erlaubt nur noch das Springen auf eine angrenzende Karte.

Fazit

Wirklich viel geändert hat sich am Spielgefühl nicht. Aber für alle, die Targi mögen, sehe ich das durchaus als gute Nachricht. Immerhin bringt diese Erweiterung etwas Abwechslung in ein sehr schönes Zweipersonenspiel, ohne dabei alles auf den Kopf zu stellen. Aber lohnt sich die Anschaffung für ein paar neue Karten, ein klein wenig Feintuning?

Die Wanderdünen sind sicherlich der größte Eingriff in das Spielgeschehen, und im ersten Moment ist man begeistert: Karten umplatzieren, Sondereffektkarten noch einmal nutzen können, zusätzliche Siegpunkte und Ressourcen, das hat man sich doch schon manches Mal gewünscht. Besonders nett sind solche Karten natürlich, wenn sie im richtigen Augenblick aufgedeckt werden.

Doch so richtig stellt sich der Aha-Effekt bei mir nicht ein, man spielt gut mit, aber auch genauso gut ohne die Dünen. Auf dem normalen Spielfeld lässt der Druck dafür etwas nach. Wenn der Mitspieler eine Figur zu den Dünen schickt, hab ich mehr Auswahl bei den Randfeldern, das macht es etwas einfacher. Sowohl mit als auch ohne Nutzung der Dünen kann man weiterhin das Spiel gewinnen.

Die Targia als namensgebende Änderung schafft durch die Bonusware einen zusätzlichen Anreiz, das gerade mit ihr besetzte Feld zu nutzen. Ein wirklicher Sinn ist dahinter nicht zu erkennen. Manchmal passt ihre Position zu den eigenen Plänen, dann nimmt man den Bonus mit, manchmal passt es nicht, dann überlässt man ihn auch genauso dem Mitspieler. Insgesamt kommen durch die Targia etwas mehr Waren ins Spiel, die sich schlussendlich wahrscheinlich ziemlich gleichmäßig auf beide Spieler verteilen, was das Spiel etwas einfacher macht.

Die neue Ressource Wasser als variable Ware bzw. Gold ist ebenfalls eher eine Vereinfachung, da es insgesamt leichter wird, Stammeskarten zu erfüllen. Speziell wer zwei Karten in einer Runde erfüllen will, hat es mit etwas Wasser deutlich einfacher, da dieses ja nicht zum Handkartenlimit der Waren zählt.

Summa summarum macht die Erweiterung damit das, was ich so nicht erwartet hätte: Sie erhöht die Komplexität bzw. den Verwaltungsaufwand (leicht), macht das Spiel dabei einfacher. Als Variante für Einsteiger kann man sie damit aber nicht empfehlen, eher für Spieler die sich von den Zwängen im Spiel bisher zu sehr gegängelt gefühlt haben.

Nicht unerwähnt bleiben soll aber, dass wir dank der Erweiterung Targi zuletzt wieder öfter gespielt haben, und durch die neuen Stammeskarten und einige neue Randfelder der Spaß schon wieder etwas aufgefrischt wurde. Insofern mein Fazit: Nicht besser, aber auch nicht schlechter, erfrischtes Spielgefühl. Und alle Elemente, die man nicht mag, kann man ja getrost nach ein paar Runden auch wieder weglassen.

Rezension Michael Timpe

'Targi: Die Erweiterung' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Targi: Die Erweiterung: 5,0 5,0, 4 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.09.17 von Michael Timpe - Mit und ohne Erweiterung ein schönes Spiel, muss man meines Erachtens nicht haben, aber schadet auch nicht.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.09.17 von André Beautemps - Schönes 2er-Spiel meets schönes Geschlecht: Das zusätzliche Dilemma Wanderdüne oder Kreuzungspunkt und Aktion sorgt für frischen Wind in der Wüste. Wasser gibt es gratis dazu.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.09.17 von Udo Kalker - Die Erweiterung macht Targi zwar etwas grübeliger, aber dafür hat man mehr Möglichkeiten. Insgesamt eine tolles Add-on, da man bei Nutzung der Wanderdüne(n) ja auf normale Aktion(en) verzichtet.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.10.17 von Horst Sawroch

Leserbewertungen

Leserwertung Targi: Die Erweiterung: 6,0 6.0, 4 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.12.16 von Koeppquist - Super Ergänzung bzw. Erweiterung eines bereits perfekten Spieles. Durch starke Zusatzoptionen erhöhen sich die Einflußmöglichkeiten gegenüber dem Basisspiel noch erheblich und erhöhen den Spielreiz dadurch noch.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.03.17 von Kai Rescher - Großartige Erweiterung welcher ein an sich schon tolles Spiel tatsächlich noch besser macht und mit spannenden Elemente bereichert ohne das Targi komplizierter zu machen. Top! Sehr zu empfehlen!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.04.17 von Alex Fiege - Ein Erweiterung, die aus einem guten Spiel ein sehr gutes Spiel macht. Durch die Wanderdünen kommt eine tolle Alternative zu den Randfeldern hinzu. Jetzt kann man ausweichen, wenn die gewünschten Felder besetzt sind und muss keinen Zug ins Leere mehr machen. Der Austausch der Karawane und die neue Fata Morgana sorgen für mehr Ausgeglichenheit und machen das Spiel fairer. Bei uns wird nur noch mit der Erweiterung gespielt
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.04.17 von Torsten Sammet

Weitere Informationen zu 'Targi: Die Erweiterung' auf unseren Partnerseiten