Leserwertungen

Wir bieten den Besuchern unserer Seite die Möglichkeit, selbst die Spiele zu bewerten. Dies soll Spielefans und potenziellen Spielekäufern die Möglichkeit geben, sich ein umfassenderes Bild zu machen.

* Terraforming Mars

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.01.17 von pillpoxrat - De gustibus non est disputandum. Gerade deshalb sollte eine Spielbewertung, wenn sie hilfreich sein soll, über Sätze wie "Ich liebe/hasse dieses Spiel" hinausgehen und mit ein paar Fakten dienen, die auch mit dem Spiel und nicht nur mit der eigenen Befindlichkeit zu tun haben. Ein paar Worte zu meinen Kriterien: - Ob ein Spiel ein Thema hat und wie gut oder schlecht es dieses umsetzt, ist mir weitestgehend egal. Wenn ich etwas über Weltraumforschung lernen will, kaufe ich mir kein Brettspiel, sondern ein Sachbuch. - Eine schöne. zweckmäßige Ausstattung spricht mich an und ist daher nicht unwichtig. Aber das hat Grenzen. Z.B.aus welchem Jahrzehnt die verwendeten Grafiken sind, beeinflusst meinen Spielspaß in keiner Weise. - Wenn bei Spielen viele Karten zufällig verteilt werden oder wenn oft gewürfelt wird, rechne ich mit einem gewissen Glückselement (Lebenserfahrung!). Wer das nicht mag, wofür ich viel Verständnis habe, sollte lieber die Finger von solchen Spielen lassen, statt hinterher über einen zu hohen Glücksfaktor zu jammern. 3 Ratschläge für TM-Neulinge: A) Werft die Anfänger-Konzerne in den Papierkorb und spielt auch sofort mit allen 208 Projektkarten. TM ist von Struktur und Regeln her ein vergleichsweise schlichtes Spiel. Die 5 Siegpunktquellen sind von Anfang an klar zu überblicken, Gleiches gilt für die Basis-Verwendungsmöglichkeiten der 6 Ressourcen. Fast alle Karten sind durch Text und Symbolik selbsterklärend. Welpenschutz wäre bei diesem Spiel Zeitverschwendung. B) Die Draft-Variante ist keine Option sondern ein Muss. Und natürlich ist es nicht so, dass man von seinem Nachbarn nur Schrott bekommt. Erstens muss er 3 von 4 Karten weitergeben, zweitens kann, was für ihn Schrott bedeutet, für mich Gold wert sein. C) Spielt TM mindestens zu viert, besser noch zu fünft. Nur bei dieser Spieleranzahl wird das Spiel hochkompetitiv, was die Auslegung der Plättchen auf dem Mars und den Kampf um Meilensteine und Auszeichnungen angeht. Oft fehlt dadurch auch die Zeit, sich gleich zu Beginn intensiv um die wertvollen (weil Geld bringenden) TR-Siegpunkte zu bemühen. Bei dieser Spieleranzahl zu behaupten, jeder würde alleine vor sich hin optimieren, wäre absurd. Oft entscheidet der finale Kampf um die aktivierten Auszeichnungen letztlich das Spiel. Wenn jemand hier schreibt, Wärme wäre bei Spielende bedeutungslos, hat er TM offenbar nie gespielt. Natürlich kostet ein Spiel zu fünft (wie auch das Draften) Zeit, was mich nicht stört. An dieser Stelle muss ich allerdings gestehen, dass meine Spielrunde die auf den Schachteln angegebenen Spieldauerwerte meist hemmungslos überzieht. Das mag daran liegen, dass wir altersbedingt etwas langsam im Kopf sind. Vielleicht liegt es aber auch daran, das wir an jedem Spieleabend alle sehr viel Spaß haben, was sich mit Spielen im Akkord nur bedingt verträgt. Ist TM ein Glücksspiel? Natürlich kann ich mir aus den Spielkarten ein Set zusammenstellen, das mir große Vorteile verschaffen würde. Ich überlasse es den mathematisch Begabten auszurechnen, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dies bei 208 Karten im Spiel tatsächlich zu realisieren. Ich tippe auf einen Wert nahe bei 0. In all meinen bisherigen Partien hat am Ende jeder Spieler gemault, dass er von Anfang auf einen Kartentyp gewartet hätte, der aber nie gekommen sei - ein gutes Zeichen. Es ist bei TM ohnehin ein schwerer Fehler, sich bereits nach Ansicht des Konzerns und der 10 Startkarten auf eine Strategie festzulegen und auf die richtigen Karten zu hoffen. Wer so agiert, hat das Spiel tatsächlich nicht verstanden. Was ist negativ? Die Player-Boards mit ihren fragilen Produktionsanzeigen sind eine Katastrophe. Hier hätte es Dutzende bessere Lösungen gegeben. Z.B. hätte man eine Produktionsskala für alle Ressourcen vorsehen können, mit größeren Feldern und 6 unterschiedlichen Markierungssteinen mit tieferem Schwerpunkt (Plättchen statt Würfel). Warum dieser Mangel von keinem Spieletester moniert wurde, ist mir ein Rätsel. Deshalb kann ich auch nur eine 4 vergeben, obwohl das Spiel ansonsten eine 5 verdient hätte.