Vote-Zone - Bewerte mich Vorschlag am 04.12.2017. Dieser Artikel wurde 1697 mal aufgerufen.

Lorenzo il Magnifico: Houses of Renaissance / Lorenzo der Prächtige: Familien der Renaissance

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Simone Luciani
Virginio Gigli
Flaminia Brasini
Illustration: Klemens Franz
Andrea Kattnig
Verlag: Cranio Creations
Spieler: 2 - 5
Alter: ab 12 Jahren
Jahr: 2017
Bewertung: 6,0 6,0 H@LL9000
5,3 5,3 Leser
Ranking: Platz 382
Lorenzo il Magnifico: Houses of Renaissance / Lorenzo der Prächtige: Familien der Renaissance

'Lorenzo il Magnifico: Houses of Renaissance / Lorenzo der Prächtige: Familien der Renaissance' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Lorenzo il Magnifico: Houses of Renaissance / Lorenzo der Prächtige: Familien der Renaissance: 6,0 6,0, 2 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.11.17 von Michael Kahrmann - Sehr gute Erweiterung. Man bekommt mehr Raum im Spiel. Mehr Luft zum Atmen durch die gute Integration des neuen Kartenturms. Die Familien bringen so ein bisschen Marco Polo Charakter ins Spiel. Alle scheinen unfassbar mächtig aber durch den intelligenten Bietkniff um die Familien am Anfang ist das ganz gut balanciert. Unbedingte Empfehlung für jeden dem wie ich das Grundapiel sehr gut gefallen hat.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.12.17 von Andreas Odendahl - Ich bin ein großer Fan des Grundspiels und diese Erweiterung bringt noch mehr der Qualität mit sich, die auch das Grundspiel schon so toll machte. Daher auf jeden Fall die Höchstwertung für dieses Ausnahmespiel auch mit Erweiterung! Trotzdem gibt es Sachen, die ich erwähnen möchte: Es wird zwar ein fünfter Spieler möglich gemacht, aber ehrlicherweise hätte man die Spielerzahl auf maximal 3 reduzieren sollen statt sie noch zu erhöhen. Diese Erweiterung bringt so viele neue Möglichkeiten mit sich, dass das Spiel fast explodiert. Und man Kettenzüge spielen kann, in denen andere Spieler sicher locker die Tageszeitung durch bekommen. Man sollte sich hier auf Wartezeiten einstellen. Besonders zu viert und fünft. Darüber hinaus gefallen mir persönlich die Gebote auf die Familien-Plättchen nicht. Die Fähigkeiten der Plättchen scheinen teilweise stark unausgewogen. Daher wird versucht die Spielbalance auf die Spieler abzuschieben indem man bietet, wer welche Familie mit weniger Startmaterial spielen kann. Ein Kniff, der sicher nicht immer funktionieren wird... Ein letzter Punkt ist die aus meiner Sicht fehlende Erklärung der Symbolik. Bei einigen Funktionen der neuen Schloss-Plättchen steht man manchmal wie Ochs vorm Berge und weiß nicht genau, wie das nun gemeint sein soll. Da hätte man sicher in der Regel noch etwas genauer sein sollen.

Leserbewertungen

Leserwertung Lorenzo il Magnifico: Houses of Renaissance / Lorenzo der Prächtige: Familien der Renaissance: 5,3 5.3, 4 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.11.17 von Maja - Sehr starke Erweiterung. Gerade der 5.Spieler wurde in Zusammenspiel mit dem 5.Turm sehr gut ins Spiel gebracht. Für mich ein must have.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.11.17 von Dennis L.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.11.17 von Mike Camen - Wir spielen nicht mehr ohne Erweiterung. Macht aus einem bereits schon sehr gutem Spiel ein grandioses Spiel. Empfehlenswert für jeden dem Lorenzo schon gefallen hat.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.03.18 von Daniel Noé - Da ist es also das Dilemma eine Erweiterung zu haben, zu einem der großartigsten Spiele der letzten Jahre, die mich beinahe in jedem Punkt meinugsmässig spaltet. 1) Der fünfte Turm - er fügt nicht nur pro Spiel 24 von möglichen 48 Karten bei (ist also viel zufälliger als die immergleichen Karten der ersten 4 Türme), sondern auch das Abdeckplättchen für die anderen 4 Türme - Gerade das Element das alles bekannt ist und das ganze Setting "eng" ist, wird dadurch komplett aufgeweicht. Man findet viel eher Alternativzüge, viel eher noch etwas was man spontan anders machen kann - Doch genau das mag ich leider nicht, viele der neue Karten sind hochinteressant, aber der Druck, alles wirklich gut durchzuplanen, ist weg. Und genau dieser Druck ist für mich eines der Kerrnelemente von Lorenzo. 2) Die Spezialplättchen - Die Idee und Einbindung in das Spiel ist toll, doch die fehlende Symbolerklärung (hier und auf Anführer- und Entwicklungskarten) nerven mich derart, weil es komplett unnötig ist. Und nein auch nach diversen Spielen finde ich einige NICHT selbsterklärend. 3) Die namensgebenden Häuser - Die einzelnen Hausboni sind komplett unausgewogen, der Versteigerungsmechanismus komplett geklaut (aber gut), gefällt mir unter dem Strich als Element aber tatsächlich wirklich gut. Und zu guter letzt 4) der fünfte Spieler - Warum nur warum muss ich mir immer wenn ich eine Erweiterung kaufe jetzt den 5.Spieler dazu geben - Ich brauch ihn nicht und will selber entscheiden ob ich ihn kaufe (wie früher bei Siedler zB was auch verkaufstechnisch viel cleverer wäre), so zahl ich ihn immer mit (doof) - pink als Farbe hingegen finde ich beinahe schon revolutionär (gut). Man merkt meine Zerrissenheit? Einiges gefällt mir wirklich, anderes gar nicht. Unter dem Strich: Bei weitem keine der herausragenden Erweiterungen im Jahr 2017, aber durchaus Optionen, die den Einen oder Anderen reizen (können). Ich befinde mich irgendwo dazwischen und gebe knappe 4 Punkte.

Leser die 'Lorenzo il Magnifico: Houses of Renaissance / Lorenzo der Prächtige: Familien der Renaissance' gut fanden, mögen auch folgende Spiele