Vote-Zone - Bewerte mich Vorschlag am 05.05.2017. Dieser Artikel wurde 2680 mal aufgerufen.

Yokohama

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Hisashi Hayashi
Illustration: Ryo Nyamo
Adam P. McIver
Verlag: Tasty Minstrel Games
OKAZU Brand
Spieler: 2 - 4
Dauer: 90 Minuten
Alter: ab 12 Jahren
Jahr: 2016
Bewertung: 3,8 3,8 H@LL9000
5,3 5,3 Leser
Ranking: Platz 337
Yokohama

'Yokohama' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Yokohama: 3,8 3,8, 5 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.05.17 von Michael Andersch - Stefan Feld goes Istanbul...: Man nehme Istanbul, dazu die Möglichkeit, Aktionen nicht nur auszuführen, sondern diese vorher verstärken zu können und bei besonders starker Ausführung noch Boni abzugreifen. Dazu diverse Wege, an Siegpunkte zu kommen und dies in das umzuwandeln und dort noch jenes freizuschalten. Fertig ist entweder ein (positiv gedacht) sehr variables Spiel mit vielen Möglichkeiten oder ein (negativ gedacht) überladenes Istanbul, welches durch Feldschen Informations- und Möglichkeitsoverkill auffällt. Ich tendiere zu letzterem, mir fehlt außerdem Interaktion und knifflige Entscheidungen. Hole ich den Fisch jetzt nicht (weil besetzt), dann hol ich halt erst Geld und den Fisch später. Mach ich dies nicht, geht sicherlich das - halt Moment - dort gibt es ja vielleicht 0,25 Punkte mehr abzugreifen, hmm...oder doch lieber erst das und dann dies? Mir ist das durch die massive Vielfalt zu eintönig und gleichförmig. Objektiv kein schlechtes Spiel, aber wenn ich ca. 90 Minuten was spielen will, dann fallen mir doch zig andere Spiele ein, zu denen ich vorher greifen würde.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.05.17 von Edgar Ameling - Der Einsetz- und Zugmechanismus weist einige Parallelen zu Istanbul auf, aber vom Ablauf her gibt es dann letztlich doch einige Unterschiede. Auf den ersten Blick wirkt der riesige Spielplan unübersichtlich. Wenn man sich jedoch durch das relativ übersichtliche Regelwerk durchgelesen hat, hat man das Spiel und seine zahlreichen Möglichkeiten schnell durchdrungen. Am Anfang muss man zwar noch häufiger nachsehen, was wozu gehört und welches Feld was bringt, das ist jedoch schnell verinnerlicht. Auch die Down-Zeiten bleiben relativ bescheiden und die Taktik-Möglichkeiten lassen auch viele Wege offen. Wem Istanbul zu einfach ist und Vital-Lacerda-Spiele zu komplex sind, der findet hier den goldenen Mittelweg und das Spiel-Material in der Deluxe-Edition ist von Qualität und Menge her vergleichbar mit der Fan-Edition von Orleans.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.05.17 von Henning Knoff - "Überladenes Istanbul" trifft es ganz gut (und Istanbul fand ich auch schon mittelmäßig). Ja, es gibt ganz viele Variationen im Spielaufbau und viele Möglichkeiten, Punkte zu machen, aber nichts davon ist besonders interessant, alles bringt irgendwie Punkte, und die Gegner stehen ab und an mal zufällig im Weg rum, beeinflussen das eigene Spiel sonst aber wenig. Eines dieser Spiele mit zig bekannten Mechaniken und zu vielen gleichförmigen Möglichkeiten, Punkte zu machen - Point Salad im negativsten Sinne. Und das Grafikdesign ist wahnsinnig unübersichtlich und nicht gerade hübsch.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.08.17 von Michael Kahrmann - Ich vergebe die Höchstnote weil der Wiederspielreiz einfach gigantisch groß ist. Ein sehr gutes Spiel in allen Besetzungen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.08.17 von Udo Kalker - Habe die DLP Version gespielt und mein erster optischer Eindruck war: Was für eine schreckliche Grafik. Die fühlt sich auch im Spiel so schrecklich an, denn Spielsteine, Aktionsmöglichkeiten und Hintergrundfarben vermischen sich irgendwann, dass es wirklich anstrengend wird. Macht es denn wenigstens Spaß? Irgendwie nicht, denn jeder legt seine 3 Steinchen auf die vorzubereitenden Felder und versucht natürlich wie in vielen anderen Euro-Games auch, sich über Aufträge und wertvollere Aktionen hochzupushen. Irgendwie macht das aber keinen Spaß. Vielleicht weil es zu abstrakt ist oder zu eintönig ...? Die hier oft zitierten Parallelen zu Istanbul sehe ich hier allerdings weniger stark ausgeprägt. Klar bereitet man seine Wegstrecke vor, und übt dann die Funktion des Ortes aus, das ist es aber auch schon ... mit dem Ganzen Drumgewusele leider viel zu viel des Guten. Das nächste Mal sicherlich ohne mich.

Leserbewertungen

Leserwertung Yokohama: 5,3 5.3, 15 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.04.17 von Sascha 36 - Wer nach der innovativen eierlegenden Wollmilchsau sucht dem kann ich dieses Spiel nicht empfehlen und der kann es sich auch sparen diesen Eindruck zu lesen. Wer Euro Spiele mag die Interaktion bieten und dabei mit schmalen Regeln auskommen, dem empfehle ich Yokohama. DLP Games haben hier ein wunderbares Spiel verlegt und ich bin froh das sie die ein oder andere Änderung am Spiel vorgenommen haben. Das heisst Spielertableaus, die Anzahl der Stärke ist klarer herausgestellt auf den Tableaus und dazu gibt es Präsidenten Meeple und keine Holz Mensch Ärger dich nicht Figuren. Yokohama erinnert an Istanbul, ich muss Arbeiter einsetzen mit denen ich über den Spielplan Routen baue, mein Präsident kann dann eine Aktion ausführen auf einem Feld auf dem ein Arbeiter steht. Die Gesamtzahl der Häuser, Arbeiter und Präsidenten gibt dann meine Stärke auf dem Feld an. Mich erinnern diese einfachen Aktionen mit grossen Auswirkungen immer sehr an Vital Lacerda seine Designs. Allerdings ist Yokohama zu keinem Moment so vertrackt und verkopft. In diesem Moment können dann Vital Lacerda Fans auch aussteigen, was aber nicht schlimm ist da Yokohama mit Sicherheit mehr Menschen zugänglich zu machen ist, als ein Gallerist oder Vinhos. Damit meine ich nicht das die Spiele schlecht sind, aber sie fühlen sich wie Arbeit an und Yokohama tut das nicht. Die Züge sind schnell, die Downtime somit gering und selbst der grösste Optimierer vergrätzt einem nicht den Spielfluss. Stefan Malz hat eine Regel geschrieben die sich durch ihre klare Strukturierung und gute Verständlichkeit auszeichnet. Hier bleiben keine Fragen offen, jede Karte ist erklärt und das schätze ich persönlich sehr. Im Vorfeld wurden die Illustrationen des Spiels bemängelt, ich kann nach meinen Partien nur sagen das ich mir öfter solche Spiele wünsche, die mit so klaren Strukturen und Symboliken aufwarten. Ich kann dieses Spiel nur jedem Kenner und Vielspieler empfehlen, denke nicht das man hier eine Partie bereuen wird. Wem noch die ein oder andere Regelfeinheit fehlt dem empfehöle ich sich doch auf der DLP Games Seite sich mal die Regel durchzulesen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.04.17 von Björn Fink - Hat mir besser gefallen als Istanbul. Man hat mehr Möglichkeiten Punkte zu machen und kann ver. Strategien ausprobieren. Symbolik ist gut, Grafik ist eher nich so hübsch.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.05.17 von Hans Huehnchen - Auch wenn Yokohama mechanisch auf den ersten Blick an Istanbul erinnert - es bietet ein anderes Spielgefühl. Allein der Einsatz der Assistenten ist ein anderer. Sie werden nicht nur benötigt, um die Stärke einer Aktion zu erhöhen, sondern auch um Routen für den Präsidenten zu bilden. Dazu kommen Aufträge, die zu erfüllen sind, Mehrheiten, die zu erreichen sind und Sets, die man sammeln muss. Yokohama ist deutlich tiefer, fordernder und anspruchsvoller als Istanbul. Tipp: Die Geschäfte und Handelshäuser sind aus Pappe und gehen im Spielgeschehen ein wenig unter. Ich würde sie durch Holzhäuser ersetzen, wie sie in Terra Mystica verwendet werden.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.05.17 von Angelika Dietzschold - Kurzweilig, interaktiv und spannend. Ein ganz großer Wurf!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.05.17 von Volker Nattermann - Sehr interessantes Spiel...... viele Möglichkeiten, sehr variabel. Es gibt viel zu entdecken.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.05.17 von Ralf
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.05.17 von Michael Behr - Tolles Spiel mit schönem Mechanismus und guter strategsiicher Ausrichtung. Hoher Wiederspielreiz.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.06.17 von Dencer - Mmhh, ich folge eher den Hall-Bewertern. Zu Viert spielten wir 3h und über diese Zeit trägt das Spiel nicht, Downtime gibt es sehr wohl und genau das, die Monotonie über 3h und die geringe Interaktion lassen für mich nicht mehr als gute 4 Punkte zu. Dann lieber ein Lacerda...
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.06.17 von nora - Wir haben Yokohama zu zweit und zu viert gespielt. Zu zweit mag es noch angehen, zu viert ist es nicht mehr spaßig. Die ewige Blockiererei ist bei einem Strategiespiel einfach nur ärgerlich und man hat jede Menge Zeit etwas anderes zu tun, während die drei Mitspieler an der Reihe sind. Sich vor seinem eigenen Zug etwas zu überlegen, ist sinnlos.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.06.17 von gerdh - Bei uns das meist gewünschte Spiel in den letzten Wochen! Kam bei allen sehr gut an. Zu Dritt brauchen wir 60 - 70 Minuten, und durch die Anpassung der Spielfläche an die Personenzahl, wird bei 4 Spielern nicht mehr blockiert als zu Zweit. Wenn einer schreibt "die Gegner stehen ab und an mal zufällig im Weg rum" und der ander schreibt "Die ewige Blockiererei ist bei einem Strategiespiel einfach nur ärgerlich" frage ich mich ob wir alle das gleiche Spiel nach den gleichen Regeln spielen ;-).
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.08.17 von Daniel Noé - Ich mag Yokohama ausgesprochen gerne und zwar in jeder Besetzung. Ein gewisses "Istanbul"-gefühl verschwindet in meinen Augen aber ganz schnell. Yokohama ist in allen Belangen das anspruchsvollere, tiefgängigere und für mich dadurch bessere Spiel und die Paralellen sind auch auf die Ortsplättchen und ganz entfernt auf den Bewegungsmechanismus begrenzt. Downtime gab es bei uns nach drei Partien kaum noch, da man immer Plan B und Plan C parat haben muss und zwar auch schon bzw gerade, wenn die Anderen am Zug sind - Downtime ist eh ein Phänomen was eher Spielertypen betrifft und stärker oder weniger stark von selbigen abhängig ist. Der einzig wirklich negative Punkt und deshalb gibt es von mir auch keine Höchstwertung, ist doch die deutlich übergeordnete Bedeutung der Importgüter. Ohne diese ist das Spiel kaum zu gewinnen und schränkt dadurch andere Startegien deutlich ein. Dennoch 5 gute, solide Punkte - Hier spiele ich gerne (jederzeit) wieder mit
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.08.17 von Dennis L. - Das man einem Spiel das Blockieren der Gegener anlastet halte ich schon für sehr verwegen. Genau das macht ja den Reiz, immer neue Wege zu finden auch wenn der Gegner dir im Wege steht. Ein tolles Spiel, gute Spieltiefe, nicht schwer zu verstehen allerdings gefällt mir das Design überhaupt nicht. Trotzdem, sehr gutes Spiel.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.08.17 von Maja
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.08.17 von rolf
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.08.17 von FrankHH - Hat mir ausgesprochen gut gefallen. Mit Istanbul hat das für mich wenig zu tun. Zu Zweit gespielt. Hervorragende Spielmechanik. Durch das modulare Spielbrett ist bei jeder Partie für Abwechslung gesorgt. Man hat großen Einfluss auf das eigene Spielgeschehen. Geht flott voran. Einfache Bewegungs- und Setzregeln. Grafisch ist es kein Überflieger. Und das Thema ist im Prinzip egal (ob nun Yokohama oder zB Hamburg...). Hat für mich einen sehr hohen Wiederspielreiz. Bisher nur zu zweit gespielt. Funktioniert hervorragend zu zweit!!

Leser die 'Yokohama' gut fanden, mögen auch folgende Spiele