Leserwertungen

Wir bieten den Besuchern unserer Seite die Möglichkeit, selbst die Spiele zu bewerten. Dies soll Spielefans und potenziellen Spielekäufern die Möglichkeit geben, sich ein umfassenderes Bild zu machen.

* Alle Mann an Deck

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.09.17 von Max - "Alle Mann an Deck!" ist ein sehr sympathisches und optisch ansprechendes Spiel. Es ist gewitzt und witzig. Es geht grob gesagt darum, durch geschicktes Karten-Sammeln möglichst intelligent Kombinationen für seine Piraten-Chrew zusammenzustellen, die dann am Ende Punkte bringen. Durch ein Wetteifern um die "Startspieler"-Karte kommt noch eine Schnelligkeits-Komponente hinzu. Ich (Spiele-Fan) habe das Spiel mit meiner Freundin (Gelegenheitsspielerin) im Urlaub gespielt und wir hatten beide sehr viel Spaß. Demnächst werde ich es mal in einer größeren Runde ausprobieren, wo ich mir noch mehr Spannung und Unberechenbarkeit erhoffe. Für Leute, die weniger spielen, bietet das Kartenspiel einen niedrigschwelligen und einfach erlernbaren Einstieg, aber gleichwohl Profis können hier auf ihre Kosten kommen, indem sie die Vorhaben der anderen Spieler/innen abschätzen und vereiteln. Die Regeln sind sehr schnell zu lernen. Nach einer Runde hat man sie drauf. Eine Spielrunde dauert nach mehrmaligem Spielen nicht länger als 20 Minuten. Also auch für spontane Kurzspiele geeignet oder zum Auf- oder Abwärmen beim längeren Spieleabend. Die Karten sind alle sehr liebevoll und detailreich gestaltet. Die Punkte- und Kombinationenanzeige könnte auf etwas dickerem Papier oder Karton gedruckt sein. Da ist die Haptik etwas labberig. Aber ich denke, das hat mit der Herstellungslogistik zu tun und ist am Ende eine Kostenfrage für den unabhängigen Spieleverlag. Die hervorragenden Illustrationen trösten über diesen kleinen Einwand mehr als hinweg. Sehr schönes und abgerundetes Spiel!

* Bausack

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.07.13 von Max - So kann man sich täuschen. Nun hats Klick gemacht - wir spielen das Spiel seit einiger Zeit in großer Regelmäßigkeit. Dabei bevorzugen wir jedoch die ganz einfache Variante, reihum am Turm zu bauen und denjenigen, der erfolgreich das letzte Bauteil aufgesetzt hat, mit einem Kristall zu belohnen. Die Alternativvarianten hemmen eher den Spielfluss.

* Uluru

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.01.13 von Max - Schönes, schnell erklärtes Spiel mit tollem Material. Bislang hats eigentlich allen Mitspielern gefallen. Mein Hauptkritikpunkt ist der, dass das Spiel nur für 5 Spieler augelegt ist. Ein sechster Spieler hätte problemlos integriert werden können. Schade - denn Spiele für fünf gibt es genug.

* Rokoko

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.11.13 von max - Zwar hat es Spass gemacht, aber ich sehe keinen allzuhohen Wiederspielreiz aufgrund der niedrigen Variabilität - im direkten Vergleich jetzt zu Dominion, dem Vater des Deckbau Genres. Auch war die Spieldauer eher hoch, wobei Langweile keine aufkam. Das Spiel ist gut und ich würde jederzeit wieder mitspielen, es aber nicht unbedingt vorschlagen. Grafik zwar toll, aber etwas dunkel geraten. Sichtschirm wäre eine tolle Sache gewesen.

* Bausack

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.07.12 von Max - Verstaubt seit Langem im Schrank. Das Material ist top, aber der Kommentar "Mehr Spielzeug als Spiel" triffts leider ganz gut. Aber vielleicht findet ja noch jemand eine tolle Spielregel zum tollen Material...