Vote-Zone - Bewerte mich Vorschlag am 21.06.2010. Dieser Artikel wurde 5908 mal aufgerufen.

Chaos in der Alten Welt

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Eric M. Lang
Illustration: Kevin Childress
Brian Schomburg
Andrew Navaro
Tim Arney-O
WiL Springer
Verlag: Heidelberger Spieleverlag
Spieler: 2 - 4
Dauer: 90 Minuten
Alter: ab 13 Jahren
Jahr: 2009
Bewertung: 5,5 5,5 H@LL9000
5,6 5,6 Leser
Ranking: Platz 196
Chaos in der Alten Welt

'Chaos in der Alten Welt' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Chaos in der Alten Welt: 5,5 5,5, 2 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.07.10 von Mike Keller
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.09.11 von Michael Kahrmann - Einmal Gott spielen... :D Nachtrag (13.07.2011): Spielreiz von Note 5 auf Note 6 angehoben, wird mit jedem Spiel besser und spannender!! Mittlerweile in meiner persönlichen all time Top 5.

Leserbewertungen

Leserwertung Chaos in der Alten Welt: 5,6 5.6, 7 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.06.10 von Detlef Vanis
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.06.10 von Braz - Da gibt`s nicht viel rumzu"nurgeln": Das Spiel finde ich super, auch wenn man manchmal die Flinte ins "Khorne" werfen möchte, macht`s plötzlich *Slaanesh* und schon beißt man wieder seine "Tzeentch" zusammen und versucht eine andere Taktik.... Kurzum: Klasse Spiel!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.06.10 von B. Völkel - @ Braz: Super Kommentar! Tja, das Spiel überzeugt mit seiner Mischung aus "Area Controlling", Tabletop (Kampf und Miniaturen) und ein bisschen Charakterausbau. Das Spielprinzip sowie manche Mechanismen finde ich recht innovativ, besonders die für jeden Charakter unterschiedlichen Drehräder. Weiterhin gibt auch vielerlei Möglichkeiten das Spiel zu beenden bzw. zu gewinnen. Jeder zu spielende Charakter (4 an der Zahl) muss eigene Bedingungen erfüllen um zu "scoren". Von daher wird es schon sehr interessant, gerade wenn man jeden Charakter einmal zum Sieg führen will. Auf den ersten Blick wirkt das Spiel gut ausbalanciert und hat auch das Potential auf Langzeitspaß. Mal sehen was sich nach etlichen Partien herausstellt. Die Aufmachung ist super. Spielbrett und Miniaturen machen optisch was her und die Karten sind von guter Qualität. Einzig die Spielerbögen hätten etwas stärkere Pappe vertagen können, aber mal drüberlaminieren und stabil ist`s. Thematisch sollte man sich damit anfreunden können, eine böse, dämonische Chaosmacht zu spielen, die Verderbnis und Tod über das Land bringt. Wem das keine Probleme bereitet, dem gebe ich hiermit meine Empfehlung.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.07.11 von Guido Gottheil - Sicher, das Thema ist gewöhnungsbedürftig, aber man sollte sich nicht allzu sehr vom kriegerischen Thema blenden lassen, denn das Spiel ist im Endeffekt weniger Kriegsspiel (trotz der Kämpfe), sondern ein fein verschachteltes und sehr spannendes Mehrheitenspielchen. Dabei sind die vier Göttercharaktere mit ihren spezifischen Stärken und Schwächen der eigentliche Wahnsinn. Obwohl sie sich sehr unterschiedlich spielen, ist insgesamt kein Charakter gegenüber den anderen sonderlich bevor- oder benachteiligt. Die Gottheiten begünstigen durch ihre Eigenarten natürlich die ein oder andere Strategie bzw. lassen andere Strategien wenig erfolgversprechend sein, aber das Spielsystem lässt trotzdem, nicht zuletzt durch die Ausbaukarten, einiges an strategischer und taktischer Flexibilität zu, und das, ohne den thematischen Rahmen zu überspannen! Zusammen mit dem tollen Artwork, dem hervorragenden Material und dieser verblüffenden Balance ist das Spiel ein Meisterwerk!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.07.11 von W.Heidenheim
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.06.13 von Daniel Noé - Unverbrauchtes Thema, 4 Chaosgötter die sich komplett verschieden spielen und deren Zusammenwirken auf dem Brett dann zur Spielbalance führt - Das ist genial. Wahnsinnig dichtes und hervoragendes Spiel. Dass man geminsam als Gott versagen kann und alle verlieren ist auch ein Clou. Dazu einer der anschaulichsten Regelhefte die ich kenne. Höchstwertung und eines der besten 4 Personen-Spiele überhaupt.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.06.16 von Carl Kent

Leser die 'Chaos in der Alten Welt' gut fanden, mögen auch folgende Spiele