Rezension/Kritik - Online seit 10.05.2005. Dieser Artikel wurde 9470 mal aufgerufen.

Team Work

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Michael Andersch
Illustration: Gukdoram
Verlag: Adlung Spiele
Rezension: Steffen Stroh
Spieler: 4 - 16
Dauer: 20 Minuten
Alter: ab 10 Jahren
Jahr: 2004
Bewertung: 4,4 4,4 H@LL9000
4,9 4,9 Leser
Ranking: Platz 834
Team Work

Spielziel

Das... ist ... ein ... Spiel ... bei ... dem .. man ... Begriffe ... in... Partnerarbeit ... - "TEAMWORK!!!". Und damit ist im Grunde alles gesagt...

Ablauf

Zwei Personen, ein Begriff. Die erste Person beginnt eine mögliche Erklärung des Begriffes, aber nur mit einem Wort. Der Erklärpartner setzt den Satz nach seinem eigenen Gutdünken fort, ehe Erklärer 1 die nunmehr zwei Worte sinnführend fortsetzen muss. Ein Wörter-Pingpong, an dessen Ende ein Satz aus maximal 10 Wörtern stehen sollte, der den vorgegebenen Begriff möglichst treffend umschreibt. Blöd nur, dass ich mich mit meinem Partner nicht absprechen darf. Und wie Dr. Murphy es so will, denkt der meist anders, als man selbst - und schwupps, schon ist die Erklärung verhunzt, der Satz missverständlich, oder die Grammatik so erbärmlich, dass die ersten Zuhörer mit dem Duden nach uns werfen.

Ach ja, die Zuhörer. Das sind unsere Mitspieler. Die sollten erraten, was wir da mehr schlecht als recht wechselseitig zu einer Begriffsdefinition zusammenstückeln. Gelingt dieser Kraftakt, erhalten Erklärer und der schnellste Ratefuchs einen Punkt. Misslingt es, können wir fortan in der Rolle des Ratenden unseren Mitspielern dabei zuhören, wie man es besser macht - oder eben auch nicht...

Fazit

Die Kürze der Beschreibung macht es deutlich: "Teamwork" ist ein (im positiven Sinne) sehr simples Spiel. Solche Spiele leben üblichweise von ihrer einfachen, aber genialen Idee. Bei Teamwork ist das anders. Die Idee steht in der besten Tradition der Wortreihenspiele, wie sie so (oder so ähnlich) in zahlreichen Büchern zu finden sind. Manch Lehrer mag im Rahmen von "Tipps zu Vertretungsstunden" mehrfach über derlei Spielkonzepte gestolpert sein.

Innovation kann man dem Spiel also nicht antragen. Allerdings setzt es eine bekannte und vielfach kopierte Idee optimal um. Da sind zum einen die schlichten, aber sehr funktionellen Begriffskarten. Diese sind viersprachig bedruckt, was das Spiel auch für Teilnehmer unterschiedlicher Nationalität fair spielbar macht. Dazu enthält jede Karte 6 Begriffe, hierarchisch von leicht nach schwer aufgelistet. Dadurch kann die Chancengleichheit gewahrt bleiben, wenn Kinder gemeinsam mit Erwachsenen am Spiel teilnehmen. Die sprachlich etwas weniger gewandten Mitspieler suchen einfach einen der beiden einfachen Begriffe aus, die etwas erfahreneren verpflichten sich auf die schwersten.

Und das soll dann Spaß machen? Ja, tut es. Zumindest in großer Runde, womit ein wesentlicher Vorteil (und Kaufgrund) für das Spiel genannt wäre: Es ist ein Exemplar der seltenen Gattung "Großgruppenspiele". 10, 15, 30 Leute? Kein Problem - das Spiel funktioniert stets gleichermaßen gut. Allerdings büßt Teamwork etwas an humoresker Ausstrahlung ein, wenn es zu zäh gespielt wird - man sollte sich selbst eine gewisse Erkläreile auferlegen. Denn unter Zeitdruck entstehen die übelsten verbalen Querschläger - und die sind es, auf die bei Teamwork eigentlich alle warten. Quasi als ausgleichende Gerechtigkeit kann man die Beschränkung der Satzlänge getrost erhöhen oder ganz abschaffen - alleine das Mitzählen ist ja schon ein Akt, der der Lockerheit des Spiels zuwiderläuft.

Als Pferdefuß für den Erfolg des Spiels am Markt könnte sich letztendlich eine seiner größten Stärken, die frappierende Einfachheit, erweisen. Das Spiel ist allzeit einsatzbereit, ein idealer Pausenfüller, wenn größere Gruppen zusammen sind, und auf das Heißwerden des Grills, den Zug, das Ende der letzten Schulstunde oder das Silvesterfeuerwerk warten. Doch es reicht dabei völlig aus, sich selbst Begriffe zu überlegen bzw. als Aufgabe an den Kopf zu werfen. Es erweist sich sogar als besonders belustigend, wenn man sich als Spielgruppe auf ein eigenes Begriffsspektrum verständigen kann, das bei den Teilnehmern besondere Assoziationen auslöst. Eine Schulklasse kann dabei Begriffe aus der vergangenen Unterrichtseinheit spielerisch wiederholen, oder das vergangene Schullandheim Revue passieren lassen. Eine Hochzeitsgemeinschaft mag gleiches mit Begriffen aus dem Leben des Hochzeitspaares tun, eine Reisegruppe mit Reiseerlebnissen. Da löst der Begriff "Limboabend" sicher bei einigen neckische Folgeplaudereien aus, während die Standardbegriffe "Fernseher" oder "Besprechung" eher inhaltsleer daherkommen. Den optimalen Spass an Teamwork hat man also dann, wenn man sich vom vorgegebenen Begriffskorsett lösen kann. Das mag - spielrundenbedingt - sicher nicht immer möglich sein. Aber dort, wo es das ist, braucht man Teamwork nicht zu besitzen, um es zu spielen. Man schafft sich die persönliche Begriffswelt einfach selbst.

Dennoch macht der Komfort fertiger Karten dass Spiel natürlich einfacher, den Einstieg schneller. Und der Mensch ist ein bequemes Lebewesen; also sind 6 € für die Interessenten, die einen simplen Pausenfüller für große Gruppen suchen, sicher nicht schlecht angelegt - fehlende Innovation hin oder her.

Rezension Steffen Stroh

'Team Work' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Team Work: 4,4 4,4, 16 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.03.05 von Steffen Stroh
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.10.04 von Nicole Biedinger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.11.04 von Hans-Peter Stoll - Sehr schönes Kommunikationsspiel (wenn auch keine neue Idee), hat stets für gute Stimmung gesorgt!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.11.04 von Alexander Broglin
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.12.04 von Arne Hoffmann - In unseren Runden kam das Spiel ohne die Begrenzung auf 10 Wörter im Satz sehr viel besser an, da dann der Fun-Charakter noch stärker hervortreten konnte. Optimales Party-Mitbringspiel!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.12.04 von Jochen Traub
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.01.05 von Sandra Lemberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.02.05 von Uta Weinkauf
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.05.05 von Rolf Braun - Recht schönes Wort-/Kommunikationsspiel. Nicht besonders innovativ ... mit Mady Riehl und Brigitte Xander als Jury würd ichs bestimmt öfters spielen ... ;-)
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.05.05 von Stephan Gehres
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.05.05 von Frank Gartner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.06.05 von Jost Schwider - Flottes und genial einfaches Kommunikationsspiel.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.05.07 von Kathrin Nos
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.05.07 von Peter Nos
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.07.08 von Carsten Pinnow
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.05.15 von Silke Hüsges - Eigentlich nur als Party-Spiel geeignet, dafür aber super!

Leserbewertungen

Leserwertung Team Work: 4,9 4.9, 8 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.05.05 von RoGo - Feines kleines Ding von Micha.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.05.05 von Pia Lemberger - Habe wohl (wenn ich mir die vorhergehenden Bewertungen so ansehe) die falsche Spielerunde erwischt ;-) Ich finde "Teamwork" weder innovativ noch lustig oder spannend. Es gibt keine Herausforderung - zwei Erwachsenen sollte es (trotz Erschwernis) gelingen ein Wort zu beschreiben. Wenn's keine lustigen Zwischenfälle gibt, gibt's eben auch keine Lacher.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.06.05 von Claudius Machate - Ein absoluter Knüller im Unterricht - in dem man es wirklich zwischendurch mal einsetzen kann.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.02.06 von Helmut Lehr - Es gibt Leute, die zu (unseren) Feiern kommen und schon gleich zu Beginn bitten: "Bitte keine Partyspiele!" Für solche (Nicht-)Spiel(v)er(derber) ist Teamwork nichts. In anderen Runden jeden Alters kommt es prima an, obwohl mir die Idee bekannt war.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.05.07 von Matty - Macht Laune, gerade in großen Gruppen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.01.08 von Markus Hagenauer
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.02.09 von Dr. Andreas Günter - Witziges Partyspiel. Nett auch die Varianten (z.B. Religion).
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.04.11 von Frank-Philipp Wolfer - wir haben es in einer großen Runde gespielt und es hat allen richtig viel Spaß gemacht !!!

Leser die 'Team Work' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'Team Work' auf unseren Partnerseiten