Leserwertungen

Wir bieten den Besuchern unserer Seite die Möglichkeit, selbst die Spiele zu bewerten. Dies soll Spielefans und potenziellen Spielekäufern die Möglichkeit geben, sich ein umfassenderes Bild zu machen.

* 1960: The Making of the President

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.08.15 von Daniel Rüttimann - Ein super-stimmungsvolles Spiel mit wirklich tollen Mechanismen, spannend von Anfang bis am Schluss. Wer sich für amerikanische Geschichte und Politik interessiert sollte 1960 unbedingt ausprobieren. Es hat gewisse Ähnlichkeit mit dem grossartigen Twilight Struggle, lässt sich aber wesentlich schneller spielen, in "nur" zwei bis zweieinhalb Stunden. Eines meiner Lieblingsspiele.

* Dominant Species

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.10.15 von Daniel Rüttimann - Potz Blitz, was für ein Hammer! Ein total neues Thema ("Welche Tierart beherrscht die Erde?"), ein Spiel mit super-interaktiven und genial durchdachten Mechanismen. Man taucht voll ein in die Welt des darwinschen Überlebenskampfes und zermartert sich über einige Stunden das Gehirn! Letzteres ist zugleich die einzige wirkliche Schwäche: Sie brauchen VIEL Zeit für dieses Spiel. Unsere erste Partie mit vier Spielern dauerte über fünf Stunden. Auch wenn sich das im Spiel nie so lang anfühlt, so braucht man trotzdem viel Zeit.

* Food Chain Magnate

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.11.16 von Daniel Rüttimann - Food Chain Magnate ist genial! Die Mechanismen greifen perfekt ineinander, die thematische 1950er Jahre-Atmosphäre ist sehr dicht. Zwischen den Spielern herrscht messerscharfe Konkurrenz, das Spiel wird dadurch ausserordentlich interaktiv, wenn auch indirekt: Man unterbietet sich, erzeugt mittels Werbung Nachfrage, welche die Konkurrenz nicht befriedigen kann, schnappt sich wichtige Milestones weg. Sobald man die Regeln mal Verstanden hat, läuft das Spiel erstaunlich rund, auch wenn man die vielfältigen Facetten erst nach und nach entdeckt. Die Optik ist konsequent im 1950er-Style gehalten - Dies ist bei der Regelzusammenfassung in Form einer Menükarte toll gelungen, die spartanischen Spielfeldkacheln sind eher gewöhnungsbedürftig. Insgesamt ein herausfordernder Vielspielerkracher und eines der besten Spiele überhaupt!

* Gleichgewicht des Schreckens

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.08.15 von Daniel Rüttimann - Für mich ist Twilight Struggle (oder eben "Gleichgewicht des Schreckens") das beste Spiel überhaupt. Warum? 1. Das Thema ist absolut stimmig umgesetzt - man sollte sich allerdings für den Kalten Krieg interessieren. 2. Der Einsatz der Spielkarten (Kern des Spiels) ist extrem vielfältig und spannend. Einmalig: Jede Karte kann als bestimmtes historisches Ereignis gespielt werden (z.B. Suez-Krise) aber auch für ihre Aktionspunkte (z.B. "Soll ich in Brasilien putschen oder doch meinen Einfluss in Polen verstärken?"). Wenn aber ein Ereignis für den Gegner zählt und ich stattdessen die Punkte nutzen will? Dann wird das Ereignis trotzdem automatisch ausgelöst - für meinen Gegner! Wann setzte ich diese Karte also ein, um den maximalen Nutzen zu haben... und den minimalen Schaden? Auch die anderen Spielelemente bringen schwere Dilemmas. Trotz allem, oder gerade darum ist Twilight Struggle unheimlich spannend und macht enorm viel Spass. Wer die komplexen Regeln mal durchschaut und ein- bis zweimal gespielt hat, wird reichlich belohnt mit einem äusserst stimmungsvollen, abwechslungsreichen und schlicht unglaublich guten Spiel.

* La Cosa Nostra

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.08.15 von Daniel Rüttimann - La Cosa Nostra fängt das Mafia-Gefühl genial ein, soweit ich das beurteilen kann... Jedenfalls kommt man sich vor wie ein Corleone-Pate oder Tony Soprano. Man lässt seine Gangster mittels Tankstellenüberfällen, Autoschieberei, Drogenschmuggel, u.v.a. Geld verdienen, richtet sich aber auch gegen seine Mitspieler, raubt diese aus, legt ihre Gangster um oder fackelt ihre Casinos ab. Oft reicht auch nur schon eine Drohung, um ein hübsches Sümmchen zu erpressen. Und das war jetzt nur ein Bruchteil der Möglichkeiten. La Cosa Nostra ist extrem interaktiv aber auch konfrontativ. Es macht dann sehr viel Spass, wenn man die Sache nicht zu ernst nimmt. In der richtigen Zusammensetzung ist La Cosa Nostra aber eine echte Bombe.

* Maria

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.10.15 von Daniel Rüttimann - Der Österreichische Erbfolgekrieg als Brettspiel, das tönt ja zuerst einmal ziemlich trocken. Mitnichten: Dieses Spiel ist ganz grosse Klasse! Die innovativen Regeln, mit denen Spielkarten (à la Skat) die Schlachten austragen, das Lavieren auf der Karte und die spannenden und thematisch stimmigen historischen Ereignisse machen dieses Spiel zu einem einmaligen Spielerlebnis. Dennoch: Durch die Regeldichte und Komplexität ist dieses Spiel nicht eben leichte Kost. Für geübte Vielspieler und harte Strategen ist Maria hingegen eine wahre Perle!

* Nieuw Amsterdam

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.03.16 von Daniel Rüttimann - Tolles Versteigerungs- und Aufbauspiel: Mir gefallen die thematische Atmosphäre, die spannenden Versteigerungen und die super durchdachten Mechanismen besonders gut.

* Sekigahara

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.10.15 von Daniel Rüttimann - Kampf um die Herrschaft im Japan des Jahres 1600. Sekigahara ist ein so genanntes Block Wargame mit verdeckten Holzklötzen als Einheiten. Sie führen zu einen "Nebel des Krieges", denn der Gegner sieht nur deine Klötze - Typ und Stärke bleiben verborgen. Die Einheiten werden mit Spielkarten bewegt und in der Schlacht eingesetzt; auch hier machen taktische Finten und die Täuschung des Mitspielers die grosse Qualität dieses Spiels aus. Trotz relativ einfacher Regeln sind unzählige Taktiken möglich die das Spiel immer wieder aufs Neue abwechslungsreich und bis am Schluss spannend machen. Ein Hammer!

* Terra Mystica

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.08.15 von Daniel Rüttimann - Ich mach mir gar nichts aus Fantasy-Spielen und ich finde Terra Mystica ein absolutes Hammerspiel. Das will also was heissen. Die Mechanismen greifen wunderbar ineinander, z.B. zwischen Spielertableau und Karte. Geradezu meisterhaft und einmalig wie die Balance zwischen Nähe zu den Mitspielern und Platz für die eigene Expansion gefunden werden muss. Da nimmt man auch die Regellawine beim Einstieg gerne in Kauf. Im Spiel selber fühlen sich die vielen Regeln ohnehin erstaunlich intuitiv an. Wer Terra Mystica nicht kennt, sollte es zumindest mal ausprobieren... unbedingt!

* 1775 - Der amerikanische Unabhängigkeitskrieg

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.08.15 von Daniel Rüttimann - Der Amerikanische Unabhängigkeitskrieg als einfaches Kriegsspiel. Vier Spieler treten gegeneinander an: Zwei auf Seiten der Briten (Redcoats und Loyalisten), zwei für die Amerikaner (Rebellen und Washingtons Continental Army). Drei Mechanismen heben dieses Spiel von den anderen ab und bringen wirklich grossen Spielspass: 1. Spannende Gefechte mit Spezialwürfeln. Bessere Einheiten treffen den Gegner eher, schlechte Truppen rennen oft bei der ersten Salve davon. 2. Gemeinsames Planen "Wo greifen wir an? Wo droht Gefahr? Was machst du, was ich?". Der 2gegen2-Mechanismus verstärkt die Interaktion deutlich - super. 3. Bewegungs- und Ereigniskarten sorgen für Abwechslung. So kommen Hessische Söldner, Franzosen oder Indianer ebenso ins Spiel wie fiese Überläufer oder plötzliche Waffenstillstandsverhandlungen. Fazit: Einfache Konfliktsimulation mit grossem Spielspass.

* A Few Acres of Snow

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.10.15 von Daniel Rüttimann - Gefällt mir sehr gut. Interessanter Deckbildungsmechanismus, asymmetrisch (Franzosen und Briten spielen sich anders) aber dennoch ausgewogen, historisch sehr stimmig. Viele mögliche Strategien sind erfolgversprechend. Eine zuweilen erwähnte Killerstrategie wurde durch die Regeländerung in der 2. Edition so gut wie unmöglich gemacht.

* Auf nach Indien!

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.09.16 von Daniel Rüttimann - Ein schnelles und spannendes Spiel mit überraschend viel Tiefe. Erinnert mich ein wenig an das grossartige Navegador.

* Carcassonne

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.02.16 von Daniel Rüttimann - Ein absoluter Klassiker. Verglichen mit den "modernen" Spielen fast schon trivial oder anders ausgedrückt: Erfrischend einfach.

* Chinatown

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.06.16 von Daniel Rüttimann - Einfaches, flottes Handelsspiel, das in der richtigen Runde viel Spass macht.

* Die Säulen der Erde

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.10.15 von Daniel Rüttimann - Eines meiner allerliebsten Worker-Placement-Spiele. Der spannende Beutel-zieh-Mechanismus und das Gefühl, sich wirklich am Bau einer Kathedrale zu beteiligen, sind die beiden grössten Stärken dieses Spiels. Die Interaktion unter den Spielern ist hingegen nicht gerade überbordend. Dennoch: Super Spiel

* For Sale

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.09.18 von Daniel Rüttimann - Ein sehr einfaches, flüssiges Spiel, das meinen Töchtern (10 und 8) SEHR viel Spass macht.

* Freedom: The Underground Railroad

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.10.15 von Daniel Rüttimann - Ein ernsthaftes historisches Thema: Die Flucht schwarzer Sklaven aus dem Süden der USA nach Kanada. Die Spieler arbeiten in diesem kooperativen Spiel zusammen und unterstützen die Sklaven auf ihrer Flucht. Mir gefällt neben dem Thema vor allem der Mechanismus, der einen guten Schwierigkeitsgrad hat (vielleicht leicht anspruchsvoller als Pandemie, aber sicher einfacher als Robinson Crusoe). Und: Trotz des traurigen historischen Hintergrundes macht das Spiel Spass und ist (vor allem Gegen den Schluss) sehr spannend.

* Funkenschlag (Neuauflage ´04)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.02.16 von Daniel Rüttimann - Tolles Spiel mit interessantem Thema und spannendem Mechanismus. Etwas viel Rechnerei. Gerne wieder!

* Sheriff von Nottingham

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.02.16 von Daniel Rüttimann - Sheriff von Nottingham ist ein Bluff-Kartenspiel, das mit einfachen Regeln, einer knackigen Spieldauer und jeder Menge Interaktion viel Spass macht. Doch wie funktioniert es? Jeder übernimmt die Rolle eines Händlers, der Waren an den Markt von Nottingham liefert. Die Rolle des Sheriffs wird abwechselnd von jedem Spieler zweimal eingenommen. Gewisse Waren (Äpfel, Käse, Hühner und Brot) sind legal, andere (z.B. Seide oder Blauschimmelkäse) sind verboten - Schmuggelgüter die der strengen Kontrolle des Sheriffs von Nottingham standhalten müssen. Dazu legen die Spieler ihre Waren in hübsche Beutel und übergeben diese dem Sheriff. Sie können bezüglich der Art ihrer Güter schwindeln, was höhere Gewinne verspricht, aber riskant ist. Der Sheriff entscheidet, ob der Händler ehrlich ist oder schwindelt. Entscheidet sich der Sheriff, den Beutel zu kontrollieren und er entdeckt Schmuggelware, so kommt diese aus dem Spiel und der Sheriff kassiert eine hübsche Busse. Enthält der Beutel aber nur die deklarierten legalen Waren, so muss der Scheriff dem Händler eine Busse bezahlen - eine riskante Sache. In unserer Runde ist dieses Bluffen, Tricksen und Bestechen ausserordentlich gut angekommen.

* Suburbia

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.02.16 von Daniel Rüttimann - Mir gefällt, wie die einzelnen Stadtelemente sachlogisch zusammenhängen und man wirklich das Gefühl hat, eine Stadt zu bauen. Toll! Das Spiel ist wirklich einzigartig und hat man den Mechanismus mal verstanden, läuft es wirklich rund. Auf die Dauer ähneln sich die Partien etwas, was dem Wiederspielwert gewisse Grenzen setzt.