Rezension/Kritik - Online seit 04.07.2001. Dieser Artikel wurde 6302 mal aufgerufen.

Muscat

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Christiane Knepel
Illustration: Antje Graf
Verlag: Die Sternspieler
Rezension: Hanno Schwede
Spieler: 3 - 5
Dauer: 45 - 60 Minuten
Alter: ab 12 Jahren
Jahr: 2001
Bewertung: 4,6 4,6 H@LL9000
4,8 4,8 Leser
Ranking: Platz 572
Download: Kurzspielregel [PDF]
Muscat

Spielziel

In einem Artistenwettstreit sollen die Artisten des Hofstaates eines Orientalischen Sultans ermittelt werden. Dabei durchlaufen die Artisten die verschiedenen Stadtviertel, vom einfachsten bis zum vornehmsten, bevor sie den Palast betreten dürfen.

Es geht also darum möglichst viele eigene Artisten auf hohe Ebenen zu bringen.

Ablauf

Auf dem Spielplan sind neben dem Palast, 4 Stadtviertel mit jeweils 5 Marktplätzen abgebildet. Auf den Markplätzen sind Felder für die entsprechenden Artisten (Feuerschlucker, Flötenspieler, Schlangenbeschwörer und Elefantenreiter) abgebildet. Die Stadtviertel werden jeweils durch Straßen getrennt. Zusätzlich hat jeder Spieler eine Gruppe von 15 verdeckten und einem offenen Artistenplättchen.

Im Spielablauf können sich die Spieler zwischen drei Aktionen entscheiden:

  1. Einsatz eines neuen Plättchen auf einem Marktplatz der untersten Ebene.

  2. Kreislauf der Macht auslösen.

  3. Einen Tunichtgut aktivieren.

Die Aktionen im Einzelnen:

1. Einsatz eines neuen Plättchen auf einem Marktplatz der untersten Ebene.

Der Spieler darf im untersten Stadtviertel seinen offenen Artisten einsetzen. Dabei dürfen auf einem der fünf Marktplätze insgesamt maximal 3 verschiedene Artisten platziert werden. Nach dem setzen wird ein Plättchen nachgezogen.

2. Kreislauf der Macht auslösen.

Wenn auf einem Marktplatz 3 Artisten versammelt kann der Spieler den Kreislauf der Macht auslösen. Die beiden mächtigeren Artisten wandern ein Stadtviertel nach oben der schwächste wird als Tunichtgut in die Straße unterhalb des Marktplatzes gesetzt.

Auf den Marktplätzen haben die Artisten feste Einsetzorte aus diesen Orten ergibt sich dann die Reihenfolge. Die mächtigste Figur ist dabei immer die, die den Kreislauf der Macht beginnt (im Uhrzeigersinn immer das Plättchen, das den Kreis beginnt)

Falls ein Artist in dem nächsthöheren Stadtviertel keinen Platz mehr findet kann er diese Ebene überspringen und sich so eine Wettkampfebene sparen.

3. Einen Tunichtgut aktivieren.

Ein Tunichtgut, also eine Artist der einen Kreislauf der Macht als Schwächster verlassen hat kann 4 Verschiedene Aktionen ausführen:

* Wiedereinstellung

Der Tunichtgut kann falls auf der nächsthöheren Ebene eingesetzt werden falls dort ein entsprechendes Feld frei ist.

* Ortswechsel

Der Spieler kann einen beliebigen eigenen Artisten von einem Marktplatz auf einen anderen verschieben, dort müssen nach dem verschieben 3 Artisten platziert sein. Der Tunichtgut verschwindet aus dem Spiel und es wird auf dem zweiten Marktplatz ein Kreislauf der Macht ausgelöst.

* Vertreibung

Der Spieler kann einen eigenen Artisten gegen einen anderen Artisten des gleichen Typs auf einem andern Marktplatz austauschen. Der Tunichtgut verschwindet aus dem Spiel und es wird auf dem Marktplatz ein Kreislauf der Macht ausgelöst.

* Verwandlung

Der Tunichtgut kann auf einem Marktplatz einen eigenen Artisten in schwächster Position ersetzen und so die stärkste Position einnehmen. Der ersetzte Artist verschwindet aus dem Spiel und es wird auf dem Marktplatz ein Kreislauf der Macht ausgelöst.

BeispielSpielende und Sieger

Das Spiel endet wenn, je nach Spieleranzahl 6-8 Artisten den Sultanpalast erreicht haben, oder wenn ein Spieler keine Artisten neu einsetzen kann, bzw. keinen Tunichtgut aktivieren kann.

Je nach Stadtviertel, Ebene erhalten die Spieler für die Artisten Punkte, für die Tunichtgute werden werden den Spielern Punkte abgezogen.

Der Spieler der die meisten Punkte erspielt hat gewinnt das Spiel.

Fazit

In meinen Augen gebührt den beiden SternspielerInnen ein hohes Lob. Die beiden präsentieren ein gelungenes ausgereiftes Erstlingswerk mit hohem Wiederspielreiz aber kleinen Mängeln.

PlättchenBeginnen wir mit den kleinen Mängeln:

Der Preis:

Wer die Spielschachtel von Muscat öffnet und den Inhalt mit aktuellen Produkten, gleicher Preislage großer Verlage vergleicht wird leicht enttäuscht sein. Aufgrund der Professionellen Gestaltung des Spielmaterials kann man allerdings kaum glauben das es sich bei den Sternspielern um einen Kleinverlag handelt. Die Sternspieler liefern hier ein Erstlingswerk auf einem sehr hohen gestalterischen Niveau ab, dieses sollte auch beim Preis honoriert werden.

SpielplanDie Regeln:

Die Regeln sind verständlich geschrieben und lassen nach einmaligem Studium ein Spiel zu. Allerdings haben sie einen in meinen Augen schwerwiegenden Mangel, bei der Aktivierung der Tunichthute wird eine wichtige Regel unterschlagen und nur in den Beispielen erwähnt. Die Tunichtgutaktionen Ortswechsel, Vertreibung und Verwandlung können den Kreislauf der Macht auslösen.

Die Farbgebung:

Leider lassen sich die Spielerfarben bei entsprechender Beleuchtung schlecht erkennen. Jeweils zwei Farbpaare liegen relativ eng zusammen, Grau und Blau sowie Rot und Orange. Hier wäre eine Deutlichere Unterscheidung wünschenswert.

Außerdem sind die Pfeile die den Kreislauf der Macht Symbolisieren etwas blass geraten, dies stört allerdings nur im ersten Spiel.

Zum Glück sind zwei der drei Punkte nicht wirklich Spielentscheident und der dritte durch gründliches Regelstudium, man sollte halt auch die Beispiele lesen, aus der Welt zu schaffen.

Das Spiel

BeispielKommen wir zum Thema, zum Spiel selbst:

Muscat ist von den Regeln her ein einfaches Spiel. Nach dem ersten Regelstudium haben wir uns darauf geeinigt das eine Partie reichen müsste um das Spiel in seiner Tiefe zu ergründen. Doch dann kamen uns die die Tunichtgute dazwischen, die uns dann doch mehrmals an diesem Abend an den Spielplan zurück gebracht haben.

Muscat ist eins dieser Spiele die einem durch die Regeln einen flachen Spielverlauf vorgaukeln einem dann aber mit immer neuen Raffinessen überraschen. Deshalb ist es ein Spiel das für das ganze Spektrum von Spielern geeignet ist, für den Profi ein taktisches Spiel für zwischendurch, für den Wenigspieler ein schnell gelerntes Spiel das Lust auf mehr macht.

Ein Aspekt der bei Spielen, die auch bei Wenigspielern ankommen, besonders hervorzuheben ist, ist der sehr geringe Glücksfaktor. Das einzige Glückselement des Spiels ist das Nachziehen der Artisten. Trotz des niedrigen Glücksfaktors wirkt das spiel nicht zu komplex und mathematisch.

Bei dieser Menge Licht muss es auch Schatten geben, dieser ist aber nicht dem Spiel sondern eher der Spielerauswahl zuzuordnen. Falls an der Runde Spielern mit der Tendenz zu längeren Überlegungen teilnehmen kann ich den anderen Spielern Nebentätigkeiten oder der Runde eine Sanduhr empfehlen.

Zusammengefasst, ich kann Muscat für Spielrunden die taktische Setzspiele mit großem Ärgerfaktor mögen, trotz des hohen produktionsbedingten Preises empfehlen.

Die AutorInnen haben mir versichert, das es in Zukunft auf ihrer Homepage weitere Informationen zu den Muscatregeln geben wird.

Rezension Hanno Schwede

'Muscat' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Muscat: 4,6 4,6, 11 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Hanno Schwede
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Roman Pelek
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Conny Eisenstein
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Clemens Schollenberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Bernd Eisenstein
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Uwe Kuhn
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Frank Gartner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Ulrich Fonrobert - Ein wirklich tolles Spiel, welches zu den Highlights des Jahres 2001 gehört. Bei einem Größeren Verlag wäre es auf die Auswahlliste zum SdJ gekommen (und da gehört es auch hin!). Aber vielleicht erbarmt sich ja ein Verlag und produziert es im größeren Rahmen?)
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.01.06 von Ralph Bruhn - Trotz - oder vielleicht auch wegen - des simplen Spielprinzips ein tolles Kombinatorik-Spiel.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.02.07 von Michael Andersch
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.03.10 von Horst Sawroch

Leserbewertungen

Leserwertung Muscat: 4,8 4.8, 14 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Wolf von der Osten-Sacken - Die Wertung 4 für "Aufmachung" entstand unter Berücksichtigung, dass das Spiel von einem Kleinverlag produziert wurde, bei einem Großverlag wäre eine 3 angebracht. Mit einer etwas besseren Regelanleitung hätte das Spiel bei "Spielbarkeit" auch eine 6 bekommen können.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Marten Holst - -
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Dagmar Bock - Das Spielmaterial ist für einen kleinen Verlag ausgesprochen gut.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Susanne Schulz-Keuchel - -
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Roland Winner - -
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Barbara Winner - -
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Florian Zimmermann - -
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Sabine Zimmermann - -
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Mario Grams
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Ingo Kempf
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Ralph Köster
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Alexander Kohls
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Marcus Segler - Schöne, stimmungsvolle Grafik und eine 'einfaches' Spielprinzip. Was man wirklich alles machen kann merkt man erst nach einigen Partien.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.10.05 von Michael Stubenrauch - Mir gefällt Muscat sehr gut,da es sich durch dem Spielmechanismus gegenüber anderen Spielen hervorhebt.

Leser die 'Muscat' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'Muscat' auf unseren Partnerseiten