Rezension/Kritik - Online seit 04.06.2014. Dieser Artikel wurde 3426 mal aufgerufen.

Blöder Sack

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Ralf zur Linde
Verlag: KOSMOS
Rezension: Monika Harke
Spieler: 2 - 4
Dauer: 25 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Jahr: 2014
Bewertung: 5,3 5,3 H@LL9000
3,4 3,4 Leser
Ranking: Platz 3408
Download: Kurzspielregel [PDF]
Blöder Sack
Tags:Würfel

Spielziel

Schwarz und Gelb - diese Farben können Emotionen hervorrufen, und das nicht nur in einer westfälischen Großstadt. Ein greller gelber Sack, der einen frech angrinst, lässt schon erahnen, dass bei diesem Würfelspiel kein Kuschelkurs gefahren wird. Ein Blick auf den Namen verrät zudem, dass Gefühlsausbrüche und Beleidigungen zu erwarten sind. Was mag nur bei den Testspielen in der Redaktion des Verlages vorgefallen sein?

Ablauf

Zunächst werden fünf Ablagekarten offen ausgelegt. Auf ihnen befinden sich neun durchnummerierte Felder sowie ein Paschsymbol, Einer- bis Fünferpasch. Jeder dieser Karten wird eine Sackkarte zugeordnet, die ein oder zwei Säcke wert ist und eine Wertungsbedingung vorgibt. Dies kann beispielsweise "die größte Summe", "die meisten unterschiedlichen Werte" oder "die zuletzt gesetzte 1" sein.

Nun wird reihum gespielt. Ist ein Spieler an der Reihe, würfelt er zwei seiner zehn Würfel und legt sie auf die Ablagekarten. Dabei ist lediglich zu beachten, dass immer das kleinste freie Feld zuerst besetzt wird. Alternativ kann er auch einen gegnerischen Würfel gegen einen eigenen austauschen, jedoch nur bei gleicher Augenzahl. Dann allerdings darf der zweite Würfel nicht mehr gesetzt werden.

Sobald der letzte, bei zwei Spielern der sechste Platz einer Ablagekarte belegt wird, folgt eine Wertung, und die zugehörige Sackkarte wird an den Spieler vergeben, der die Bedingung erfüllt. Bei Gleichstand entscheidet der zuletzt platzierte Würfel. Dies geschieht auch, wenn ein Pasch gewürfelt wird. Dann wird die entsprechende Ablagekarte sofort gewertet. Ein Sechserpasch sorgt hier für freie Auswahl. Ebenfalls gewertet wird, wenn ein Spieler zu Beginn seines Zuges keine zwei Würfel mehr in seinem Vorrat hat. Auch in diesem Fall kann er eine beliebige Karte werten, so dass er wieder ausreichend Würfel zur Verfügung hat. Nach einer Wertung werden die Würfel an die Spieler zurückgegeben und eine neue Sackkarte ausgelegt.

Sobald ein Spieler vier Sackkarten gesammelt hat, wird die angefangene Runde noch zu Ende gespielt und anschließend alle noch ausliegenden Karten gewertet. Der Spieler, der nun die meisten Sacksymbole auf seinen Sackkarten gesammelt hat, gewinnt.

Fazit

Eine auffallende Verpackung, ein provokanter Name und ein Teaser mit animierten Säcken - mehr Aufmerksamkeit kann einem kleinen Würfelspiel nicht zuteilwerden. Hier hat die Marketingabteilung ganze Arbeit geleistet. Auch beim Material und den Illustrationen stimmt alles. Der gelbe Sack bietet ausreichend Platz für Würfel und Karten und ist somit ideal zum Transport geeignet. Ein Lob auch für die Gestaltung der Karten. Die Wertungsbedingungen auf den Sackkarten werden sowohl durch ein aussagekräftiges Symbol als auch durch Text angezeigt, wobei dieser oben und unten auf der Karte steht und somit unabhängig vom Sitzplatz eines Spielers gut lesbar ist. Zudem dürfte mit 27 verschiedenen Sackkarten für ausreichend Abwechslung gesorgt sein. Eine Anleitung, die keine Fragen offen lässt, und kurze Regeln runden das gute Gesamtbild ab.

Und auch spielerisch kann Blöder Sack überzeugen. Der Spielspaß stellt sich schnell ein, denn die Sackkarten werden hart umkämpft. Hier ist sogar ein wenig Taktieren möglich, indem man versucht, seine Würfel auf alle Ablagekarten zu verteilen. Schließlich könnte ja jederzeit ein Pasch gewürfelt werden. So ein Pasch macht das Spiel zwar unberechenbar, bringt aber genau den richtigen Pep ins Spiel. Dies trifft ebenso auf die Regel zu, einen fremden gegen einen eigenen Würfel auszutauschen und dem Mitspieler auf diese Weise eine sicher geglaubte Sackkarte streitig zu machen. Das ist gemein, macht aber richtig viel Spaß, insbesondere wenn man im nächsten Zug selbst Opfer wird und die Schadenfreude der anderen Spieler zu spüren bekommt. Diese Situationen liefern dann auch die Erklärung für die ungewohnte Namensgebung des Spiels.

Spielbar ist Blöder Sack in jeder Besetzung gut. Zu zweit verläuft das Spiel etwas planbarer, am besten spielt es sich aber in voller Besetzung, da dann Ärgerfaktor und Interaktion höher sind. Der schnelle Einstieg, die einfachen Regeln und die kurze Spieldauer von 10 bis 20 Minuten sprechen eine breite Masse an und sorgen dafür, dass das Spiel nahezu jederzeit von jedermann gespielt werden kann. Nicht selten folgt einer Partie sofort die nächste.

Insgesamt ist Blöder Sack ein sehr unterhaltsames Würfelspiel, zwar ohne Suchtfaktor, aber mit hohem Wiederspielreiz, bei dem man schnell und ohne große Überredungskunst Mitspieler findet.

Rezension Monika Harke

'Blöder Sack' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Blöder Sack: 5,3 5,3, 4 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.04.14 von Monika Harke
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.04.14 von Rainer Harke - Kleines feines Spiel fürs Handgepäck! Einfache Regeln, schnell aufgebaut, zügig runtergespielt, daher klare Empfehlung für zwischendurch, als Absacker oder auch schon mal als abendfüllendes Programm. Natürlich nur für Nicht-Grübler und Bauchspieler.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.06.14 von Frank Gartner - Rainer hat eigentlich schon allesgesagt. Es ist halt ein Spiel für Zocker. Reine Strategen werden mit Spielen dieser Art nichts anfangen können.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.06.14 von Roland Winner

Leserbewertungen

Leserwertung Blöder Sack: 3,4 3.4, 10 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.05.14 von Tim Hannig - Ein lustiges Würfelspiel für eine schnelle Partie als Absacker oder für zwischendurch.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.06.14 von Mike
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.06.14 von Ernst-Jürgen Ridder - Aufmachung, Werbung und Titel sind so "unterirdisch", dass ich schon keine Lust habe, das Spiel näher kennenzulernen. Welche Zielgruppe soll sich denn da angesprochen fühlen? Schade nur, dass man das hier nicht ohne Punkte (1-6) äußern kann. Wäre besser, man könnte einfach einen Strich machen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.06.14 von edru - Sind solche Aussagen wie vom Bewehrter zuvor eigentlich noch seriös? Oder motzt Ernst-Jürgen Ridder nur aus einem bestimmten Bauchgefühl heraus? Er kennt das Spiel nicht, gibt aber eine Bewertung ab. Um die Frage zu beantworten: Das ist unseriös! "Blöder Sack" ist wie so viele Würfeleien für die einen eher lustig, für die anderen eher langweilig. Wer aber solche Spiele mag, der wird ganz gut unterhalten.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.06.14 von Helmut - Hmm, dass Ernst-Jürgen Ridder sich hier absolut negativ äußert, ohne das Spiel gespielt zu haben, finde ich bemerkenswert und nicht nachahmenswert. Keiner muss jedes Spiel mögen. In meinem Bekannten-, Familien- und Freundeskreis kommen zur Zeit eher locker-leichte Spiele an, und ich konnte auch meine Frau motivieren mitzuwürfeln, die gerne Spiele spielt, aber nicht "erarbeiten" will. Fazit: Uns gefiel die Würfel-Idee, und wir haben das Säckchen gleich mit auf eine Reise genommen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.06.14 von Hans Christiansen - Für mich das einzig positive ist der Titel, denn er entspricht dem Spiel. Blöde Würfelei, die einfach nur in den Sack gehört.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.06.14 von Jürgen - netter Absacker!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.08.14 von Dagmar Storz - Ein nettes Würfelspiel, welches als Einsteiger oder Absacker durchaus geeignet ist. Es ist auch praktisch zum Mitnehmen, gerade wegen dem Sack. Schade, dass jemand das Spiel hier 'verreisst', ohne es selbst gespielt zu haben. Das hat nichts mit einer Bewertung zu tun und das hat das Spiel auch nicht verdient.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.07.15 von Heinz Tenk - Schöner Absacker
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.07.15 von Martin Schipper

Leser die 'Blöder Sack' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'Blöder Sack' auf unseren Partnerseiten