Rezension/Kritik - Online seit 26.08.2007. Dieser Artikel wurde 7918 mal aufgerufen.

Affentennis

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Jürgen Kohl
Verlag: Braun-Kohl Verlag
Rezension: Monika Harke
Spieler: 2
Dauer: 30 - 40 Minuten
Jahr: 2006
Bewertung: 4,9 4,9 H@LL9000
5,0 5,0 Leser
Ranking: Platz 348
Affentennis

Spielziel

Spiel - Satz - Sieg. Zwei Äffchen kämpfen bei dieser Tennissimulation mit Taktik und Geschick um den sportlichen Erfolg. Mal sehen, ob wir ein spannendes oder langweiliges Match miterleben dürfen.

Ablauf

Wir haben das Glück, ein laufendes Spiel verfolgen zu können, um so einen Eindruck vom Spielablauf zu bekommen. Da die Äffchen nur einen verkürzten Satz mit drei Gewinnspielen absolvieren, kommen wir gerade rechtzeitig zur vielleicht entscheidenden Schlussphase. Es steht 2:1 an Spielen und 40:15 an Punkten für unser rotes Äffchen. Netterweise hat es sich bereit erklärt, den folgenden Ballwechsel aus seiner Sicht zu kommentieren:

"Es ist mein Aufschlagspiel. Ich muss nur noch einen Punkt machen, dann habe ich gewonnen. Also: Konzentration. Ich lege den Ball auf die Grundlinie, stelle mich schräg dahinter, ziehe den Bolzen meines Schlägers zurück und lasse los. Der Aufschlag landet auf der Linie im diagonal gegenüberliegenden Feld. Das war knapp. Nun orientiere ich mich Richtung Mittellinie, so dass ich eine gute Ausgangsposition für den nächsten Schlag habe.

Mein Gegner erreicht den Aufschlag problemlos, spielt einen Sicherheitsreturn und läuft ins Mittelfeld. Der Ball landet für mich gut erreichbar im vorderen Feld. Das war ein halbherziger Schlag und somit meine Chance. Ich schneide den Ball an und platziere ihn ins hintere Feld, so dass es für meinen Gegner schwierig wird, den Ball rückwärts laufend zu erreichen. Das ist nun eine ideale Ausgangsposition für mich, einen Netzangriff mit Volleyblock vorzubereiten.

Mein Gegner ist ein Kämpfer und erreicht den Ball noch mit Mühe und Not. Das kostet Kondition, die ihm zum Laufen nach dem Schlag fehlen wird. Er hat nun die Möglichkeit, entweder die Linie entlang oder schräg am Block vorbei zu schlagen. Alternativ kann er aber auch versuchen, einen Lob zu spielen. Da er sich nicht mehr ideal zum Ball stellen kann, entscheidet er sich für einen Lob und stellt die Lobrampe an meinen Volleyblock. Er scheint das Risiko zu lieben ...

Das war Pech. Der Lob misslingt, und der Ball landet kurz hinter dem Netz. Diese Chance muss ich nutzen. Schnell den Volleyblock abbauen, den kleinen Holzblock an die gegnerische Grundlinie stellen und zum Schmetterschlag ansetzen. Jetzt muss ich nur die Nerven behalten. Zielen, ausholen und ... Treffer!!! Der Block fällt um. Spiel, Satz und Sieg für mich. Jetzt habe ich mir erstmal eine große Banane verdient!"

Fazit

Das Material hat einen hohen Aufforderungscharakter. Das dicke rote Vlies, die niedlichen Äffchen und die handgefertigten Holzteile, insbesondere die Flipper ähnliche Schlägerkonstruktion, laden zum Spielen ein. Als Verpackung dient ein großer, ideal zu transportierender Vliesbeutel. Die Spielmaterialien werden dazu einfach in das Spielfeld eingerollt, welches dann einmal in der Mitte gefaltet wird. Der Spielauf- und -abbau kann somit in kürzester Zeit erfolgen. Klasse!

Einziges Manko ist die Schlägerbespannung. Das Gummiband kann bei häufigem Spielen schnell ausleiern. Allerdings lässt sich dieses "Problem" leicht beheben, indem man das Gummi einfach um den Haken des Schlägers wickelt oder haushaltsübliche Ersatzgummis bereit hält.

Die Spielanleitung ist kurz und gut verständlich. Es hat sich allerdings gezeigt, dass Spieler, für die Tennis bisher ein Fremdwort war, zwar Lauf- und Schlagregeln verstanden haben, mit der Umsetzung der Tennisregeln und Taktik jedoch ihre Probleme hatten. Für diese Spieler war es sehr hilfreich, die ersten Spiele unter Anleitung eines erfahrenen Spielers zu bestreiten, der nicht nur die Zählweise erklärte, sondern gleichzeitig taktische Tipps geben konnte.

Laut Spielregel wird als Altersgrenze 16 Jahre angegeben, was deutlich zu hoch angesetzt ist. Wir haben das Spiel mit Tennis spielenden Zehn- bis Zwölfjährigen gespielt, die schon nach kurzer Zeit alle Regeln und Tricks beherrschten. Da das Spiel auf Kinder eine große Anziehungskraft ausübt, kann man zunächst problemlos mit vereinfachten Regeln spielen und nach und nach die Regeln um die Spezialschläge erweitern. Eine entsprechende Anfängerregel in der Spielanleitung wäre für solche Zwecke wünschenswert gewesen.

Die Tennissimulation ist hervorragend umgesetzt worden. Mit eingängigen, schnell verinnerlichten Regeln und einfachem, handlichem Spielmaterial ist es Jürgen Kohl gelungen, nicht nur die Grundregeln mit Aufschlag, Vor- und Rückhand umzusetzen, sondern auch Spezialschläge wie Schmetterball, Lob und Volley zu berücksichtigen.

Wie im richtigen Tennis muss man auch hier zuerst ein Spielgefühl für den Schläger und die Spielfeldgröße entwickeln. Mit zunehmender Spielpraxis steigt die Lernkurve aber schnell an und die Bälle landen tatsächlich dort, wo man sie auch platzieren wollte. Je mehr dieser Erfolgserlebnisse eintreten, desto größer wird der Ehrgeiz, den Gegner taktisch auszuspielen. Die Ballwechsel werden automatisch länger, und es wird um jeden noch so aussichtslosen Ball gekämpft. Im Gegensatz zum regulären Tennis artet das Spiel aber nicht in Verbissenheit aus, sondern lässt den Spaßfaktor stark ansteigen.

Affentennis richtet sich an alle, die Spaß an taktischen Geschicklichkeitsspielen haben. Dabei spielt es keine Rolle, ob man passionierter Tennisspieler ist oder verständnislos den hechelnden Joggern im Stadtpark nachschaut. Aufgrund der kurzen Spieldauer von ca. 30 Minuten eignet es sich auch ideal für die Ausrichtung von Turnieren!

Rezension Monika Harke

'Affentennis' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Affentennis: 4,9 4,9, 9 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.07.07 von Monika Harke
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.03.07 von Michael Andersch
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.07.07 von Uta Weinkauf
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.08.07 von Ralph Bruhn - Eine Tennissimulation, die überraschend gut funktioniert. Die dauernde Zählerei verhindert allerdings einen flotteren Ablauf und damit einen noch höhere Bewertung.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.08.07 von Sandra Lemberger - Für Tennisfans bestimmt eine tolle Simulation dieser Sportart. Ein wenig lästig finde ich das ständige Zählen für die Bewegung, das sowohl im eigenen als auch im gegnerischen Zug nötig ist.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.08.07 von Steffen Stroh - Einfach mal was anderes!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.08.07 von Frank Gartner - Ein klasse Spiel, wenn sich halbwegs gleichwertige Gegner treffen. Was das Material betrifft, liebe ich das kuschelige Spielfeld und der Beutel. Bei den Zählsteinen hätte ich mich über Kaufholzteile gefreut anstelle von abgesägten Holzstielen. Der gelbe Tennisball verliert leider schon nach dem ersten Spiel seine weiße Bemalung.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.11.07 von Carsten Pinnow - Für Tennis-Fans Spielreiz 6. Wem selbst die einfachsten Tennis-Regeln fremd sind, wird eher zu 4 Punkten tendieren. Tolle Simulation, vielleicht das TippKick des Tennissports!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.06.11 von Rainer Harke - Das Ergebnis eines Schlages variiert gerade bei Anfängern recht stark, so dass gezielte Attacken nur selten gelingen. Mit etwas Erfahrung und Geschick jedoch wandelt sich der Einfluss auf das Spiel von Glück zu Strategie. Und Spaß macht es immer, so und so.

Leserbewertungen

Leserwertung Affentennis: 5,0 5.0, 9 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.09.07 von Braz - Mir gefällt "Tennis Masters" als Tennis-Simulation weitaus besser. Grund: Der Ball rollt dort nicht andauern von der Platte und die Schläge sind viel direkter und nicht so indirekt wir hier mit dem Schließmechanismus. Mir hat es nicht sonderlich gefallen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.09.07 von Sascha - Schönes Spiel, macht vor allem im Turniermodus mit anderen Spielern Spaß, jetzt fehlt nur noch ein gut ausgeklügeltes Doppelsystem für 4 Spieler gleichzeitig. Vlt. in Essen2007?
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.09.07 von Oliver - Dieses Spiel kann ich nur empfehlen. Es macht einfach Spass und nach mehreren Partien gelingen einem schon wirklich schöne "Schläge" und vor allem spannende Matches..
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.11.07 von matthias bilstein
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.12.07 von Braz - Ok, ich habe etwas gut zu machen, deswegen diese extrem hohe Wertung. Bei einer Probepartie in Essen`06 hatte mir das Spiel überhaupt nicht gefallen. Nach einem Bericht bei Cliquenabend.de über das Spiel, hatte mich 1 Jahr später das Spiel dennoch interessiert. Ich wollte dem Spiel noch eine 2. Chance geben, nachdem es bei mir in der 1. Partie durchgefallen ist (wahrscheinlich lag es am Messetrubel o.ä.). Nun habe ich das Spiel und es macht ein Heidenspaß! Meine vorige Wertung von 2 muß daher stark (!) revidiert werden. Daher gebe ich nun 6 Punkte, auf dass meine Gesamtpunktzahl, welche ich auf das SPiel vergeben würde 4 ist. 5 wären wahrscheinlich angemessener ;) So kann man sich vom Ersteindruck täuschen lassen..... Also: Klasse Spiel und macht "tierisch" Spaß! ;c)
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.12.07 von Marcus - Ich bin wirklich beeindruckt. Affentennis macht ist schnell erklärt, spielt sich flüssig und macht richtig Spaß. Ich bin auch ein großer Fan von Tennis Masters, und finde die beiden Spiele unterscheiden sich stark genug, dass jedes seine Daseinsberechtigung und Anspruch auf 6 Punkte hat. Für mich ein Volltreffer.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.01.08 von JonTheDon - Was mich etwas stört, sind 1.) dass es schwierig ist, den benötigten Platz zu finden, 2.) dass es schwieriger ist, den eigenen Aufschlag durchzubringen als den fremden abzunehmen (vielleicht ändert sich das ja noch mit zunehmender Erfahrung) und 3.) hab ich noch nie einen funktionierenden Lob gesehen. Ansonsten tolles Spiel, welches ich mir bisher vor allem aus Grund 1 nicht zugelegt habe.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.02.09 von Dieter Schacherer - Affentennis ist ein super Geschicklichkeitsspiel mit hohem Taktikfaktor. Das Material ist liebevoll gestaltet und der Preis absolut angemessen. Sehr zu empfehlen!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.09.10 von generationX - Ich mag Tennis eigentlich nicht sonderlich, aber dieses Spiel hat mich überzeugt! Witzig, kurzweilig und mit einem geübten Gegner schenkt man sich absolut nichts ;-)

Leser die 'Affentennis' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'Affentennis' auf unseren Partnerseiten