Rezension/Kritik - Online seit 11.11.2004. Dieser Artikel wurde 5000 mal aufgerufen.

Flickwerk

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Friedemann Friese
Illustration: Lars-Arne Kalusky
Claus Stephan
Verlag: 2F-Spiele
Rezension: Werner Oosterbeek
Spieler: 2 - 4
Dauer: 20 - 30 Minuten
Alter: ab 10 Jahren
Jahr: 2000
Bewertung: 4,1 4,1 H@LL9000
4,0 4,0 Leser
Ranking: Platz 3420
Flickwerk

Spielerei-Rezension

Sicher kennen Sie diese Art von Spielen: Die Mitspieler sitzen um den Tisch und blicken angestrengt auf den Spielplan. Der ahnungslose Zuschauer fragt in die Runde, was denn hier gespielt wird, bekommt aber keine Antwort von den grübelnden Teilnehmern. Plötzlich erwacht einer aus seiner Erstarrung, ruft eine Zahl in den Raum und beginnt, die Spielfiguren zu ziehen. Seine Mitspieler schauen bewundernd zu ihm auf. Etwas in der Spielaufstellung wird geändert und wieder starren alle wie abwesend auf den Spielplan.

Hier wird z.B. Rasende Roboter von Alex Randolph gespielt oder Corona vom gleichen Autor (später als Orbit erschienen), oder auch Ikarus von Reinhard Staupe. Bei diesen Spielen müssen alle Spieler gleichzeitig eine Aufgabe lösen, der/die schnellste (oder beste) LöserIn bekommt einen Siegpunkt. Nach einer Anzahl von gelösten Aufgaben gewinnt der Spieler mit den meisten Siegpunkten.

Dem gleichen Spielablauf folgt Friedemann Frieses neues Spiel Flickwerk. Die Aufgabe besteht darin, ein Netzwerk aufzubauen. Auf einem drei mal drei Felder großen Spielplanraster sind Plättchen mit aufgedruckten Kabelteilen so anzuordnen, dass die am Spielfeldrand positionierten vier Computer miteinander verbunden werden. Dabei reicht es, jeweils zwei Computerpaare aus gleichfarbigen Spielsteinen zu verbinden.

Die zur Verfügung stehenden Plättchen zeigen verschiedene Kabelstücke, die jeweils von Plättchenrand zu Plättchenrand verlaufen. Es gibt Kurven, gerade verlaufende Kabel, T-Stücke, eine Kreuzung und auch ein einzelnes Endstück, auf dem das Kabel in einem Stecker endet. Von den zwölf Spielplättchen sind neun zum Aufbau des Netzwerkes zu nutzen. Das mittlere Plättchen ist in der Aufgabenstellung vorgegeben, die anderen können beliebig aus den übrigen elf Plättchen gewählt werden. Alle Plättchen müssen natürlich so gelegt werden, dass die aufgedruckten Kabel miteinander verbunden werden. Kein Kabel darf am Plättchenrand abgeschnitten werden. Dort, wo am Spielfeldrand ein Computer steht, muss ein Ausgang aus dem Kabelnetz diesen anschließen. An allen anderen Randfeldern des Spielplans ist kein Ausgang erlaubt.

Anders als bei den oben genannten Spielen sitzt die Spielrunde bei Flickwerk nicht grübelnd, ansonsten aber tatenlos am Tisch. Jeder Mitspieler hat einen eigenen Satz Plättchen, mit dem er die Aufgabe zu lösen versucht. Der Spielplan in der Tischmitte gibt lediglich die Aufgabenstellung mit dem zentralen Plättchen und der Position der Computer vor. Mit einem manchmal chaotisch anmutendem Geschiebe versucht nun jeder mit seinen Plättchen, als erstes die Lösung vor sich auszulegen. Gelingt es einem, ruft er Stop und seine Lösung wird geprüft. War sie richtig, bekommt er einen Siegpunkt und legt die neue Aufgabe aus. War sie falsch, darf er sich an der weiteren Lösung dieser Aufgabe nicht mehr beteiligen. Nach maximal 30 Minuten sind zwölf Aufgaben durchgespielt und der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt.

Die bei Flickwerk gestellte Aufgabe ist bei weitem nicht so komplex wie bei den obigen Beispielen. Die gesuchte Lösung ist meist recht schnell zu finden, obwohl die Lösungswege durchaus variieren und nicht immer der erste Ansatz zum Ziel führt. Das macht das Spiel zu einem sehr angenehmen Vertreter seiner Art. Das Spielen artet nicht in (Denk-)Arbeit aus und auch ungeübte Spieler finden häufig als Erste die gesuchte Lösung. So haben nicht nur die Könner ihren Spaß dabei. In Sachen Spielfreude ist Flickwerk daher eine absolute Empfehlung.

Die Spielplättchen sind aus solider Pappe und sollten viele Runden aushalten. Das Spiel enthält fünf identische Plättchensätze, nämlich einen Satz, aus dem jeweils das mittlere Plättchen der Aufgabenstellung stammt, und vier Sätze für die Mitspieler. Zu bemängeln ist, dass die Plättchensätze nicht unterschiedlich markiert sind und daher vor dem Spiel erst mühsam sortiert werden müssen. Dies lässt sich aber durch Beschriftung der Rückseiten problemlos beheben. Die Grafik des Spielplans und der Plättchen ist gewollt erkennbar eine Computergrafik und passt sich damit gut dem Thema an. Zum Spiel gehören des weiteren vier hölzerne Spielsteine, die die Computer repräsentieren, und ein gefalteter Spielplan. Das ganze ist in einer Zip-Tüte verpackt. Der Verzicht auf einen Karton ist im Handling etwas unpraktisch, ermöglicht aber den geringen Preis von etwa 5 Euro. Die Spielregel ist kurz und knapp gehalten, dabei aber gut verständlich und vollständig (was bei Spielen von Friedemann Friese nicht unbedingt selbstverständlich ist). Alles in allem eine, insbesondere für einen Eigenverlag, sehr ordentliche Ausstattung.

Zum Schluß also meine uneingeschränkte Kaufempfehlung und folgender Tip: Wenn Sie gern auch in Runden mit mehr als vier Spielern spielen, kaufen Sie gleich ein zweites Exemplar. Sie können dann mit bis zu neun Mitspielern ein Netzwerk bauen.

Rezension Werner Oosterbeek

In Kooperation mit der Spielezeitschrift

Spielerei

'Flickwerk' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Flickwerk: 4,1 4,1, 9 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Werner Oosterbeek
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Michael Andersch
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Ulrich Fonrobert - Super Idee für kurzweilige 5 Minuten, aus denen durchaus schon mal 20 werden können...wegen der Revanchen...
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.04.04 von Michael Reitz
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.05.04 von Uta Weinkauf
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.05.04 von Clemens Schollenberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.05.04 von Arne Hoffmann
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.05.04 von Nicole Biedinger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.05.04 von Rolf Braun - Eigentlich ein Puzzle aus 9 Teilen, nur das Bild ändert sich immer wieder neu. Wenn kann am schnellsten - ich nicht! ;-)

Leserbewertungen

Leserwertung Flickwerk: 4,0 4.0, 8 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.11.04 von Sarah Kestering
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.11.04 von Günter Dömer
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.11.04 von Kutten Gilles - Ungeschlagen :)
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.11.04 von Maddin Ballhorn - Ich hab immer ein paar FLICKWERK zuhause vorrätig. Falls mal wieder einer von den Kollegen System-Administratoren Geburtstag hat... =;-)
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.11.04 von Carsten Pinnow
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.11.05 von Roland Sciarra
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.12.09 von Gerd Soba - Flickwerk ist nur dann reizvoll und spannend, wenn alle Spieler einigermaßen gleichstark und geschickt sind. Sonst wird das Spiel sehr einseitig verlaufen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.02.11 von RS

Leser die 'Flickwerk' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'Flickwerk' auf unseren Partnerseiten