Rezension/Kritik - Online seit 07.05.2013. Dieser Artikel wurde 7683 mal aufgerufen.

Antike Duellum

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Mac Gerdts
Illustration: Alexander Jung
Mac Gerdts
Marina Fahrenbach
Verlag: PD-Verlag
Rezension: Ferdinand Köther
Spieler: 2
Dauer: 75 Minuten
Alter: ab 12 Jahren
Jahr: 2012
Bewertung: 5,2 5,2 H@LL9000
5,6 5,6 Leser
Ranking: Platz 77
Antike Duellum

Spielerei-Rezension

Spielerei Frühjahr 2013:

2005 erschien das erste Spiel meines Lieblingsmacs, und damit meine ich nicht die Fleischklopsbraterei mit den Pappbrötchen und schwindsüchtigen Pommes. Mac Gerdts hatte zwar wohl schon vorher Spiele veröffentlicht, soweit ich weiß, aber eher als Bastel-/Beilagenspiele, wenn ich nicht irre. Schon dort hatte er das Aktionsrondell erfunden, auf welchem die Spieler ihre Figur vorsetzen, um die Aktion des Zielfeldes auszuführen. Das ist je nach Schrittweite kostenlos oder nicht.
Antike war ein beeindruckendes Debüt, dem weitere meist mindestens ebenso imponierende Werke folgten. Nicht die große Menge, denn Mac setzt mehr auf Klasse denn auf Masse, und das ist gut so. Schon zur SPIEL ’11 sollte Casus Belli erscheinen, angekündigt als 2-Spieler-Version von Antike. Auf der SPIEL ’12 war es dann endlich soweit und das Spiel erblickte als Antike Duellum das Licht der Spielwelt, mit perfektem Wortspiel Bezug nehmend auf die Mehrspielervorlage.
Ich könnte es mir ganz einfach machen und schreiben, Antike Duellum ist die auf zwei Spieler zugeschnittene Version von Antike. Das tue ich auch insofern, als ich auf die einzelnen Spielmechanismen hier nicht näher eingehen werde. Die Regel listet übrigens im Anhang die wichtigsten Unterschiede zu Antike auf.
Für alle, die Antike nicht kennen, folgt nun stichpunktartig ein kleiner Überblick: Mittelmeer zur Zeit der Antike, der Name sagt es, Rohstoffgewinnung, Gründung von Städten, Ausbreitung und Eroberung, Tempel schützen und verstärken, Streit und Krieg sind vorprogrammiert, aber Entwicklung steht klar im Vordergrund. So und ähnlich schon –zig Mal gehabt, aber in dieser Konstellation und eben in Verbindung mit dem Aktionsrondell eine Klasse für sich.
Das gilt auch alles für Antike Duellum, nun sind Ereigniskarten hinzugekommen. Die wählt ein Spieler aus immer drei offen liegenden aus, wenn der Gegner eine der zum Sieg nötigen Persönlichkeitskarten erhält oder eine seiner Städte zerstört wird. Mit diesen Karten sind wirkungsvolle, aber nicht übermächtige Eingriffe ins Spielgeschehen möglich. Das und ein paar weitere kleine Drehungen an ein paar Schräubchen hier und da haben aus Antike, das ja auch schon zu zweit spielbar war, nun ein perfektes, sehr ausgewogenes 2-Personen-Spiel gemacht. Gerade wegen dieser Ausgewogenheit kommt es auf jeden Spielzug, jede Kleinigkeit an, um die Nase vorne zu haben, wenn auch nur geringfügig – das kann zum Sieg reichen. Entwicklung wird groß geschrieben, über lange Zeit kommen sich die Gegner meist nicht ins Gehege, sollten aber immer die Entwicklung des anderen gut im Auge haben. Irgendwann kommt es aber unweigerlich zum Konflikt, und auch dann geben eher Kleinigkeiten den Ausschlag – eine oder zwei Einheiten mehr, das genügt schon. Wie schon beim großen Bruder finden Kämpfe auf einfache Art im Austausch 1:1 statt.
Wer Antike kennt und schätzt und die perfekte 2-Personen-Version sucht, muss hier zugreifen – und wer einfach nur ein tolles 2-Personen-Spiel sucht, ebenfalls, vielleicht sogar noch eher. Anders als sicher viele schön gestaltete und auch teilweise durchaus anspruchsvolle 2-Personen-Taktik-Spiele der „Holzfraktion“ überträgt Antike Duellum das haptische und optische Mehr-Personen-Spiel-Gefühl in idealer Weise auf die beiden Duellanten – nomen est omen. Schöne Holzfiguren, Pappplättchen, Karten, dazu ein doppelseitiges Spielbrett, gute Spielregel und liebevolle Hintergrundinformation, wie beim PD-Verlag üblich, machen Antike Duellum zu einem höchst empfehlens- und liebenswerten Spiel für 2 Spieler, die sich auch mal länger messen möchten als 20 oder 30 Minuten, wie bei vielen 2-Personen-Spielen üblich. Minimale Deutschfehler fallen nur solch fürchterlichen Pedanten wie mir auf und die insgesamt ordentliche englische Regel mit typisch deutschem Einschlag dürfte auch englischsprachigen Spielern keine Probleme bereiten, höchstens hier und dort ein kleines Schmunzeln entlocken – da geht noch was.
Vorbildlich sind einmal mehr die Kurzspielregeln in Kartenform und der Schnelleinstieg. Seltsam nur, und eher eine Anekdote als ein Ärgernis, dass trotz dieser langen Vorbereitungszeit beim Spielaufbau die Tempel völlig übersehen wurden. Einmal mehr auch Klasse statt Masse, letzteres trifft nur auf das gute und reichhaltige Spielmaterial zu. Antike Duellum spielt sich sehr flott, was die einzelnen Spielzüge betrifft, und ist endlich mal wieder ein Spiel für zwei Leute mit dem Spielgefühl eines „großen“ Spiels!

Rezension Ferdinand Köther

In Kooperation mit der Spielezeitschrift

Spielerei

'Antike Duellum' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Antike Duellum: 5,2 5,2, 5 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.03.13 von Ferdinand Köther
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.05.13 von Jost Schwider - Eine tolle Erweiterung für ein Spitzenspiel, welche wieder Schwung in diesen Rondell-Klassiker bringt! Leichter Abzug beim Spielreiz, da leider nur für 2 Personen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.05.13 von Rene Puttin - Gutes Spiel, aber es hat mich nicht so begeistert, wie ich es erwartet hätte.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.07.13 von Hardy Jackson - Perfektes 2er-Strategie-Spiel. Viele Strategien sind möglich, sehr spannend, vorausgesetzt beide Spieler sind auf ähnlichem Niveau.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.09.14 von Monika Harke - Äußerst reizvolles Strategiespiel für 2.

Leserbewertungen

Leserwertung Antike Duellum: 5,6 5.6, 13 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.05.13 von Shigeru - Antike Duellum ist ein sehr schönes, nicht allzu komplexes Strategiespiel für zwei Spieler. Die Spielregeln sind kurz und klar verständlich. Der Spielablauf ist einfach, dennoch verfügt das Spiel über eine erhebliche Spieltiefe. Es gibt ersichtliche mehrere Möglichkeiten, das Spiel für sich zu entscheiden. Die Spieldauer ist nicht übermäßig lang. Einen Vergleich zur Antike kann ich nicht ziehen, da ich bisher nur Antike Duellum gespielt habe. Ich habe bisher auch nur den konflikt Rom gegen Karthago gespielt. Es könnte sein, dass die Griechen im Konflikt mit den Persern auftgrund des Aufbaus des Spielbretts etwas im Vorteil sind, ich kann mich da aber sicherlich täuschen. Insgesamt ein schönes Spiel.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.05.13 von edru - "Antike" zu zweit. Perfekt. Schöner und besser geht es nicht...
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.05.13 von Pasvik - Wirklich gelungener kurzweiliger Zweier mit erheblicher Spieltiefe. Ein Strategie-Leckerbissen!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.06.13 von Robert - Tolle taktische und strategische Möglichkeiten. Was mir am besten gefällt ist die Vielschichtigkeit des Spiels. In ca. 15 Partien haben wir immer wieder schnellere Wege entdeckt, die 9 Siegpunkte zu erreichen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.07.13 von Mathias - Tolles strategisches Zweipersonenspiel. Allerdings nicht für Leute die direkte Konfrontation nicht mögen, oder gerne etwas mehr Zufall im Spiel haben.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.07.13 von Ernst-Jürgen Ridder - Sehr schönes Spiel. Auch das "große" Antike konnte man ganz gut zu zweit spielen, hier dieses ist als spezielles Spiel für zwei aber schon deutlich besser geeignet. Manches hat sich verändert, trotzdem ist es noch Antike. Es ist auch nicht unbedingt nötig, auf Kampf aus zu sein, trotzdem muss man dafür gerüstet sein. Gestern hatten wir viel Spielspaß bei einem friedlichen, aber wachsamen Spiel. Ich habe nur einen einzigen wirklich aggressiven Spielzug gemacht, aber auch das nur, weil ich gerade die Gelegenheit hatte, mit dem Zerstören eines Tempels den letzten Punkt zu erzielen. Völlig friedlich wäre es wohl auch gegangen, aber dann hätte ich noch zwei oder drei Spielrunden mehr gebraucht, und es war doch schon so spät. Insgesamt ein stimmiges Spiel, dass viele Möglichkeiten bietet, dabei aber stets überschaubar bleibt.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.12.14 von Kyllcoaster
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.02.15 von Michel - Für mich eines der besten Strategiespiele für zwei! Mir macht es immer wieder Spaß. Der Einstieg ist relativ leicht. Ja und das Rondell funktioniert einfach Klasse und ermöglicht zügiges spielen. Das Material ( Anleitung) ist meiner Meinung nach auch hervorzuheben und vorbildlich. Top Top Top
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.01.16 von Oliver Müller - Beinhartes konfrontatives Zweipersonenspiel für das man Zeit, Geduld und strategisches Können in die Wagschale werfen muss. Je weiter man auf der Siegpunktleiste fortgeschritten ist (bei "9" ist Ende), desto schwieriger und langwieriger bzw. anspruchsvoller ist es, weitere Siegpunkte zu generieren. Wer "Risiko" cool findet, sollte bei Risiko bleiben, Antike Duellum ist ein ganz anderes, viel anspruchsvolleres und realistischeres Gefechtsspiel. Dabei sind die Regeln an sich schnell und einfach verinnerlicht; vernünftig zu wirtschaften bzw. zu rüsten und zu kämpfen bleibt dennoch anspruchsvoll. Mir fehlt noch der direkte Vergleich zu "Polis", aber Antike Duellum finde ich schon ziemlich cool, kann es aber nur erfahreneren Spielern ans Herz legen. Das Material, Artwork und die regel bzw. das Beiheft verdienen besondere Erwähnung, PD halt.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.01.16 von Marlow - Der Aufbau des Spieles gefällt mir sehr. Bei Spielreiz gibt es nur 5 Punkte, da u.a. die Ereigniskarten zu schwach und uninteressant sind. Der letzte Fortschritt ist Blödsinn, da man ja Geld für fehlende Ressourcen einsetzen kann. Weiß hat keinen General nur einen Admiral und Braun nur einen General und keinen Admiral, was nicht so schön ist!! Einheiten, aber besonders Tempel hätten ruhig ein paar mehr sein können. Ich habe die Spielregeln und Ereigniskarten stark geändert und nun macht das Spiel wirklich viel Spaß!!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.04.16 von eassouira - Super Zweipersonenspiel. Kommt oft auf den Tisch
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.08.16 von Pet Erpan - Sehr gutes ausbalanciertes Spiel. Auf Dauer fehlt aber etwas der ganz große Spannungsbogen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.12.16 von Annette

Leser die 'Antike Duellum' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'Antike Duellum' auf unseren Partnerseiten