Rezension/Kritik - Online seit 25.01.2015. Dieser Artikel wurde 4896 mal aufgerufen.

Sushi Go!

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Phil Walker-Harding
Illustration: Tobias Schweiger
Phil Walker-Harding
Nan Rangsima
Verlag: Zoch Verlag
Rezension: Rene Puttin
Spieler: 3 - 5
Dauer: 20 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Jahr: 2014
Bewertung: 4,2 4,2 H@LL9000
4,5 4,5 Leser
Ranking: Platz 1369
Sushi Go!

Spielziel

Hmm, was nehme ich mir denn als nächstes vom Band. Lecker muss es sein und vor allem muss ich am Ende damit prahlen können, die besten Sushis gegessen zu haben.

Ablauf

Die Auswahl ist so vielfältig, was soll ich nur nehmen?

Ich greife erst einmal zu einem leckeren Nigiri, da weiß man was man hat. Hätte ich bereits ein Wasabi dazu, dann wäre es gleich drei Mal so gut, aber man kann ja nicht alles haben. Dass gerade auch zwei Sashimis vorbeifahren, sollte ich mir aber merken, die kommen ja gleich vielleicht noch einmal vorbei!

Und jetzt? Nur einzelne Maki-Rollen und Muscheln? Ich sollte lieber erst einmal Stäbchen nehmen, um später schneller zugreifen zu können.

Ah, ein Sashimi, die isst man zwar nur im Tripel - das sagt die Etikette - aber ich habe ja meine Stäbchen und gleich kommen ja, wenn sie keiner wegschnappt, wieder zwei vorbeigefahren.

Na, die Auswahl ist ja mal wieder öde - ich sorge lieber schon mal mit einem Pudding für den Nachtisch vor.

Jetzt schnappe ich mir mal ein Tempura, da waren eben schon welche, und dann kann ich mir noch eins abgreifen. Denn auch hier will ich die Etikette nicht verletzten, die isst man ja nur paarweise.

So, keiner hat die Sashimis genommen. Dann brülle ich ein lautes "Sushi Go!" in die Runde und schnappe mir beide Sashimis mit Hilfe meiner Stäbchen. Lecker!!!

Blöd, mein Nachbar hat das Tempura genommen, und ich bekomme nur noch zwei Maki-Rollen ab, ob das reicht um davon immerhin die zweitmeisten zu haben? ...

So oder so ähnlich sind die Gedanken der Spieler während einer Runde Sushi Go! Für Spieler reichen eine Zahl und zwei Worte, um das Spiel zu beschreiben: 7 Wonders light!

Für diejenigen die 7 Wonders nicht kennen: Es handelt sich um ein sogennantes Draft-Spiel. Dies bedeutet, dass man aus seinen Handkarten jeweils eine Karte auswählt und die restlichen Karten an seinen Nachbarn weiterreicht. Dies geht so lange weiter, bis alle Karten verteilt sind. Dabei versucht jeder Spieler möglichst reizvolle Kombinationen zu sammeln. Über diesen Mechanismus wird thematisch wirklich sehr passend eine Sushi-Bar simuliert, in der auf Bändern die Speisen an den Tischen vorbeifahren und die Gäste sich etwas herunternehmen können.

Das Spiel läuft über drei Durchgänge. Nach jedem Durchgang werden alle Karten bis auf die Puddings gewertet und abgeräumt. Der Spieler mit den meisten Maki-Rollen (einzelne Karten zeigen 1-3 davon) erhält 6 Punkte, der mit den zweitmeisten 3 Punkte. Für 3 Sashimis gibt es 10 Punkte, für 2 Tempuras 5 Punkte. Nigiris zählen 1-3 Punkte, deren Punktzahl durch ein zuvor genommenes Wasabi verdreifacht werden kann. Für Muscheln erhält man mehr Punkte je mehr man davon hat.

Am Ende des Spiels erhält noch der Spieler mit den meisten Puddings 6 Plus- und der mit den wenigsten 6 Minuspunkte. Es gewinnt dann, wer damit prahlen kann, das beste Essen abgegriffen zu haben.

Fazit

Mit Sushi Go! erweitert der Zoch-Verlag seine Reihe der einfachen, aber dennoch sehr reizvollen Spiele. Es funktioniert in allen Besetzungen von 3-5 Spielern sehr gut und macht Spaß. Wir haben es entgegen der Empfehlung auf der Schachtel auch zu zweit ausprobiert und auch das funktioniert, ist aber nicht so reizvoll wie mit mehr Spielern.

Sushi Go! ist ein tolles Familienspiel, das auch die Kinder aufgrund seiner farbenfrohen Illustrationen sehr anspricht. Die Altersempfehlung ab 8 Jahren ist vielleicht sogar ein wenig hoch gegriffen. Unsere bald 7-Jährige hat sich das Spiel auf der Messe gekauft und kann es einwandfrei spielen. Beeindruckt waren wir allerdings, als unser bald 5-jähriger Sohn, der eigentlich nur den Opa "unterstützen" sollte, das Spiel nachher auch alleine spielte (weil der Opa nicht so richtig wusste, was er tun sollte). Auch wenn dies vermutlich ein Einzelfall ist, zeigt es doch, dass Kinder, die sich im Zahlenraum bis 10 einigermaßen wohl fühlen, das Spiel bereits spielen können.

Wie obige Einleitung zeigt, gilt es bei jeder Karte abzuwägen, ob ich lieber direkt wenige Punkte nehme oder auf ein Paar oder einen Drilling (der recht selten gelingt) spekuliere, um mehr Punkte zu bekommen, oder ob ich versuche, eine Mehrheit bei den Maki-Rollen zu erringen. Insbesondere für die Sashimi-Drillinge sollte man zunächst ein wenig beobachten, wie viele davon überhaupt im Spiel sind. Nichts ist ärgerlicher, als für 2 Sashimis überhaupt keine Punkte mehr bekommen zu können, weil keine Sashimis mehr da sind. Bei all dem darf man aber auch nicht vergessen, zwischendurch schon einmal für den Nachtisch vorzusorgen und viel wichtiger noch seinem Nachbarn keine Vorlagen zu machen. Manchmal ist es eben sinnvoller ein Sashimi zu nehmen für das man keine Punke bekommt, wenn man damit die 10 Punkte des Nachbarn verhindern kann.

Für Familien spreche ich insbesondere aufgrund des geringen Anschaffungspreises eine volle Kaufempfehlung aus. Für Vielspieler ist das Spiel nur als wirklich sehr leicht verdauliches Dessert zu empfehlen.

Rezension Rene Puttin

'Sushi Go!' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Sushi Go!: 4,2 4,2, 5 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.11.14 von Rene Puttin - Für Familien: 5+ Für Vielspieler: 4-
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.01.15 von Roland Winner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.01.15 von Stephan Rothschuh - Drafting in Reinform mit süßem Thema.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.01.15 von Michael Kahrmann
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.12.15 von Udo Kalker - Irgendwie ganz witzig, seine Auslage so zu optimieren - und thematisch auch passend: Das (Karten-)Fließband bewegt sich so an einem vorbei und man nimmt sich das passende Sushi vom Band.

Leserbewertungen

Leserwertung Sushi Go!: 4,5 4.5, 11 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.01.15 von Martin Schipper - Gutes, kurzweiliges Spiel.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.01.15 von Dennis L.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.01.15 von Maja
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.01.15 von Dencer
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.01.15 von Tim Mertens - Einfaches und süßes Spiel mit unverbrauchtem Thema. Nichts revolutionär Neues, aber nett für zwischendurch, wirklich nett (positiv gemeint).
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.01.15 von Udo Möller - Sehr schönes, schnelles Spiel. Mit Sojasoße noch besser.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.01.15 von Wombel_13 - 7 Wonders sehr leicht ...
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.09.15 von Daniel Noé - Spielmechanismus auf rudimentäres Draften reduziert - das muss nicht negativ sein, im Gegenteil. Nur die Grafik finde ich persönlich fürchterlich. Die Spieldauer ist optimal für das Gebotene, da spielt man gerne noch eine Runde.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.10.15 von Oliver Müller - Seit rund einem Jahr kommt es immer wieder auf den Tisch; meinen Kindern habe ich so 7 WONDERS nähergebracht. Einfacher Drafting-Mechanismus, kurze Spieldauer, einfache Regeln. Perfektes Familienspiel, wenn es mal nicht länger als 15 Minuten dauern soll - mit der Soja-Saucen Erweiterung kommt nochmals ein bisschen mehr dazu. Absolute Empfehlung!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.01.16 von Torsten
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.01.18 von Rodriguez - Ganz nett, nur die versprochene Spannung zwischen sich selbst helfen oder den Nachbarn blockieren kommt bei uns nie auf - meist sind alle nur auf ihre eigene Auslage bedacht.

Leser die 'Sushi Go!' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'Sushi Go!' auf unseren Partnerseiten