Rezension/Kritik - Online seit 09.12.2005. Dieser Artikel wurde 8092 mal aufgerufen.

Zatre

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Manfred Schüling
Illustration: Barbara Spelger
Verlag: AMIGO
Rezension: Sandra Lemberger
Spieler: 2 - 6
Dauer: 45 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Jahr: 2005
Bewertung: 4,1 4,1 H@LL9000
4,4 4,4 Leser
Ranking: Platz 1662
Zatre

Spielziel

Das Spielziel besteht darin, dass man durch Anlegen von Spielsteinen mit den Zahlen 1 bis 6 möglichst viele Augensummen von 10 bis 12 erreicht, denn nur diese bringen Punkte. Die Spielsteine werden dabei aus einem Stoffbeutel gezogen und auf dem Spielplan platziert, welcher nicht nur normale Ablagefelder zeigt, sondern auch solche, die Extrapunkte bringen, wenn man darauf Steine ablegt, die zusammen mit den anderen Steinen der Reihe die Summe 10, 11 oder 12 ergeben. Am Ende gewinnt der Spieler mit den meisten Punkten.

Ablauf

Nachdem der Startspieler drei Steine auf dem Spielplan platziert hat, verläuft Zartre reihum so, dass der Spieler am Zug zwei Steine aus dem Stoffbeutel zieht und diese auf dem Spielplan ablegt. Dabei muss er folgende Anlegeregeln beachten:

  • Die gelegten Steine müssen an bereits ausliegende angrenzen.

  • Die beiden Spielsteine können einzeln oder zusammenhängend angelegt werden.

  • Ein Stein darf nur auf ein helles Spielplan-Sonderfeld gelegt werden, wenn mit diesem oder beiden zu legenden Steinen zusammen die Augensumme 10, 11 oder 12 erreicht wird.

  • Reihen mit einer Augensumme von 13 oder mehr sind nicht erlaubt.

  • Reihen mit einer Summe von 9 oder weniger sind zwar erlaubt, bringen jedoch keine Punkte.

  • Wenn es machbar ist, müssen alle Steine angelegt werden, auch wenn man damit keine Punkte erzielen kann.

  • Ist ein Anlegen nicht möglich, müssen nicht angelegte Steine bis zum nächsten Zug vor dem Spieler liegen bleiben. Im nächsten Zug wird dann geprüft, ob die Steine nun gelegt werden können. Ist dies der Fall, darf man nur einen oder gar keinen Stein aus dem Sack nachziehen.

Nach jedem Zug trägt jeder Spieler seine Punkte auf dem eigenen Wertungsblatt ein. Dabei gibt es für 10er-Reihen 1, für 11-Reihen 2 und für 12er-Reihen 4 Punkte. Belegt man ein helles Feld (dies darf man nur mit Augensummen von 10 bis 12), so darf man in der Wertungsspalte "x 2" ein Kreuz machen. Dies bedeutet, dass man alle Werte dieser Zeile verdoppeln darf. Für Zeilen auf dem Wertungsblatt, die vollständig mit einer 10er-, 11er- und 12er-Reihe gefüllt sind, gibt es außerdem Bonuspunkte.

Das Spiel endet, sobald ein Spieler den letzten Stein aus dem Stoffbeutel gezogen und auf dem Spielplan platziert hat. Danach zählen alle Spieler die Punkte auf dem Wertungsblatt zusammen und ziehen evtl. Minuspunkte (für Steine, die man in der Vorrunde nicht anlegen konnte) ab. In seltenen Fällen ist es möglich, dass das Spiel vorher endet - nämlich dann, wenn man keinen Stein mehr anlegen kann. In diesem Fall müssen alle Reststeine reihum aus dem Beutel gezogen werden, bis dieser leer ist. Alle Steine zählen dann ihren Augen entsprechend als Minuspunkte. Am Ende gewinnt der Spieler mit den meisten Punkten das Spiel.

Als Variante für Fortgeschrittene wird in der Spielregel auch das Partner-Spiel vorgeschlagen. Hier sitzen die beiden Partner jeweils nebeneinander am Tisch, ziehen ihre Steine gleichzeitig aus dem Beutel und dürfen vor dem Anlegen beraten, wie sie diese am besten platzieren. Die Ergebnisse werden dann jeweils nacheinander auf einem gemeinsamen Wertungsblatt notiert.

Fazit

Die Spielregel erklärt das Spielprinzip verständlich und lässt mit Hilfe von vielen Beispielen gar nicht erst zu, dass Regeln falsch gedeutet werden.

Das Material ist solide und entspricht den Anforderungen – nicht mehr und nicht weniger. Aber spielerischer Schnickschnack, der nur das Auge beglücken soll, wäre bei einem Spiel, das rein von Zahlen beherrscht wird, wohl auch etwas fehl am Platz.

Zatre hat man schnell erklärt und auch verstanden. Und ebenso schnell verläuft der Einstieg ins Spiel: Es ist kein Aufbau notwendig, der Spielplan wird auf den Tisch gelegt und schon kann’s losgehen.

Das Spiel ist ein Klassiker der ganz besonderen Art: Es vereint Denksport mit Spielspaß, indem zwei Spielsteine möglichst so auf dem Spielplan platziert werden, dass die Summe der Steine 10, 11 oder 12 ergibt - was gar nicht immer so einfach ist, wie es sich zu Beginn anhört. Denn auf den ersten Blick scheint das Spiel recht glücksabhängig zu sein, aber das ist es keineswegs – auch wenn das Ziehen der Zahlen natürlich schon eine Portion Glück ins Spiel bringt. Aber die wahren Strategen lassen sich die Tour dadurch nicht vermasseln und machen das Beste daraus. Nicht umsonst hat sich Zatre in Europa eine große Fangemeinde geschaffen, die jährlich ihre Landes- und Europameister kürt.

Es gilt nicht nur zu überlegen, wie man seine Steine möglichst so anlegen kann, dass sich Summen von 10, 11 und 12 bilden. Man muss auch abwägen, welche Zahlenspalte im Moment wohl den meisten Erfolg bringen würde. Denn es ist nicht sehr sinnvoll, nur seine 12er-Spalte zu füllen. Zwar bringen die 12er die besten Einzelergebnisse, jedoch gibt es für vollständig ausgefüllte Zeilen Bonuspunkte, und je weiter man auf dem Wertungszettel nach unten vorrückt, desto höher werden diese Bonuspunkte, die zu sammeln letztendlich einträglicher ist als ein ständiges Vorrücken in der 12er-Spalte.

Ich persönlich mag Zatre – unter bestimmten Voraussetzungen: Ich halte es für ein wunderschönes Zweierspiel. Da der Sieg jedoch definitiv vom genauen Abwägen und Überlegen abhängt, ist es natürlich ein Grübelspiel, und da ist bei mir die Schmerzgrenze bei drei Spielern erreicht. Zu viert ist es schon sehr langatmig und unser Spiel zu fünft haben wir abgebrochen, weil es allen Beteiligten zu langweilig wurde.

Leuten, denen das Thema nicht zu trocken ist und die gerne mit Zahlen jonglieren, kann man Zatre auf alle Fälle empfehlen, und sie werden nach einigen Runden merken, dass der Wiederspielreiz (vorausgesetzt natürlich, man mag das Spiel) sehr hoch ist.

Rezension Sandra Lemberger

'Zatre' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Zatre: 4,1 4,1, 9 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.10.05 von Sandra Lemberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.07.05 von Uta Weinkauf
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.10.05 von Ralph Bruhn - Nachdem ich es zuerst für ein glücksabhängiges Spiel hielt, habe ich mich auf einem Turnier eines besseren belehren lassen...
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.11.05 von Ulrich Fonrobert - Ein moderner "Klassiker"?! Jetzt in neuem Gewand, aber schon länger auf dem Markt. Nicht ganz mein Fall.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.11.05 von Roland Winner - Natürlich spielt das Glück beim Ziehen der Plättchen eine große Rolle.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.11.05 von Nicole Biedinger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.12.05 von Frank Gartner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.03.07 von Rene Puttin - Wenn man mit Grüblern spielt, sollte man besser ein Zeitlimit pro Zug definieren.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.07.09 von Michael Kahrmann

Leserbewertungen

Leserwertung Zatre: 4,4 4.4, 14 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.12.05 von Sarah Jaeger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.12.05 von Heinz Brehm
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.12.05 von Udo Möller - Am liebsten spiele ich Zatre zu zweit, mit mehr als vier Spielern ist es viel zu langatmig.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.03.06 von Björn Kalies
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.10.07 von Bernhard Schlüter - Teilweise finde ich die Spielregeln etwas unklar formuliert. Aber ansonsten ein prima Spiel.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.03.08 von Michael Metternich - Zu zweit sehr stark. Macht einfach Spass!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.11.10 von edeblue - hervorragend
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.10.12 von Heinz Tenk
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.07.13 von Heike - Kommt immer wieder gerne auf den Tisch.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.07.13 von Daniel Noé - Another piece of gähn - langatmig, willkürlich und zäh. Ich kann die guten Wertungen für ein in allen Belangen (unter-)durchschnittliches Spiel nicht nachvollziehen. Scheint also ein Spiel zu sein, was eine gewisse Zielgruppe anspricht, mich aber gar nicht...
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.08.13 von Martin Schipper
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.03.14 von Steffen Hilger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.11.15 von Ernst Pöll - Für mich eins der besten Abstrakten Spiele.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.09.18 von Thomas Z. - Zu zweit ein schnell erklärtes abstraktes Spiel mit erstaunlich viel Tiefgang. Die Zählweise macht es spannend und lässt sogar eine gewisse Taktik zu. Die Aufmachung ist natürlich nicht mehr zeitgemäß.

Leser die 'Zatre' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'Zatre' auf unseren Partnerseiten