Rezension/Kritik - Online seit 31.01.2014. Dieser Artikel wurde 10574 mal aufgerufen.

Madeira

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Nuno Sentieiro
Paulo Soledade
Verlag: What´s Your Game?
Rezension: Frank Lehmann
Spieler: 2 - 4
Dauer: 150 Minuten
Alter: ab 12 Jahren
Jahr: 2013
Bewertung: 5,3 5,3 H@LL9000
4,5 4,5 Leser
Ranking: Platz 451
Download: Kurzspielregel
Madeira

Spielziel

Im 15. Jahrhundert betrieb Heinrich der Seefahrer die Besiedlung der sonnigen Inselgruppe im Atlantik. Im Auftrag der portugiesischen Krone müssen die Spieler Missionen erfüllen: Expeditionen in die Kolonien versenden, neue Handelsrouten erschließen, Steuern für den Hof entrichten, Städte entwickeln und wichtige Gilden der Insel kontrollieren.

Dazu nutzen die Spieler die Aktionen der Charaktere und Gebäude. Sie senden ihre Gefolgsleute in die Provinzen, um ernten zu können und Einfluss zu gewinnen. Sie errichten eine Flotte, mit der sie die Handelsplätze und Kolonien ansteuern können. Die eigene Gefolgschaft muss ernährt und die Flotte regelmäßig instandgehalten werden. Vernachlässigt man dies, wird man schnell Opfer von Piraten. Unterstützt man die Krone bei deren Festsetzung in der Stadtwache, kann man diese wieder langsam abbauen.

Ablauf

Zu Rundenbeginn werden die Charaktere zufällig auf die Gebäude des Spielplans gelegt und die Würfel für die Reihen des Gildenplans erwürfelt. Anschließend wählt jeder Spieler jeweils eine dieser Reihen, die dort befindlichen Würfel und einen neuen Auftrag. Außerdem bestimmt die gewählte Reihe die Zugreihenfolge der nachfolgenden Aktionen.

Danach setzen die Spieler einzeln ihre Gildenwürfel auf einen Charakter und einen Aktionsmarker in das Gebäude, in dem sich der Charakter befindet. Der Wert des Würfels muss mindestens so hoch sein wie die Region, in der sich das Gebäude befindet. Andernfalls muss die Differenz mit Brotplättchen aufgestockt werden.

Durch den Charakter kann der Spieler sofort entweder auf allen Feldern der entsprechenden Region ernten oder dessen Aktion ausführen:

  • Über den Verwalter darf man zwei Arbeiter auf beliebige Erntefelder einsetzen.
  • Der Gildenmeister kauft mit Holz eine Gildengunst eines beliebigen Stadtteils. Sie bringen weitere Einnahmen (Holz, Brot oder Geld), Sonderfunktionen (abgeben von Piraten, erhöhte Einnahmen beim Ernten) oder Zusatzaktionen (Schiff bewegen).
  • Der Kommandant darf zwei eigene Schiffe bewegen. Entweder auf ein freies Koloniefeld, auf dem er eine Königsgunst (Siegpunkte, Geld oder Bonusaktion) für Wein erhält oder auf ein Handelsroutenfeld. Dort erhält er für Waren Geld.
  • Mit dem Bürgermeister darf der Spieler zwei eigene oder neutrale Bürger innerhalb der Städte versetzen. Ferner nimmt er sich für jede Stadt, in der er vertreten ist, Brot, Geld und Holz. Letzteres erhält er nur dann, wenn er Zugang zu Holz hat, d.h. die entsprechende Anzahl Holzplättchen aus seinen Regionen entfernen kann oder im zentralen Waldfeld vertreten ist.

Kann oder will der Spieler keinen Würfel mehr setzen, passt er und setzt seine Scheibe auf ein freies Reihenfolge-Feld der Passen-Spalte. Entweder führt er die dort aufgeführte Aktion aus oder er erhält Geld.

Als nächstes können die Spieler die Aktionen der Gebäude nutzen, in die sie bei der Wahl der Charaktere Aktionsscheiben gelegt haben. Vorher werden die dort eingesetzten Würfel gewürfelt. Sie reduzieren die Kosten, die den Spielern dabei entstehen. Will oder kann ein Spieler nicht bezahlen, erhält er Piratenchips, die am Ende Minuspunkte bringen. Die Aktion kann ein Spieler nur dann ausführen, wenn er mindestens einen Arbeiter in der Region stehen hat, in der sich das Gebäude befindet:

  • Die Mühle bringt dem Spieler Brot.
  • Das Rathaus erlaubt dem Spieler Arbeiter auf freie Stadtfelder zu setzen.
  • Durch die Zollstation darf man Arbeiter in eine Kolonie setzen, die Waren-Einnahmen bringen.
  • Gildenhaus: Man darf eine seiner bereits verwendeten Gildengünste wieder aufdecken.
  • Über den Wachturm darf der Spieler Figuren als Wächter in die Stadtwache bewegen und Piraten abgeben.

In der Versorgungsphase erhalten die Spieler Einnahmen aus ihren Kolonien. Außerdem müssen sie alle ihre Arbeiter mit Brot ernähren und alle Schiffe mit Holz instandhalten. Jede fehlende Versorgung bringt Piratenchips.

Schließlich bekommen die Spieler Siegpunkte für ihre Aufträge, bevor eine neue Runde beginnt: Stadtmehrheiten, verschiedene Gilden, Geld abgeben oder Schiffe in den Kolonien oder auf den Handelsfeldern.

Nach sechs Runden endet die Partie und es werden die Piratenplättchen jedes Spielers aufgedeckt: Der Spieler mit den meisten Piraten erhält die meisten Minuspunkte. Der Spieler mit den wenigsten den geringsten Abzug.

Fazit

Spielt man Madeira zum ersten Mal, fühlt man sich von den zahlreichen Optionen fast etwas erschlagen. Nach und nach merkt man allerdings, dass die Symbole auf dem Spielplan ganz gut durch die Aktionen führen. Dann kann man sich voll und ganz auf seine Strategie konzentrieren. Und die strategischen Möglichkeiten sind sehr vielfältig: Wie komme ich an die unterschiedlichen Waren, das wichtige Holz und die notwendige Ernährung? Konzentriere ich viele Arbeiter auf die Felder einer Region, kann ich dort effektiv ernten. Dann fehlen mir aber die Arbeiter in den anderen Regionen, um die dortigen Gebäudeaktionen nutzen zu können. Weitere Einnahmen erhält man durch seine Arbeiter in den Städten und Kolonien. Setzt man allerdings insgesamt zu viele Arbeiter ein, muss man auch deren Ernährung sichern.

Immer wieder stellt man erschreckt fest, was einem alles fehlt: Mal das Holz für die Schiffe oder Gilden, andermal das Brot für die Ernährung und dann das Geld für die Aktionen der Gebäude. Manchmal muss man dann einfach den Mut zur Lücke haben und sich bewusst auf die Piratenchips einlassen.

Man sollte versuchen, möglichst viele Vorteile aus den verschiedenen Bereichen sinnvoll miteinander zu kombinieren. Dies gilt auch für die Aufträge: Stellt man beispielsweise seine Schiffe auf Handelsplätze, um den Auftrag "Handelsrouten" zu erfüllen, erhält man gleich das Geld, das man in den Auftrag "Steuern" investieren kann. Sehr gut gefallen mir die unterschiedlichen Startaufträge, die die Spieler gleich zu Beginn in unterschiedliche Bahnen lenken. Hat man im späteren Verlauf erst einmal seine wirtschaftliche Grundlage geschaffen, kann man seine Ziele im Laufe des Spiels ohne Reibungsverluste wechseln und neuen Aufträgen anpassen.

Madeira funktioniert in allen möglichen Besetzungen gut. Bei weniger Spielern werden Aufträge, einige Felder des Spielplans sowie die Anzahl der möglichen Würfel pro Charakter reduziert. Gerade dadurch ensteht ein besonderer Reiz, weil man viel schneller in Zugzwang kommt, wenn man bestimmte Felder nutzen möchte.

Durch das Würfeln kommt ein gewisser Glücksanteil ins Spiel, den man mit Brot ausgleichen kann. Das Einsetzen der Würfel erinnert mich ein wenig an Bora Bora.

Der Spielplan, die Charaktere, die Gilden- und Warenplättchen sind sehr schön gestaltet und schaffen eine sehr stimmige Atmosphäre.

Mir hat es sehr viel Spaß gemacht und ich fand es richtig spannend, meine wirtschaftliche Machtbasis aufzubauen. Es war sehr befriedigend, immer mehr Nachteilen entgegnen zu können :o)

Insgesamt gefällt es mir sehr gut. Für mich eines der Highlights des Jahrgangs 2013/14.

Rezension Frank Lehmann

Links

In Kooperation mit der Spielegruppe Panke-Spieler Berlin

'Madeira' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Madeira: 5,3 5,3, 11 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.12.13 von Frank Lehmann
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.12.13 von Bernd Eisenstein - Grundsätzlich kein schlechtes Spiel, jedoch aus meiner Sicht überbewertet. Punktesalat und Regelwust, dazu eine Zeichenerklärung, die erarbeitet werden will... das ist... Arbeit und dauert zu lange.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.12.13 von Rene Puttin - Sehr, sehr verzahntes, aber auch sehr, sehr gutes Spiel. Reine Vielspielerkost!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.12.13 von Alexander Broglin - Sehr komplexes Worker-Placement-Spiel, vielleicht um die ein oder andere Komponente etwas überfrachtet. Zieht sich etwas in die Länge.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.12.13 von Andreas Molter - Ein klasse Vielspielerspiel mit einer eingängigen Mechanik und einer, aufgrund der vielen Möglichkeiten, hohen Spieltiefe. Die sehr gute Grafik, deckt mit einer durchdachten Symbolik, alle Regeldetails auf dem Spielmaterial ab.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.12.13 von Roland Winner - Eine spielerische Herausforderung mit m.E. recht guten Spielregeln. Madeira hat mich sofort gefesselt.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.12.13 von Barbara Winner - Tolles Spiel für Vielspieler.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.01.14 von Rolf Braun - Ich kann mich Andreas O. nur anschließen! Zu viert oder mit einem Grübler Spiel ich es nicht mehr sonst gerne auch wenn es nach meinem Geschmack knackiger, schlanker, kürzer hätte sein dürfen und können.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.01.14 von Michael Dombrowski - Komplexes Spiel, welches ein erhebliches Mass an Einarbeitung erfordert. Zum Teil recht verschachtelte Regelwerk. Insgesamt recht interessant, aber mindestens anfänglich mühsam und zäh!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.03.14 von Mahmut Dural - Typisch für den Verlag "What´s your Game". Ein wiedermal absolut geniales Vielspielerspiel. Die Regeln sind diesmal sehr lobenswert, bis auf zwei kleine Fehler bei den Beispielen, ist alles sehr sehr gut beschrieben. Spiel selbst ist sehr verzahnt, sehr herausfordernd und schwer zu meistern. Für viele wird es wieder überladen wirken, für andere wiederum genau richtig! 6 Punkte. Sehr sehr empfehlenswert, aber nur für Vielspieler, denn hier muß alles durchschaut werden und das ist nicht einfach, weil vieles zusammenhängt und mit vielen Möglichkeiten. Spieler, die komplexe Workerplacementspiele lieben, werden hier eine richtig gute Herausforderung vorfinden. Ich persönlich würd Madeira gern in der Top 10 des "Deutscher Spielepreis 2014" wiedersehen wollen. Verdient hat es.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.04.14 von Andreas Odendahl - Einschätzung nach 2 Partien zu zweit - also bitte entsprechend bewerten. Um die Wertung Nachvollziehen zu können, will ich etwas ins Detail gehen: Ich finde die Kombination von Aktion und Gebäude zwar interessant, sie sorgt aber für Grübeleien, die mir nicht ganz recht sind. Da stellt sich mir die Frage, ob das so sein muss? Genau wie bei der Spielreihenfolge. Die Würfel kombiniert mit einer Reihe Wertungsplättchen. Wieder muss ich mich für eine Kombination entscheiden. Grundsätzlich keine schlechte Sache, aber hier fühlt es sich so gequält an. Diese Entscheidungsnöte können gut sein. Müssen aber nicht. Beim Passen wieder die Entscheidung für eine Kombination: Spielreihenfolge und Bonusaktion. Ständig werden hier Elemente abstrakt verknüpft. Apropos abstrakt: Mich stört ein aufgesetztes Thema nicht ansatzweise - mir kommt es auf die Mechanik an. Bei Madeira spiele ich reine Mechanik. Thema findet sich da kaum. Wenn auch das bisschen Thema recht nett rüber kommt... Schön finde ich die Piratenregeln. Das ist toll. Insgesamt ist das Spiel schon ziemlich toll. Die supertollen Ansätze sind da. Vom Schiffsmanagement über das Figurenmanagement zum Würfelmanagement. Dazu wundervoll umgesetzt! Die Piratenmarker sind so hübsch, dass ich die allein deshalb haben will, weil sie so toll aussehen! :-) Ich möchte das Spiel ungern mit mehr als 2 Spielern spielen. Das ist vom Spieldesign einfach nicht meine Tasse Tee. Die einzelnen Spielzüge dauern zu lange - durch die Kombinationen wird einiges an Überlegungs- und schlimmerweise: Entscheidungszeit verstreichen. Ich mag Spiele, bei denen alle zusammen Spielen und nicht bei denen ich anderen Leuten 3/4 der Spielzeit beim denken zusehen muss. Das war auch schon bei Vinhos ein Knackpunkt. Dort haben die Züge ebenso viel Zeit verschlungen. An der Stelle war das WP von Vasco da Gama halt deutlich besser, weil es kurze, kleine Aktionen waren und jeder Spieler schneller wieder am Zug - wodurch alle mehr ins Spiel eingebunden waren. Ich werde meine Meinung vielleicht noch ändern und dann hier auch anpassen. Aber auf jeden Fall werde ich das hochinteressante Spiel weiter spielen! Edith: Spielreiz um 1 erhöht, da das Spiel mit jeder Partie besser wird. Man muss, und kann, sich einarbeiten. Wer das Sitzfleisch mitbringt findet ein sehr gutes Spiel!

Leserbewertungen

Leserwertung Madeira: 4,5 4.5, 31 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.12.13 von Spieler - Komplexes und sehr gut verzahntes Worker-Placement Spiel. Deutlich besser und vor allem thematisch viel stimmiger umgesetzt als es Vinhos und Asgard vom gleichen Verlag waren. Ja, das Spiel brauch eine Einarbeitungszeit, ist dann aber richtig gut zu spielen. An Zeichen un d Graphiken auf Karten etc. muss man sich in Zeiten sprachunabhängiger Spiele jedes mal neu gewöhnen. Das ist bei Madeira nicht besser oder schlechter als bei anderen Spielen. Eines der besten Spiele der Spiel 2013.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.12.13 von Andreas Steiger - Für mich das Highlight des Jahres 2013. Genial verzahntes und hochinteressantes Spiel.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.12.13 von Mike
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.12.13 von W.Heidenheim
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.12.13 von gabi - 4 Stunden für die erste Partie zu viert ( ohne Erklärung) war mir entschieden zu lang...
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.12.13 von Wolfram Dübler-Zaeske - Ein Spiel nach einer Partie bewerten machen leider inzwischen sehr viele, aber das macht es nicht besser. Auf soclche Bewertungen kann ich gern verzichten! Gerade Madeira MUSS man sich erspielen. Das braucht Zeit und Geduld. Dann aber eröffnet sich ein tolles, komplexes und thematisch sehr schön umgesetztes Brettspiel. Sicherlich nicht so leichtgängig wie es Vasco da Gama vom selben Verlag war, dafür aber variantenreihcer. Ich find es richtig gut, daher auch 6 Punkte.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.12.13 von Heiko Brendel - Manche fragen sich ob bei einem Spiel dieser Größenordnung der Glücksfaktor mit den Würfeln sein muß. Aus meiner Sicht lässt sich Madeira gut mit diesem Glücksfaktor spielen. Ich selbst war diesbezüglich schon arg gebeutelt, aber insgesammt hat das dem Spiel kaum geschadet. Maideira gefällt mir sehr gut, denn es bietet ein gelungenes Rundumpaket mit Spielelementen wie Handel, entdecken, Worker-Placement, ernten, Aufträge erfüllen und die oft gehaßte Ernährung. Eine besondere Würze bringen die Piraten in's Spiele, die in der Endwertung für einige Minuspunkte sorgen können. Obwohl es sich hier um ein komplexes Spiel handelt, sind die Mechanismen schnell zugänglich. Grandios und jederzeit gern!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.12.13 von Jörn
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.12.13 von Nico - Eigentlich hat Madeira alles um die Spieler glücklich zu machen. Aber es ist zuviel und die Verkettungen gehen teilweise zu tief. Um einen positiven Effekt mitzunehmen, muss oft einen vorprogammierten schlechten Zug hinnehmen. Hört sich etwas wirr, an und so kommt es einen auch beim spielen vor.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.12.13 von Dencer - Auch wenn es lange dauert, ich finde es gut und sehe nach 2 Partien einen hohen Wiederspielreiz. Aber an den 6 Punkten knapp vorbei, dafür fehlt das Besondere.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.12.13 von Lolo - Das Spiel ist anstrengend und zäh. Sehr viele kleine Regeln, da den durchblick zu behalten ist schon eine Kunst.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.01.14 von Waldemar - Ich möchte Madeira lieben. Es sieht toll aus, es hat interessante Mechanismen, aber es anstrengend und will keinen richtigen Spass machen. Immer zwingt das Spiel durch Aktionswahl einem zu Spielabläufe, die ich nicht gebrauchen kann. Ich fühle mich gespielt, genötigt und von Regelzwängen umgeben. Eine Gesamtnote 3 gebe ich allein wegen dem Setting und dem Artwork. Sonst wäre es eine 2.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.02.14 von Heinz Tenk - Nach der dritten Partie denke ich das ich alles begriffen habe, ich als Vielspieler mag es sehr gerne und würde es mit Leuten die es gut kennen immer gerne wieder mitspielen, aber sich dieses Spiel neu zu erarbeiten ist wirklich nicht einfach und würde in vielen meiner " normalen " Spielerunden alleine wegen seiner Komplexität nicht auf den Tisch kommen
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.02.14 von Kathrin
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.02.14 von Frank - Ich habe bisher zweimal versucht, das Spiel zu spielen und habe beide Male abgebrochen. Eine entsetzliche Spielehilfe, eine hohe Einstiegshürde, kein intuitiver Spielablauf. Eigentlich würde ich ihm eine 1 geben, aber ich bin Vielspieler und will es mögen. Definitiv aber überschätzt!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.02.14 von David - Das meiste ist hier schon gesagt worden. Wir sind die erste Partie zu viert angegangen und haben inkl. Aufbau 5 1/2 Stunden gebraucht. Trotz der langen Spielzeit mussten wir fast biszum Schluss immer wieder Regeldetails nnachschlagen. Dennoch würde ich das Spiel gerne noch ein zweites mal spielen, denn es macht trotz der Länge und Komplexität Spaß.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.02.14 von Tournesol - Gefällt mir gut, wobei es schon mal recht lange dauern kann. Es ist schon gut, wenn die Spieler Madeira schon einigermaßen kennen. Auch die Regelung, wie man an Holz kommt (die hier kritisiert wurde) finde ich. Wenn ein Spiel schon Madeira (=Holz) heißt, darf man sich darüber schon seine Gedanken machen. Vasco da Gama ist wohl einen Tick flotter, aber es kommt mir auch vorgegebener vor, welche Aktioen nacheinander 'angesagt' sind.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.02.14 von Julian Vogel - Das Spiel ist zäh, abstrakt und Arbeit pur. Es kommt kein Spielspaß auf. Das Spiel trägt auch die hohe Spielzeit nicht.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.03.14 von Martin Schipper - Definitiv ein Spiel für Vielspieler.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.03.14 von Albi - ein erstklassiges Spiel...sag ich da bloß...wenn man sich gut vorbereitet hat!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.03.14 von Albrecht - Tolles Spiel. Viele Möglichkeiten und hohe Voraussicht bei der Strategie nötig. Spiele ich wieder:)
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.03.14 von Gülsüm Dural - Dieser Verlag macht wirklich Top-Spiele. leider werden die Spiele nicht viel geehrt, weil meistens die Regeln sehr schlecht. beispiel Vinhos oder Asgard. Diesmal hat es anscheinend mit der Übersetzung gut geklappt, denn es ist alles auf Anhieb verständlich,denn so viele Details und Zusammenhänge müssen erstmal gut beschrieben werden. Spielerisch wieder wie zuvor bei : Vasco Da Gama, Vinhos oder zuletzt Asgard, aller erste Sahne.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.04.14 von Paul - Das Spiel ist zu perfekt. Ja das gibt es auch. Die Mechanismen sind so extrem gut verzahnt, dass man mit einer Aktion immer 2-3 Zustände mitändert. Die Würfel und die immer neue Auslage der Charaktere machen eine langfristige Planung unmöglich und für das Micromanagement müssen extrem viele Faktoren jede Runde aufs neue berücksichtigt werden. Wer es gut spielen will muss sehr lange Nachdenken und die Mitspieler erzeugen eine hohe Downtime. Ohne geht es aber nicht, da Madeira ein schwergewicht ist, bei dem aus dem Bauch raus zu spielen quatsch ist. Entweder richtig oder garnicht. Leider verwandelt das Spiel jeden Spielspass in Arbeit. Denkroutinen nehmen unendlich viel Zeit in Anspruch, ohne mich beim nächsten mal! Die Anleitung ist vorbildlich und lässt keine Fragen offen, das Spielmaterial ist super!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.04.14 von Andreas Freye - Ich wollte Madeira mögen aber es ist leider kein gutes Spiel. Optisch sehr schön und auch das Material kann gefallen. Die Spielmechaniken sind sehr gut und können überzeugen. Das Thema Madeira sucht man vergeblich. Es kommt keinerlei Spielgefühl oder Spielfreude auf. Es ist ein simples abarbeiten von Aktionen indem man Rohstoffe sammelt um sie wieder abzugeben um Siegpunkte zu erhalten. Madeira ist nicht schwer oder kompliziert. Auch der 16 seitigen Regel kann man gut folgen aber es ist kein spielen sondern mehr abarbeiten. Schade eigentlich.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.04.14 von StevieG - Madeira ist nicht nur die Perle des Atlantiks, sondern auch eine Perle der Strategiespiele. Nach einer Lernpartie, zeigte sich bereits der erste Reiz, der sich von Partie zu Partie vergrößerte. Nach inzwischen sechs Partien ist es für uns eins der besten Strategie- bzw. Entwicklungsspiele überhaupt. Gefällt uns in jeder Spieleranzahl sehr gut aber vor allem zu zweit!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.05.14 von Daniel Noé - Dass hier gewisse Gruppen von Spielern an ihre Grenze stoßen verwundert nicht. Eine derart dichte Verzahnung von Spielelementen muss man sich in der Tat erst einmal erarbeiten. Wer sich darauf einlässt wird mit einem grandiosen Spielerlebnis belohnt. In der Tat scheint auch der Verlag gelernt zu haben: Die Anleitung ist um Lichtjahre besser als bei den vorherigen Schwergewichten: Dadurch ist der Einstieg bei weitem nicht so heftig wie zB bei Vinhos. Madeira ist einfach großartig, aber sicher nur für eine Zielgruppe, die genau diese Komplexität als nicht anstrengend empfindet. Ich bin absolut begeistert.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.07.15 von Rouge Trader - Ein klasse Spiel für Vielspieler! Gewohnt schöne Aufmachung, gut verzahnte Mechanismen, 1A Material, gute Regel, tolles Spielgefühl und herausfordernd. Das einige hier sich dem Spiel nicht gewachsen fühlen, die Regel nicht verstehen, abbrechen und sich trotzdem als Vielspieler betrachten ist sehr amüsant. Madeira ist zweifelsohne ein Highlight im Vielspielerbereich
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.09.15 von Björn - Schon wieder ein Insel-Waren-Spiel. Naja. Madeira ist ein Spiel für Menschen die Komplexität durch unzählige Optionen suchen - und gefällt denen dann wohl auch. 'Spielen' ist das aber nicht, sondern planen, rechnen, arbeiten. Und für die lange Spieldauer ist leider auch einfach das Thema zu uninteressant....
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.03.16 von Hans Huehnchen - Schrammt bei mir nur knapp an 6 Punkten vorbei, und das auch nur, weil ich ZhanGuo und Vinhos aus gleichem Hause einen Tick besser finde. Insgesamt aber ein tolles, komplexes Highlight im What´s your game-typischen Look.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.06.16 von Martin - Das am wenigsten intuitive Spiel, das ich jemals gespielt habe.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.06.16 von FrankHH - Ich mag das Spiel. Grafisch sehr schön gestaltet, wie man es von What's your game kennt. Allerdings war die erste Partie sehr mühselig, da die Regeln doch etwas Kleinteilig daherkommen. Bis man alles Zusammenhänge drauf hat, braucht's schon ca. drei Partien. Zu zweit hat es keinen Spaß gemacht. Zu dritt nachher super angekommen bei allen Mitspielern. Ich schwanke zwischen Note drei und vier, da ich mal wieder Lust habe es zu spielen, daher eine vier. Für eine fünf reicht es nicht, da nach längerer Pause die Regel wieder komplett aufwändig erarbeitet werden muss.

Leser die 'Madeira' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'Madeira' auf unseren Partnerseiten