Rezension/Kritik - Online seit 17.05.2022. Dieser Artikel wurde 1856 mal aufgerufen.

Baumkronen / Canopy

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Tim Eisner
Illustration: Vincent Dutrait
Verlag: KOSMOS
Weird City Games
Rezension: Nick Bornschein
Spieler: 1-4
Spieler: 2
Dauer: 30 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Jahr: 2021
Bewertung: 3,7 3,7 H@LL9000
5,0 5,0 Leser
Ranking: Platz 2701
Baumkronen / Canopy
Baumkronen / Canopy

Kompakt - Kritik

Was?! Eben noch erfreute ich mich an zwei wunderschönen Bromelien, die mir satte 7 Siegpunkte bei Wertungsende gebracht hätten, nun haben sich die Pflanzen vermehrt und mein Wald bekommt 3 Minuspunkte. So kann's gehen bei Baumkronen.

Baumkronen spricht ein wenig die Gier der Spieler an, denn im Spielzug liegt die Entscheidung an, nacheinander drei Stapel (Wachstum) mit Regenwaldkarten anzuschauen. Stapel 1 besteht dabei zunächst nur aus einer Karte. Verzichtet ein Spieler auf Stapel Nr. 1, kommt vom Nachziehstapel eine neue Karte verdeckt darauf und der Spieler schaut sich Stapel Nr. 2 an. Auch hier kommt bei Verzicht eine neue verdeckte Karte für den Folgespieler hinzu.

Wird am Ende auf alle drei Stapel verzichtet, muss der betreffende Spiele die oberste Karte des Nachziehstapeln seinem Wald hinzufügen. Allerdings kann sich ein Spieler immer für einen Stapel entscheiden und so alle Karten zu seinem Wald hinzufügen. Dabei ist es möglich:

  • einen neuen Baum anzupflanzen
  • einen bestehenden Baum "erweitern", also wachsen lassen
  • Baumkronen platzieren, um einen existierenden Baum abzuschließen

Mit Erhalt einer Dürrekarte muss ein Spieler aus seinem Wald eine Karte entfernen. Dies kann auch eine Tier- oder Pflanzenkarte sein. Tiere und Pflanzen haben pro Jahreszeit eine Spezialeigenschaft und bringen je nach Anzahl Plus- oder Minuspunkte bei der Jahreszeitenwertung. Zusätzlich erhalten die Spieler bei dieser Punkte für den höchsten Baum sowie abgeschlossene Bäume und Wetterkarten-Paare (Sonne und Regen).

Baumkronen ist eher als seicht zu bezeichnen und verlangt - vor allem aufgrund des hohen Glücksanteils bei den Stapeln - kaum strategische Entscheidungen. Dies allein wäre sicherlich nicht zu bemängeln, gäbe es da nicht die Spezialkarten und ihre Eigenschaften, die durchaus recht stark ins Spielgeschehen eingreifen.

Welchen Reiz die Variante mit den lila Spezialkarten entfalten soll, bleibt mir allerdings ein Rätsel. Selbst damit ist das Spiel nicht für Kenner zu empfehlen, fehlt es dafür leider am Wiederspielreiz. Die unterschiedlichen Tier- und Pflanzenarten können hier aufgrund des hohen Zufallsfaktors keine Abhilfe schaffen, zumal bei Spielbeginn 10 Karten aus dem Spiel entfernt werden, was eine Planung für die Wertung (Anzahl an gleichen Karten) unmöglich macht.

Baumkronen kann allein durch das optisch ansprechende Thema nicht über ein recht belangloses Kartenspiel hinwegtäuschen. Mir fällt es schwer, eine Empfehlung für eine Zielgruppe zu geben, da es an Vielspielern und Kennern ordentlich vorbeischrammt. Als Familienspiel trägt es nur bedingt, da es als reines Zweierspiel konzipiert ist. So konnte uns das Spiel weder für ein kurzes Zwischendurch noch für einen längerfristen Reiz an sich binden.

Für einen locker-leichten Abend zu zweit ohne viel Regellesen eignet es sich dann aber wohl doch für all jene, die kein strategisches Gewicht erwarten. Malerische Regenwaldkulisse hin oder her, bei uns konnte Baumkronen nicht punkten, was wohl eher an der falschen Zielgruppe liegt.

Rezension Nick Bornschein

'Baumkronen / Canopy' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei Meeple-Box 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Baumkronen / Canopy: 3,7 3,7, 3 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.02.22 von Nick Bornschein - Schmerzhaft enttäuschendes Kartenziehen mit zu hohem Glücksanteil.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.11.21 von Andreas Büger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.11.21 von Michael Fuchs - Ein tolles Spiel, was richtig Spaß macht und auch Wiederspielreiz hat. Schade, dass die Spielanleitung eins, zwei Fragen offen lässt und die Spielkarten eine nicht so gute Qualität besitzen. Vollkommen ungewöhnlich, da dies beim Kosmos Verlag normalerweise nicht vorkommt. Nach Rücksprache mit dem Verlag konnte ich eine der Fragen schon mal klären: --- Grüne Hundskopfboa Im Gegensatz zu Pflanzen, werden die Punkte von Tier-Karten ausschließlich am Spielende (dem Ende der dritten Jahreszeit) gewertet. Hier hast du Recht - bei der Karte: "Grüne Hundskopfboa". Die Karte ist korrekt (1 Minuspunkt), der Satz in der Anleitung (3 Minuspunkte) leider falsch (und wird für die Nachauflage korrigiert). --- So hätte ich auch normalerweise eine 6 als höchste Bewertung für das Spiel gegeben, denn das Spielsystem ist super - mit erheblichen Glückselementen - aber trotzdem spannend.

Leserbewertungen

Leserwertung Baumkronen / Canopy: 5,0 5.0, 3 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.11.21 von zwinkmann - Schönes Spiel für zwischendurch. Spielt sich sehr flüssig, verlangt aber knackige Entscheidungen und bietet einiges an Spieltiefe. Passt gut in die 2er Spielreihe von Kosmos
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.11.21 von Peter Steinert - Ganz schwierig zu bewertendes Spiel aus der Zweierreihe von Kosmos. Nach mehreren Partien für mich eine (knappe) 4 beim Spielreiz, was aber vor allem an den tollen Illustrationen samt Wellness-Thema liegt. Das Spielgefühl ist hingegen oft seltsam, da es zwischen taktischen Entscheidungen und hohen Glücksanteilen munter hin- und herpendelt. Auch redaktionell lief es einmal mehr leider nicht rund: Bereits die erste Regellektüre offenbart Fehler im nicht besonders hilfreichen Glossar (Hundskopfkobra, Orchidee). Eine schlecht ausformulierte Jahreszeitenwertung vermittelt außerdem nicht eindeutig, inwiefern die Spieler nun strikt nacheinander oder schrittweise abwechselnd handeln sollen. Letzteres ist aus meiner Sicht - trotz Unsicherheiten - die einzig logische Herangehensweise. Dazu kommt eine völlig praxisfremde Stückelung der Punktechips mit viel zu wenig 1ern und keinen 2ern bzw. 3ern, so dass spätestens beim ersten Patt um den höchsten Baum Wechselnöte entstehen. Die schlechte Kartenqualität schließlich ist ein Ärgernis und führt bereits nach wenigen Partien zu hässlichen Abnutzungserscheinungen (bzw. bereits beim Auspacken). Insgesamt eine nette, hübsche Beschäftigung, bei der ich aber einmal mehr bedaure, dass der Verlag nach "Targi" die Zielgruppe ambitionierter Spieler endgültig aus dem Radar zu verlieren scheint.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.05.22 von rekath16 - Ich finde das Spiel wunderschön und schnell gespielt. Schade, dass man nicht mit allen Karten spielen kann und vorher einige Karten nach einer "Formel" heraussuchen muss. Das hätte besser gehen können!

Weitere Informationen zu 'Baumkronen / Canopy' auf unseren Partnerseiten