Rezension/Kritik - Online seit 12.04.2006. Dieser Artikel wurde 10675 mal aufgerufen.

Die Nacht der Magier

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Kirsten Becker
Jens-Peter Schliemann
Illustration: Rolf Vogt
Verlag: Drei Magier Spiele
Rezension: Frank Gartner
Spieler: 2 - 4
Alter: ab 6 Jahren
Jahr: 2005
Bewertung: 5,2 5,2 H@LL9000
4,2 4,2 Leser
Ranking: Platz 376
Die Nacht der Magier

Spielziel

Eins, zwei, drei, Licht aus! Es dauert schon einige Sekunden, bis sich das Auge an die Dunkelheit gewöhnt. Dann aber erscheinen ein Teil der Figuren in fluoriszierenden Farben leuchtend auf dem Spielfeld. Diese gilt es im Dunkeln zu verschieben. Kommt ein Klackgeräusch vom Spielfeldrand zu Ohren, ist ein Spielstein heruntergefallen und der Spielzug des aktiven Spielers ist beendet. "Schade!", denkt sich der Spieler, "hoffentlich haben die anderen nicht mehr Glück als ich!".

Ablauf

Na das klingt ja interessant… hier wird also im Dunkeln gespielt? Und wie soll das gehen? Lauschen wir doch einmal einem Gespräch, das im Land der drei Magier zwischen einem Zaubermeister und seinem Lehrling geführt wird:

Lehrling: Meister, was machen denn die vielen Steinchen auf dem Spielfeld?

Meister: Die Spielsteine bedecken zu Spielbeginn das gesamte Spielfeld, damit auch schon bei der geringsten Verschiebung die Gefahr besteht, dass Teile davon vom Spielfeld herunter fallen.

Lehrling: Und wie werden die Steine verschoben?

Meister: Hierfür gibt es Zauberersteine, die von außen angesetzt und langsam nach innen geschoben werden, so dass die Hexenkessel in Richtung Zentrum rutschen.

Lehrling: Was passiert denn, wenn ein Stein hinunter fällt?

Meister: Der eigene Zaubererstein bleibt dann an der Stelle stehen, wo er sich gerade befindet. Der eigene Spielzug ist beendet und der nächste Spieler kommt an der Reihe.

Lehrling: Und was soll die Vertiefung in der Mitte?

Meister: Die Spieler versuchen, einen ihrer 3 Kesselsteine in diese Aussparung zu schieben. Wem dies zuerst gelingt, gewinnt das Spiel.

Lehrling: Das geht doch gar nicht, wenn darauf die "Feuersilhouette" liegt.

Meister: Das geht schon. Man muss zuvor versuchen die Feuersilhouette vom Zentrum wegzuschieben.

Lehrling: Und wieso steht das Spiel auf einem Sockel?

Meister: Das Spiel wird im Dunkeln gespielt. Würde das Spielfeld nicht auf einem Sockel stehen, würde man nicht hören, wenn ein Spielstein das Feld verlässt.

Lehrling: Aber wie soll man denn überhaupt wissen was man macht, wenn es doch dunkel ist und man die Steine oder Figuren gar nicht sehen kann?

Meister: Ganz so ist das nicht! Die Kessel, die Zauberer, der innere Ring mit der Vertiefung sowie die Feuersilhouette, die zu Beginn auf dem zentralen Ring liegt, leuchten im Dunkeln, nur die anderen Steine sind nicht zu sehen.

Lehrling: Man sieht also nur einen Teil der Spielfiguren und versucht möglichst geschickt, diese auf dem Spielfeld zu bewegen? Das klingt ja interessant. Ist es das auch?

Meister: Als Magier bin ich natürlich befangen, aber das kann uns sicher der Verfasser dieses Artikels sagen. Frank? Was meinst Du dazu?

Fazit

Vielen Dank großer Magier, dass Du mir diese Frage stellst. Ich will sie Dir gerne beantworten.

In der Tat ist dieses Spiel sehr interessant! Das fängt bei den Materialien an. Der stabile Karton als Spielfeld, die Figuren und Spielsteine aus Holz und die wenigen Kunststoffteile, die notwendig sind, damit das Spiel im Dunkeln leuchtet, laden schon zum Spielen ein. Das ist alles sehr beeindruckend.

Das Spiel wird in der anschaulich bebilderten und mit Comic-Grafiken angereicherten Spielregel in mehreren Sprachen erklärt. Einem schnellen Spieleinstieg steht also nichts im Weg.

„Nacht der Magier“ lässt sich nicht nur im Dunkeln, sondern auch bei Tageslicht spielen. Auf diese Art kann man jeden Spielstein sehen und so rechtzeitig gegensteuern, wenn die Steine drohen herunter zu fallen. Auch in dieser Version kann das Spiel durchaus Laune bereiten. Das Besondere dieses Spiels entfaltet sich allerdings erst, wenn das Licht ausgeht und das sanfte Leuchten einiger Spielelemente zu erblicken ist. Dann startet ein Spielerlebnis der besonderen Art. Die Spieler bewegen ganz vorsichtig ihre Figuren in Richtung Spielfeldmitte. Die Ohren aller Spieler sind bis zum Anschlag geöffnet und hoffen – bis auf die Ohren des jeweils aktiven Spielers – auf ein baldiges Geräusch. Möge der nächste Spieler an die Reihe kommen. Da eine Partie in aller Regel nie länger als eine Viertelstunde dauert, bietet sich schnell eine zweite oder dritte Partie an.

„Nacht der Magier“ ist eine spielerische Innovation. Zwar ist die Idee, im Dunkeln zu spielen, schon mehrfach da gewesen, jedoch funktionierte die materialtechnische und spielerische Umsetzung nie so gut wie hier. Der Preis von ca. 40 Euro wird sicher einige Käufer zurück schrecken lassen. In Anbetracht des reinen Materialwertes bekommt man für dieses Geld auch einen angemessenen Gegenwert.

Natürlich flacht der Spielreiz von vielen Spielen irgendwann ab, wenn man sie zu oft hintereinander auf den Tisch packt, dennoch bin ich davon überzeugt, dass „Nacht der Magier“ - gelegentlich gespielt - ein bleibendes Spielerlebnis für Jung und Alt ist.

Einzig offen bleibt, wie langlebig die Leuchtkraft der Spielelemente ist. Hier heißt es Daumen drücken. Ich bin aber zuversichtlich, denn die beiden AutorInnen haben während ihrer mehrjährigen Entwicklungsphase mit vielen Farben experimentiert. In diesem Zeitraum erstellen andere Menschen immerhin ihre Doktorarbeit...

Rezension Frank Gartner

'Die Nacht der Magier' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Die Nacht der Magier: 5,2 5,2, 16 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.02.06 von Frank Gartner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.11.05 von Uta Weinkauf
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.12.05 von Ralph Bruhn - Tolle innovative Idee! Ich fürchte aber, dass langfristig der Spielspaß zurückgeht, da das Spiel nur von der Optik lebt und von der Spannung, ob ein Teil von der Spielfläche fällt. Einfluss haben die Spieler da aber nur sehr wenig (man sieht eben nichts...)
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.12.05 von Hans-Peter Stoll
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.12.05 von Clemens Schollenberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.12.05 von Kathrin Nos - Die Idee ist einfach neu!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.12.05 von Susanne Schlappner - Wir haben das Spiel mit unseren Kindern gespielt (6 und 8 Jahre). Der Kleine fand es so toll, dass er es mehrmals hintereinander im Dunkeln wie auch im Hellen("mal sehen wie's da ist") spielen wollte
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.01.06 von Arne Hoffmann - Spielen im Dunkeln - einfach wunderschön. Der Einfluss ist dadurch gering bewertet, da man sich halt im Dunkeln langsam vortastet.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.01.06 von Carsten Pinnow
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.02.06 von Claudia Schollenberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.02.06 von Jörn Griesbach
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.02.06 von Michael te Uhle
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.02.06 von Nicole Biedinger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.04.06 von Peter Nos
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.04.06 von Stephan Gehres
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.08.08 von Tobias Brouwer - Ist schon irre, wie selbst erwachsene Menschen sich vor einer erhöhten Pappscheibe mit ein paar Holzteilen versammeln, das Licht ausknipsen und viiieeel Spaß haben

Leserbewertungen

Leserwertung Die Nacht der Magier: 4,2 4.2, 9 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.04.06 von Ilona Oetting - Mal was richtig neues, meine Kinder sind begeistert.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.04.06 von Braz
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.04.06 von Franz - Dieses Spiel haben wir aufgrund der großen Vorschusslorbeeren innerhalb der Spieleszene gekauft. Meinen beiden Kindern, Alter 9 und 10, hat es am Anfang etwas gefallen. Meine Frau und ich fanden es abgesehen von den Leuchtfiguren einfach öde. Es wird bei uns nicht mehr gespielt werden! P.S.: Vor einigen Jahren gab es schon ein ähnliches Spiel, das auch Kinderspiel des Jahres wurde, aber weitaus interessanter ist – „Ringel Rangel“
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.09.06 von Matty - Wollte mir das Spiel ursprünglich kaufen, weil`s mal was anderes ist, saß dann bei der ersten Partie mit einem lauten "Wooouuuuwww!!!" davor und verzichte dennoch dankend - einen Stein fast blind einsetzen und hoffen, dass es sich irgendwo richtig verschiebt, prickelt halt nicht so wirklich...
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.09.06 von Jürgen - Die erste Partie war ganz okay, weil es mal was anderes ist. Aber ein zweites Mal muss ich das nicht spielen. Der Langzeitspielspass ist in meinen Augen gar nicht vorhanden!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.10.06 von Mike
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.03.08 von Tobias Brouwer
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.05.11 von Kylia - ThatÂ’s not just logic. ThatÂ’s raelly sensible.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.11.16 von Andreas Arnold

Leser die 'Die Nacht der Magier' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'Die Nacht der Magier' auf unseren Partnerseiten