Rezension/Kritik - Online seit 01.12.2000. Dieser Artikel wurde 7921 mal aufgerufen.

Mamma Mia!

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Uwe Rosenberg
Illustration: Franz Vohwinkel
Verlag: Abacus Spiele
Rezension: Frank Gartner
Spieler: 2 - 5
Dauer: 30 - 40 Minuten
Alter: ab 10 Jahren
Jahr: 1999
Bewertung: 4,2 4,2 H@LL9000
4,4 4,4 Leser
Ranking: Platz 1082
Mamma Mia!

Spielziel

Als Pizzabäcker versucht man die notwendigen Zutaten für die Pizzabestellungen zusammenzukratzen. Wer die meisten Pizzas fertig stellt, hat gewonnen.

Ablauf

Das Kartenspiel besteht im Wesentlichen aus 65 Zutatenkarten (Salami, Ananas, Pilze, Peperoni und Oliven) sowie 40 Bestellungskarten (jeweils 8 verschiedene Pizzatypen für jeden Spieler). Hinzu kommt noch die Mamma Mia-Karte, welche in den Zutatenstapel sortiert wird und bestimmt, wer bei einer Wertung die Auswertung vornehmen darf.

Jeder Spieler hat 6 Handkarten, welche aus Zutaten aber auch den Pizzabestellungen besteht. Es wird Reihum gespielt. Der Spieler, der an der Reihe ist, darf eine beliebige Anzahl Karten der gleichen Sorte in die Mitte des Tisches legen, wobei er dann laut Sorte und Anzahl bekannt geben muss. Diese Karten bildet den "Pizzastapel". Im Anschluss daran darf der Spieler, wenn er will, eine seiner Pizzabestellungen auf den gleichen Haufen legen. Dies macht jedoch nicht immer Sinn!
Die Aufgabe der Spieler ist es sich zu merken, welche Zutaten bereits auf dem Pizzastapel liegen, denn ist man der Meinung, dass alle Zutaten, die man für eine bestimmte Pizzabestellung benötigt, in dem Pizzastapel liegen, bzw. man selbst die fehlenden Karten von der Hand aus ergänzen kann, legt man die entsprechende Bestellungskarte auf den Stapel.
Da man sich das nicht immer merken kann, legt man oft auch auf Verdacht mal eine Bestellkarte ab und hofft, dass bei der Wertung, dass man ein gutes Gefühl bewiesen hat.
Im Anschluss an das Ablegen werden die Handkarten vom Zutaten- oder Bestell-Stapel aufgestockt.

Das Ganze geht reihum weiter, bis der Zugstapel aufgebraucht wurde.

Nun kommt die Wertung:

Der Besitzer der Mamma Mia-Karte nimmt die Wertung vor. Die Karten werden in der Reihenfolge, in der sie auf den Stapel gelegt wurden auf den Tisch gelegt. Die Zutaten werden sortiert. Sobald eine Bestellungskarte aufgedeckt wird, wird geprüft, ob die dafür notwendigen Zutaten auf dem Tisch liegen. Ist dies der Fall gilt die Bestellung als erfüllt. Fehlen noch Zutaten, kann der Spieler die fehlenden Zutaten von der Hand ergänzen. Auch dann gilt die Bestellung als erfüllt. Die Zutatenkarten kommen auf den Ablagestapel, und der Spieler, die Bestellung erfüllt hat, bekommt einen Punkt.

Sind die notwendigen Zutaten nicht vorhanden und kann der Spieler die noch fehlenden Karten nicht von der Hand ergänzen, bekommt er seine Bestellkarte wieder zurück und er muss zu einem späteren Zeitpunkt versuchen diese Bestellung zu erfüllen. Alle Zutaten bleiben liegen und können für die später in den Pizzastapel gelegten Bestellungen verwendet werden. Die Wertung geht somit weiter.
Es kann passieren, dass die notwendigen Karten, welche man sich gemerkt hat, von der vorherigen Bestellung aufgebraucht wurden und man selbst die Bestellung nicht erfüllen kann, es kann aber auch sein, dass sich die Mitspieler verzählt haben und man sich ohne Probleme aus dem Zutatenvorrat bedienen kann.

Eigentlich ist das eine einfache Sache, denn man kann sich ja theoretisch alles merken, was gelegt wird. Aber das können Sie getrost vergessen. Dazu geht das Spiel viel zu schnell. Außerdem gibt es Bestellungskarten, bei welchen sich der Spieler aussuchen kann, welchen Belag er nehmen möchte. Sie können also nicht immer wissen, welche Zutaten letztendlich bei der Wertung Ihrer Karte zur Verfügung stehen. Aber das macht das Spiel erst spannend. Man muss hier schon ein wenig nach Gefühl spielen, aber dennoch versuchen sich ein wenig zu merken, was alles gelegt wurde. Die Mischung macht's.

Ist die Wertung abgeschlossen, verbleiben die nicht verbrauchten Zutatenkarten im Pizzastapel. Alle anderen Zutatenkarten vom Ablagestapel und vom Zugstapel werden zusammen mit der Mamma Mia-Karte zusammen gemischt, und das Spiel geht weiter.

Das Spiel ist beendet, wenn die 3 Wertungen vollzogen wurde. Der Spieler mit den meisten erfüllten Pizzabestellungen hat gewonnen.

Fazit

Oft erinnern Spielmechanismen von neuen Spielen in einigen Teilen an andere, bereits veröffentlichte Spiele. Es ist sehr schwer wirklich neue Mechanismen zu erfinden. Mit Mamma Mia! ist Uwe Rosenberg jedoch ein Spiel gelungen, das mit keinem mir bekannten Spiel vergleichbar ist. Die Regeln sind schnell erlernt und das Spiel ist schnell gespielt.

Mamma Mia! ist kein taktisches Spiel mit Tiefgang. Es ist aber ein einfaches, lustiges Spiel für zwischendurch mit einem originellem Mechanismus. Ich hoffe Uwe Rosenberg wird den Spielemarkt mit noch mehr Würfen dieser Art bereichern.

Rezension Frank Gartner

'Mamma Mia!' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe Kaufen bei Spiele4Us 

H@LL9000-Bewertungen

Mamma Mia!: 13 H@LL9000-Bewertungen, Durchschnitt: 4,2 4,2

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Frank Gartner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Bodo Redner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Thomas Dörrsam
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.02.05 von Peter Nos
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.05.05 von Sandra Lemberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.01.06 von Ralph Bruhn
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.06.06 von Ulrich Fonrobert - Auf zum Pizza-Backen... Tolles Merk- und Vewirrspiel, das leicht erklärt und schnell gespielt ist.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.02.07 von Michael Andersch
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.03.07 von Udo Kalker - Nettes Karten legen sortieren mit entsprechendem Glücksfaktor.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.05.07 von Kathrin Nos
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.12.08 von Michael Kahrmann
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.06.09 von Horst Sawroch
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.11.09 von Andreas Büger

Leserbewertungen

Mamma Mia!: 20 Leserbewertungen, Durchschnitt: 4,4 4.4

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Rolf Braun - Ein gutes Spiel für zwischendurch, zum auf- oder abwärmen. Innovativ!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Bernd Eisenstein - Bei der ersten Runde weiß man noch nicht so recht, dann aber ist´s ein gutes, lustiges Spiel.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Roland Winner - Pfiffige Spielidee - kommt auch bei Wenigspielern gut an.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Barbara Winner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Oliver Dienz - Neue Idee, spannendes Spiel, kommt in allen Runden an. 
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Mario Grams
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Ingo Kempf
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Daniel Ott - Einfaches und witziges Kartenspiel. Wir spielen es in unserer Runde sehr oft. Absolute Kaufempfehlung
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Sarah Kestering
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Pia Lemberger - Mit dem Steigen des Alkoholspiegels steigt auch der Spielspaß ;-)... sprich: immer dann besonders lustig zu spielen wenn man nicht im Vollbesitz der geisten Kräfte ist - denn ansonsten ist das Mitzählen allzu leicht.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.10.04 von Carsten Pinnow
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.02.05 von Wolfram Püchert - Der Wertungsmechanismus ist wirklich nett und innovativ. Allerdings ist das Thema ziemlich aufgesetzt und für mich nicht wirklich ansprechend. Nettes Spiel, ein Absacker. Aber mehr nicht.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.04.07 von Matty - Pfiffiges, gutes und lockeres Kartenspiel, wenn man mindestens zu viert ist.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.05.07 von BlueYeti - Wer sehr gut denken und sich Dinge merken kann, wird leider immer den besten Platz einnehmen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.05.08 von Michael S.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.01.10 von Gerd Soba
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.01.11 von Jannick
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.12.11 von Andreas Günter - Der Mechanismus ist so unglaublich einmalig und originell, dass er die Höchstwertung rechtfertigt.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.07.13 von Sebastian Nielatzner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.02.16 von Jenny - Ich schwanke zwischen zwei und drei... Ich langweile mich furchtbar bei diesem Spiel: Karten ablegen, Karten ziehen, Karten ablegen, Karten ziehen... Es gibt nichts zu lachen dabei und an manchen Stellen ist es mir für ein kurzweiliges Kartenspiel zu komplex - immer wenn ich anfange die Pizza Minimale Regel zu erklären, rennen mir die Mitspieler weg... :-)

Leser die 'Mamma Mia!' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'Mamma Mia!' auf unseren Partnerseiten