Rezension/Kritik - Online seit 06.09.2016. Dieser Artikel wurde 9270 mal aufgerufen.

My Village

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Inka Brand
Markus Brand
Illustration: Dennis Lohausen
Verlag: eggertspiele
Pegasus Spiele
Rezension: Ferdinand Köther
Spieler: 2 - 4
Dauer: 60 - 90 Minuten
Alter: ab 12 Jahren
Jahr: 2015
Bewertung: 4,9 4,9 H@LL9000
4,5 4,5 Leser
Ranking: Platz 704
My Village

Spielerei-Rezension

„Öh, kennen wir das nicht schon? Ach nee, das war Village, oder? Ist das jetzt nur ’n neuer Name für’n altes Spiel, oder was?“ „Jein!“ möchte man antworten, und wenn ich es mir ganz bequem machen wollte, könnte ich sagen: „My Village ist das Würfelspiel zu Village.“

Auch wenn das nicht völlig verkehrt ist, ist es auch nicht völlig richtig und ganz so einfach will ich es mir nicht machen. Ich gehe davon aus, dass das Spiel Village allen Lesern mehr oder (schade) weniger gut bekannt ist, falls nicht, wird es höchste Zeit, diese Bildungslücke zu schließen.

Daher will ich versuchen, hier etwas näher auf die Unterschiede einzugehen. Der Name lässt es vermuten – in My Village bastelt jeder Spieler an seinem eigenen Dorf, hat seine eigene Spielertafel mit jeweils kleinem Unterschied zu denen der anderen Spieler. Eine üppige Zentralauslage hält alles bereit, was man braucht, um sein Dorf auf Vordermann zu bringen, und zwar in Form von quadratischen, doppelseitigen Karten: Kirchen, Kunden, Mönche usw., die an die entsprechenden Stellen der eigenen Dorftafel angelegt werden können, sollen und müssen.

Während die Spieler bei Village (Spielerei Nr. 96) ihre Aktionen durch die Auswahl der im Dorf verteilten farbigen Holzklötzchen steuern, geschieht dies in My Village, man ahnt es schon, durch Würfel. Aus einem in jeder Spielrunde neu gewürfelten Würfel-Pool wählt jeder Spieler, wenn er an der Reihe ist, genau zwei Würfel aus. Mit dem kombinierten Wert beider Würfel wird dann ein sogenanntes Banner mit genau diesem Wert aktiviert oder mehrere, je nachdem ob es ein schwarzes oder weißes Banner ist. Diese Banner sind auf allen Karten und manchen Bereichen der Dorftafeln zu finden. Ein aktiviertes Banner ermöglicht z. B., die Karte aus der Auslage zu nehmen und mit der anderen Seite nach oben an sein Dorf anzulegen, kann zusätzliches Geld einbringen, aber verursacht auch Zeitkosten und manchmal andere, z. B. Güter.

Sehr clever und einfach gelöst, stellen schwarze Holzmarker alles dar, was es darzustellen gibt: Dorfbewohner, Güter, Geld, je nachdem wo sie stehen bzw. eingesetzt werden. Alles, außer Zeit – dieses Element kennen wir schon von Village. Gevatter Tod zieht auf jeder Dorftafel seine Kreise, und immer wenn er die Brücke überschreitet, stirbt ein Dorfbewohner. Dummerweise kostet auch die Aktivierung der meisten Banner Zeit und von den insgesamt elf Würfeln des Pools sind drei schwarz – wer einen schwarzen Würfel nimmt, weil er genau diese Zahl braucht, verbraucht auch zwei Zeiteinheiten.

Neu ist die Ratte, die sich passenderweise in Nähe des Friedhofs herumtreibt und sich, per Würfel natürlich, immer dann bewegt, wenn der Friedhof einen neuen „Bewohner“ erhält. Erreicht sie das Rattenplagefeld, frisst sie die Hälfte aller ungesicherten Geschichtenpunkte jedes Spielers, auch ein neues Element – und macht sich erneut auf den Weg.

Thematisch ist vieles aus Village bekannt, Reisen, Kirchenausbau, Friedhof usw., hier allerdings auf andere Weise verknüpft. Anderes ist neu, wie schon erwähnt, und fast alles lässt sich beeinflussen, ganz wichtig z. B. die Rolle des Startspielers oder die Bewegung des Dorfältesten, der Geld einbringen oder die noch unsicheren Geschichtenpunkte vom Baum in Sicherheit bringen kann. Oder mit einer Versammlungsplatzkarte einen Würfel auf die gewünschte Seite drehen zu können. Wenn da nur nicht der Zeitfaktor wäre …

Die vielen, gut symbolisierten Details sind unmöglich alle hier zu nennen, dafür in der ausgezeichneten Regel bestens beschrieben und erklärt, da stören auch ein krasser Grammatik- und ein zwei andere kleine Rechtschreibfehler nicht. Material und Grafik sind ebenso ausgezeichnet, dass muss eigentlich bei diesem Verlag gar nicht mehr extra erwähnt werden. Gevatter Tod allerdings steht auf sehr wackeligen Füßen, da musste der Klebstoff bemüht werden.

Elf Würfel, also ein hoher Zufallsfaktor? Wenn man so will, ja, aber tatsächlich nicht so wirklich, denn mit jeder Kombination lässt sich etwas anfangen; vielleicht nicht gerade das, was man geplant hatte, dann muss man seine Planung eben umstellen, flexibel bleiben, das Beste aus den vielen Möglichkeiten machen. Ach so, worum geht’s? Punkte, Punkte, Punkte, welche Frage, Ruhmespunkte natürlich, für Reisen, Kirchenausbauten, Rathäuser, Geschichten usw., und wer in der Schule nicht genügend Nachwuchs ausgebildet hat und deshalb Tagelöhner einstellen musste, erhält dafür einen Abzug.

Rezension Ferdinand Köther

In Kooperation mit der Spielezeitschrift

Spielerei

'My Village' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung My Village: 4,9 4,9, 9 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.08.16 von Ferdinand Köther
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.10.15 von Udo Kalker - Als "zweiter Teil" von Village hat My Village einige thematische und auch spieltechnische Anleihen vom Ur-Village. Dennoch spielt es sich komplett anders und auch nicht weniger komplex, was sich beim Erklären schnell an der Vielzahl von Einzelregeln bemerkbar macht. Insgesamt ein sehr rundes Spielerlebnis und erneut ein echtes Highlight.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.11.15 von Michael Andersch - Komplexität und Dauer ähnelt dem Grundspiel, also trotz Würfeln keine abgespeckte "würfel dreimal und leg jedesmal zwei raus" Version. Scheint mir etwas unübersichtlicher zu sein als das Basisspiel, dies kann aber natürlich auch daran liegen, dass ich das Basisspiel schon öfter gespielt habe. Obwohl es nicht besonders viel Interaktion hat fühlt es sich trotzdem nicht besonders nach "jeder spielt für sich" an, was möglicherweise auch an den kurzen Zügen bzw. den kurzen Wartezeiten liegt. Fazit: Gutes Spiel, das für mich aber nicht an das Original heran reicht.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.11.15 von Mahmut Dural - Macht mit jedem Spiel mehr Spaß. Das einzige Manko für mich persönlich ist, dass alle Karten in jedem Spiel erhältlich sind, und man die selbe Strategie immerwieder fahren könnte, wenn es die Würfel und die Mitspieler zulassen. Das wird dem Einen gefallen, dem Anderen nicht. Von mir gibt es daher aufgerundete 5 Punkte!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.12.15 von Andreas Molter - Thema und grafische Elemente von Village wurden sehr gut in ein eigenständiges Würfelspiel umgesetzt. Durch eine Vielzahl von kleinen Regeldetails erreicht My Village eine ähnliche Komplexität und Spieltiefe wie Village mit einem hohem Wiederspielreiz.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.01.16 von Horst Sawroch
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.01.16 von Edgar Ameling - Gelungene Abwandlung des Village-Themas, die Spaß macht.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.04.16 von Regina Molter - Für mich eins der schönsten, langen Würfelspiele!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.09.16 von Rene Puttin - Tolle Village-Variante, die mindestens genauso gut ist, wie das normale Village.

Leserbewertungen

Leserwertung My Village: 4,5 4.5, 13 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.10.15 von Daniel Noé - Ein Würfeleinsetz/Karten Ableger des tollen Village - ich war ja skeptisch, muss aber nach einigen Partien nun sagen, dass es mir gut gefällt. Den Brands ist es gelungen das Villagethema, in ein komplett eigenständiges neues Spiel zu transportieren - Vom Spielgefühl ist My Village auch komplett anders, da in der Tat jeder für sich ein Dorf gestaltet, die einzige (indirekte) Interaktion ist die Würfelauswahl - das wird nicht jedem Gefallen, mich persönlich stört es gar nicht, im Gegenteil. Die Gestaltung vom eigenen Dorf und die Symbiose von Karten und schwarzen und weißen Würfeln sind sehr gelungen und machen richtig Spaß - Wird sicherlich noch deutlich häufiger auf den Tisch kommen. Ein Wort zum Material: Die Karten sind absolut vorbildlich, bezüglich ihrer Dicke, dass würde ich gerne auch mal bei anderen Spielen sehen - Die Gevatter Tod Figur hingegen ist echter Murks (da war wohl noch Platz auf den Stanzbögen), hier hätte ich mir einfach ein größere Holzscheibe gewünscht, nun ja man kann nicht alles haben... My Village jedenfalls hat mich überzeugt - 5 Punkte
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.10.15 von rebhagemann - Spielt etwa in einer Liga mit Agricola in der Familienversion (also ohne Kartendeck). Mir macht's Spaß, aber eine Partie pro Tag reicht dann auch. Die Ausstattung ist sehr gut, nur wären mir rechteckige kleinere Karten lieber - so ist der Platzbedarf mal wieder enorm. Ich habe drei Partien gebraucht, um alle Regeln im Blick zu haben. Insofern ein komplexes Spiel, das sich ansonsten aber flüssig spielt.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.11.15 von Martin Schipper
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.11.15 von Gülsüm Dural - Schönes, rundes Spiel, welches Spaß macht und mir aufgerundete 5 Punkte wert ist.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.12.15 von Christian B. - Warum nur 3 Punkte? Die Downtime ist viel zu hoch. Erst wenn der Vordermann seine Würfel gewählt hat kann man seinen eigenen Zug planen. Die Spielzeit die auf der Schachtel angegeben ist wurde in den Partien deutlich überschritten ,selbst mit nur 3 Spielern. Für mich 2 KO Kriterien.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.12.15 von Gerd Hebbinghaus - Dann doch viel lieber das Original
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.12.15 von Martin - Ich spiele auch lieber Village ("Das Original"), am besten mit wechselndem Einsatz der Erweiterungen. Aber das ist kein Grund My Village schlecht zu bewerten. Mir gefällt auch diese Idee ganz hervorragend.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.05.16 von Marlow - Ich bin sehr enttäuscht, da ich doch deutlich mehr Spielspaß erwartet habe!! 1) Am Ende liegt man mit seinen Punkten nie weit auseinander. 2) Man geht wirklich bei jedem Spiel immer gleich vor. 3) Es macht keinen Unterschied, ob man dies oder jenes macht (für mich das Schlimmste!). 4) Interaktion gibt es keine. So ungefähr wußte ich dies ja vorher, aber habe nicht erwartet, das sich dies so negativ auswirkt. 5) Halte das Spiel auch für schlecht balanciert, denn Güter, besonders Geld hatten wir immer sehr reichlich. Vieles ist doch nicht richtig durchdacht und man hätte einiges weglassen sollen und durch andere Elemente ersetzen, welche die Wiederspielbarkeit erhöhen. Es kommt einfach kein Fun auf und wenn ich da an den RIESEN großen Platzbedarf bedenke, ist es ein weiterer Grund, lieber ein anderes Spiel aus dem Schrank zu holen. Anmerkung: Nur 4 Sterne bei Aufmachung, da der Tod im Spiel nicht mehr als 2 Sterne verdient. (fällt immer auseinander, bei allen!) Nunmehr Abwertung von 3 dauf 2 Sterne
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.09.16 von arvama - Wer strategische Würfelspiele mag, ist hier genau richtig.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.12.16 von zwinkmann - Schon der Vorgänger Village hat uns viel Spaß bereitet. My Village bietet m. E. nun eine "knackigere", verdichtete Weiterentwicklung des Grundspiels.Auch sehr gut zu zweit spielbar!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.07.17 von Axel F. - Schönes Würfel-Nehm-Spiel mit Kartenaufbau- und Engine-Building-Effekt. Die Grafik ist klasse und man kann tatsächlich von der Reise eine Geschichte "erzählen"....toll! Ansonsten wenig interaktiv und sehr Solo-lastig. Am Besten zu zweit spielbar - dafür braucht´s aber immer viel Platz auf dem Tisch. Trotzdem eine schöne und vor allem schnell gespielte Alternative zu Village.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.10.17 von Marcel P. - Nach nunmehr über 30 Partien immer noch sehr beliebt bei uns. Es gibt einige interessante Wege zum Sieg, die sich alle unterschiedlich spielen. Sehr gute flüssige Regeln und einen sehr angenehmen Spielfluss. Spannend bis zum Ende. Wir nehmen immer noch die Osternest Promo mit dabei (Fahrendes Volk),
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.03.19 von Störbot - Kommt nicht an Village ran. Nach drei Partien (die alle gleich abliefen) ganz hinten im Schrank versteckt.

Leser die 'My Village' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'My Village' auf unseren Partnerseiten