Rezension/Kritik - Online seit 03.07.2011. Dieser Artikel wurde 7013 mal aufgerufen.

Nürnberg - Die Stadt der Zünfte

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Andreas Steding
Illustration: Josh Cappel
Verlag: HUCH!
Rezension: Volker Sitzler
Spieler: 2 - 5
Dauer: 90 Minuten
Alter: ab 12 Jahren
Jahr: 2010
Bewertung: 4,6 4,6 H@LL9000
4,6 4,6 Leser
Ranking: Platz 772
Download: Kurzspielregel [PDF]
Nürnberg - Die Stadt der Zünfte

Spielerei-Rezension

Spielereikritik Frühjahr 2011:

Der beste Freund eines Handwerkers ist ein guter Kunde. So lautete schon im Mittelalter ein Sprichwort. Doch wie, wenn das Geld knapp ist. Auch stellt sich die Frage warum sollte man dies tun? Ganz einfach, um die Zünfte der Stadt, genauer gesagt von Nürnberg, für sich zu gewinnen. Denn diese kontrollieren die Stadt. Da, wie gesagt, die Barschaft knapp ist, sollte man schon mal in Betracht ziehen, die Waren der einzelnen Zünfte mit größtmöglichem Profit an den Mann bringen. Damit kann man dann wieder in einflussreichere Zünfte investieren. Wer die Handwerker am besten kontrolliert und manipuliert, der wird auch die Zünfte von Nürnberg kontrollieren.
Im vorliegenden Fall versuchen dies zwei bis fünf Kaufleute, die ja nach Anzahl unterschiedlich viele Zunfthäuser vorfinden. In jedem Zunfthaus sind Aktionen möglich, doch ist die Zahl der Handelsleute begrenzt. Nur derer vier hat man zu Spielbeginn, weitere vier können im Laufe des Spiels noch angeheuert werden.
Zunächst sollte man also genau überlegen in welcher Zunft man agieren möchte. Dies wird durch verdeckt gelegte Karten dokumentiert, allerdings ist maximal eine Aktion bei jeder Zunft pro Runde erlaubt.
In den Zunfthäusern werden vier Handwerker der entsprechenden Zunft platziert, wobei der unterste immer den Preis angibt, wie eine Ware verkauft, bzw. eingekauft werden kann. Damit wären auch schon zwei der möglichen Aktionen genannt. Für jede Aktion wird der eigene Kaufmann dort abgestellt.
In jedem Zunfthaus haben auch noch drei Stadtbewohner, bzw. übrig gebliebene Handwerker Platz. Diese Gäste müssen mit Waren bezahlt werden. Je weiter vorne sich der Gast befindet, umso billiger ist er auch. Ein Beispiel bei der Zunft der Brauer als Beispiel: der erste Gast kostet eine Ware (Bier); die zweite Person ein Bier plus beliebige Ware; der dritte Gast kostet entweder zwei Bier oder ein Bier und zwei beliebige Waren. Diese Gäste sind zwar teilweise recht teuer, aber haben doch nicht zu unterschätzende Vorteile. So können zum Beispiel neue Kaufleute angeworben werden, es gibt neues Geld, es dürfen Waren bei einem Mitspieler gestohlen werden usw. Einige der Gäste hingegen haben Auswirkungen auf die Wertung.
Aber unabhängig davon gibt es auch noch Geld, und zwar so viel, wie Kaufleute dort bereits abgestellt werden. Schon wieder eine Entscheidung: warten bis mehr Kaufleute dort stehen und so mehr Geld kassieren oder aber früh einen Gast sichern aber dafür kein neues Geld. Und es sei hier ausdrücklich betont: Geld ist absolut knapp. Als weiteren Vorteil darf noch die Spielerreihenfolge geändert werden.
Als letzte Möglichkeit bleibt noch, einfach nichts zu tun.
Von Vorteil würde sich jetzt erweisen, noch nicht alle Kaufleute zum Einsatz gebracht zu haben, denn solange mindestens ein Spieler noch solche hat, beginnt ein neuer Durchgang, der sich auf die gleiche Weise gestaltet.
Nun wird von jeder Zunft bestimmt, wer unterstützt wird. Dies wird derjenige, der die meisten Waren dieser Zunft besitzt. Dieser erhält das entsprechende Zunftplättchen und ein Wappen dieser Zunft. Dann gehen alle Kaufleute zu den Spielern zurück und jeder erhält drei Taler. Die neuen Zunftmeister werden nachgeschoben und die Gästezimmer wieder aufgefüllt.
Nürnberg – Die Zünfte der Stadt endet nach der vierten Runde. Nun werden noch die Siegpunkte addiert. Und Siegpunkte gibt es für alle möglichen Dinge. So für Mehrheiten bei den Handwerkern jeder Zunft. Dann werden die Punkte der Gäste berücksichtigt und auch der reichste Spieler erhält Punkte. Wer alle Handwerkertype hat bekommt Punkte und auch für verschiedene Wappen.
Andreas Steding hat mit Nürnberg – Die Zünfte der Stadt ein grundsolides Spiel erschaffen. Allerdings auch nicht mehr. Speziell zu zweit und zu dritt fällt es ab, idealerweise spielt man es zu viert. Man sollte darauf achten, seine Kaufleute nicht gleich im ersten Durchgang alle zu setzen, oftmals ergeben sich in späteren Runden neue, vor allem aber billigere, Möglichkeiten. Das Material ist durchaus als sehr gut zu bezeichnen, auch wenn die Grafik bei mir einen etwas zwiespältigen Eindruck hinterlässt, ist so doch nicht jedermanns Sache. Etwas zu „kindhaft“ sind die Personen abgebildet und speziell der Bäcker sieht mit seiner rosa Montur eher wie ein kleines Schweinchen aus. Aber wie gesagt, Nürnberg – Die Zünfte der Stadt kann durchaus gefallen.

Rezension Volker Sitzler

In Kooperation mit der Spielezeitschrift

Spielerei

'Nürnberg - Die Stadt der Zünfte' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Nürnberg - Die Stadt der Zünfte: 4,6 4,6, 13 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.05.11 von Volker Sitzler
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.01.11 von Regina Molter
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.01.11 von Jost Schwider - Die Regeln sind klar verständlich und eigentlich auch gar nicht kompliziert, das Material klasse! Also eigentlich ein gutes Spiel ("Vor 5 Jahren wäre es ein Hammer gewesen!"), aber etwas langatmig und gleichförmig. So unterscheiden sich die Zünfte nur ganz abstrakt durch die Warenart, bieten aber tatsächlich keine anderen Spielmöglichkeiten. Vor 5 Jahren... ;o)
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.01.11 von Michael Andersch
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.01.11 von Roland Winner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.01.11 von Rene Puttin - Sehr verzwicktes aber wenn man einmal die Mechanismen durchschaut hat, auch sehr gutes Spiel.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.01.11 von Mike Keller - Insgesamt schönes Spiel. Jedoch finde ich die Wertung zum Schluss recht Anspruchsvoll und auch nicht wirklich ausgeglichen. Viele verschiedene Wappen sammeln hat sich als sehr stark herausgestellt.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.01.11 von Andreas Molter
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.04.11 von Jochen Traub
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.06.11 von Silke Hüsges
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.06.11 von Andreas Odendahl
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.05.15 von Frank Lehmann
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.09.20 von Mahmut Dural - Für mich persönlich am besten zu dritt.

Leserbewertungen

Leserwertung Nürnberg - Die Stadt der Zünfte: 4,6 4.6, 8 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.01.11 von Braz - Das Material ist klasse und das Spiel gefällt mir wirklich sehr gut!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.02.11 von vanM - Sehr schönes Spiel, dass im Spielreiz nur knapp die Sechs verfehlt. Die Züge der Mitspieler haben einigen Einfluß auf die eigene Strategie. Das sorgt für Spannung, erhöht aber auch deutlich die taktische Komponente. Das Material ist sehr gut.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.02.11 von Cyberian
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.07.11 von Tichu78 - Das Beste an diesem Spiel ist das Material ;) Etwas kompliziert Wertung, viele Details auf die man achten muss ... das macht das Spiel etwas komplexer als es sein müsste.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.07.11 von Dieter Schmitz - Nettes Material aber zäher Spielverlauf.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.09.11 von Scholle
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.05.15 von Dencer - Interessanter Mechanismus, der seinen Reiz hat. Keine 6 weil es etwas zäh ist, die Endwertung nirgends als Erinnerung dargestellt ist und die Grafik etwas zu dunkel gehalten ist.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.08.20 von Gülsüm Dural - Ein überraschend gutes Spiel.

Leser die 'Nürnberg - Die Stadt der Zünfte' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'Nürnberg - Die Stadt der Zünfte' auf unseren Partnerseiten