Vote-Zone - Bewerte mich Vorschlag am 12.03.2017. Dieser Artikel wurde 796 mal aufgerufen.

Santorini

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Gord!
Illustration: David Forest
Lina Cossette
Verlag: Roxley Games
Spieler: 2 - 4
Dauer: 20 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Jahr: 2017
5,0 5,0 Leser
Ranking: Platz 598
Santorini

'Santorini' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

Es sind noch keine H@LL9000-Bewertungen abgegeben worden.

Leserbewertungen

Santorini: 7 Leserbewertungen, Durchschnitt: 5,0 5.0

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.03.17 von Daniel Noé - Santorini wird 2017 in vielen Spielesammlungen landen und das völlig zurecht. Genau 3 Sätze (Grund-)Regeln, dazu dann Götter (mit Erweiterung auch Helden) unterschiedlicher Stärke und Funktionen, die für unglaublich viel Abwechslung und unterschiedlichste Spielgefühle sorgen. In Santorini ist es einfach das Ziel als Erster ein Haus der Höhe 3 zu erklimmen, wenn man am Zug ist MUSS man sich bewegen und man MUSS eine Hausetage bauen, das alles auf einem 5 mal 5 großen Feld. Hört isch prophan an ist es aber nicht, denn was hier an Taktik möglich ist, ist einfach nur toll. Neben diesen Regeln spielt man nämlich einen Gott (30 gibt es in der Grundbox) mit einer Fähigkeit (zB 2 Felder laufen statt einem - mit dem Gegner der Platz tauschen usw), diese Götter gibt es in drei Stärkegraden, so dass man auch unterschiedlich starke Spieler mit einem Handicap versehen kann. Santorini hat das Potential zu einem Klassiker, das tolle Material fordert zum Spielen auf und unterstützt die nötige Visualisierung verschiedneer Höhen der Häuser perfekt. Dieses Spiel wird 2017 einiges an Preisen abräumen, eines der besten 2 Spieler Spiele der letzten Jahre - Kurz ein Wort zum Preis, da sich hier gerade diverse Anbieter tummeln, die sich an der recht frischen Verfügbarkeit des Spiels derbe bereichern (100% teurer als der zu erwartende Listenpreis etc) - Hier muss man einfach wohl etwas abwarten bis sich das Preisniveau senkt, die häufig zur Zeit geforderten Summen ist selbst dieser Spielehammer nicht wert - die Höchstwertung ist nur die logische Konsequnz für diesen Knaller
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.03.17 von Dario - Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen. Es gibt hier wirklich rein gar nichts zu bemängeln. Selbst ohne den vielen Göttern ist das Spiel ein Geniestreich. Spiel des Jahres 2017?
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.03.17 von Dietrich Teras - Klar, das Spielmaterial sieht toll aus und ist auch funktionell. Jedoch gibt es das Spiel(prinzip) schon länger - nicht nur als 'Santorini' vom selben Autor, sondern schon von 1981: Reinhold Wittigs 'Baubylon'! Während in 'Santorini' das Spielfeld doch arg begrenzt ist, hat man in 'Baubylon' viele Möglichkeiten, an das Ziel zu kommen, zusätzlich erschwert durch das Planen seines Würfelwurfs als Voraussetzung für seinen Zug. 'Santorini ist somit eine einfachere Variante. Jedoch wird das Spielmaterial immer wieder zu einem Spiel anregen, zumal wenn man schon auf Santorin war ...
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.04.17 von Dencer - Als so einen Überflieger kam es bei mir nicht an. Gehirnverzwirbeler ja, aber für mich kein Meisterwerk.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.05.17 von Saskia Brönstein
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.05.17 von Braz - Das Spiel gefällt mir außerordentlich gut. Grund: Da sRegelwerk ist sehr schlank, das Spielmaterial top..fast schon überproduziert und die einzelnen Charaktere sind sehr ausgeglichen, was man am Anfang nicht für möglich halten mag. An dem Spiel gibt es mE wirklich nichts auszusetzen. Ein top Spiel. Den einen Punkt Abzug gibt es bei mir für die geistige Parallele zu Torres.......ansonsten aber top!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.05.17 von Legolars - Nach anfänglicher Skepsis, vor allem wegen des teueren Anschaffungspreises, aber auch weil wir nicht die größten Fans von strakten Spielen sind, haben meine Freundin und ich uns doch ein Exemplar bestellt.. Und wir haben uns sofort in dieses Spiel verliebt.. Wäre es auf deutsch, wäre es für mich der Topkandidat für das Spiel des Jahres.. Nicht, weil es ein neuartiges Spielkonzept hätte, sondern vielmehr weil es das ebenso einfache, wie geniale Grundprinzip ins schier Unendliche erweitert. Das Grundspiel bietet bereits taktischen Spaß für Wochen oder Monate.. zumal das Material einfach soo fantastisch ist! Mit den Gotterkatten allerdings bietet es unendlichen Spielspaß für ein ganzes Spielerleben.. bin mir sicher, dass Santorini niemals unsere Sammlung verlassen wird, solange ich ein Wörtchen mit zu reden habe. Wir haben sogar ein weiteres Exemplar für unsere Eltern geordert, weil wir uns sicher sind, dass sie kaum noch etwas anderes spielen werden.. Die Asymmetrie ist das Sahnehäubchen auf einem wirklich perfekten Spiel, insofern man eben das Spielprinzip mag.. dieses ist super schnell erlernt und wird eigentlich nie langweilig, mich würde noch interessieren wie es sich zu dritt oder viert spielt. Natürlich bleibt es aber ein perfektes 2 Spieler Spiel.. Leute, wenn Ihr schön gestaltete Spiele genauso zu schätzen wisst und ein herrlich einfaches Spielprinzip immer wieder neu entdecken möchtet holt Euch diese absolute Perle der kompletten Spielelandschaft.. Für mich gibt es KEIN besseres abstraktes Taktikspiel.. und dabei wirkt es nicht mal so abstrakt, wenn man sich die wunderschönen Zeichnungen und den dreidimensionalen Spielplan anschaut...

Leser die 'Santorini' gut fanden, mögen auch folgende Spiele