Rezension/Kritik - Online seit 04.01.2022. Dieser Artikel wurde 1192 mal aufgerufen.

Space Dragons

Direktlinks zu den Rezensionsblcken
Autor: Richi Haarhoff
Verlag: Pegasus Spiele
Edition Spielwiese
Rezension: Birgit Irgang
Spieler: 3 - 5
Dauer: 15 - 20 Minuten
Alter: ab 10 Jahren
Jahr: 2021
Bewertung: 4,3 4,3 H@LL9000
4,0 4,0 Leser
Ranking: Platz 3718
Download: Kurzspielregel [PDF]
Space Dragons

Spielerei-Rezension

Zugegeben, das Thema ist gewöhnungsbedürftig: Die Spieler jagen Drachen im All. Weltraumspiele scheinen ja aktuell im Trend zu liegen, Fantasy geht immer – also warum nicht auch diese Kombination?

Alle Spieler haben eine verdeckte Karte als „Raumschiff“ vor sich liegen. Diese Rückseite gibt vor, wo im Laufe der Partie ein Schild oder Schaden angelegt wird.

Nach dem Vorbild von 7 Wonders gibt es bei Space Dragons zunächst eine „Drafting-Phase“: Jeder Spieler wählt eine seiner neun Karten aus, behält diese und gibt die anderen an seinen linken Nachbarn weiter. Aus den acht Karten, die man erhält, sucht man sich wiederum eine aus – und so weiter, bis jeder neun Karten hat.

Anschließend wird mit diesen Karten ein Stichspiel gespielt, bei dem insgesamt sieben der neun Handkarten zum Einsatz kommen. Die Karten sind mit Werten von 1 bis 80 durchnummeriert und weisen verschiedene Symbole auf. Es geht darum, den jeweils aktuell aufgedeckten Drachen zu gewinnen, der einen bestimmten Punktwert hat.

Eine ausgespielte Karte legt man offen vor sich aus, und dort bleiben sie auch bis zum Ende der Partie liegen. Ist auf dieser Karte ein Schild abgebildet, legt der Spieler eine Karte vom Stapel verdeckt so auf sein Raumschiff, dass links das Schildsymbol zu sehen ist. Zeigt die gelegte eigene Karte einen Schaden, muss ein Schild entfernt werden – und falls der Spieler keinen Schild hat, legt er eine verdeckte Karte vom Stapel so auf sein Raumschiff, dass rechts das Schadensymbol sichtbar ist. Je Werkzeugsymbol auf der eigenen Karte darf der Spieler einen Schaden entfernen. Darüber hinaus sind auf manchen Karten auch Punkte abgebildet.

Wer die höchste Karte gelegt hat, bekommt den Drachen – ganz einfach. Sind auf den Karten der Mitspieler Fadenkreuze zu sehen, erhält derjenige, der den Drachen gewonnen hat, die entsprechende Anzahl an Schadenskarten vom Stapel.

Außerdem gibt es noch Wertungskarten, die sich auf blaue, grüne und graue Symbole auf den eigenen Karten beziehen. Je nach Wertungskarte erhält am Ende beispielsweise derjenige Punkte, der die meisten bzw. zweitmeisten grünen Symbole hat oder die wenigsten grauen.

Nach sieben Runden endet die Partie. Dann werden alle Punkte addiert, die ein Spieler durch Drachen, Wertungssymbole, Schilde oder Punkte auf den ausgespielten Karten angesammelt hat. Schadenskarten werden von dieser Summe abgezogen.

Die Grundregeln sind bei Space Dragons recht einfach. Da jede Karte mehrere Funktionen und Symbole hat, gibt es allerdings viel zu bedenken. Schon beim Drafting zu Beginn sollte man auf diese verschiedenen Aspekte achten. Will ich ein aggressives Blatt haben? Sammle ich eher blaue Symbole oder vermeide ich graue? Beim anschließenden Stichspiel geht es dann um situative Taktik.

Wer in einer Runde hinten sitzt, verfügt über alle Informationen und entscheidet den Stich – sofern er eine passende Karte hat. Drachen zu gewinnen, ist ziemlich wichtig, doch dafür braucht man natürlich hohe Karten. Und diese weisen dann weniger gute Symbole auf. Also muss immer abgewogen werden. Wer in der Mitte sitzt, kann hingegen zwar weniger stark beeinflussen, wer den Drachen bekommt, aber immerhin für sich selbst Symbole oder Schilde sammeln bzw. den Sieger mit Fadenkreuzen ärgern.

Rasch stellt man fest, dass man sich nicht auf alles gleichzeitig konzentrieren kann. Trotzdem lohnt es sich, alle Facetten im Auge zu behalten. Allerdings ist natürlich auch Glück dabei, welche Karten einem Spieler zur Verfügung stehen. Doch alle Karten sind „für irgendetwas gut“, wodurch etwaiger Frust reduziert wird,

Space Dragons ist ein kleines Spiel, bei dem Aufwand und Dauer in einem vernünftigen Verhältnis zueinander stehen. Man fühlt sich ein wenig an Fantastische Reiche erinnert, das allerdings deutlich chaotischer ist. Trotz der einfachen Regeln hat es relativ viel Tiefgang, ist reizvoll und macht Spaß.

Rezension Birgit Irgang

In Kooperation mit der Spielezeitschrift

Spielerei

'Space Dragons' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei Meeple-Box 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Space Dragons: 4,3 4,3, 3 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.10.21 von Birgit Irgang
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.06.21 von Michael Kahrmann - Die Gestaltung der Karten spricht mich berhaupt nicht an. Ganz nette Variante eines Stichspiels mit Drafting Element. Die Spielregel ist nicht gut geschrieben, man muss nachschlagen und diskutieren damit man manche Formulierung versteht. So ganz knapp 4 Spielreiz Punkte. Schade, denn eigentlich hat Space Dragons wirklich gute Anstze.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.08.21 von Roland Winner

Leserbewertungen

Leserwertung Space Dragons: 4,0 4.0, 7 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.08.21 von Stefan H. - Volle Punktzahl fr ein tolles Stichspiel. Wir hatten keine Probleme mit der Spielregel. Alles gut! Das Spiel funktioniert in jeder Besetzung gleich gut. Es lt bei der Zusammenstellung der Kartenhand genug Entscheidungsspielraum. So spielt sich jede Partie durchaus anders. Man braucht einige Partien, bis man die Mglichkeiten, die das Spiel bietet, erkennt. Wer in der Hinterhand sitzt, ist durchaus im Vorteil..... Fazit: Ein richtig gutes Stichspiel!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.08.21 von Daniel R. - Wir haben spacedragons zu 7. gespielt. gem den Regeln fr 6-8 Spielern, welche der Autor selbst bei BGG verffentlicht hat. Funktiert einwandfrei und finde ich sogar besser als mit 4 Spielern.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.08.21 von Mike Camen
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.08.21 von Maja - 6 Spielreiz Punkte? Ein nettes Spiel ganz ohne Zweifel aber in Aufmachung und Spielspa eher drftig.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.08.21 von Dennis L. - Verstehe die 6 Punkte Bewertungen auch nicht. Aufmachung mehr als drftig. Man muss oft nachschlagen und der Spielfluss ist sehr zh.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.09.21 von Hans Huehnchen - Die Aufmachung gefllt mir ebenso wie die Kombination aus Drafting- und Stichspiel. Das ganze ist zwar sehr seicht, macht aber unzweifelhaft Spa. Die Effekte der Karten sind intuitiv und sitzen direkt beim ersten Spiel. 6 Punkte wrde ich nicht vergeben, aber gute 5 Punkten ist mir Space Dragons wert.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.12.21 von Koeppquist - Tut nicht weh, viel mehr aber auch nicht. Einflumglichkeiten aufgrund des trotz Draftingmechanismus nicht unerheblichen Glcksfaktors sehr berschaubar.

Leser die 'Space Dragons' gut fanden, mgen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'Space Dragons' auf unseren Partnerseiten