Rezension/Kritik - Online seit 11.06.2012. Dieser Artikel wurde 9443 mal aufgerufen.

Vegas

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Rüdiger Dorn
Verlag: alea
Rezension: Franky Bayer
Spieler: 2 - 5
Alter: ab 8 Jahren
Jahr: 2012
Bewertung: 3,9 3,9 H@LL9000
4,2 4,2 Leser
Ranking: Platz 2487
Download: Kurzspielregel [PDF]
Vegas

Spielziel

Peinlich. Mehr als peinlich sogar.
Das einzige Mal, als ich in Las Vegas war, legte ich mich nach der Ankunft im Hotel nachmittags kurz aufs Ohr, um für die heiße Nacht fit zu sein. Doch der Jetlag schlug erbarmungslos zu, so dass ich erst am nächsten Morgen wieder aufwachte. So kam es, dass ich absolut nichts vom aufregenden Nachtleben in der Glitzerwelt der Glücksspielmetropole mitbekam. Heute noch kann ich mir keine Folge von "CSI - Den Tätern auf der Spur" anschauen, ohne mich am liebsten in den Hintern beißen zu wollen.

Was für ein Glück, dass ich jetzt mit Vegas - zumindest spielerisch - das Versäumte etwas nachholen kann.

Ablauf

Beim Spiel Vegas aus dem Hause alea kommen die bekanntesten Casinos von Las Vegas vor: "Golden Nugget", "Caesars Palace", "The Mirage", "Sahara", "Luxor" und "Circus Circus". Jedem Casino, das durch ein großes, rautenförmiges Plättchen repräsentiert wird, ist eine Würfelzahl (1 bis 6) zugeordnet.

Zum Spielmaterial zählen dann noch Dollarscheine. Leider keine echten Geldnoten, sondern nur Geldkarten, aber immerhin in den Werten von $ 10.000 bis $ 90.000. Der Reihe nach werden für jede Spielbank Geldkarten aufgedeckt, und zwar so lange, bis bei jedem einzelnen Casino ein Betrag von mindestens $ 50.000 ausliegt. Einige Casinos sind daher nur mit einer einzigen Geldkarte bestückt, andere haben dafür zwei oder mehrere Geldkarten. Dies ist die Ausgangssituation des ersten Durchgangs, sozusagen die Bank, die es für die Spieler zu knacken gilt.

Und dann heißt es auch schon: "Faites vos jeux!". Hierbei kommt das letzte und zugleich wichtigste Spielmaterial zum Einsatz: Die Würfel, von denen jeder Spieler acht Stück in seiner Farbe erhält. Wer an der Reihe ist, würfelt mit allen Würfeln, die ihm für diesen Durchgang noch zur Verfügung stehen. Danach platziert er alle Würfel einer Augenzahl auf das entsprechende Casino. Er kann also nicht wählen, nur einen Teil der passenden Würfel zu nehmen, beispielsweise von 4 gewürfelten 6ern nur zwei oder drei zu setzen. Die Spieler können deshalb durchaus unterschiedlich oft an der Reihe sein.

Hat auch der letzte Spieler seinen letzten Würfel auf einem Casino untergebracht, gilt: "Rien ne va plus!", und alle Casinos werden der Reihe nach ausgewertet. Wer die meisten Wüfel platziert hat, darf sich den höchsten Geldschein nehmen, der Spieler mit den zweitmeisten Würfeln die zweithöchste Geldkarte, usw. Dabei kann es passieren, dass manche gar nichts abbekommen, aber auch dass noch Karten übrigbleiben, die dann einfach unter den Geldstapel zurück geschoben werden.

Danach werden die Casinos neu mit Geldkarten bestückt, der Startspieler wechselt im Uhrzeigersinn und der nächste Durchgang beginnt - neues Spiel, neues Glück! Nach vier Durchgängen gewinnt der Spieler, der insgesamt das meiste Geld erzocken konnte.

Fazit

Vegas ist - das dürfte klar sein - absolut kein Taktikspiel, sondern ein reines Zockerspiel. Ohne großen Schnick-Schnack, ohne unnötigen Ballast, fast schnörkellos. Großartig, wie Rüdiger Dorn, eher bekannt für komplexe, auf vielfache Weise miteinander verwobene Spielmechanismen, das Spiel auf das Wesentliche reduziert hat. Gerade durch die Einfachheit macht es so viel Spaß.

Dabei ist die Freude zum Teil nur einseitig. Eine kleine Regelpassage kann nämlich große Auswirkungen haben. Ein Patt in einem Casino, wenn also mehrere Spieler dort die gleiche Anzahl an Würfeln eingesetzt haben, wird derart aufgelöst, dass alle diese Würfel noch vor der Geldverteilung zurück in den Vorrat kommen. Die betroffenen Spieler gehen somit völlig leer aus und schauen dumm aus der Wäsche. Noch ärgerlicher wird es, wenn davon Mitspieler mit weniger Würfeln profitieren und unverdienterweise fleißig abcashen. Ganz besonders hinterlistige Zocker versuchen, dies gezielt herbeizuführen.

In unseren Spielrunden konnten wir zwei Spielweisen feststellen: Man kann sich beim ersten Wurf mit einer größeren Anzahl gleicher Würfel den Geldschein eines Casinos fast schon sichern, da sich kaum noch ein anderer Spieler heranwagt. Allerdings ist man dann meist schneller fertig und kann nur mehr tatenlos (aber nicht wortlos!) zusehen, was die anderen treiben. Oder man setzt anfangs nur einzelne Würfel ein und spart sich die Menge für den "großen Coup" am Schluss auf. Beides kann schiefgehen, denn Würfel haben ihren eigenen Willen und machen selten das, was man sich gerade von ihnen wünscht.

Vegas ist vor allem in Vollbesetzung ausgesprochen unterhaltsam. Psychologische Tricks werden angewandt, um sich einen kleinen Vorteil herauszuholen oder Mitspieler gegeneinander aufzuhetzen. Da wird das Glück heraufbeschworen, da wird gedroht, gefleht, gehusst, gebettelt, geflucht, gejubelt, etc. Die ganze Palette menschlicher Emotionen ruft dieses kleine Würfelspiel hervor.

Für kleinere Runden hat sich Rüdiger Dorn jedoch eine Variante ausgedacht, die ganz gut funktioniert. Die Spieler erhalten dabei zu Beginn jedes Durchgangs neben den 8 Würfeln ihrer Farbe auch noch Würfel in einer nicht teilnehmenden, neutralen Farbe. Zu zweit sind dies 4 neutrale Würfel, zu dritt und zu viert 2 neutrale Würfel. Die Würfel müssen stets mitgeworfen und anschließend genau wie die eigenen platziert werden. Am Ende eines Durchgangs werden die neutralen Würfel in den Casinos so ausgewertet, als gehörten sie einem zusätzlichen imaginären Spieler. Mit der neutralen Farbe lässt sich vorzüglich die Mitspieler ärgern und Patts herbeiführen.

Trotz dieser Regelung weiß das Spiel bevorzugt in größeren Spielrunden zu gefallen. Warum ist Vegas dann aber nur für bis zu fünf Spieler ausgewiesen? Sicher: Je mehr Spieler teilnehmen, umso größer die Wahrscheinlichkeit von lästigen Pattstellungen, die schließlich dafür sorgen könnten, dass es zu schwierig wird, sich überhaupt Geldscheine zu sichern. Aber mit einer kleinen Modifikation der Mindestbeträge pro Casino oder mit bloß dem einen oder anderen Würfel mehr pro Farbe könnten meiner Meinung nach auch sechs oder sogar sieben Spieler mitmachen, ohne dass das Spiel darunter leiden würde.

Jedenfalls hat Vegas in unseren Spielrunden sofort eingeschlagen und könnte für die nächste Zeit der beliebteste Absacker am Ende eines anstrengenden Spieleabends werden ...

Rezension Franky Bayer

'Vegas' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Vegas: 3,9 3,9, 21 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.05.12 von Franky Bayer - Großer Spielespaß durch die vielen Emotionen, die das Spiel weckt. Für mich hauchdünn an der "5" vorbei...
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.05.12 von Bernd Eisenstein - Ist mir persönlich zu "fleischlos". Optisch stößt mich die Schachtel eher ab, als dass sie zum Spielen verführt.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.05.12 von Randolph Betten - Ein Spiel, dass für meinen Geschmack nicht in den Verlag passt.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.05.12 von Andreas Molter
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.06.12 von Frank Gartner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.06.12 von Steffen Wallraff
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.06.12 von Andreas Odendahl
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.06.12 von Udo Kalker - Schönes Funspiel, das man in lockerer Runde immer mal wieder als "Opener" oder als Absacker spielen kann. Auch wenn der persönliche Einfluss stark vom Würfelglück abhängt, stellt sich schnell die Zockeratmosphäre ein. Notfalls kann man ja noch mit gleicher Würfelzahl den anderen raushauen ....
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.06.12 von Clemens Schollenberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.06.12 von Roland Winner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.06.12 von Barbara Winner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.06.12 von Jost Schwider - In allen Belangen unterdurchschnittlich, uninspiriert und langweilig, nicht nur weil der eigene Einfluss gegen Null geht, sondern auch weil die "Ideen" so schon alle bekannt sind (etwa aus der Kneipe). Dieses Spiel SdJ?!? Dann könnte ja auch gleich "21" oder "Meiern" Preisträger werden! Hmmm, moment mal, wie war das nochmal mit "Bluff"? =:-O
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.06.12 von André Beautemps
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.07.12 von Michael Timpe - das zweite Würfelspiel von Alea und wieder nett.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.08.12 von Michael Kahrmann - Spielt sich locker flockig von der Hand und ist gerade deshalb ideal jeden Spielertyp egal ob Wenig- oder Vielspieler
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.10.12 von Frank Lehmann
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.01.13 von Andreas Hirz - Passt nicht wirklich zu Alea für mich - aber nichtsdestotrotz ein gutes, kurzweiliges Zockerspiel!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.05.13 von Henning Knoff - Passabler Absacker, mehr nicht.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.12.13 von Michael Andersch - Für die extrem einfachen Regeln macht das Spiel eigentlich erstaunlich viel Spaß! Oder gerade wegen der einfachen Regeln? Vom Niveau her sehe ich das Spiel auf dem Level von "Geschenkt...ist noch zu teuer", vom Spielspaß einen Tick darunter. Als Absacker oder kleiner Lückenfüller eine gute Wahl. Ziemlich wenig ansprechend finde ich das Cover. Das hat sowas unangenehm "schmieriges" - passt aber damit recht gut zum Thema, denn Spielcasinos empfinde ich genau so ;-)
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.12.13 von Mahmut Dural - Ich muß meine Note von 3 auf 4 hochschrauben. Zu zweit ein Flop, aber zu mehreren ein schönes Aufwärmspiel.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.08.18 von Andreas Faul - Das Spiel vermittelt Casino-Atmosphäre! Und das besonders mit maximal vier Spielern, wenn die weißen Würfel als neutrale zum Auspatten eingesetzt werden können. Wer es nicht in dieser Variante spielt, versäumt was!

Leserbewertungen

Leserwertung Vegas: 4,2 4.2, 51 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.05.12 von Wolfram Dübler-Zaeske - Ein kleines, kurzes Zockerspiel mit hohem Suchtfaktor. Für mich nach Can´t Stop das beste Würfel- Zocker-Absackerspiel. Und ein wenig Überlegung ist schon auch nötig. Kurzum ein gelungenes Spiel - nur im Preis/Leistungsverhältnis ist es wirklich ungenügend.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.05.12 von P. Andresen - Dieses Spiel macht alea keine Ehre.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.05.12 von Pasvik - Überraschend gutes, kurzweiliges Spiel. Kam in unserer Gruppe (wirkliche Vielspieler, die auch ein Spiel über 3 Stunden nicht scheuen)super an und landet derzeit immer wieder auf dem Tisch. Mutig von alea. Gleichwohl kein SdJ.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.05.12 von Siegsdorfa - kurzweiliges Würfelspiel, was bisher in allen Altersklassen super ankam. Da es sich in 20 Minuetn spielt, sind auch Revanchen immer wieder gewünscht. Besonders orginell ist die Variante mit der neutralen Farbe, welches das Spiel sogar etwas strategisch gestaltet. SDJ? klar warum nicht, es ist schnell erlernt, schnell umgestzt und macht richtig süchtig
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.05.12 von Waiko - Gleiche Würfel rauslegen - ein Heckmeck kommt selten allein ... Gleiche Ergebnisse patten sich aus - das gute alte Hol's der Geier-Prinzip... also wirkich nicht originell oder neuartig, aber doch auch einigermaßen unterhaltsam.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.05.12 von Hans Huehnchen - Lockerer Würfelspaß, der viele kleine Entscheidungen fordert und daher etwas taktischer ist, als der erste Eindruck einem vorgaukelt. Prinzipiell handelt es sich um ein verschlanktes "Alea iacta est".
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.05.12 von Solveig Zaeske
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.05.12 von Shigeru - Schönes und flottes Würfelspiel, das mir als Spieler, der auch gerne Spiele wie Burgen von Burgund oder Trajan spielt, wirklich gut gefallen hat. Gerade als "Absacker" nach einem langen Spieleabend macht Vegas richtig Spaß. M.E. ist Vegas aber kein Spiel des Jahres.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.05.12 von Björn - Vegas ist in 5 Minuten erklärt und spielt sich locker-flockig - hat aber nicht den geringsten Tiefgang. Im Grunde ist das ein Kneipenspiel und ist vermutlich mit einer Handvoll Würfeln und ein paar Bierdeckeln entstanden. Als Absacker o.k. - ich würde da bestimmt auch wieder mitspielen - geht schnell rum und ist ganz nett. Aber einen hohen Langzeitspaß kann ich nicht erkennen - und mir ist nicht ganz klar, wer das Ding auf die Auswahlliste des diesjährigen 'Spiel des Jahres' gesetzt hat (aber da sind ja eh seltsame Dinge drauf)....
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.06.12 von Michael Behr - Stimmiges Spiel!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.06.12 von W.Heidenheim
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.06.12 von Frank Bergner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.06.12 von Christoph Kainrath - Bisher 2x gespielt und im Endeffekt finde ich es nur langweilig und beliebig. Beim zweiten Spiel hatte der Sieger doppelt soviel Geld (ca. 1.000.000) wie die anderen Spieler und keiner weiß warum. Wie so etwas auf die Auswahlliste für das Spiel des Jahres kommt ist mir schleierhaft.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.06.12 von Dirk Grundmann
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.06.12 von hariba - Vegas macht richtig Spaß - immer wieder...
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.06.12 von Jürgen Zeh - Genial einfach, einfach genial, mega geil: Hammer-Familienspiel! Fetzt zu zweit. Für uns schon jetzt ein Klassiker. Zocken bis der Arzt kommt. We can`t stop it: immer neue Revanchen.Bis auf die altbackene langweilige tote Retrografik: Wir lieben es, wir sind süchtig danach, danke Rüdiger Dorn: mit Vegas ist dir der große Wurf gelungen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.06.12 von Tom Hilgert
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.06.12 von Cosi
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.06.12 von Heinz Tenk
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.07.12 von Helmut Lehr - Meine Frau mag keine neuen Spiele spielen: "Ich möchte nichts Neues lernen!" Sie ließ sich trotzdem Vegas erklären. Seitdem ist sie begeistert und möchte es jeden Tag spielen. Mit Jürgen Zeh bin ich auch der Meinung: Ein toller Wurf von alea, der ein neuer Klassiker werden könnte. In unseren Runden ging es schon hoch her. Der Glücksanteil macht uns dabei gar nichts aus. Wegen des leichten Einstiegs ein ideales SdJ 2012, das auch in der Masse verstanden und gespielt würde.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.07.12 von wombel_13 - Das wahre Spiel des Jahres 2012! Ähnlicher Wiederspielreiz wie bei Bluff, Heckmeck, u.ä.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.07.12 von Andreas D. Becker
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.07.12 von vanM - Macht Spass, aber ist ein reines Glücksspiel. Von den vielen Würfelspielen die in letzter Zeit erschienen sind eins der besten (strategische Würfelspiele wie BuBu, Troyes, Macao, etc. natürlich ausgenommen), da es viel Interaktion bietet.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.07.12 von Tim Mertens - Jetzt schon ein Würfel-Klassiker. Großartig!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.07.12 von AS - Da ist Kniffel ja spannender.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.09.12 von Dencer - Kurz, knapp und gut! Lockert jede Runde auf. Der Preis ist aber unverschämt für die paar Würfel und Geldscheine.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.09.12 von Jochen - Schönes Absacker oder Aufwärmspiel.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.10.12 von Lauro
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.10.12 von Uwe H. - Ich mag kleine, lockere Spiele für den Einstieg oder Ausklang eines Spieleabends. Gut auch für Spieleneulinge, die immer vor langen Regeln zurückschrecken. Aber Vegas finde ich dünn; bietet keine wirkliche Spannungskurve, eine Story wird auch nicht aufgebaut. Ich kann das Spiel nicht wirklich negativ beurteilen, aber ich habe einfach wenig Lust, es wieder zu spielen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.10.12 von Koeppquist
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.12.12 von Elmo - Natürlich ist das Würfelglück von Bedeutung - wie könnte es bei einem Würfelspiel auch anders sein?. Dennoch hat man durchaus Einfluss auf das Geschehen, da man sich entscheiden muss, welche Würfel man platziert: Setzt man auf die hohen Beträge oder lieber auf mehrere niedrige? Lieber ein Kasino früh sichern (indem man mehrere Würfel setzt) oder abwarten um später flexibel auf die Mitspieler reagieren zu können? Lässt man sich mit einem Mitspieler auf einen würfelzehrenden Streit um ein Kasino ein? ...
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.12.12 von Martin Schipper
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.01.13 von Leif - Herrliches Zockerspiel, dass in allen Besetzunge zu überzeugen weiß! - Meine Fünf gibt es auf Grund der kurzen Rundendauern, die immer wieder nach einer Revanche schreien!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.02.13 von Michael Kindel - Kam fast in jeder Gruppe gut an.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.03.13 von Spieler - Ob es zum Verlag passt oder nicht. Mir macht es Spaß und ich spiele es immer wieder gern. Schöne Abwechslung nach/zwischen einem Strategieabend. Schön das sich alea "getraut" hat das Spiel zu veröffentlichen. Ich finde es passt zu jeden Verlag - weil es einfach & gut ist.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.05.13 von Michael Werner - Seit Qwixx wieder auf den würfeltrip gekommen. Ein Würfelspeil von Alea? Muss gut sein. Ist es aber nicht. Für mit den Kindern zwischendurch ganz ok. Aber derartige Spiele gibt es schon ohne Ende. Wer schon eins hat, kann den Platz im Spieleregal sparen. Das schwächste Spiel von Rüdiger Dorn.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.05.13 von Xanar - Ok, es passt nicht zum Verlag, aber deswegen wird das Spiel nicht schlechter. Super Zockerspiel, aufs nötigste reduzierte Regeln, zurecht zum SdJ 2012 nominiert. Wer dabei keine Spannung empfindet muss völlig abgestumpft sein ...
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.07.13 von Jörn - Passt irgendwie bei jedem:
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.07.13 von Eduard Zuhorstrapadse - Ich kann die guten Wertungen und die Begeisterung nicht nachvollziehen. Jede zu treffende Überlegung offenbart sich als vollkommen beliebig und zufallsabhängig. Scheinbar kann ich in meinem Zug etwas entscheiden, aber letztlich ist alles kompletter Zufall. Es ist wie beim Roulette, da sitzen die Leute auch im Casino und glauben, sie könnten etwas "taktisch" Roulette spielen, ist aber leider unmöglich. Genauso hier. Werde ich definitiv nicht mehr mitspielen, da gibt es viele bessere (Würfel-) Spiele.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.07.13 von Daniel Noé - Jost und Eduard sprechen mir aus der Seele...
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.08.13 von Gülsüm Dural - Neeee, für mich ist das wirklich Nix!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.08.13 von Max Heininger - Das Spiel ist natürlich trotz einiger Entscheidungmöglichkeiten letzten Endes ein reines Glücksspiel. Gerade bei den letzten Würfeln ist man komplett dem Glück ausgeliefert, wodurch natürlich auch vorher getroffene Entscheidungen im Endeffekt beliebig sind. Oft verliert man am Ende einer Runde dadurch auf einen Schlag noch viele sicher geglaubte Karten. Doch gerade diese Schicksalschläge halten das Spiel spannend, sorgen für Schadenfreude wenn es die anderen trifft, und sorgen für unterhaltsame lockere Runden. Spielreiz zwischen 5 und 6, runde aber gerade wegen der vielen "passt nicht zu alea"-Abwertungen mal großzügig auf.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.11.13 von Matthias Bilstein - noch nicht mal ein richtiges absackerspiel
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.01.14 von Michael Werner - Ein netter kleiner Zeitvertreib. Allerdings hat das Label alea bei mir größere Erwartungen geweckt. Wer ein schnelles knackiges Würfelspiel sucht, ist mit Quwixx deutlich besser bedient. Denn das hat wirklich Suchtpotenzial.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.05.14 von Daniel R. - Klar hoher Glückanteil, ist ja auch ein Glücksspiel. Trotzdem hat man durch einsetzen der Würfel einfluss möglichkeiten. Kruz spieldauer, schöner Ärgerfaktor...Super interaktivität (Jeder eigene Eingesetzte Würfel beeinflusst die Chancen aller anderen): insgesamt empfinde ich den Glücksanteil nicht als Störend, man muss halt sehen was man aus den Würfeln macht. Daher gebe ich auch eine 5 von 6 bei Einfluss, alles andere wäre zu wenig, obwohl Glücksspiel
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.11.14 von Andreas Arnold - Wer ein Taktikspiel sucht möge bitte etwas anderes wählen. Schön zum "warm werden". Kann man gelegentlich spielen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.08.15 von Harry Borchardt - Schönes Zockerspiel. Als Absacker immer wieder gerne.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.10.15 von Fred Lehner - Einfach, simpel und trotzdem die große Gaudi. Kommt bei uns immer wieder mal auf den Tisch.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.01.16 von Daniel Rüttimann - Spannender Füller, der viel Spass macht, ohne dass man viel denken muss. Genau richtig zum Abschluss eines Spielabends.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.02.16 von Gentledom - Schnell etwas spielen, weil sich wer aus der Runde verspätet oder als Absacker am Schluss eines netten Abends, dann eine ganz klare Empfehlung. Wenigspieler haben sicher auch so Freude an solchen sehr glückslastigen Spielen. Vielspieler wohl eher nicht, für diese ist höchstens die Variante mit den weißen Würfeln spannend (steht in den Regeln). Als kurzweiliges Spiel glatte 5 Punkte als "echtes" Spiel aber eher 3.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.03.18 von Achim Nieder-Vahrenholz - Nur mit der Variante mit den weißen (=neutralen) Würfeln zu empfehlen, dann ist es ein toller Absacker. Mehr will es auch gar nicht sein.

Leser die 'Vegas' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'Vegas' auf unseren Partnerseiten