Rezension/Kritik - Online seit 16.03.2002. Dieser Artikel wurde 12727 mal aufgerufen.

Dschunke

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Michael Schacht
Illustration: Christof Tisch
Jörg Asselborn
Verlag: Queen Games
Rezension: Frank Gartner
Spieler: 3 - 4
Dauer: 45 - 90 Minuten
Alter: ab 10 Jahren
Jahr: 2002
Bewertung: 4,7 4,7 H@LL9000
4,6 4,6 Leser
Ranking: Platz 472
Dschunke

Spielziel

Drei bis vier Spieler betreiben auf den schwimmenden Märkten Asiens Handel. Die Kaufleute springen von Dschunke zu Dschunke, laden ihre Kisten auf, um durch sie im Handelswaren und Geld zu erwirtschaften. Wer gut plant, zum richtigen Zeitpunkt zuschlägt und dadurch am Ende das meiste Geld vorweisen kann, ist Sieger des Spiels.

Ablauf

Das Spielfeld teilt sich in zwei Bereiche auf:

Die schwimmenden Märkte: Hier befinden sich die 5 Dschunken. 4 der Dschunken handeln mit einer bestimmten Handelsware (Reis, Fisch, Gemüse und Gewürze), auf der fünften Dschunke wird mit allen vier Handelswaren gehandelt.

Die Gehilfen-Leiste: Diese Leiste gibt einerseits an, in welcher der insgesamt 10 Spielrunden man sich befindet, andererseits, welche zusätzlichen Aktionen man in den jeweiligen Runden machen kann (dazu gleich mehr).

Es wird eine in der Regelbeschreibung vorgegebene Grundaufstellung vorgenommen, d. h. die Dschunken werden bereits mit Kisten der Spieler gefüllt und die „Kaufleute“ (im eigentlichen Sinne sind es Aktionsmarker) werden auf unterschiedliche Dschunken verteilt. Es wird ein Startspieler definiert.

Der Ablauf:

Das Spiel teilt sich in 6 Phasen, welche insgesamt 10 Runden lang durchgespielt werden:

1. Marktkarte & Ereignisse

In jeder Runde wird eine neue Marktkarte aufgedeckt, um welche in Phase 4 gepokert wird.

In den Runden 3 & 8 dürfen sich die Spieler je eine Sonderkarte heraussuchen.

In den Runden 5 und 9 zählen die Spieler ihr Geld zusammen und nennen ihren Betrag ihren Mitspielern. So bekommt man auch während des Spiels einen Überblick, wer die Nase vorn hat.

2. Spieleraktionen

Mit dem Startspieler beginnend darf sich Reihum jeder Spieler einen Kaufmann (Aktionsmarker) aussuchen die auf dem Aktionsmarker abgedruckte Aktion ausführen. Die Aktion ist nur auf der Dschunke möglich, auf der sich dieser Kaufmann befindet.

Folgende 3 Aktionen gibt es:

a) Kisten laden: Man lädt 2 Streifen mit je 3 Kisten auf die entsprechende Dschunke. Hierbei dürfen jeweils nur 3 Streifen nebeneinander liegen. Ab dem 4. Streifen muss dieser 90° versetzt über die anderen Kisten gelegt werden, womit diese überdeckt und wertlos werden.

b) Geld kassieren: Für jede Kiste, die auf der betreffenden Dschunke von der eigenen Farbe zu sehen ist, bekommt man 1 Yüan (dies ist die Währung bei „Dschunke“), mindestens aber 3.

c) Handelswaren nehmen: Für jede Kiste, die auf der betreffenden Dschunke von der eigenen Farbe zu sehen ist, bekommt man 1 Warenkarte der auf dieser Dschunke gehandelten Ware, mindestens aber 3.

Hat ein Spieler eine der Aktionen ausgeführt, dreht er den entsprechenden Aktions-Chip um. Dies bedeutet, dass die folgenden Spieler in dieser Runde auf diesen Kaufmann nicht mehr zugreifen können und auch keine weitere Aktion mehr auf dieser Dschunke ausführen dürfen.

Zusätzlich zu den 3 Aktionsmöglichkeiten auf den Dschunken gibt es noch zwei Gehilfen (im Spiel zu dritt nur einen Gehilfen), die einem weitere Aktionen auf den beiden nicht besetzten Dschunken ermöglichen.

3. Warennachschub:

Um für das Warenpoker in Phase 4 gewappnet zu sein, können sich die Spieler mit zusätzlichen Warenkarten ausstatten. Zu Beginn kann sich jeder Spieler zwei Warenkarten nehmen.

Durch „Sonderkarten“ kann man dieses Recht im Verlauf des Spiels aufstocken, so dass einer oder mehrere Spieler im fortgeschrittenen Spiel 3 oder mehr Karten in Phase 3 nachziehen dürfen.

4. Warenpoker:

Diese Phase gibt den Spielern die Möglichkeit zusätzliches Geld zu verdienen bzw. an Sonderkarten zu kommen. Die Basis für das Warenpoker stellt die in Phase 1 aufgedeckte Marktkarte dar. Diese Karte zeigt 4 verschiedene Werte, je Handelsware einen Wert von 1-4 bzw. S für Sonderkarte. Alle Spieler legen verdeckt eine beliebige Anzahl an Karten einer Sorte ab. Wer in bei seiner Wunschsorte die meisten Karten geboten hat, bekommt den entsprechende Betrag von 1-4 Yüan bzw. darf sich (sofern diese Sorte mit einem S gekennzeichnet ist) eine der 4 Stapel mit Sonderkarten nehmen und eine Karten herauszusuchen. Alle gebotenen Karten kommen zurück auf die Dschunken.

Alle Handelswarensorten, um die gepokert wurden, werden abgedeckt und es startet eine neue Runde Warenpoker um die noch verbleibenden Handelswaren, bis auch diese versteigert wurde, bzw. sie niemand haben möchte.

5. Weiterrücken der Figuren

Die Kaufleute ziehen im Uhrzeigersinn auf die nächste Dschunke. Auch die Gehilfen wandern auf der Gehilfenleiste ein Feld weiter.

6. Startspieler wechselt

Der Startspieler wechselt ebenfalls im Uhrzeigersinn.

Die Sonderkarten:

In den Spielrunden 5 & 9 sowie durch geschicktes Steigern in Phase 4 kann man sich Sonderkarten aneignen. Sonderkarten bringen den Spielern

zusätzliche Privilegien wie das nehmen zusätzlicher Warenkarten in Phase 3,

zusätzliche Aktionen in Phase 2,

das Recht des Tauschens von 2 Warenkarten in Phase 1

sowie zusätzliches Geld bei Erfüllung eines Zusatzauftrags (z.B. 8 Yüan Bonus, wenn man bei Spielende 4 oder mehr sichtbare eigene Kisten auf einer definierten Dschunke vorweisen kann).

Spielende:

Nach der 10 Runde endet das Spiel und es wird das erwirtschaftete Geld gezählt. Hinzu kommen eventuelle Bonus-Yüans durch erfüllte Aufträge (Sonderkarten), sowie 4 Yüan für jede Dschunke auf der bei Spielende noch eine eigene Kiste zu sehen ist. Wer es schafft bei Spielende auf allen Dschunken mindestens eine sichtbare Kiste vorzuweisen, anstelle 4 Yüan pro Dschunke einen Bonus von 25 Yüan. Wer nun das meiste Geld erwirtschaftet hat, ist Sieger.

Fazit

Material und Grafik sind einwandfrei und geben keinen Anlass zur Beschwerde.

Die Regel ist recht übersichtlich gestaltet, lässt jedoch Menschen, die dazu neigen, auf das Lesen von Beispielen zu verzichten, einige Fragen aufwerfen, denn in den Beispielboxen werden u.a. auch Spezialfälle behandelt. Diese sollte man schon gelesen haben, bevor man mit dem Spiel beginnt.

Während das Spiel in den ersten Runden noch ein wenig vor sich hin plätschern kann, man langsam versucht in den Dschunken eigene Kisten platzieren, einen Einblick in die Sonderkartenverteilung zu bekommen und sich ein gewisses Handelswarenkontingent anzueignen, baut sich dann aber sehr bald ein Spannungspegel auf, der gegen Ende des Spiels m.E. steil ansteigt.

In den ersten Warenpokerrunden bietet man mehr oder minder auf gut Glück mit, sollte im Verlauf des Spiels allerdings zunehmen ein Gefühl entwickeln, wann man wo mitbieten sollte und wo nicht. Es bedarf einer guten Auffassungsgabe sowie Konzentration, wenn man wirklich nachverfolgen möchte, welcher Spieler von welcher Warensorte Karten gebunkert hat. Hier empfiehlt es sich zumindest ein Gefühl zu entwickeln, von welcher Handelsware wieviele Karten im Umlauf sind. Dies ist z.B. möglich in dem man die Kartenstapel der Handelsware begutachtet. Ist der Stapel hoch, sind gerade wenig Karten im Umlauf und die Chance, beim Warenpoker die Mehrheit zu bekommen ist recht groß.

Man sollte sich vor allem überlegen, ob es manchmal nicht besser ist beim Warenpoker nur bei Waren mit einer geringeren Gewinnausschüttung mitzubieten (z.B. „nur“ 2 Yüan), wenn man davon ausgehen kann, dass hier die Chancen ein Duell zu gewinnen höher ist.

Wer die Mitspieler nicht beobachtet und sich beim Warenpoker immer auf die attraktivsten Angebote stürzt, wird häufig Duelle verlieren und dem „Pech“ hierfür die Schuld geben.

Auch wenn es Anfänglich nicht den Anschein hat, Dschunke ist in einigen Bereichen sehr gut planbar! Die Position und die damit zusammenhängenden Aktionsmöglichkeiten der Kaufleute und Gehilfen sind kein Zufall. Ebenso kann man planen, zu welchem Zeitpunkt man Startspieler sein wird. Wer diese planbaren Faktoren nutzt, kann z.B. eine Dschunke mit eigenen Kisten füllen, sicherstellen, dass diese kurzfristig nicht überbaut werden kann und dann als Startspieler auf dieser Dschunke abkassieren.

Wer einige Male Einblick in die Sonderkarten gewonnen hat, kann diese Information nutzen, um z.B. gegen Ende des Spiels die richtige Auftragskarte zu ergattern und damit wichtige Bonuszahlungen zu bekommen.

Gute Gegenspieler werden es einem natürlich nicht leicht machen. Sie werden Pläne erkennen und versuchen diese zu durchkreuzen. Aber gerade dies macht das Spiel gegen Ende sehr spannend. Es gibt grundsätzlich immer mehrere Wege an Geld zu kommen, wobei nicht jeder Weg gleich lukrativ ist. Hier gilt es die Möglichkeiten zu erkennen und sich situativ für die richtige Möglichkeit zu entscheiden.

Sehr schön finde ich, dass man sich während des Spiels (Phase 3 und 8) die Kontostände durchgeben muss. Dies bringt Überblick ins Spiel, ermöglicht es den Spielern noch einmal den Fokus auf die führende Person zu setzen und ggf. die eigenen Strategien anzupassen.

Weiterhin sei positiv erwähnt, dass Queen-Games sich bei der Angabe der Spielerzahl nur auf die Zahl begrenzt hat, die wirklich ratsam ist und bewusst darauf verzichtet hat, ein Spiel auf eine Spielerzahl „aufzubohren“, für welches es letztendlich ungeeignet ist, nur um eine größere Akzeptanz bei der Käuferschaft zu bewirken.

Dschunke spielt sich mit 3 und mit 4 Spielern recht gut, wobei die Spielzeit entsprechend variiert. Mit 3 Spielern dauert eine Partie ca. 60 Minuten, mit 4 Spielern kann es schon mal 90 Minuten dauern. Ich persönlich bevorzuge das Spiel zu dritt, da es dadurch planbarer ist und weniger Längen aufweist.

In Summe möchte ich Dschunke als ein interessantes und strategisches Bietspiel nicht nur für Freunde dieses Genres bezeichnen. Der Spannungsbogen steigt im Verlauf des Spiels stark an und bietet bei der Endabrechnung häufig noch einige Überraschungen (nicht zuletzt durch die Auftragskarten!).

Bereits bei Roman Peleks Umfrage (bei Spielbox-Online) nach der Spielemesse 2001 (Prototyptest) war Dschunke der Favorit. Aber auch in unseren Runden kam Dschunke fast durchweg gut an. Lediglich Spieler, die Bietspiele ansich nicht sonderlich mögen, wurden nicht so richtig warm damit. Die Regeln sind einfach, dennoch bieten sie genug Spieltiefe. Nach einem eher lauem Spieleherbst 2001 dürfte Dschunke eines der Spielehighlights des Frühjahrs 2002 sein.

Rezension Frank Gartner

'Dschunke' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Dschunke: 4,7 4,7, 19 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Frank Gartner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Frank Tillwick
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Bernd Eisenstein
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Anna Lohmann
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Conny Eisenstein
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Clemens Schollenberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Haui Hauenstein
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Klaus Geis
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Stefan Hirsch
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Michael Lottbrein
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Sandra Lemberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Barbara Winner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Roland Winner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Ulrich Fonrobert - Eines der Highlights des Frühjahrs. Sehr leicht zu lernen, mit großer Spieltiefe und nicht zu lang in der Gesamtspieldauer.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.03.05 von Steffen Stroh
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.02.07 von Michael Andersch
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.06.07 von Udo Kalker - Trotz des zum Teil recht hohen Frustfaktors aufgrund der verschwendeten Karten, die man bei verlorenen Versteigerungen abgeben muss, macht das Wetteifern auf den Booten viel Spass.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.10.09 von Michael Kahrmann
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.03.10 von Horst Sawroch

Leserbewertungen

Leserwertung Dschunke: 4,6 4.6, 36 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.03.04 von Dino - Für mich wäre Dschunke ein klarer Anwärter beim SdJ 2002 gewesen. Eine leicht und verständlich und klar strukturiere Regel sowie ein stetig ansteigender Spannungsbogen bis zum Spielende sind Garanten für ein vorzügliches Spiel. Gerade der Warenpoker und das Erfüllen gewisser Sonderkarten zu Spielende halten die Spielspannung stetig am oberen Limit; Ärgerfaktor natürlich inbegriffen. Einzig die Wertigkeit der Waren auf den Marktkarten lässt Anlass zur Kritik. Wir werden die Werte beim nächsten Spiel einfach x2 nehmen, um den Warenpoker (eigentlich eine der Hauptaktionen) mehr gerecht zu werden. „Und es ist doch hochtaktisch!“ , meinte zu Spielende ein Mitspieler. Recht hat er. Dschunke ist sehr gut planbar, aber nicht immer nach eigenem Gusto. Für mich neben K&K der beste Schacht.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Boris Majowski - -
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Achim Albert - -
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Ralph Köster - -
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Stephan Bultmann - -
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Florian Zimmermann - -
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Sabine Zimmermann - -
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Alex Klein - -
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Peter Zanow
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Udo Möller - Die Spieldauer beträgt bei uns auch mit 4 Spielern max. 60 min. Mit 3 Spielern ist das Spiel strategischer und stärker planbar!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Dietmar Stadler - Dschunke gehört für mich zu den Top 10 des Spielejahrgangs 2002!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Ralf Obkircher - "Dschunke" ist wirklich mein Favorit für das Spiel des Jahres 2002! Da stimmt einfach alles.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Mario Grams
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Alexander Kohls
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Ingo Kempf
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Babak Hadi - Einfach zu lernen, schnell zu spielen, gute Strategie Möglichkeiten und Spaß in der Pokerphase. Sehr Gut!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Thomas Schierbecker - Auf den ersten Blick hat mich das Spielthema gar nicht gereizt. Um so positiver war ich dann überrascht. Das Spiel hat mehr Tiefgang als man zunächst glaubt. Ausprobieren!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Petra Sanwald
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Hugo
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Don Tulpo - Nur nicht vom ersten Spiel abschrecken lassen.... :-)
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Christoph Ledinger - Die Karten für Sonderpunkte am Spielende sind meist für die Rundablage - zu sehr kann sich die Situation durch einen Zug des Gegners verändern.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.10.04 von Carsten Pinnow
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.11.04 von Wolfgang Gergen
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.01.05 von Plug in Baby - Ein Klasse Spiel...Sollte in keiner Sammlung fehlen. Leider nicht mit einem Preis bedacht worde. Man muss immer vorausplanen und kann gar nicht alles wahrnehmen, was es einem an Möglichkeiten pro Zug bietet. Besonders zu viert GEIL!!!! Und nicht teuer!!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.02.05 von Thomas Schulz - Dieses Spiel hat in meinen Augen mindestens das Niveau eines "Adel verpflichtet". Leider gilt auch hier das Motto: "wer zu spät kommt ... den bestraft die Jury", denn 10 Jahre früher veröffentlicht, wäre es ein klassischer SdJ Kandidat gewesen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.12.05 von Jörg
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.02.07 von Eassouira - Nettes Versteigerungsspielchen, wird von uns immer wieder gerne gespielt
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.02.07 von Gabriele Petry
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.07 von Petra Lustig - Ganz nett, aber irgendwie nicht zu Ende gedacht: 10 Spielrunden bei 3-4 Spielern??? Warum dann nicht 12? Ärgerlich, sowas!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.05.07 von BlueYeti - Nichts Besonderes, aber ein soldides Spiel zur Abwechslung was Spaß macht.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.11.07 von Claus Jagoda
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.05.08 von Michael S.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.10.08 von Flundi - Obwohl inzwischen 6 Jahre alt, spiele ich es immer noch gerne! Nach wie vor mein Lieblingsschacht!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.09.09 von Wolfram Dübler-Zaeske
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.12.09 von Gerd Soba
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.02.10 von Pet Erpan

Leser die 'Dschunke' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'Dschunke' auf unseren Partnerseiten