Rezension/Kritik - Online seit 04.04.2003. Dieser Artikel wurde 11279 mal aufgerufen.

Atlantic Star

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Dirk Henn
Illustration: Christof Tisch
Verlag: Queen Games
Rezension: Steffen Stroh
Spieler: 2 - 6
Dauer: 45 - 70 Minuten
Alter: ab 10 Jahren
Jahr: 2001
Bewertung: 4,5 4,5 H@LL9000
4,7 4,7 Leser
Ranking: Platz 471
Download: Kurzspielregel
Atlantic Star

Spielziel

Eine Seefahrt, die ist ... teuer. So auch in diesem Spiel, das 1:1 dem 1997 erschienenen “Showmanager” gleicht, lediglich das Thema hat sich gewandelt. Buhlten die Spieler seinerzeit um die Gunst der renommiertesten Musiker, gilt es hier, passende Luxusdampfer für Kreuzfahrten durch die Weltmeere einzukaufen. Denn nur mit den richtigen Dampfern ist eine Rundreise auch lukrativ...

Ablauf

Zuerst ein Blick auf das Material: 132 Karten mit Passagierdampfern, 24 Rundreise-Kärtchen, 6 Übersichtskarten und zwei Ablagefelder: Die Charter-Agentur und der Spielplan.

Die Spielkarten beinhalten mehrere Informationen: In welchem Seegebiet der Dampfer eingesetzt werden (4 Meere, von denen 1-3 angegeben sind) kann, für welchen Streckenabschnitt der Rundreise er geeignet ist, und wie viel ein Dampfer im angegebenen Seegebiet einbringt (1-9 Punkte).

Ziel jedes Spielers ist im folgenden, eine Rundreise pro Seegebiet zu Veranstalten. Dazu muss er, je nach Gebiet, zueinander passende Dampfer kaufen. Zueinander passend heißt: Der Dampfer sollte das Seegebiet auf der Karte angegeben haben, und die Streckenabschnitte der Rundreise (drei bis sechs, je nach Gebiet) sollten alle abgedeckt sein. Nur wenn diese Kriterien erfüllt sind, gibt es Bonuspunkte – muss ein Dampfer eingesetzt werden, der im jeweiligen Gebiet nicht heimisch ist (sog. “Notlösung”) oder ist ein Streckenabschnitt nicht mit einem passenden Dampfer abgedeckt, gibt’s nur die Punkte für die “passenden” Schiffe.

Im Spielverlauf gestaltet sich das ganz eingängig: Auf der Charter-Agentur werden immer vier Karten ausgelegt, die 0-3000 DM kosten. Ein Spieler kauft immer einen Dampfer, dann wird aufgefüllt, die “verschmähten” Schiffe werden je 1000 DM billiger, die neue Karte kommt auf das 3000er-Feld. So sind die Schiffe, die keiner will, stets am billigsten.

Reihum kaufen die Spieler immer einen Dampfer, bis man dann mal eine Rundreise komplett auf der Hand hat – dann wird nicht gekauft, sondern getourt: Die Reise wird ausgelegt, der Wert der Schiffe zusammengezählt, evtl. der Bonus addiert und der Wert der Reise vom veranstaltenden Spieler auf das passende Rundreiseplättchen übertragen. Er legt danach das Plättchen auf den Spielplan. Dieser enthält 5 Spalten: 1-5 Sterne, und darunter jeweils 6 Stufen. Je höher die Kategorie, desto mehr Punkte gibt´s – wenn, ja wenn man eine wertvolle Rundreise veranstaltet hat. Wird man von Gegnern im gleichen Gebiet an Wert überboten, rückt man Stufe um Stufe nach unten, und verliert mehr denn je an Punkten, je höher die Kategorie war. Kritische Selbsteinschätzung und Aufmerksamkeit sind gefragt: Nur wer sich sicher ist, dass die eigene Reise an Wert kaum zu überbieten ist, sollte die höchste Kategorie wählen.

Nach Veranstalten der Rundreise darf der Spieler nur noch zwei Restkarten auf der Hand haben. Wenn partout nicht die passenden Karten aufgedeckt werden, muss eben durch diese Regel auf Notlösungen zurückgegriffen werden, es sei denn, man hat einen Joker – das sind 1-Punkt Schiffe, die in allen Gebieten heimisch sind.

Zusätzlich zum Schiffe kaufen und Reisen veranstalten kann jeder Spiele VOR diesen beiden Hauptoptionen noch zwei weitere Aktionen schalten: Er kann für 2000 DM die gesamte Auslage der Charter-Agentur austauschen, oder einmalig eine bereits von ihm veranstaltete Rundreise beleihen: Bis zu 10000 DM (oder 10 Punkte) kann er vom Wert seiner Reise abziehen, um wieder liquide zu werden. Leider rückt die Reise so auf der Hierarchie des Spielplans nach unten – wohl dem, der mit seinen Finanzen haushält.

Das Spiel endet, wenn jeder Spieler in jedem Seegebiet eine Rundreise veranstaltet hat. Bei 2-3 Spielern tourt jeder Spieler zweimal durch jedes Gebiet. Die Punkte auf dem Spielplan (!) werden addiert (nicht die der einzelnen Reisen!), der fleißigste Punktesammler siegt.

Fazit

Was sich kompliziert anhört, spielt sich denkbar eingängig: Schiffe sammeln, Reise veranstalten – und wenn’s mit dem Geld oder den passenden Schiffen mal nicht hinhaut, Reisen beleihen oder Auslage wechseln. Die Restkartenregelung zwingt ab und an zu Notlösungen – doch halb so schlimm: Eine auf dem Spielplan ohnehin nicht besonders hoch platzierte Rundreise kann ich umso sorgloser beleihen: Am unteren Ende der Skala gibt es ohnehin nicht mehr viel zu verlieren.

So lässt sich auf dem Spielplan etwas taktieren, und bei wenigen Spielern auch beim Kauf der Dampfer: Was sammeln meine Mitspieler? Welche Karten werden wohl noch ausliegen, wenn ich das nächste mal drankomme? Ab 4 Spielern schwindet diese taktische Komponente: Die Übersicht über die Gegner zu behalten wird unmöglich, und die Auslage wechselt pro Umlauf meist komplett.

Doch ob mehr oder weniger Glück im Spiel ist: Atlantic Star funktioniert in allen Besetzungen hervorragend. Mit 3 Spielern ist es am besten, mit 2 Spielern hervorragend, mit 4-6 immer noch sehr gut. Die eingängigen Regeln (samt vorbildlichem Regelheft), der flüssige Spielverlauf ohne große Denkpausen: Atlantic Star ist ein Spiel für jedermann – ganz besonders für Familien. Das schöne Spielmaterial, das zudem noch komplett (!) in vier Sprachen beigelegt wurde, tut sein übriges hinzu.

Der latente Geldmangel wirft die Punktreihenfolge der Spieler zudem immer wieder durcheinander – noch wähnte man sich als Sieger, da kratzt schon der Pleitegeier am Bug und zwingt uns zum abwerten einer Reise. So bleibt die Spannung erhalten bis zum Ende, und die 10jährige Tochter hat ebenso viele Siegchancen wie der weitgereiste Großvater. Ich kann Atlantic Star vorbehaltlos empfehlen: Mag auch manch Hardcore-Spieler Einflussmöglichkeiten und allzu große Variationen vermissen, so meistert das Spiel den Spagat zwischen Taktik und Glück doch perfekt, und überzeugt in unterschiedlichsten Besetzungen - ein optimales Familienspiel. Schiff ahoi!

Rezension Steffen Stroh

'Atlantic Star' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Atlantic Star: 4,5 4,5, 10 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Steffen Stroh
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Hans-Peter Stoll
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Alexander Broglin
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Michael Reitz
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Rolf Braun
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Stefan Hirsch
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.05.05 von Sandra Lemberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.01.06 von Udo Kalker - Showmanager hat mir vom Thema besser gefallen, das Spiel ist jedoch 1:1 das Gleiche. Atlantik Star mach immer wieder Spass und lässt sich auch prima mit Gelegenheitsspielern spielen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.02.07 von Michael Andersch
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.12.09 von Michael Kahrmann - Mir hat Showmanager thematisch mehr zugesagt, deshalb nur Spielreiz 4.

Leserbewertungen

Leserwertung Atlantic Star: 4,7 4.7, 26 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.03.04 von Pia Lemberger - Hat mir in der Sechserrunde echt gut gefallen - vor allem die Idee mit dem Wachsmalstift fand ich witzig (ist doch mal was anderes). Die Regeln sind auch nicht sehr schwierig und die Spieldauer hält sich für ein Spiel dieser Klasse auch in Grenzen!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.03.04 von Sandra Lemberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Gerd Stocker
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Braz - Sehr gute Umsetzung des Spiels "Showmanager". Die zunächst etwas kompliziertere Anleitung läßt keine Fragen offen, da sie sehr viele Regelbeispiele vorweist...und ist das Spiel erst einmal in Gang sind die letzten Probleme eh verflogen. Ein durchaus gelungenes Denk-Grübel-Spiel, das sein Geld wert ist!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Samuel Mittelstädt - Tolles Spiel! Anleitung bei den Pauschalreisen etwas ungenau!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Sarah Kestering
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Christoph Ledinger - Die Regel besagt zwar, dass man nach einer Reise max. 2 Schiffe auf der Hand haben darf - aber was ist, wenn ich so viele Karten habe dass selbst mit der längsten Reise mehr als 2 Karten übrig bleiben?! Ansonsten ist zu sagen dass man mit dem Geld gut haushalten muss, um nicht Pleite zu gehen. Hier bleibt die taktische Möglichkeit eine bereits schlechte Tour noch mehr zu entwerten, und so an relativ viel zusätzliches Geld zu kommen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Joachim Bonitz
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.05.04 von Andreas
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.10.04 von Carsten Pinnow
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.11.04 von Frank
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.03.05 von Scholle
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.05.05 von Roland Sciarra - spielt sich sehr flüssig , gibt kaum wartezeiten, auch zu 6 super zu spielen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.08.05 von Markus Beer
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.03.06 von Thomas Schierbecker
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.05.06 von Andrea - Wir hatten bis jetzt in allen Besetzungen (2-6 Spieler) viel Spaß!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.10.06 von Michael Gillhuber
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.01.07 von Eassouira - Ein nettes Spielchen, spielt sich flüssig aber ohne großartige Interaktionen. Trotzdem etwas für meine Spielesammlung.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.06.07 von Gabriele Petry
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.12.07 von Claus Jagoda
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.01.11 von Frank Bergner - Atlantic Star soll bei Queen Games neu unter "Showmanager" aufgelegt oder besser recycelt werden. In unserer Runde wirkte es doch etwas altbacken, ständig wurde die Auslage gewechselt, um an hochwertige Karten zu kommen. Das Kartennachlegen und Geldhantieren nervte.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.01.11 von Wolfram Dübler-Zaeske - kaum planbar wenn in einer runde 5-10 mal die auslage gewechselt wird; nervig und fummelig. eine gute stunde zeit für dieses spiel?- da gibt es wahrlich besseres!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.01.11 von Andme - Wunderbar nostalgische Schiffsabbildungen, knisternde Spannung, ein ganz wunderbar mieses, fieses Zockerspiel mit hohem Zufalls- und Ärgerfaktor,wenn der vor Dir mal wieder dasselbe sammelt wie Du. Aber auch ein wenig Taktik und Hirnschmalz sind gefordert, insgesamt unser heiß geliebter, immer wieder gespielter Edelabsacker. Spitze!!!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.02.11 von RS
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.03.12 von Andreas Günter - Wir haben die alte Ausgabe von "Showmanager" (identisch mit "Atlantic Star"). M.E. wirkt das Thema "Schiffe" ein wenig aufgesetzt. Die alte Thematik (Inszenierung von Musicals) passt da einfach noch besser. Ich mag das Spiel, insbesondere als Familienspiel (5 Punkte); weniger für Kennerrunden geeignet (3 bis 4 Punkte, weil etwas mechanisch). Nebenbei bemerkt: Eigentlich hasse ich Musicals und Kreuzfahrten.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.07.16 von Kauz - Leinen los! Nachfolger und Vorgänger zu "Showmanager"; die Thematik der Reiseagentur wirkt hier etwas aufgesetzt. Gegen den mächtigen Zufall beim Kartensammeln helfen nur Preiskategorisierung und Beleihen, die Interaktion kommt durch das Handkartenlimit meiner Meinung nach zu kurz. Halbe Fahrt voraus...

Leser die 'Atlantic Star' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'Atlantic Star' auf unseren Partnerseiten