Rezension/Kritik - Online seit 14.09.2002. Dieser Artikel wurde 11887 mal aufgerufen.

Evo

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Philippe Keyaerts
Illustration: Stéphane Gantiez
Stéphane Poinsot
Cyril Saint Blancat
Verlag: Eurogames
Rezension: Steffen Stroh
Spieler: 3 - 5
Dauer: 60 - 120 Minuten
Alter: ab 12 Jahren
Jahr: 2001
Bewertung: 4,6 4,6 H@LL9000
4,9 4,9 Leser
Ranking: Platz 327
Download: Kurzspielregel
Evo

Spielziel

225 Millionen Jahre ist es her, als die Dinosaurier auf Mutter Erde ihr Unwesen trieben. Und stolze 160 Millionen Jahre sollte ihre Regentschaft andauern – ehe ein fieser Mineralienbrocken aus dem All ihrem Dasein ein jähes Ende bereitete. Eine stolze Dauer, von der unsere Menschheit wohl nur träumen kann, auch ohne Meteoriten. Immerhin versüßen dieser Tage schöne Brettspiele die erdgeschichtlich gesehen kurze menschliche Existenz - Spiele wie Evo...

Ablauf

„Das sieht ja aus wie Siedler!“ – dieser Verzückungsruf entgleitet zwar manch geblendetem Spieler schon beim Anblick eines handelsüblichen Würfels, hier ist er aber wirklich angebracht: 42 bis 70 Felder ist sie groß (je nach Spielerzahl und Zusammenbau), die Insel mit den Sechseckfeldern, auf der in den nächsten 1-2 Stunden drei bis fünf Dinosauriergattungen ums Überleben kämpfen werden. Vier verschiedene Landschaften beherbergt sie: Wüste, Ebene, Hügelland und Gebirge. Als weiteres Spielmaterial finden sich Übersichtpläne für die Versteigerung der Gene (dazu später), umgeben von einer Kramerleiste für die Punktezählung, und eine Übersichtsplatte zur Anzeige von Klima, Spielreihenfolge und Position des Meteoriten.

Dazu erhält jeder Spieler die Abbildung einer, äh, Roten Wurst? Eines geschorenen Dackels? Einer Milka-Kuh im Tauchanzug? Es soll wohl ein Dinosaurier sein, mit einem Stück Fell, einem Ei, einem (!) Fuß, einem langen Schwanz und einem schicken Sonnenschirm im Schlepptau. Sei´s drum – genau auf diesen sollen auf jeden Fall später ersteigerte Gene abgelegt werden. Die Insel lockt, der Meteorit kommt näher – also beeilt, jedem Spieler drei Ereigniskarten ausgeteilt und los kann er gehen, der Überlebenskampf.

Das Spiel gliedert sich in sechs Phasen, die allerdings allesamt sehr kurz und übersichtlich gehalten sind:

Phase 1: Die Spielreihenfolge wird festgelegt. Klingt langweilig, wird aber spätestens dann lustig, wenn unsere weiblichen Mitspielerinnen wieder empört rufen: „Hey, ich fange an, ich habe den längsten Schwanz!“- ein Schelm, wer böses dabei denkt. Recht hat sie trotzdem – wer den Dino mit dem längsten Schwanz besitzt (s. Gene), beginnt die Spielphasen. Bei gleicher Länge hilft uns der Würfel bei der Entscheidungsfindung.

Phase 2: Das Klima. Auch hier spielt der Würfel Schicksal, allerdings wird selbiges durch den Übersichtsplan kalkulierbar: Bei 4 Würfelergebnissen wird es (je nach aktueller Position des Klimaanzeigers) wärmer oder kälter, nur bei einer Augenzahl bleibt das Klima gleich oder verändert sich in „unvorhergesehener“ Richtung.

Phase 3: Bewegung und Kämpfe: Husch, husch – ab in die sichere Klimazone! Steht der Klimaanzeiger auf „braun“ (Hügelland), haben wir hier angenehm gemäßigtes Klima, und unsere Dinos erfreuen sich dort reger Gesundheit. Klar, dass in dieser Phase sofort die Jagd auf die aktuell angenehmsten Gebiete beginnt (bewegen darf man seine Dinos immer um so viele Felder, wie man Füße besitzt, s. Gene). Von diesen Gebieten gibt es allerdings schon bald zu wenige. Dann heißt es, wenigstens in angrenzenden Klimazonen/Gebieten (dem Gebirge und dem Flachland im genannten Beispiel) Schutz zu suchen – hier ist´s zwar unangenehm warm bzw. kalt, aber immerhin können Sonnenschirme bzw. Felle, soweit vorhanden, noch Überleben ermöglichen. In zwei Klimazonen Entfernung hilft dann leider weder Gore-Tex noch Lichtschutzfaktor 40 – hier segnen unsere Dinos das Zeitliche. Diese fröhliche Hatz endet nicht immer friedlich – ab und zu muss der Weg in sichere Gefilde auch per Kampf entschieden werden – je mehr Hörner ein Dino dabei hat, desto größer seine Siegchancen.

Phase 4: Nachwuchs. Je nach Anzahl seiner Eier (wer hat da gelacht ?!?) platziert jeder Spieler neue Dinos auf dem Spielplan, allerdings nur angrenzend an Vertreter seiner eigenen Dino-Horde.

Phase 5: Überleben und Entwicklungspunkte. Der Moment der Wahrheit: Welche Dinos überleben? Gemäßigte Klimate sind sicher, in angrenzenden Klimaten überleben Dinos nach Anzahl von Fellen (kälter) bzw. Sonnenschirmen (wärmer). Stehen Dinos 2 Klimazonen entfernt, oder können einige in kalten oder warmen Regionen nicht durch Fell oder Schirm geschützt werden, wird die entsprechende Anzahl nach Wahl des Spielers entfernt. Anschließend wird 1 Punkt pro überlebendem Dino gutgeschrieben.

Phase 6: Meteorit und Gebote (Gene). Der Meteorit nähert sich auf seiner Fortschrittsleiste um ein Feld seinem Einschlagsmoment. Danach geht es daran, unsere Dinosaurier dem Wunder der Evolution folgend mit neuen Genen zu versorgen. Da gibt es die schon erwähnten Felle und Sonnenschirme zum Schutz in unwirtlichen Klimazonen, da gibt es Schwanzteile um uns in der Spielreihenfolge nach vorne zu spülen, da gibt es die Hörner für streitlustige Naturen, ein Zusatz-Ei für mehr Nachwuchs, die wichtigen (Sieben-Meilen-)Füße, s.o. Phase 3, sowie das Mutagen (Kostenersparnis 1 Punkt pro Versteigerung) und die Möglichkeit, eine neue Ereigniskarte ziehen zu dürfen.

Es werden so viele Gene ausgelegt (verdecktes Ziehen aus einem Beutel), wie Spieler am Spiel teilnehmen – oder aber 1 Gen weniger, beide Varianten werden in der Regeln vorgeschlagen. Spannender ist letztere. Danach wird versteigert: Bis zu 6 Entwicklungspunkten können wir für ein Gen hinblättern. So viel bietet man selten, aber wer knausrig ans Werk geht wird schnell überboten. Dann heißt es: Mehr bieten, auf ein unbesetztes Gen umsteigen oder leer ausgehen. Immerhin: Wer leer ausgeht oder wenig gefragte Gene akzeptiert, spart satt bei der Abgabe von Entwicklungspunkten. Und so gewinnt dann am Ende doch nicht immer der Dino, der am besten „ausgestattet“ wurde.

Das Spiel endet, sobald der Meteorit eins der „Einschlagfelder“ am Ende seiner Leiste erreicht hat. Das geschieht (ja nach Spielerzahl) frühestens nach 9 Runden, allerdings kann das Ende um bis zu 4 Runden hinausgezögert werden – der Würfel entscheidet, wann genau der Meteorit sein grausames Werk vollenden wird.

Ergänzend sei erwähnt: Jeder Spieler besitzt 3 Ereigniskarten, zu denen er noch maximal eine bei der Versteigerung hinzugewinnen kann. Diese Ereigniskarten sind im Typus völlig verschieden, und können das Schicksal unserer Dinos gar übel beuteln. Da verhindert der fieser Herr der Tyrannosauren doch glatt den Klimawechsel, stellt das Überleben aller Dinos an der Inselküste in Frage, holt zum Kampf seinen großen Bruder herbei oder ist uns bei der Versteigerung stets 2 Punkte voraus. Nicht jede Ereigniskarte ist für jeden Spieler gleichermaßen nützlich, ja, die Ereigniskarten sind sogar per se sehr unterschiedlich stark. Bedenkt man ihren teils großen Einfluss auf das Spielgeschehen, ist die Balance hier nicht immer zu 100% gegeben.

Fazit

Es ist nicht leicht, Vater (oder Mutter) einer Herde von Dinosauriern zu sein. Und so recht lieb gewinnen kann man seine Untertanen auch nicht, wenn sie so grottenhässlich aussehen wie auf dieser Genunfall auf unserer Übersichtskarte. Doch wenigstens ist auf unserem rosa Dackel genug Platz, was man von der verunglückten Zählleiste nicht gerade behaupten kann. Schon der Zählmarker (selbst kaum mehr als ein zu dickes Streichholz) eines Spielers findet pro Zahl kaum Platz, an mehrere gar nicht zu denken. Ein leichter Stoß, und schon nehmen wir uns reumütig vor, beim nächsten mal Zettel und Papier bereitzulegen.

Wo wir gerade am meckern sind: Die Anleitung ist zwar logisch aufgebaut und schön illustriert, dennoch sind einige Formulierungen recht umständlich und erst nach mehrmaligem Lesen eindeutig. Noch mehr gilt das für die Ereigniskarten, die teilweise missverständliche Aufdrucke besitzen. Eine Klärung der Kartenbedeutung durch einen erfahrenen Dinozüchter vor Spielbeginn verhindert spätere Missverständnisse.

Das war es aber auch mit der Kritik, denn Evo ist ein hervorragendes Spiel für praktisch jede Zielgruppe. Die sechs Phasen sind extrem kurzweilig gehalten, jeder Spieler ist in jeder an jeder Phase aktiv beteiligt. Dadurch vergehen auch 2 Stunden Spielzeit wie im Flug. Da teure Gene teuer bezahlt werden müssen, ist auch der „unterlegene“ Bieter stets durch Kostenersparnis belohnt, und damit für einen engen Ausgang gesorgt. Und zu diesem kommt es dann auch fast immer: Trotz unterschiedlichster Spielweisen liegen die Spieler am Ende oft nur wenige Punkte auseinander - bei uns entschieden oft 1-3 Entwicklungspunkte über den Sieg. Für Spannung, Spaß und eine gehörige Portion Schadenfreude ist also bis zum (bitteren?) Ende gesorgt. Und so verlassen alle Beteiligten am Ende zufrieden den Tisch, auch wenn das Spiel eine Frage stets unbeantwortet lässt: Warum genau habe ich jetzt eigentlich gewonnen oder verloren? Macht nichts, Freude gemacht hat es in jedem Fall. Und wozu dann eigentlich den Tisch verlassen...?

Rezension Steffen Stroh

'Evo' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Evo: 4,6 4,6, 12 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Steffen Stroh
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Hans-Peter Stoll
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Conny Grimm
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Doris Hahn
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Christian Preuß
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Roland Winner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Bernd Eisenstein
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Ulrich Fonrobert - Ein kurzweiliges Spiel mit Mängeln beim Material (bei meinen Spielsteinen löst sich der Dinoaufdruck ab; die Zählleiste ist ein schlechter Witz) und Regelungenauigkeiten in der Regel und auf den Karten. Trotzdem macht das Spiel Spaß, was vor allem an der Atmosphäre und den Kommentaren der Spieler(innen) liegt.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.11.05 von Uta Weinkauf
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.02.07 von Michael Andersch
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.08.07 von Monika Harke
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.10.12 von Mahmut Dural

Leserbewertungen

Leserwertung Evo: 4,9 4.9, 28 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Peter Zanow -  
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Gerhard Passler - Das Spiel ist witzig, lustig, unterhaltsam und sehr glücksbetont; die Spielregel weist zwar keine Lücken auf, sehr wohl aber Ungenauigkeiten und sie ist umständlich geschrieben, die Ausdrucksweise kompliziert und missverständlich; die Texte der Ereigniskarten lassen sehr viel Interpretationsspielraum und es braucht schon etwas Fantasie und Logik; zudem machen die Ereigniskarten das Spiel noch unkalkulierbarer, als es schon ist und es gibt eine kleine Anzahl von sehr starken Karten und eine größere Anzahl von zum Teil fast unnützen Karten; der Bietmechanismus ist originell; die Zählleiste ist viel zu klein, um nicht zu sagen unbrauchbar; das Spiel ist nicht der Hammer schlechthin, es macht aber Spaß, es gelegentlich zu spielen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Udo Schmidt
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Helmut Ohley
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Dietmar Stadler - Evo - ein Spiel das immer wieder gerne hervorgeholt wird, mit dem man auch Spielemuffel an den Tisch bringen kann...
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Joachim Bonitz
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Rolf Braun - Obwohl ich mir etwas mehr Einfluss auf den Ausgang des Spieles wünschen würde, macht dieses Spiel Viel- und Gelegenheitsspielern großen Spaß. Wir nehmen immer die Zählleiste aus Carcassonne!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Babak Hadi
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Udo Möller - Zählleiste von Carcassone benutzen und unter den Klimaanzeiger ein Stück Papier kleben, das auf der einen Seite ein Fellsymbol und auf der anderen einen Sonnenschirm zeigt - und schon sind alle Klimaprobleme gelöst! :-)
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Wolfgang Gergen
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Sandra Lemberger - Eine sehr lustig umgesetzte Spielidee!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.03.04 von Arne Hoffmann - Bei dem Spielspaß, den Evo bietet, fallen die leichten gestalterischen Mängel nicht ins Gewicht.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.06.04 von Epimetheus - Schönes Evolutionsspiel mit sehr gut ineinandergreifenden Spielmechanismen
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.10.04 von Carsten Pinnow
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.12.04 von Patrik Matter - Für mich eines der besten Spiele die ich je gespielt habe, vorallem für jene die es zu erst Spielen. Besonders Gelungen finde ich die durch Gene selbstgestaltbaren Standblätter.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.04.06 von Roland Sciarra - gutes familien spiel
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.11.06 von Matty - So muss ein gelungenes Familienbrettspiel sein: Für jede Spielerzahl gleichermaßen gut spielbar, lustig, ausgewogen, taktisch genug aber mit ordentlichem Glücksfaktor, keine langen Wartezeiten, fein umgesetztes Thema, und spannend isses auch noch. Jau!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.05.07 von Patrik Matter - Evo ist vorallem aufgrund der hervorragend gelungenen grafischen Umsetzung der einzelnen Spielprozesse, eines meiner Lieblingsspiele
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.06.07 von Gabriele Petry
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.03.08 von Jochen Schmidt - Sehr schönes und spaßiges Spiel, auch für Gelegenheitsspieler. Lebt auch sehr von der Atmosphäre und den wirklich gelungenen Illustrationen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.03.08 von Michael Metternich
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.12.08 von Sven Wagner - Nichts für harmoniebedürftige Spieler. Hier gehts richtig ums Überleben ;) Das Spiel spielt sich sehr gut und eine hohe Kommunikation bzw Interaktion ist garantiert.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.12.09 von Gerd Soba
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.02.11 von RS
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.05.12 von DiceBear - Neuaflage: Das Spiel ist relatv einfach, schnell erklärt, sehr schön gestaltet und spielt sich flüssig. Wer allerdings Small World gerne spielt, der wird dieses Spiel vermutlich eher nicht kaufen, da es einige Parallelen bei deutlich weniger Tiefe bietet - als Familienversion anstelle von Small World vielleicht eher empfehlenswert. Trotz allem macht es Spaß!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.05.12 von Björn - Neuauflage. Lustiglustig. Gebt mir Hörner, gebt mir Füße! Großartiges Spiel!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.09.16 von Dencer - Ich halte es wie Gerhard Passler schreibt, für Familien toll, für Strategen etwas zu unausgewogen, deshalb "nur" 4 Punkte gesamt.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.12.16 von vuxy - ein sehr nettes und gelungenes spielchen als aperitiv oder digestiv ;) ...und ja, der zähler ist ein witz :D lol ...wir holen immer einen von carcasonne ;) dank erweiterung etcdoppelt ;) fix in der evoschachtel ;)

Leser die 'Evo' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'Evo' auf unseren Partnerseiten