Rezension/Kritik - Online seit 08.12.2001. Dieser Artikel wurde 7194 mal aufgerufen.

Knatsch

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Michael Schacht
Illustration: Hans-Jörg Brehm
Michael Schacht
Christian Fiore
Verlag: Abacus Spiele
Rezension: Frank Gartner
Spieler: 2 - 6
Dauer: 20 - 40 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Jahr: 2000, 2016
Bewertung: 3,9 3,9 H@LL9000
4,5 4,5 Leser
Ranking: Platz 2273
Knatsch
Knatsch

Spielziel

Oh höret meine frohe Kunde, Ihr Rittersleut´! Euer Streben soll es stets sein, in vielen Turnieren Euren Mann zu stehen, Burgen zu erobern und damit der mächtigste Mann in unserem Königreich zu werden, so dass euch der Thron gewiss ist.

Ablauf

Die blumigen einleitenden Worte und das Cover des Spiels haben es schon verraten, es handelt sich bei "Knatsch" um ein Spiel mit einem mittelalterlichen Thema. Die Verpackung lässt einen vermuten, dass es sich hierbei um ein Kartenspiel handelt, was nur fast richtig ist. Zwar dreht sich alles um die Karten, jedoch wird der Kampf um diese Karten mittels Würfel ausgefochten.

Der Spielmechanismus ist denkbar einfach und jedem Kniffelspieler sehr bekannt. Man wirft 6 Würfel, sucht sich aus, welche Würfel man liegen lassen will und welche man noch einmal würfeln möchte. Insgesamt darf man 3 mal würfeln. Bis dahin sollte man sein erwünschtes Ergebnis erzielt haben. Andernfalls hat man Pech gehabt und der nächste kommt an die Reihe. Die 6er stellen hierbei Nieten dar, welche liegen bleiben müssen und nicht mehr geworfen werden dürfen.

Karten zuerobern:

Es gibt 2 offene Kartenstapel, von welchen man immer eine Karte erobern darf. Sollten die Karten einem Spieler nicht zusagen, so kann er sie pro Spielzug insgesamt zwei mal unter den Stapel legen und schauen, was dahinter kommt. Man hat aber auch die Möglichkeit die Karten der Gegenspieler zu erobern.

Die Eroberung geht nach folgendem Mechanismus:

Auf den meissten Karten sind Würfelsymbole aufgedruckt (z.B. 4,4,4,4,2). Dieses Würfelergebnis muss mindestens erwürfelt werden um die Karte zu erobern. Man muss also entweder 4 mal die 4 Würfeln und dann noch eine Zahl, welche größer ist als die 2 (die 6 ist eine Niete und zählt nicht!) oder man würfelt 4 mal die 5, dann ist egal, ob man noch eine weitere Zahl übrig hat und wie hoch diese ist.

Ist die erkämpfte Karte vom Kartenstapel, gehört darf man sie sich zu sich nehmen, gehörte diese Karte einem Gegenspieler dann hat dieser das Recht sich zu verteidigen. Schafft dieser eine höhere Würfelkombination zu würfeln als der Angreifer hat er sich erfolgreich verteidigt und die Karte wechselt nicht seinen Besitzer. Schafft er es nicht, hat er den Kampf verloren und der Angreifer bekommt die Karte.

Folgende Karten kann man erobern:

Burgen: Diese sind wichtig um das Spiel zu gewinnen. Es gibt 6 verschiedene Wappen. Kann ein Spieler 4 dieser Wappen sein Eigen nennen, hat er das Spiel gewonnen.

Sonderkarten: Sonderkarten helfen den Spielern sich besser gegen Angriffe zu verteidigen aber auch um bessere Chancen bei Eroberungsversuchen zu haben. An Sonderkarten gibt es:

Kartenwürfel: Auf diesen Karten ist jeweils eine Würfelzahl abgedruckt. Hat man diese Karte erobert gilt diese als ein Extrawürfel. Beispiel: Hat man die 3er-Karte erobert, so hat man automatisch bei jedem Kampf einen 7. Würfel mit der Würfelzahl 3.

Katapult, Turnierchampion: Diese Karten erlauben ihren Besitzern in bestimmten Situationen gleich 4 mal zu würfeln.

Wächterkarten: Die Wächterkarten bewachen Burgen und Sonderkarten, d.h. wenn ein Gegenspieler an die Burgen oder Sonderkarten will, muss er erst die Wächter überlisten (erkämpfen) und danach kann er erst an die Burgen/Sonderkarten herantreten.

Verrat: Für jede Burg muss man nur noch die Kombination 2,2,2,4 würfeln.

Schutz: Es gibt die Möglichkeit nach 3 Burgen das Spiel vorzeitig zu beenden, wenn man versucht den König zu stürzen, was mit einer 5,5,5,5,1 möglich ist. Gelingt dies jedoch nicht, kostet verliert man eine eigene Burg. Die Schutzkarte bewahrt davor.

Stapel: Erlauben einem Spieler nicht 2 mal, sondern 3 mal pro Spielzug eine Karte unter den Stapel zu legen.

Turniere: Die Turnierkarten haben keine Würfelwerte aufgedruckt. Um sie kämpft man in dem man gegen alle Mitspieler antritt. Jeder Spieler hat einen Versuch nach dem oben genannten Verfahren. Der Spieler mit dem besten Würfelergebnis bekommt die Turnierkarte. Der am Zug befindliche Spieler hat jedoch den Vorteil, dass er 4 mal würfeln darf, die anderen hingegen nur 3 mal.

Nach diesem Prinzip geht das Spiel reihum. Man erobert Karten vom Stapel, aber auch von den Gegnern. Immerhin will man ja verhindern, dass diese vor einem selbst das Spielziel erreichen.

Gewonnen hat man, wenn man:

a) 4 Burgen erobert hat.

b) 3 Burgen erobert und den König gestürzt hat.

c) 2 Burgen erobert und 3 Turniere gewonnen hat.

Fazit

Knatsch ist ein sehr einfaches und auch sehr glücksabhängiges Spiel. Auch die Regeln sind nicht originell. Sie bieten nichts neues. Taktische Möglichkeiten sind zwar vorhanden, aber dennoch regiert zum Großteil das Glück. Schachspieler und Freunde von rein taktischen Spielen werden dieses Spiel sicher schnell in die Ecke legen. Ich glaube auch nicht, dass Knatsch ein Kassenrenner werden wird.

Trotzdem: Hat man Lust auf ein Spiel, bei dem man nicht viel nachdenken muss, so bietet sich Knatsch geradezu an. In geselliger Runde ist das Spiel schnell erklärt und kurzweilig gespielt. Die Regeln sind so geschrieben, dass sie jeder verstehen kann und mit vielen Beispielen beschrieben.

Als Einsteiger- oder Absacker-Spiel eines Spieleabends ist Knatsch sehr gut geeignet. Knatsch bietet Spielraum für Interaktion. Es wird sicher mehr als einmal vorkommen, dass ein Spieler sich die Haare rauft und die anderen hämisch beginnen zu lachen.

Ein Bierchen und etwas zu knabbern dazu gestellt, lässt sich Knatsch auch mal einen Abend lang spielen. Der "Komm, eine Runde geht noch"-Faktor ist nicht zu unterschätzen. Es sind nicht immer komplexe Regeln notwendig um Spaß zu haben.

Rezension Frank Gartner

'Knatsch' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Knatsch: 3,9 3,9, 7 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Frank Gartner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Bodo Redner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Uwe Kuhn
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Thomas Dörrsam
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.09.05 von Bernd Eisenstein
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.02.07 von Michael Andersch
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.12.09 von Michael Kahrmann

Leserbewertungen

Leserwertung Knatsch: 4,5 4.5, 13 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Markus Barnick
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Alex Klein - Ein Würfel-Orgien-Spiel, dass mir gefällt... das will schon was heissen...
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.09.04 von Roland Sciarra - ein witziges würfelspiel.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.01.05 von Marko Kassilowski
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.01.05 von Carsten Pinnow
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.08.05 von Markus Beer
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.10.05 von spieler - Ein wirklich schönes Würfelspiel: Spielt sich locker und bringt jede Menge Laune. Empfehlneswert (wenn auch nicht notwendig): die Zusatzkarten bei Spiele aus Timbuktu - eine Erweiterung für nur 50cent!!!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.02.07 von Matty - Note knapp erreicht. In voller Besetzung etwas zäh, bis man wieder drankommt, ansonsten eine schöne Würfelschlacht.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.01.11 von Ano - Ein gutes Würfelspiel, das andere Klassiker wie z.B. Kniffel locker in die Tasche steckt.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.02.11 von RS
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.10.11 von Hans Huehnchen - Sehr hoher Glücksfaktor, aber jede Menge Spielspaß, auch wenn mal eine Partie komplett in die Buchse geht.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.11.12 von Leif - Würfel-Karten-Ärger-Kombi mit schönem Flair und absolutem Suchtpotential. Es gibt sogar einige Erweiterungen zum selber Basteln, was dazu führt, dass so Verrückte wie ich sich ein zweites Spiel kaufen, um neue Blanko-Karten zu erhalten... ;-)
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.01.15 von Andreas Arnold - Zum warm werden in Ordnung, ansonsten glücksbetonte Würfelorgie.

Leser die 'Knatsch' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'Knatsch' auf unseren Partnerseiten