Rezension/Kritik - Online seit 22.09.2002. Dieser Artikel wurde 9671 mal aufgerufen.

Biberbande

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Monty Stambler
Ann Stambler
Illustration: Björn Pertoft
Markus Wagner
Roni Shepherd
Verlag: AMIGO
Rezension: Hans-Peter Stoll
Spieler: 2 - 6
Dauer: 20 Minuten
Alter: ab 6 Jahren
Jahr: 2002
Bewertung: 4,2 4,2 H@LL9000
4,8 4,8 Leser
Ranking: Platz 1477
Biberbande
Auszeichnungen:1996, Mensa Select Gewinner

Spielziel

Im Laufe des Bibertreibens versucht jeder Spieler in den Besitz von Biberkarten mit geringen Werten zu kommen. Am Ende einer Runde werden die gesammelten Punkte notiert. Wer nach einigen Runden die wenigsten Punkte erreicht hat, ist Sieger

Ablauf

Ressourcen

Der Kartenstapel besteht aus Biberkarten mit den Werten von 0 bis 9, wobei alle Karten viermal, nur die 9 neumal im Spiel ist. Zudem gibt es noch unterschiedlich viele Sonderkarten.

Jeder Spieler erhält vier Karten, die er vor sich verdeckt liegen lässt. Nur die beiden äußeren darf er sich vor Spielbeginn anschauen. Die restlichen Karten werden verdeckt zum Nachziehen in die Tischmitte gelegt. Die oberste Karte wird umgedreht und bildet den Ablagestapel.

Spielablauf

Reihum ist jeder Mitspieler an der Reihe und muss eine der beiden folgenden Aktion ausführen:

  • Ist die oberste Karte auf dem Ablagestapel eine Zahlenkarte, so kann er diese Karte nehmen und legt eine seiner vier Karten stattdessen ab.

  • Er zieht die oberste verdeckte Karte nach, schaut sich diese an. Nun kann er sie einfach auf den Ablagestapel werfen, oder er legt sie vor sich ab und wirft eine andere Karte. Die roten Sonderkarten haben besondere Funktionen.

Die roten Sonderkarten

Tauschen

Mit dieser Karte darf man eine eigene Karte mit der eines Mitspielers tauschen. Natürlich darf sich keiner diese Karten ansehen.

Spähen

Nur diese Karte erlaubt es, eine eigene Karte anzuschauen.

Zweimal ziehen

Nach dieser Karte darf gleich ein weiteres mal gezogen werden. Wenn diese Karte dem Spieler nicht gefällt, darf er danach eine weitere (also zum Zweitenmal) ziehen. Spätestens diese muss er nun jedoch nutzen.

Spielende

Glaubt ein Spieler gute (niedrige) Karten gesammelt zu haben, ruft er am Ende seines Zuges "letzte Runde" und klopft auf den Tisch. Alle außer ihm sind nun nochmals an der Reihe.

Dann werden alle Karten aufgedeckt und die Punkte pro Spieler addiert und notiert.

Hat ein Spieler noch eine rote Karte, so muss er dafür vom Nachziehstapel ziehen, bis er eine Biberkarte mit Zahl bekommt.

Fazit

Das Spielmaterial:

Die graphische Gestaltung und Qualität der Karten ist in Ordnung.

Die Regeln:

Die Spielanleitung lässt keine Wünsche offen. Sie ist gut strukturiert und an der richtigen Stelle mit Beispielen versehen. So tauchen an keiner Stelle Missverständnisse auf.

Das Spiel:

Die Biberbande spricht hauptsächlich Kinder an, die aber in der Tat mindestens 6 Jahre alt sein sollten, denn das Spiel verlangt ihnen einiges ab. Es müssen die Zahlen bis 9 beherrscht werden, das Merkvermögen wird gefordert und sie müssen abwägen können, eine Karte zu nehmen, bzw. mit welcher getauscht werden sollte. Beim Ablegen sollte darauf geachtet werden, dem nächsten Spieler möglichst keine lukrative Karten auf dem Ablagestapel zu überlassen. Darüber hinaus zielt das Spiel auch darauf ab, die Karten der Mitspieler etwas im Auge zu behalten, um dort möglicherweise interessante Karten zum Tauschen zu entdecken. Dennoch nimmt das Glück seinen Teil in Anspruch.

Da die Tauschkarten im Verhältnis zu den übrigen eher gering vertreten sind, sehe ich die Interaktionsmöglichkeiten während des Spiel als eher geringer.

Die kurze Spieldauer ist nicht nur kindertauglich, sondern lädt' auch die ein oder anderen älteren SpielerInnen zu ein paar Runden Biberbande ein. Gerade wenn mehrere Spieler dabei sind und flott gespielt wird, gibt es auch hier Aussetzer beim Merken. So erfüllt das Spiel in Erwachsenenkreisen eine auflockernde Funktion mit etwas Hirnschmalz-Einsatz (für Merkprofis lässt sich bestimmt die Kartenzahl von 4 bestimmt auch problemlos erhöhen...). In Familien- und Kinderkreisen mit dem richtigen Alter hat es einige Anforderungen an den Spielenachwuchs zu bieten.

Für diesen Preis kann man sich durchaus die Biberbande ins Haus holen.

Rezension Hans-Peter Stoll

'Biberbande' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Biberbande: 4,2 4,2, 16 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Hans-Peter Stoll
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Oliver Grimm
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Conny Grimm
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Christian Preuß
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Orell Mielkle
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Helga Wilde
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Clemens Schollenberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Günther Kirchner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Bodo Redner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Bernd Eisenstein
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Frank Gartner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Markus Delp
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von René Hauer
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Manuel Voll
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Ulrich Fonrobert - Endlich ist Rat-a-tat-Cat in Deutschland erschienen. Warum aus Katzen nun Biber wurden, weiß nur der Verlag, aber es bleibt natürlich ein äußerst vergnügliches Spiel nicht nur für Kinder.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.02.07 von Michael Andersch

Leserbewertungen

Leserwertung Biberbande: 4,8 4.8, 8 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Peter Zanow -  
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Sarah Kestering - Witziges Zwischendurch Spiel
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Bettina Holzhausen
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.07.07 von Petra Enzesberger - Ist ein nettes Kartenspiel für zwischendurch.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.07.07 von Christian Wilhelm
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.10.08 von Thomas Hammer - Als Absacker im Familienkreis wirklich ein nettes Spielchen
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.07.15 von Andreas Arnold - Diese Spiel bitte nicht allzu ernst nehmen ... doch sehr glückslastig. Aber mir hat's gut gefallen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.12.18 von sutrebuh - Niedriege Einstiegshürde, aber man muss doch ganz bei der Sache sein. Weil es auch ein Merkspiel ist haben jung und alt die gleichen Chancen und mit der Tauschenkarte kann man recht gut taktieren - und große Schadenfreude ernten: wenn man mit richtig guten Karten die letzte Runde ausruft, bekommt man regelmäßig von anderen die schlechten Karten rübergeschoben und jemand anders gewinnt die Runde. Mit den Kleinen eine willkommene Abwechslung zu Mau Mau und Co.

Leser die 'Biberbande' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'Biberbande' auf unseren Partnerseiten