Vote-Zone - Bewerte mich Vorschlag am 31.10.2017. Dieser Artikel wurde 2633 mal aufgerufen.

Merlin

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Michael Rieneck
Stefan Feld
Verlag: Queen Games
Spieler: 2 - 4
Dauer: 75 Minuten
Alter: ab 14 Jahren
Jahr: 2017
Bewertung: 3,6 3,6 H@LL9000
4,4 4,4 Leser
Ranking: Platz 3439
Download: Kurzspielregel [PDF]
Merlin

Video


'Merlin' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Merlin: 3,6 3,6, 7 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.10.17 von Frank Lehmann - Würfeln, im Uhrzeigersinn Spielfigur ziehen und Aktionsfelder ausführen. Total glückslastig (beim Würfeln und beim Ziehen der Aufträge). Kein gewitzter Würfel-Mechanismus wie z.B. bei Bora Bora. Ich fand es bereits nach 30 Minuten langweilig :-( (Bewertung bezieht sich allerdings nur auf das Grundspiel ohne Erweiterungsmodul)
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.11.17 von Clemens Schollenberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.11.17 von Regina Molter
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.11.17 von Michael Kahrmann - Kaum Downtime, was mir gefällt. Es ist sicher kein zweites Bora Bora (mit dem es hier ja verglichen wurde) aber durch die eingängigen Mechanismen ist es auch eher im gehobenen Familienspielbereich angesiedelt. Die tolle und sehr intuitive Grafik trägt ihr übriges zum Spielspaß bei. Also langweilig ist bei merlin nichts. Mir hat es gefallen und ich freue mich dass es bei Queen wieder tolle Spiele im Portfolio gibt.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.11.17 von Michael Andersch - Typisch Feld: Alles ist miteinander vezahnt, und man hat in jedem Zug vielfältige Möglichkeiten. Untypisch Fled: Man wird mal ausnahmsweise nicht mit Siegpunkten zugesch...üttet. Mir gefielen die Mechanismen und die kurze Downtime, mir fehlen aber etwas die Zwänge, denn aufgrund der vielen Möglichkeiten geht eigentlich immer irgendwas. An der Grenze von 4 und 5 Punkten vergebe ich mal 4 Punkte. Runden, die es recht friedlich nebeneinander her mögen sollten mal einen Blick drauf werfen, für die könnte es sicherlich 5 Punkte wert sein. Negativ muss ich aber noch die Farben anmerken (Wappen, Klötzchen auf den Karten...): Hier wären etwas deutlichere Unterschiede wirklich hilfreich gewesen - so man man schon diverse Mal prüfen, ob orange jetzt orange ist oder vielleicht doch hellbraun? Und bei den Wappen gilt selbiges ebenfalls.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.02.18 von Rolf Braun - Irgendwie packt es mich nicht. Dann auch noch zuviel Glück, wo eigentlich Strategie vorgegaukelt wird. Dafür dann deutlich zu lang. Für mich knapp keine 3 mehr.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.06.18 von Roland Winner

Leserbewertungen

Leserwertung Merlin: 4,4 4.4, 8 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.10.17 von Ernst-Jürgen Ridder - Nach nur einem Spiel zu zweit ist es für eine Bewertung an sich noch zu früh, zumal wir ohne das Modul und ohne Queenie #1 gespielt haben. Aber eine Hall-Bewertung mit nur 3 Punkten reizt ja dann doch, auch wenn ich mir eine Ergänzung nach weiteren Spielen vorbehalten muss. Gut, das Spiel ist ein "Feld", also nahezu zwangsläufig themenfern, was aus meiner Sicht 6 Punkte in jedem Fall ausschließt. Aber: Es ist schon als Grundspiel weder seelenlos noch banal. Man rennt nicht einfach nur im Uhrzeigersinn rum und führt Aktionsfelder aus, eine solche Beschreibung wird dem Spiel nicht gerecht, zumal man mit Merlin in beide Richtungen laufen kann; die grundsätzliche Richtungsbeschränkung gilt nur für den eigenen Ritter.. Mit einem "Apfel", den man schon hat -weitere kann man sich besorgen- darf ich einen Würfel auf eine beliebige Zahl drehen; mit einer passenden Flagge darf ich einen Würfel auf die gegenüberliegende Zahl drehen (6:1, 2:5, 3:4 usw.); mit einer passenden anderen Flagge darf ich gegen den Uhrzeigersinn laufen; mit wieder einer anderen Flagge darf ich meinen Ritter im Aktionsrondell auf das genau gegenüberliegende Aktionsfeld ziehen; mit einer weiteren Flagge darf ich statt der Aktion, auf der ich stehe, eine Aktion ausführen, bei der ein Mitspieler steht. Viele Aktionsfelder sind zudem nicht eindimensional. Stehe ich z.B. auf einem Grafschaftsfeld, darf ich in der zugehörigen Grafschaft einen Gefolgsmann einsetzen. Davon gibt es vier verschiedene, die auch verschiedenes leisten (Baumaterial, Flagge oder Schild nehmen, Einflusstein einsetzen). Schon das Grundspiel, das ich hier jetzt nicht weiter beschreiben will, bietet schon eine Vielfalt von Möglichkeiten. Diese werden durch das im Spiel enthaltene Modul "Gunst des Königs" durch zusätzliche Aktionsmöglichkeiten nicht unerheblich erweitert. Das Queenie #1 verändert das "Umland" so, dass dann alle Felder, auf denen man eine Burg bauen kann, einen Zusatznutzen eröffnen, nicht nur die Turmfelder. Durch das Modul und durch Queenie #1 lässt sich das Spiel sehr gut skalieren, so dass der Schwierigkeitsgrad der jeweiligen Gruppe angepasst werden kann.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.11.17 von Udo Schmidt - Kann die schlechte Bewertung nicht nachvollziehen. Es gibt genügend Einflussmöglichkeiten, um den Glücksfaktor zu reduzieren. Mir hat’s in zwei Spielen zu viert Spaß gemacht, und es werden nicht die letzten gewesen sein.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.12.17 von Skacom
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.12.17 von Hans Huehnchen - Ein Würfelwurf, viele Möglichkeiten zum Einsatz und zur Manipulation, um das Optimum herauszuholen. Dabei ist Merlin eher taktisch geprägt, man lebt von der Hand in den Mund. Merlin trägt sehr deutlich die Handschrift von Stefan Feld und gefällt mir sehr, sehr gut. 5 Punkte mit Tendenz zur 6.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.12.17 von Daniel Noé - Das Feld-Spiele es gerade auf dieser Seite schwer haben, ist ein bekanntes (für mich allerdings schwer nachvollziehbares) Phänomen. Wie allerdings Wertungen von Einfluß 2 oder 3 zustande kommen können ist mir völlig schleierhaft. Entweder wurde das Spiel an dieser Stelle nicht verstanden oder wollte es erst gar nicht... Nun ja Merlin ist schon in der Tat ein typischer Feld mit Manipulationsmöglichkeiten aller Orten, dass DAS nicht jedem gefällt verstehe ich schon eher. Spielerisch ist es (wie so häufig) ein klassicher Optimierer, dies macht Spaß und sorgt bei mir auch nach nun 6 Partien für wiederkehrenden Spielspaß. Reicht nicht an Bora Bora oder Trajan heran ist aber ein gutes Spiel - Äußerst positiv fällt die herausragend gut nachvollziehbare Symbolik auf, katastrophal hingegen ist die Farbwahl (deutlicher Abzug in der Aufmachung), und das ist leider das zweite Mal bei einem Feldspiel so, ich kann braun und lila Steine kaum unterscheiden kann (war schon bei Brügge so). Das darf es bei einem Spiel anno 2017 einfach nicht geben. Knappe 5 Punkte
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.01.18 von Gerhard S. - Das Beste aus seinem Würfelwurf rauszuholen ist der Weg zum Sieg. Dabei muss man viele Dinge beachten und hat (meist) ausreichend Einflussmöglichkeiten. Das Material und die Grafik des Spielplans sind toll. Mit den Schätzen des Umlandes (1. Queenie) werden die notwendigen Ressourcen leichter erreicht und das Spielgefühl verbessert sich.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.01.18 von Dieter Schmitz - Sieht sehr schön aus. Ist glücksabhängig. Man optimiert seine möglichen Züge. Bei mir kommt wenig Spannnung auf.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.10.18 von felixs - Viel zu viel von allem, dabei auch noch Mangel. Ich finde es unmöglich, auch nur annähernd des Überblick zu behalten. Das Thema ist selbstverständlich sehr aufgesetzt, trägt das Spiel nicht. Kommt mir vor wie Komplexität um der Komplexität willen.

Leser die 'Merlin' gut fanden, mögen auch folgende Spiele