Vote-Zone - Bewerte mich Vorschlag am 25.08.2018. Dieser Artikel wurde 727 mal aufgerufen.

Roll Player

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Keith Matejka
Illustration: Luis Francisco
JJ Ariosa
Verlag: Pegasus Spiele
Thunderworks Games
Spieler: 1 - 4
Dauer: 60 Minuten
Alter: ab 10 Jahren
Jahr: 2016, 2018
Bewertung: 4,0 4,0 H@LL9000
4,0 4,0 Leser
Ranking: Platz 2985
Roll Player
Roll Player
Erweiterungen/Hauptspiel:Roll Player: Monsters & Minions

Video


'Roll Player' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Roll Player: 4,0 4,0, 1 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.08.18 von Andreas Odendahl - Gutes Spiel, sehr schönes Würfel-Puzzle. Tolles Thema und ein paar sehr gute Mechaniken und elegant eingewobene Details. Gefiel mir sehr gut. Allerdings ließ der Drang es zu spielen nach 4-5 Partien deutlich nach.

Leserbewertungen

Leserwertung Roll Player: 4,0 4.0, 2 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.08.18 von Heike - Roll Player ist ein Würfeloptimierungs- und Einsetzspiel. Jede Zeile des Spielerboards bringen mir Möglichkeiten, um Würfel zu modifizieren. Dies erfordert schon einigen Gehirnschmalz und braucht Zeit zum überlegen. Züge können jedoch auch parallel erfolgen, so dass downtime minimiert wird, zumal man eh über seinen eigenen Zug am nachdenken ist. Mit Grüblern am Tisch könnte es aber heftig werden. Das Thema an sich ist aufgesetzt, was mich nicht stört, da mir immer die Mechanik lieber als das Thema ist. Interaktion über das Wegschnappen von Karten und Würfeln. Am Material ist nichts auszusetzen. Wenn man Regeln intus hat und die Karten etwas kennt, dann spielt es sich flüssig und mit ca. 60 min ist man gut durch. Solo gut zu spielen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.08.18 von Björn Fink - Mmmh also für mich fühlte sich dieses Spiel wie ein halbes Spiel an, welchen Sinn macht es einen Helden "auszuwürfeln" ohne das ich mit dem tollen Helden dann was anfangen kann? Soweit ich weiß soll die Erweiterung dieses Problem lösen. Ich fand es ganz nett aber am Ende ist es halt ein abstraktes vor sich hin optimieren ohne viel Interaktion.