Rezension/Kritik - Online seit 29.09.2006. Dieser Artikel wurde 8210 mal aufgerufen.

Sticheln

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Klaus Palesch
Illustration: Oliver Freudenreich
Franz Vohwinkel
Verlag: AMIGO
Rezension: Udo Kalker
Spieler: 3 - 6
Dauer: 30 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Jahr: 1993
Bewertung: 4,7 4,7 H@LL9000
5,4 5,4 Leser
Ranking: Platz 190
Download: Kurzspielregel [PDF]
Sticheln

Spielziel

Sticheln ist ein Stichkartenspiel - jedoch kein klassisches Stichkartenspiel! Durch die Wahl der persönlichen Ärgerfarbe kann jeder Stich zum Risiko werden. Habgier wird von den Mitspielern durch Minuspunkte belohnt, Bescheidenheit durch Punktverlust bestraft. In jedem Spiel verlangt Sticheln nach dem ausgewogenen Einsatz der eigenen Kartenhand.

Ablauf

Sicheln ist, wie der Name schon vermuten lässt, ein Stichkartenspiel. Das Spielmaterial besteht aus 6 Kartensätzen in 6 Farben mit jeweils 15 Karten in den Werten 0 bis14. Im Spiel erhält jeder Mitspieler 15 Karten, bei weniger als 5 Spielern werden zu Spielbeginn die höheren Kartenwerte aussortiert bzw. eine komplette Kartenfarbe weggelassen. Die verbliebenen Karten werden gemischt und vollständig an die Mitspieler verteilt.

Ein komplettes Spiel besteht aus mehreren Runden. Zu Beginn jeder Runde wählen alle Spieler gleichzeitig jeweils eine Karte zur Bestimmung der persönlichen Ärgerfarbe aus der Kartenhand aus und decken diese gleichzeitig auf. Alle Karten dieser Farbe, die ein Spieler in den weiteren 14 gespielten Stichen erhält, zählen Minuspunkte, alle Karten anderer Farbe Pluspunkte.

Der Startspieler bzw. der Spieler, der den vorigen Stich bekommen hat, spielt eine beliebige Karte aus. Reihum ergänzen die Mitspieler die ausgespielte Karte zu einem Stich, d. h. jeder spielt eine Karte. Die ausgespielte Startkarte legt die Startfarbe für diesen Stich fest und muss nicht bedient werden. Jede andersfarbige Karte des Stiches ist jetzt Trumpffarbe und sticht die Startfarbe! Ist der Stich vollständig, gewinnt die höchste Trumpffarbenkarte. Bei mehreren gleich hohen Trumpffarbenkarten sticht die zuerst gespielte alle danach gespielten Karten. Wird die Startfarbe von allen Spielern bedient, so gewinnt den Stich die höchste Karte in der Startfarbe. Karten mit dem Wert 0 gelten nicht als Trumpfkarten und können gespielt werden, ohne einen Stich übernehmen zu müssen.

Nachdem alle Handkarten gespielt sind, endet ein Spiel und Punkte werden notiert. Karten, die ein Spieler in seiner Ärgerfarbe bekommen hat, zählen Minuspunkte entsprechend ihrem aufgedruckten Kartenwert. Karten anderer Farbe zählen 1 Punkt pro Karte. Danach beginnt die nächste Runde. Man kann Sticheln entweder bis zu einer vorher ausgemachten Anzahl von Runden spielen oder bis einer der Spieler eine vorher ausgemachte Punktzahl überschreitet.

Fazit

Sticheln besteht aus 90 grafisch einfach gestalteten Zahlenkarten in solider Kartenqualität, die im bekannten Amigo-Kartenspielkarton ausgeliefert werden. Die Spielregel erklärt vollständig alle vorkommenden Fälle, sogar mit einigen Beispielen am Ende.

Sticheln entpuppt sich schon in den ersten Spielen als gutes Taktik-Kartenspiel. Im Gegensatz zu vielen anderen Stichspielen muss man hier zuerst sein "Gehirn umstellen", da man ausgespielte Farben weder bedienen muss noch unbekümmert Stiche sammeln kann. Die Jagd nach möglichst vielen Pluspunkten hat nämlich einen entscheidenden Haken: die Ärgerfarbe - und die zählt auch nicht nach Anzahl der eingeheimsten Karten, sondern nach ihrem jeweiligen Kartenwert! So sollte man es tunlichst vermeiden, sich von seinen Mitspielern eine hohe Karte in der persönlichen Ärgerfarbe "reindrücken" zu lassen oder selbst einen Stich mit einer hohen Ärgerfarbenkarte zu bekommen.

Man sitzt daher bei Sticheln am besten in der Runde hinten, d. h. man legt die letzte Karte einer Stichrunde. Dann kann man gefahrlos entscheiden, ob man den Stich nehmen möchte, wenn keine Ärgerfarbenkarte dabei ist, oder nur eine solche mit kleinem Wert. Da dies aber nicht immer gelingt und natürlich die Mitspieler genauso gerne hinten sitzen, muss man bei jedem Stich abschätzen, ob man bereit ist, ihn mit einer Trumpfkarte zu übernehmen. In dem Fall bekommt man natürlich liebend gerne von seinen Mitspielern noch ein paar Ärgerfarbenkarten "geschenkt", was bei einer hohen ausgespielten Trumpfkarte besonders schmerzt.

Die Entscheidung, ob man trumpft und wie hoch man trumpft, entscheidet über Gewinn oder Verlust. Das macht das Spiel sehr spannend und fängt schon bei der Auswahl der Ärgerfarbe am Anfang der Runde an. Wählt man eine kurze Handkartenfarbe mit wenig Handkarten, so hat man schnell alle gespielt und muss dann das Ausspiel der eigenen Ärgerfarbe von anderen Spielern trumpfen. Wählt man eine lange Handkartenfarbe mit vielen und insbesondere hohen Handkarten, so hat man diese am Ende des Spiels noch auf der Hand und übernimmt Stiche mit hohen Minuspunkten. Die goldene Mitte ist für die Ärgerfarbe also die beste Wahl.

So vertrackt sich die unterschiedlichen Situationen in dieser Bescheibung anhören, so kniffelig sind die Entscheidungen im Spiel. Sticheln lebt daher sehr stark vom eigentlichen Spiel und weniger vom Kartenglück am Anfang der Runde. Es bietet Spaß mit immer wieder neuen Spielfacetten. Sehr gelungen, Amigo!

Rezension Udo Kalker

'Sticheln' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Sticheln: 4,7 4,7, 16 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.08.06 von Udo Kalker
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.08.06 von Roland Winner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.09.06 von Jochen Traub
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.09.06 von Uta Weinkauf
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.09.06 von Michael te Uhle
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.09.06 von Frank Gartner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.10.06 von Carsten Pinnow
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.10.06 von Bernd Eisenstein
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.02.07 von Rolf Braun - Stich-Kartenspiel-Klassiker der ganz anderen Art - einfacher als Mü und fast so gut wie Njet.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.03.07 von Rene Puttin - Ein super Ksrtenspiel, wenn man mit den richtigen Leuten spielt. Hat man allerdings Spieler dabei, die nur den Sieg und nicht das "Sticheln" vor Augen haben, so profitieren diese leider häufig von den anderen, die sich gegenseitig "sticheln".
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.08.07 von Monika Harke
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.04.09 von Randolph Betten - Leider eine sehr schlichte Gestaltung des Spieles. Trotzdem ein gutes Kartenspiel.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.06.09 von Silke Hüsges
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.06.09 von Horst Sawroch
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.11.09 von Michael Kahrmann - Schöner Klassiker!! Spielen wir immer wieder gerne.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.05.10 von Michael Andersch - Weitestgehend unsteuerbares "Stichspiel", wobei es für mich ein solches gar nicht ist.

Leserbewertungen

Leserwertung Sticheln: 5,4 5.4, 15 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.09.06 von Ulrich Roth - Absoluter Klassiker, der viele neue Kartenspiele unmittelbar alt aussehen lässt.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.10.06 von Dino - Schließe mich Ulrich an. Haben mal 74 Runden am Stück gespielt mit verdeckten Ärgerkarten. Wat 'ne Gaudi! Volle Empfehlung!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.10.06 von Helmut Lehr - Neben Mü unser Stich-Kartenspiel-Klassiker! Da kommt mancher Skat-Profi ins Schwitzen!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.10.06 von Babak Hadi - Gehort in jede Sammlung. Eins der Top Ten Kartenspiele!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.10.06 von Bernardo - Phantastisches Stich- und Ärgerspiel - trotz der etwas (allzu) funktionalen Aufmachung ein absoluter Klassiker für alle Spielrunden und -gelegenheiten!!!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.10.06 von Tim Danner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.12.07 von Jürgen aus dem Harz - Einzig die Grafik ließe sich verbessern, siehe Mü & mehr oder Gravon! Sticheln wird Generationen überdauern.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.05.08 von Michael S.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.04.10 von Carsten Wannhoff - Hab es kürzlich wiederentdeckt und es ist wahr - Sticheln ist ein moderner Klassiker geworden. Einziges Problem: Wenn man zig Runden in gleicher Spielerzahl gespielt hat und dann irgendwann einmal die aussortierten Karten wieder einmischen muss, sehen die nicht mehr aus, als seien sie aus dem gleichen Spiel (eben nicht abgenutzt).
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.02.11 von RS
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.03.11 von Andreas und Martina Guenter und Kraemer - Ausgesprochen raffiniertes Stichspiel, bei dem zwar auch ein erheblicher Glücksfaktor im Spiel ist, das aber durchaus kontrollierbar ist. Mich fasziniert der unglaublich simple Mechanismus, der clevere Spielzüge zulässt (ähnlich wie bei den vergleichbar simplen Schotten Totten und Coloretto).
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.05.14 von SpaceMarine - Starkes, überraschend taktisches Stichspiel, das sich erfrischend anders spielt und Spielern die Chance gibt, die Spielfehler bzw. Zockerei ihrer Mitspieler genüsslich mit saftigen Minuspunkten zu betrafen. Die Karten könnten liebevoller gestaltet sein. Starke 5 Punkte, weil es sich flott spielt, Schadenfreude ermöglicht, Spaß macht - ohne dabei beliebig, anspruchslos oder zäh zu sein.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.06.14 von Pau - Zu recht ein Klassiker der Kartenspiele
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.02.15 von Heinz Tenk
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.10.16 von Andreas Arnold - Mein Spiel ... immer wieder überraschend.

Leser die 'Sticheln' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'Sticheln' auf unseren Partnerseiten