Rezension/Kritik - Online seit 07.11.2010. Dieser Artikel wurde 8211 mal aufgerufen.

Colonia

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Dirk Henn
Illustration: Claus Stephan
Marko Fiedler
Verlag: Queen Games
Rezension: Marcus Janka
Spieler: 3 - 6
Dauer: 90 - 120 Minuten
Alter: ab 12 Jahren
Jahr: 2009
Bewertung: 3,3 3,3 H@LL9000
3,8 3,8 Leser
Ranking: Platz 4758
Colonia

Spielerei-Rezension

Spielerei Herbst 2010:
Dirk Henn ist so etwas wie der Hausautor von Queen Games. Kaum ein Jahr vergeht, in dem nicht eines seiner Spiele beim Verlag aus Troisdorf erscheint. Dies ist durchaus zum beiderseitigen Vorteil. Spiele wie Shogun, Eketorp, San Francisco Cable Car oder Der Palast von Alhambra zeigen die kreative Vielfalt Dirk Henns, gepaart mit der ansprechenden Umsetzung. Mit Colonia, dem neuen Spiel in der großen Schachtel, verschlägt es die Spieler ins mittelalterliche Köln.

Ziel bei Colonia ist es, mit der eigenen Familie Reichtümer anzuhäufen und in Reliquien anzulegen. Jeder Spieler führt einen Clan mit je nach Spielerzahl zwischen 21 und 38 Familienmitgliedern. Mit ihnen werden sechs Wochen durchlebt. Am Montag wird die Woche vorbereitet. Eine Karte bestimmt, wie viele Rohstoffe die Märkte am Mittwoch anbieten, wie viele Waren die Handwerker am Donnerstag erstellen und wie viele Schiffe samstags ablegen. Zusätzlich werden drei Ratserlasse aufgedeckt, über die an den betreffenden Wochentagen abgestimmt wird. Wie viele Stimmen jeder Spieler bei den Abstimmungen einbringt, wird am Dienstag entschieden. Jeder wählt eine seiner sechs Familienkarten. Die Karte gibt an, wie viele Familienmitglieder er in den Rat entsendet und damit Stimmen innehat. Die Mitglieder im Rat sind wie alle anderen im Laufe der Woche eingesetzten Familienmitgliedern für die nächsten acht Tage an ihre Aufgaben gebunden. Sie stehen erst nach dem folgenden gleichen Wochentag wieder zur Verfügung. Die Anzahl der Ratsmitglieder legt ebenso die Spielerreihenfolge fest. Je mehr Stimmen, desto früher ist man an der Reihe. Früh an der Reihe zu sein, ist generell von Vorteil. Am Mittwoch gehen die Spieler auf dem Markt einkaufen. Sie tauschen die Rohstoffe eines Marktstandes gegen die gleiche Anzahl Familienmitglieder aus. Rohstoffe verarbeiten Handwerker am Donnerstag zu fünf verschiedenen Waren. Alle Spieler stürzen sich zunächst auf die Waren, die auf jeden Fall produziert werden. Mit jeder weiteren Nachfrage nach einer Ware steigt die notwendige Zahl Familienmitglieder. Über die letzten produzierten Waren entscheidet ein Würfel. Doch die Waren werden nicht, wie in Köln zu erwarten, zum Dombau eingesetzt. Die Waren werden am Freitag auf Schiffe geladen. Jedes Schiff zeigt neben seinem Zielhafen eine Kombination von Lageräumen. Jeder Laderaum kann genau mit einer Kombination aus Waren beladen werden. Wer diese Kombination abgibt, markiert mit einem Familienmitglied den Laderaum. Die am Montag festgelegte Anzahl Schiffe legt am Samstag ab. Die anderen warten bis zur nächsten Woche. Die ablegenden Schiffe fahren zu jeweils einer von vier Städten und erwirtschaften dort die Erlöse in der jeweiligen Währung. Wie beim Spiel Der Der Palast von Alhambra haben die zehn am Sonntag zum Kauf ausliegenden Reliquien nicht nur ihren Preis, sondern auch eine Währung, in der dieser Preis zu entrichten ist. In London gilt eben nur das Pfund Sterling, wohingegen man in Bergen auf die Mark schwört. Wer am Ende der sechsten Woche die wertvollste Sammlung an Reliquien vorweisen kann, hat das Spiel um die einflussreichste Kölner Familie gewonnen.

Bei Colonia wird das "Worker Placement" durch Familienmitglieder übernommen, die über die Woche geschickt platziert werden wollen. Hält man zu viele zurück, bleiben viele Chancen ungenutzt. Geht man zu sehr hausieren, muss man manche Chancen ungenutzt verstreichen lassen. Das richtige Maß ist hier der Schlüssel. Schon zu Begin der Woche ist zu überlegen, wann man wie viele Angehörige im Laufe der Woche zurück bekommt und für was man sie danach einzusetzen gedenkt. Also beginnt man über die ganze Woche zu planen, nur damit die lieben Mitspieler diese Pläne schon einen Tag später wieder über den Haufen werfen. Flexibilität ist gefragt. Doch Flexibilität benötigt Bedenkzeit. Ständig muss man umplanen und die langen Ketten durchdenken. Aus dem Bauch heraus spielen, ist ohne Chancen. Andererseits kann trotz Überlegung das Glück zu stark zuschlagen. Da schwimmt man in Gulden, doch leider werden keine Reliquien aus Brügge mehr gezogen. Colonia ist kein schlechtes Spiel, die Mechanismen funktionieren und sind eingängig, können mich aber nicht über die Spieldauer fesseln. Eine zu lange Spieldauer steigt bei mehr Spielern noch an. Die knappen Ressourcen wollen eben noch besser überlegt verplant werden, was schon bei Spielern mit mittlerem Grübelpotential seine Zeit dauert. Eine Woche weniger hätte dem Spiel gut getan.

Die Spielregel bereitet keine Probleme. Sie muss nach wenigen Wochen nur noch in Sonderfällen zurate gezogen werden. Allerdings gibt es eine leichte redaktionelle Schwäche. Es ist nicht immer klar dargestellt, welche Gebote am Donnerstag aus der Vorwoche stammen. Der Spielplan ist ein überdimensionales, achtteiliges Puzzle und wie die anderen Materialien in der gewohnt opulenten Queen Qualität und Quantität vorhanden.

Man spielt zwar mit Familien, doch Colonia ist kein Familienspiel. Das Einstiegsalter ist mit zwölf Jahren gut gewählt, was nicht an der Komplexität des Spieles, sondern eher am notwendigen Sitzfleisch für eine Partie Colonia liegt. Dirk Henn gehört zu Queen Games in guten wie in schlechten Zeiten. Ich warte gespannt auf die etwas besseren Zeiten.

Rezension Marcus Janka

In Kooperation mit der Spielezeitschrift

Spielerei

'Colonia' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Colonia: 3,3 3,3, 16 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.10.10 von Marcus Janka
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.11.09 von Michael Andersch - Spieltechnisch nett designed, aber auf die Dauer für ein "großes" Spiel zu eindimensional. Das Spiel führt einen so stark, dass unterschiedliche Strategien eigentlich nicht möglich sind. Bereits bei der zweiten Partie ließ der Spielreiz bei mir deutlich nach, und jetzt nach der dritten Partie gebe ich lieber schnell die Note ab...
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.11.09 von Andreas Odendahl - Viel Verwaltungsaufwand und viel zu lange Spieldauer für immer gleiche Abläufe. Einfaches Umwandeln von der einen Sache in die andere um dann Geld zu verdienen um damit Siegpunkte zu kaufen. Naja...
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.02.10 von Horst Sawroch - Opulentes, optisch schoenes Spiel mit stimmigen aber altbekannten Mechanismen und einem doch sehr aufgesetzen Thema.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.04.10 von Rene Puttin - Ich schicke Leute in den Rat um Einfluss auf Erlässe zu nehmen, kaufe Rohstoffe, verarbeite diese weiter, verschiffe sie um an Geld bestimmter Währung zu kommen ... Hört sich spannend an, ist es auch bis dahin. Aber dann kaufe ich Relikte und hier muss ich dann gerade die richtige Währung zur Hand haben, was eigentlich selten der Fall ist. Außerdem gibt es nur wenige Relikte mit einem guten Geld / Punkteverhältnis. Würde man auf eine sinnvolle, nicht sooo glücksabhängige Art sein Geld in Siegpunkte umwandeln können, dann wäre Colonia ein tolles Spiel. So ist es leider nur Mittelmaß. (Aufmachung 6 für die Deluxe Edition)
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.04.10 von Nicole Biedinger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.04.10 von Sandra Lemberger - Zu lange für ein Spiel, das man - gemessen an der Spieldauer - zu wenig beeinflussen kann.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.04.10 von Clemens Schollenberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.04.10 von Roland Winner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.06.10 von Katrin Husmann - Das Spiel zieht sich leider arg in die Länge. Deshalb nur eine "3" für den Spielreiz.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.06.10 von Rolf Braun - Leider etwas lang und dafür zu glücklastig - außerdem nicht wirklich viel neues. Schade eigentlich ...
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.11.10 von Arne Hoffmann
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.11.10 von Claudia Schollenberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.08.13 von Mahmut Dural - Die Aufmachung ist ein Hingucker. Jedoch zieht sich das Spiel richtig in die Länge. Bietet somit für die Dauer recht wenig! Sehr schwache 4 Punkte.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.11.13 von Frank Lehmann
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.08.14 von Silke Hüsges

Leserbewertungen

Leserwertung Colonia: 3,8 3.8, 19 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.04.10 von Andme - Götterdämmerung bei einem meiner Lieblingsspieleerfinder, Dirk Henn. Flop des Jahres, ärgerlicher und teurer Blindkauf, tief enttäuscht!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.04.10 von Braz - einfach ohne Spannungskurve...jedenfalls bei uns
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.04.10 von rolf
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.04.10 von Kai Dornbusch - Endlich wieder ein großer "Henn", mit stimmungsvoller Optik und beherrschbaren Glücksanteilen. Deluxe? Brauch ich nicht ...
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.04.10 von Wolfram Dübler-Zaeske - Die Pleite des Herbstes. Ich hatte mich auf das Spiel gefreut, wurde aber böse enttäuscht. Bekannte Sachen in die länge gezogen, keine Spannung. Nahezu keine Innovation. Dabei ist das Thema eigentlich schön... Schade drum.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.04.10 von Volker Nattermann - Spielreiz lässt nach einigen Partien stark nach. Im Nov. 09 hätte ich wahrscheinlich noch eine fünf vergeben.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.09.10 von Flundi - Keiner spielt dich. Ich liebe dich.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.11.10 von Christof lehr - Jede Runde läuft gleich ab... Nö, muss ich nicht nochmal haben, einmal reicht.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.11.10 von Marc Jünger - Für das, was es ist, dauert es schlicht zu lange. Es verwundert nicht, dass demnächst eine Erweiterung zum Erfolgs-Spiel "Shogun" erscheint...denn dies war m.E. sein Meisterstück.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.11.10 von FrankHH - Ich finde das Spiel gut. Wir haben es ein paar Mal zu dritt gespielt und es hat allen gefallen. Kommt immer wieder mal auf den Tisch.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.11.10 von Ernst-Jürgen Ridder - So richtig nachvollziehen kann ich ja nicht, warum das Spiel im Durchschnitt so schlecht wegkommt. Es ist nicht sonderlich innovativ, dauert auch recht lang, ist aber trotzdem nicht nur kein schlechtes Spiel, sondern macht auch Spaß, jedenfalls uns.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.11.10 von skyhenri - Einfach nur langweilig! Riesen Aufwand ohne etwas steuern zu können. Bin enttäuscht.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.12.10 von Rainer - Ich kann die schlechte Bewertung nicht nachvollziehen. Die Vorausplanung seines Zuges über die aktuelle Runde hinaus gibt aus meiner Sicht dem Spiel einen tollen Reiz.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.12.10 von Dr.Ed - Der Spielmechanismus hat zwar kleine Schwächen, aber es gibt weitaus schwächere Spiele!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.03.11 von Gülsüm Dural - Leider immer der gleiche Ablauf in einem Spiel welches sich richtig in die länge ziehen kann.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.01.12 von Romain Halsdorf - also, ich verstehe die vielen negativen Kritiken nicht. Na ja, jedem das sein. Ich war jedenfalls von COLONIA sofort nach der ersten Partie begeistert. Zwar hatte ich das Spiel mehrmals in Händen, habe mich aber zuerst nicht getraut, es zu kaufen, da ich es für ein Schwergewicht hielt (und das betrifft nicht nur das reale Gewicht der Verpackung, sondern auch das Regelwerk). Doch Irrtum : COLONIA ist Dank der beiliegenden Spielanleitung super schnell erklärt, sehr vorbildlich, was das angeht, und auch das Material lässt mein Spielerherz schneller schlagen. Grosser Spielplan mit schönen Material (habe mir die Spezialedition gekauft - nun ja, auf die Kölsche Erklärung kann man eigentliuch verzichten). Toll finde ich die Einteilung der Spieletappen in Tage, womit sich das Erklären noch vereinfacht. Es hat mich teilweise an DIE SÄULEN DER ERDE erinnert. Also für mich : Ein Würfel mit der 6 für COLONIA !
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.01.12 von Hans Huehnchen - Colonia spielt sich angenehm einfach, da es nicht sonderlich komplex ist. Ich tausche Arbeiter gegen Rohstoffe, Rohstoffe gegen Handelsgüter, Handelsgüter gegen Geld, Geld gegen Siegpunkte, sechs Ruden lang. Das ist für Vielspieler etwas zu wenig, macht daraus aber kein schlechtes Spiel. Vielleicht sollte man es nicht so oft auf den Tisch bringen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.06.16 von Ulrich Henze
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.02.18 von Christiansen - Thematisch sehr gutes Spiel - nicht immer planbar - etwas lang

Leser die 'Colonia' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'Colonia' auf unseren Partnerseiten