Rezension/Kritik - Online seit 10.01.2010. Dieser Artikel wurde 16141 mal aufgerufen.

Vasco da Gama

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Paolo Mori
Illustration: Mariano Iannelli
Verlag: What´s Your Game?
Rezension: Ralph Bruhn
Spieler: 2 - 4
Dauer: 90 Minuten
Alter: ab 12 Jahren
Jahr: 2009
Bewertung: 5,2 5,2 H@LL9000
5,0 5,0 Leser
Ranking: Platz 123
Download: Kurzspielregel [PDF]
Vasco da Gama

Spielziel

Schiff Ahoi! Es darf gesegelt werden - vorher müssen aber noch Aufträge besorgt und Kapitäne samt Mannschaft aufgetrieben werden. Wer die einträglichsten Schiffe auf die Reise schicken kann, tritt damit erfolgreich in die Fußstapfen von Vasco da Gama ...

Ablauf

Der Namensgeber des Spiels, Vasco da Gama, war ein portugiesischer Seefahrer, der durch die Entdeckung des Seeweges nach Indien zu Ruhm und Ehren gelangte. Entdeckt wird in diesem Spiel zwar nichts, aber die Schiffe befahren die von da Gama entdeckten Routen (wenn man sich die Mühe macht, den Spielplan näher anzusehen) - für das Spiel ist das egal.

Also: Es geht um Schifffahrt. Was braucht man dazu? Einen Auftrag, ein Schiff, eine Besatzung und einen Kapitän. Im Lauf von 5 Runden, in denen jeder der Spieler je 4 Aktionen zur Verfügung hat, soll er genau dieses organisieren.

Dazu sehen wir uns erst einmal den Spielplan etwas genauer an. Dieser ist aufgeteilt in vier Bereiche, die jeweils unterschiedliche Aktionen erlauben.

  • Auftragsbereich (links unten): Aus einer Auslage von Auftragskarten darf man als Aktion eine oder zwei Karten kaufen. Die Auftragskarten enthalten die Informationen, wie viele Matrosen man zum Klarmachen des Schiffes braucht, einen Schiffswert (i.a. sind das Siegpunkte) sowie eventuelle Zusatzeinnahmen, die der Schiffseigentümer erzielen kann. Auf der Rückseite zeigen diese Karten Schiffe - diese Seite wird dann im Seefahrtbereich benötigt.
  • Tavernenbereich (rechts oben): In vier Tavernen warten bis zu fünf Matrosen auf einen Job. Mit einer Aktion darf man in einer der Tavernen beliebig viele Matrosen anheuern. Bezahlt wird nicht pro Person, sondern pro Farbe der angeheuerten Matrosen (diese gibt es in vier Farben). Außerdem kann man hier auch einen Kapitän verpflichten - der kostet so viele Goldstücke, wie man in dieser Aktion Matrosen angeheuert hat.
  • Seefahrtbereich (links oben): Hier können ein oder mehrere Schiffe auf große Fahrt geschickt werden! Man gibt dazu die benötigten Matrosen zurück in den Vorrat, dreht die Auftragskarte um und macht sie so zur Schiffskarte. Dann stellt man einen Kapitän darauf und platziert das Schiff auf einem der Seefahrt-Felder, die höchstens die auf der Schiffskarte angezeigte Zahl tragen dürfen. Das bringt die auf dem Feld angegebenen Siegpunkte sowie einen neben der Reihe angezeigten Bonus.
  • Finanz- und Personenbereich (rechts unten): Wer hier eine Aktion ausführt, kann sich entweder das Gold von einem der beiden Goldfelder nehmen oder eine von vier Personenkarten auswählen und deren Funktion bis mindestens zur nächsten Runde nutzen. Beispielsweise erlaubt eine dieser Personen eine zusätzliche Aktion pro Runde, eine andere bringt Siegpunkte und den Vorteil, Startspieler der kommenden Runde zu sein.

Jetzt aber endlich zum Spielablauf! Jede der 5 Runden verläuft in drei Phasen:

  1. In der Einsetzphase setzt jeder Spieler reihum seine Aktionssteine zusammen mit einem der von 1-20 durchnummerierten "Reihenfolge-Steine" auf einem Aktionsfeld in einem der vier oben genannten Bereiche ein. Der Reihenfolge-Stein wird dabei beliebig gewählt.
  2. In der Ausführungsphase werden alle Aktionen in der nun festgelegten Reihenfolge ausgeführt.
    Der Kniff dabei ist: Erst ab einer bestimmten Nummer sind die Aktionen kostenlos! Bis dahin muss die Differenz zur Aktionsnummer in Gold gezahlt werden - oder man muss auf die Aktion verzichten. Gemeinerweise kennt man diese Zahl vor den Aktionen nur näherungsweise, nach den Aktionen kann sich diese nämlich noch um bis zu 3 Punkte ändern.
  3. In der Navigationsphase werden die auf See befindlichen Schiffe ausgewertet. Jeder Kapitän erhält den auf seinem Schiff angegebenen Bonus (Gold oder Siegpunkte). Anschließend wird geprüft, ob eine Reihe vollständig mit Schiffen belegt ist. Wenn ja, erhält jeder Kapitän dieser Reihe die neben der Reihe angezeigten Siegpunkte. Danach fahren alle Schiffe dieser Reihe weiter - aber nur, wenn in der folgenden Reihe noch Platz ist bzw. die Nummer nicht zu hoch ist, ansonsten kommen die Schiffe aus dem Spiel.

Danach werden für die nächste Runde neue Aufträge aufgedeckt, zusätzliche Matrosen in die Tavernen gestellt und einige Boni verteilt.

Nach 5 Runden werden noch ein paar Siegpunkte für Restgeld und fertiggestellte, aber noch auf See befindliche Projekte verteilt - und dann gewinnt mal wieder der, der die meisten Siegpunkte erzielt hat.

Fazit

Auf der letzten Messe in Essen war Vasco da Gama der klare Gewinner der "Fairplay-Publikums-Wertung". Ist es wirklich so gut oder handelte es sich um einen kurzfristigen Messehype?
Um es vorwegzunehmen: Ich zähle mich jetzt auch zur Fangemeinde dieses Spiels dazu ...

Schon die Schachtel ist sehr ansprechend gestaltet und macht neugierig auf den Inhalt. Auch das Spielmaterial kann überzeugen - naja, bis vielleicht auf die Kapitäne, die ruhig eine Nummer größer hätten sein dürfen. Insbesondere neben ihren Matrosen erwecken sie eher den Eindruck, als spielten wir hier "Gullivers Reisen" nach.

Die Spielregel ist sehr gut aufgebaut und gut erklärt. Das schwierigste an den Regeln ist, wann genau und wie oft welche Personenkarte ihre Funktion ausüben darf. Das hätte man zum schnelleren Wiederfinden besser komplett direkt bei der Erklärung der Personen abhandeln sollen, als es nur beim Spielablauf aufzuführen. Es gab nur eine Unsicherheit: Es ging nicht eindeutig aus der Regel hervor, ob beim Bonus "Matrose nehmen" dieser beim Ziehen aus dem Sack ausgewählt werden darf oder blind gezogen werden darf. Antwort des Autors: Es wird blind gezogen - die andere Variante wird als "taktischere Hausregel" aber durchaus empfohlen.
Wünschenswert wäre auch eine Kurzspielregel oder Spielzugübersicht, da man insbesondere die Boni für einzelne Personenkarten leicht vergisst. Auch die Wertungen für die Schiffe sind zunächst etwas unübersichtlich: Erst einmal gibt es Siegpunkte und einen Bonus beim Einsetzen, dann gibt es in jeder Runde Einkommen und bei einer vollständigen Reihe gibt es noch einmal Siegpunkte. Auch dafür wäre eine Übersicht praktisch gewesen, so muss man anfangs häufiger in der Regel nachblättern.

Das Spiel selbst enthält viele Dinge, die ich an Spielen gerne mag:

  • einen Dilemmafaktor: Gerade bei der Auswahl der Personenkarten kann man fast immer alle gut gebrauchen.
  • einen moderaten Risikofaktor: Greife ich zu einer kleinen Aktionsnummer, um vor meinen Mitspielern zum Zug zu kommen - auch auf die Gefahr hin, dass diese Aktion sehr teuer (oder auch zu teuer) wird? Insbesondere bei den Auftragskarten und bei den Personen lohnt es sich durchaus, vor den Mitspielern seine Aktion ausführen zu können - auch, wenn es einmal etwas mehr kostet.
  • Kombinatorikaufgaben: Welche Matrosen in welchen Farben brauche ich zum Klarmachen der Schiffe und wie bekomme ich möglichst günstig und rechtzeitig einen Kapitän dazu?
  • mehrere Taktik-Möglichkeiten: Versuche ich früh mein erstes Schiff auf See zu haben, um möglichst oft am Ende der Runde die Zusatzeinnahmen zu bekommen? Oder spare ich darauf hin, zwei oder sogar drei Schiffe mit nur einer Aktion in See stechen zu lassen, um wertvolle Aktionen zu sparen?
  • Es ist mit allen Teilnehmerzahlen sehr gut spielbar: Bei 2 Teilnehmern ist mehr Geld im Spiel, hier kann man sich mehr um die Optimierung von Besatzungen und Aufträgen kümmern. Bei 4 Teilnehmern ist das Geld sehr knapp, so dass des Öfteren schon mal eine Aktion aus Geldmangel ausfällt. Hier ist das Taktieren und Positionieren der Schiffe in den Häfen wichtiger.
  • geringe "Downtime": Trotz vieler Entscheidungen dauert ein Spiel zu viert meist nicht länger als 90 Minuten. Langeweile kommt auch nicht auf, wenn mal jemand etwas länger überlegt - diese Zeit kann man meistens zur Planung seiner eigenen Aktionen nutzen.
  • eher indirekte Interaktion: Man wählt keine Aktionen, die man nicht selbst gebrauchen kann. Trotzdem kann man, gerade durch die Platzierung seiner Schiffe, ordentlich Einfluss auf die Mitspieler nehmen.

Eine Erfahrung, die ich gemacht habe: Ohne Hilfe der Personen kommt man nicht weit. Besonders im Viererspiel hat der hinten sitzende Spieler den Nachteil, dass er die Aktionsnummer 5 nehmen muss, die meistens zu teuer ist, aber trotzdem nur ein Gold Entschädigung bringt (nicht verwendete Aktionen bringen eine kleine Entschädigung, die mit steigender Aktionsnummer ebenfalls ansteigt). Da ist man fast gezwungen, Startspieler zu werden - falls diese Personenkarte noch nicht von jemand anderem genommen wurde ...

Fast immer waren die Spiele sehr spannend und gingen knapp aus. Auch große Rückstände lassen sich noch aufholen, wenn man die Strategie spielt, später wertvollere Schiffe ins Spiel zu bringen als früher die einfacheren.

Insgesamt also ein sehr empfehlenswertes, schön gestaltetes Spiel, das zwar keine großartig neuen Mechanismen aufweisen kann, sich aber wegen der gelungenen Kombination dieser Mechanismen trotzdem sehr interessant spielt.

Rezension Ralph Bruhn

'Vasco da Gama' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Vasco da Gama: 5,2 5,2, 18 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.12.09 von Ralph Bruhn - Gehört für mich zu den Top 3 der Spiel '09.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.12.09 von Rainer Harke
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.01.10 von Barbara Winner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.01.10 von Rene Puttin
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.01.10 von Arne Hoffmann - Das Spiel macht echt viel Spaß, auch wenn es aus meiner Sicht gar keine allzu verschiedenen Strategien zulässt.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.01.10 von Michael Kahrmann
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.01.10 von Frank Gartner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.01.10 von Roland Winner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.01.10 von Andreas Odendahl - Ich finde eher die Matrosen zu groß! Die Kapitäne passen so gut zu den Schiffen... Finde das Material sehr gelungen. Einzig, dass es kaum verschiedenen Strategien gibt, mißfällt etwas. Der Weg ist klar vorgegeben...
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.01.10 von Andreas Molter
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.01.10 von Regina Molter
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.01.10 von Udo Kalker - Ein echtes Highlight der Spiel 2009 in Essen - aber auch eher nichts für Gelegenheitsspieler.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.03.10 von Horst Sawroch
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.03.10 von Michael Andersch - Nett komponiert, eigentlich passt alles. Aber irgendwie geht auch immer irgendwas, so dass der letzte Druck und somit das letzte Quäntchen Spannung im Spiel fehlt. Außerdem spielt man eher mehrere einzelne Runden, als über die Spielzeit etwas aufzubauen, was gemessen an der Spieldauer zu wenig ist. Die Vergabe der Reihenfolgesteine ist zwar ein neues Element bei den Worker-Placement-Spielen, bietet aber leider keinen großen Spannungswert: Man nimmt sich üblicherweise zuerst die Steine knapp unter und knapp über dem Trendwert, danach werden der Reihe nach die höheren Steine abgeräumt. Insgesamt: Viel Mechanik, wenig Flair.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.05.10 von Michael Schlepphorst
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.05.12 von Mahmut Dural - Knapp an der 6 vorbei. Ein Spiel, welches vllt. am Anfang mechanisch wirkt, aber verdammt viel Spaß macht. Sehr sehr empfehlenswert für Vielspieler.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.05.15 von Silke Hüsges
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.12.15 von Michael Timpe

Leserbewertungen

Leserwertung Vasco da Gama: 5,0 5.0, 30 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.01.10 von Volker Nattermann
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.01.10 von Timber
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.01.10 von Wolfgang Kirchhoff - Das Spiel hatte mich von Anfang an begeistert. Nach nun etlichen Partien, immer zu viert, hat die Begeisterung noch nicht nachgelassen. Bei vielen anderen Spielen erfolgt nach der Anfangseuphorie oft nach einigen Spielen die Ernüchterung. Hier nicht !!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.01.10 von Michael Behr
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.01.10 von Cyberian
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.01.10 von elas - Vasco da Gama hat einfach zu wenig Neues, um begeistern zu können. Dazu kommt, dass die grobe Reihenfolge meiner Aktionen bereits vorgegeben ist: Erst Matrosen und Kapitän, dann Aufträge und zum Schluss in See stechen. Andere Spiele lassen hier viel mehr Platz für unterschiedliche Strategien und Lösungswege. Ich habe von dem Spiel wirklich mehr erwartet.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.01.10 von Flundi - Da spiel' ich mit.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.01.10 von Gunnar - Worker-Placement im schönen, neuen Gewand. Klasse!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.01.10 von Norbert Reimann
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.01.10 von Rainer - Eines der besten Spiele!!!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.01.10 von Tom Hilgert - Schönes Spiel
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.01.10 von Frank - Es kommt immer wieder zu Fragen bzgl. der Charaktere. Hier hätte die Regel besser sein können. Aber trotzdem ein wirklich sehr gutes Spiel.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.03.10 von Ernie - Mori gelingt es, ein WP-Werk zu kreieren, ohne die Spieler/innen mit einer 1001. Variante des bewährten, jedoch bekannten, Spielmechanismus' zu langweilen. Mehr noch, man muss angesichts der sehr gefälligen Umsetzung des Themas -vielleicht hätte man noch an den Tavernenfenstern feilen können :-)- den Eindruck gewinnen, dass es sich bei VdG um den Gipfel des WP-Trends handelt. Was auch immer danach kommt, VdG erscheint als beste Allzeit-Wertungs-5.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.03.10 von Wolfram Dübler-Zaeske - Ein wirklich tolles Spiel. Ein Highlight des Herbstes. Einziges Manko ist die Spielregel, die könnte durchaus eine bessere Übersicht vertragen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.03.10 von rolf
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.05.10 von Babak Hadi - Sehr schones Spiel mit viel widerspiel Reitz.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.05.10 von Braz
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.10.10 von Gülsüm Dural - Ich hätte nicht gedacht das jemals , ein Spiel mir besser gefallen wird, als Säulen der Erde oder Stone Age. Zurecht hat dieses Spiel einen Preis in essen gewonnen. Ich frage mich jedoch ob es auch nicht für Gold gereicht hätte?
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.10.10 von Jerry
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.12.10 von Thomas Stich
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.02.11 von Pet Erpan
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.02.12 von Hans Huehnchen - Tolles Material, gut funktionierender Mechanismus - aber das thematisch ähnliche Navvegador ist eindeutig atmosphärischer. Trotzdem volle Punktzahl.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.12.12 von Gerd Hebbinghaus - Nur die Mini Kapitäne stören mich, sonst nach langer Zeit noch mal ein Spiel mit Höchstnoten für mich.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.01.13 von Maik Bretschneider - Wäre das Spiel drei oder vier Jahre eher auf den Markt gekommen, hätte es wohl reihenweise Preise abgeräumt. Mittlerweile haben reine Workerplacement-Spiele (so wie dieses) einen leicht abwertenden Unterton, da die Mechanik an andere Spiele erinnert. Zu erwähnen ist vorallem die grandiose Aufmachung, die tolle Ausstattung und das perfekte Ineinandergreifen der einzelnen Aktionsbereiche und Spielphasen. Das Ausknobeln der Spielreihenfolge ist genial gelöst und die Wertung bei vollen Häfen im Navigationsbereich ist der Schlüssel zum Erfolg. Leider muss man bei Erwerb/Wechsel der vier Charaktere zu oft in die Regel schauen, auch wenn man sich viel Zeit fürs Regelstudium genommen hat. Rundum dennoch ein gelungenes und mit Sicherheit eines der besten Titel in diesem Segment und auch sehr gut zu zweit spielbar.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.08.13 von Stefan - Ein sehr schön aufgemachtes und gut funktionierendes Spiel aus einem ganz starken Jahrgang.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.08.13 von Thommy - Das Spiel kommt immer wieder auf den Tisch. Vor allem die Navigation ist ein geniales Element!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.11.13 von Mike
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.10.14 von Rouge Trader - Top! Zu den Charakteren - beim Auswählen der jew. Person: 2SP für Dias ( 2 am Ende Runde für Inhaber), 1Missionar für Alvares( 1 am Ende Runde für Inhaber), Sernigi sofort oder spätestens zu Beginn NaviPhase Handelsschiff(HS) aussenden und Boni nehmen. Wenn keiner Sernigi neu übernimmt sendet Inhaber des Sernigi Charakters HS vor NaviPhase aus. Pro Runde 1HS (außer in Runde 1!), Manuel erhält extra Aktionsscheibe bis Anderer übernimmt dann in nächster Runde nicht weiter zur Verfügung.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.09.15 von Daniel Noé - Es ist eine Kunst seine Schiffe möglichst lange und gewinnbringend in den Häfen zu plazieren. Dieses Element macht Vasco da Gama immer wieder spannend und herausforderend. Auch die Plazierung die Nummern auf den "Arbeiterscheiben" hebt das Spiel von ähnlichen WP Spielen deutlich ab. Insgesamt ein wirkilich gutes Spiel, auch zu zweit schon sehr taktisch.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.12.15 von Andreas Freye - Ein sehr mechanisches Spiel. Lediglich die Einsetzphase ist spannend.

Leser die 'Vasco da Gama' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'Vasco da Gama' auf unseren Partnerseiten