Rezension/Kritik - Online seit 18.09.2001. Dieser Artikel wurde 8279 mal aufgerufen.

Royal Turf

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Reiner Knizia
Illustration: Franz Vohwinkel
William O´Connor
Verlag: alea
Rezension: Frank Gartner
Spieler: 2 - 6
Dauer: 45 - 60 Minuten
Alter: ab 10 Jahren
Jahr: 2001
Bewertung: 3,7 3,7 H@LL9000
4,5 4,5 Leser
Ranking: Platz 2568
Download: Kurzspielregel [PDF]
Royal Turf

Spielziel

Als Kind, ich dürfte so etwa 8 Jahre alt gewesen sein, war ich mit meinen Eltern auf einer Pferde-Rennbahn. Natürlich wetteten wir auch auf Pferde. Ich kann nicht mehr sagen, ob wir damals irgend etwas gewonnen haben. Ich weiß nur, dass es uns viel Spaß machte.

Ähnliches geschieht bei Royal Turf, jedoch mit dem Unterschied, dass die Rennen auf der königlichen Rennbahn von Ascot (1898) stattfinden und man den Pferden und deren Launen nicht komplett ausgeliefert ist. Man hat hier die Möglichkeit Einfluss auf die Pferde zu nehmen. Wer mit Glück und etwas Geschickt nach 3 Rennläufen das meiste Geld gewinnen konnte, hat nicht nur den dicksten Geldbeutel, sondern auch das Spiel gewonnen.

Ablauf

Vorbereitungen und Prinzipienerläuterung

Zu Beginn wird die Startreihenfolge der 7 Pferde ermittelt. Hierzu werden der Reihe nach Pferdekarten gezogen und die Pferde in der gezogenen Reihenfolge hintereinander aufgestellt. Die Pferdekarten bestimmen die Schnelligkeit (Pferdekopf), das Handicap (Sattel) und Ausdauer (Hufeisen) eines Pferdes sowie das Können eines Jockeys (Jockeyhelm). Jedes dieser Attribute wird durch die Pferdekarten mit einem Wert (1-14) definiert. Im Rennverlauf wird jeweils mit einem Würfel ermittelt, welches der 4 Attribute für den aktuellen Zug maßgebend ist. Da auf dem Würfel 3 Pferdeköpfe sowie jeweils einmal die anderen Attribute abgedruckt sind, besteht eine 50%ige Wahrscheinlichkeit, dass ein Pferdekopf gewürfelt wird.

Die Punkteverteilung auf die Attribute ist je Karte sehr unterschiedlich. Einige Pferdekarten haben bei allen 4 Attributen einen relativ gleichen, jedoch mittelhohen Wert (4-7 Punkte), andere Karten haben sehr hohe Werte (bis zu 14 Punkten), dafür jedoch bei anderen Attributen einen sehr niedrigen Wert (1-3 Punkte). Im statistischen Mittel sind jedoch alle Pferde absolut gleichwertig.

Zuerst platzieren die Spieler ihre Wetten, in dem sie reihum ihre Wettchips (zwei 1er-Chips und einen 2er-Chip) auf die Pferdekarten verteilen. Dabei kann es vorkommen, dass ein Pferd nur von einer Person gewettet wird, es ist aber auch möglich, dass ein Pferd von allen Spielern einen Wettchip bekommt.

Das Rennen

Wer am Zug ist, würfelt und ermittelt hiermit das gültige Attribut (z.B. Schnelligkeit). Der Spieler sucht sich eines der Pferde aus und zieht dieses so viele Felder vorwärts, wie es das Attribut der dazugehörigen Pferdekarte angibt. Die Pferdekarte wird etwas vom Spielfeldrand weggeschoben um zu kennzeichnen, dass dieses Pferd in dieser Runde schon gezogen wurde. Der nächste Spieler würfelt erneut, darf dann aber nur noch unter den Pferden wählen, welche diese Runde noch nicht an der Reihe waren. Sobald alle Pferde einmal gezogen wurden, werden die Pferdekarten wieder an das Spielfeld geschoben und es besteht wieder die komplette Auswahl.

Es ist nicht gestattet zwei Pferde auf ein Feld zu stellen. Züge, die auf einem besetzten Feld enden würden, werden entsprechend verkürzt. Im ungünstigsten Fall (alle Felder bis zum Zielfeld sind besetzt) bleibt das Pferd stehen. Dies ist wenig erfreulich für den Spieler, der auf ein solches Pferd gewettet hat, für die anderen Spieler um so amüsanter.

Das erste Pferd, das die 50%-Marke überschreitet, bekommt einen Sonderbonus von 100 Pfund. Sobald die ersten 3 Pferde die Ziellinie überquert haben, ist das Rennen beendet. Gewertet werden nur die ersten 3 Pferde sowie das zu diesem Zeitpunkt an letzter Position befindliche Pferd.

Alle Spieler, die auf das letzte Pferd gewettet haben, müssen 100 Pfund pro Wetteinsatz (im Falle eines 2er-Chips das doppelte) an die Bank zahlen.

Die Höhe der Gewinnbeträge für Platz 1 bis 3 hängt davon ab, wieviel Spieler auf die Pferde gewettet haben. Hierfür gibt es eine Tabelle, welcher leicht abzulesen ist, was an Gewinnausschüttung vorgenommen werden darf. Generell gilt Platz 1 wird höher bewertet als Platz 3 und wer alleine auf ein Pferd gewettet hat, bekommt eine höhere Gewinnsumme ausgezahlt, als wenn mehrere Spieler auf das Pferd getippt haben. So kann es durchaus vorkommen, dass ein Platz 2 oder 3 mehr Geld einbringt, wenn man alleine die Siegesprämie bekommt, als ein erster Platz den mal mit anderen teilen muss. .

Neue Runde neues Glück

Sind alle Gewinne ausgezahlt, werden die nächsten Pferdekarten ausgelegt (es gibt insgesamt 3 Pferdekarten je Pferd) und die neue Startreihenfolge bestimmt. In der dritten und letzten Runde werden alle Beträge verdoppelt.

Wer am Ende das meiste Geld besitzt hat gewonnen.

Varianten:

Es gibt eine Bluff-Variante bei Turf Royal: Als zusätzlicher Wettchip kommt ein 0-Punkte-Chip hinzu. Mit diesem Chip kann man zwar nichts gewinnen, jedoch kann man damit seine Mitspieler verwirren, denn diese Variante wird mit verdeckten Wettchips gespielt. Dies bedeutet, die Spieler legen ihre Wettchips verdeckt ab, so dass niemand weiß, wer wieviel Punkte auf welches Pferd gesetzt hat.

Fazit

Royal Turf ist, wie auch Wyatt Earp, eines der leicht verdaulichen Spiele im ALEA-Verlag des Frühjahrs 2001. Es ist leicht erlernbar und lässt sich locker nebenher spielen. Zwar hat man nach einem Würfelwurf einige Wahlmöglichkeiten, der taktische Spielraum ist dennoch beschränkt. Trotz geringerem Einfluss machte mir Royal Turf in größerer Besetzung (5-6 Spieler) am meisten Spaß, denn hier kommen Gruppendynamik und Schadenfreude besser zur Geltung (sofern man hierfür die richtige Besetzung hat). Wer selbst nicht am Zug ist, kann versuchen den am Zug befindlichen Spieler zu beeinflussen, um selbst Nutzen davon tragen (ein eigenes Pferd) oder ein Pferd eines anderen Spielers auszubremsen. Gegenseitige Hetzereien und gehässiges Gelächter waren in unseren größeren Runden an der Tagesordnung. In kleinerer Runde wird Royal Turf etwas ruhiger und man gewinnt etwas mehr an Einflussmöglichkeiten, da man selbst öfter an die Reihe kommt.

Ich denke es ist nicht unwichtig auch auf Pferde zu wetten, die bereits von anderen Spielern ausgewählt wurden. Wer Verbündete hat, muss sich den Gewinn zwar teilen, es erhöht aber die Chancen auf einen der ersten 3 Plätze. Wer alleine auf ein Pferd setzt, kann zwar höhere Gewinne einfahren, geht aber Gefahr alleine hinterher zu galoppieren, weil dieses Pferd von den Mitspielern nur bei niedrigen Zahlenwerten gezogen wird. Die richtige Mischung zum Erfolg muss aber jeder selbst herausfinden.

Die Gewinne und Verluste der letzten Runde werden verdoppelt, so dass der Spannungsfaden bis zum Schluss nicht abreißt.

Die Ausstattung von Royal Turf ist stimmig und gibt eigentlich keinen Grund zum Klagen, allerdings bin ich kein Freund von Plastik. Hier wären Pferde aus Metall oder Holz schöner gewesen.

Vergleiche mit anderen Pferderennspielen wie z.B. der Klassiker „Jockey“ von Ravensburger fallen mir schwer, da „Jockey“ trotz Kartenglück taktischer ist und der Wettmechanismus dem einer Pferderennbahn wesentlich näher kommt.

Royal Turf ist nichts für Grübler und Strategen. Es ist ein „Fun-Game“ für Familien und gesellige Runden. In unseren Partien war es stets unterhaltsam. Es verursachte zwar keine Begeisterungsstürme, bot aber auch keinerlei Veranlassung zum Naserümpfen. Von daher bekommt Royal Turf nur eine Kaufempfehlung mit Einschränkungen.

Rezension Frank Gartner

'Royal Turf' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Royal Turf: 3,7 3,7, 13 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Frank Gartner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Conny Eisenstein
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Bernd Eisenstein
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Stefan Hirsch
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Thomas Dörrsam
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Peter Gehmlich
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Alexander Broglin
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Doris Hahn
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Clemens Schollenberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.01.06 von Ralph Bruhn
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.02.07 von Michael Andersch
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.02.07 von Uta Weinkauf
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.02.12 von Andreas Odendahl

Leserbewertungen

Leserwertung Royal Turf: 4,5 4.5, 21 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Roland Winner - Kurzweiliges, doch nicht simples  Rennspiel, dass man immer wieder gern hervorholt. 
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Wolfgang von der Osten-Sacken
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Kerstin Degen
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Boris Majowski
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Mikey - Wenn man sich die Pferde genauer ansieht, und auch die Wahrscheinlichkeiten durchrechnet, bekommt man einen guten Überblick über die Fähigkeiten des einzelnen Gauls!!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Carpet - Ohne Frage zählt Royal Turf zu unseren Favoriten im Spielekreis, wenn es um ein einfaches, schnelles, geselliges und unterhaltsames Spiel geht. Und e sist oft gar nicht so einfach, seine Gäule ins Ziel zu bringen, wenn die lieben Mitspieler andere Pläne und eigene Favoriten haben.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Jörn Frenzel
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Dirk Schmiedeskamp - Ein nettes Spiel für zwischendurch. Ist schnell erklärt und braucht nicht so viel Zeit. Allerdings auch kein Überflieger.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.04.04 von Frank
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.05.04 von Andreas*
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.10.04 von Sarah Kestering
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.12.04 von Gernot Pulverer - Ich habe es nur zu zweit gespielt, aber das Spiel ist klasse. Ich bin zwar der Meinung, dass es besser ist auf Pferde zu setzen, die nur ein ganz gutes Attribut haben, anstelle von ausgeglichenen. Ich habe aber auch damit schon verloren.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.02.05 von Anny
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.02.05 von Doris Müller - Eine 6er Reihe für RT ist schon a bisserl übertrieben, aber es ist in der Tat ein feines kleines Pferderenn- und Wettspielchen. Nur das Spielbrett dürfte etwas grösser sein.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.03.06 von Heinz Brehm - Die Bluff-Variante gefiel uns besser.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.04.07 von Mike
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.05.07 von Matty - Prima Gaudi, vor allem, wenn in größeren Runden lautstark Einflussnahme versucht und rumgeschleimt wird...
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.02.09 von Martin Schipper
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.02.11 von Max Heininger - Wirklich nettes, leichtes Spiel, v.a. in großer Runde.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.11.12 von Dencer - In größerer Runde durchaus mal spielbar, da es zu Kommunikation (Manipulation) einlädt. Die Aufmachung könnte motivierender sein, so hebt es sich eben nicht von der Masse ab.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.10.16 von Pasvik - Schönes Spiel. Allerdings macht erst die Variante richtig Spaß. Dann ist Royal Turf auch zu zweit ganz gut spielbar.

Leser die 'Royal Turf' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'Royal Turf' auf unseren Partnerseiten