Rezension/Kritik - Online seit 18.05.2008. Dieser Artikel wurde 8859 mal aufgerufen.

Patrizier

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Michael Schacht
Illustration: Design/Main
Verlag: AMIGO
Rezension: Horst Sawroch
Spieler: 2 - 5
Dauer: 50 Minuten
Alter: ab 10 Jahren
Jahr: 2007
Bewertung: 4,2 4,2 H@LL9000
4,1 4,1 Leser
Ranking: Platz 2580
Download: Kurzspielregel [PDF]
Patrizier

Spielziel

Patrizier – wohlhabende Familien im Italien des Mittelalters, die Macht und Wohlstand durch Einfluss und herrschaftliche Wohntürme zeigten. Auf einem farbenprächtigen Spielplan zurückversetzt in diese Zeit gilt es, in den damaligen Wirtschaftmetropolen hohe Wohntürme zu errichten (Wohlstand) und gleichzeitig möglichst viele Patrizierköpfe (Macht) um sich zu versammeln. Dem Spieler, dessen Patrizierfamilie diese Kombination bestmöglich hinbekommt, gebührt der größte Ruhm.

Ablauf

Wir befinden uns im Italien des Mittelalters. Neun italiensche Städte bieten bis zu vier Patrizier-Spielern je zwei Bauplätze für Wohntürme (zehn Städte bei fünf Patriziern) und belohnen den größten Investor mit Ruhmespunkten. Das Baurecht in der jeweiligen Stadt erwirbt man durch das Ausspielen seiner Auftragskarten.

Zum Bau der Wohntürme erhält jeder Patrizier zu Beginn die Stockwerk-Spielsteine einer Farbe und drei Auftragskarten. Zusätzlich wird an den Stadtrand jeder Spielplanstadt je eine Karte sichtbar ausgelegt. Die restlichen Karten bilden den Nachziehstapel für diese Felder.

Spielablauf:

1. Auftragskarte ausspielen

2. Bauaufträge und Sonderaktionen durchführen

3. Stadtrandkarte aufnehmen

4. Stadtrandkarte vom Nachziehstapel auffüllen.

Reihum beginnen die Spieler den Bau der Wohntürme in den Städten, indem sie die betreffende Auftragskarte vor sich ablegen. Die Auftragskarten zeigen entweder Stadtwappen, Patrizierköpfe und/oder Sonderaktionen. Sie ermöglichen den Bau von Stockwerken oder das Sammeln von Ruhmespunkten in Form von Patrizierköpfen für die Endabrechnung oder Sonderaktionen.

Sonderaktionen sind das Umsetzen des obersten Stockwerks von einem Wohnturm auf den anderen innerhalb einer Stadt(Stockwerksymbol) oder die vom Bauort unabhängige, beliebige Aufnahme einer Stadtrandkarte (Fragezeichensymbol).

Jedoch war bereits im Mittelalter wildes Bauen nicht gestattet - jede Stadt lässt nur eine eingeschränkte Anzahl an Stockwerken auf ihren beiden Bauplätzen zu. Ist die zulässige Stockwerkanzahl erreicht, werden sofort die Bauplatz-Ruhmespunkte verteilt. Der Spieler mit der meisten Stockwerken im höchsten Wohnturm erhält das wertvollere Ruhmespunktplättchen und der Spieler mit den meisten Stockwerken im niedrigeren Turm darf sich das verbleibende Plättchen nehmen.

Das Spiel endet mit dem Ausspielen der letzten Auftragskarte - die Bauplätze sind zu diesem Zeitpunkt alle bebaut und die

(Wohlstand-)Ruhmespunkte vergeben. Zusätzlich wird noch überprüft, wie viel Macht die Bauherren in ihren Ablagestapeln vereinen konnten. Dafür werden jeweils drei gleiche Patrizierköpfe mit sechs (Macht-) Ruhmespunkten belohnt. Wer ist nun das erfolgreichste Patrizier-Familienoberhaupt und erntet den meisten Ruhm?

Fazit

Patrizier - wieder ein Handels- oder Wirtschaftspiel? Nein. Patrizier – eine Variante kartengesteuerter „Klötzchenbau-Mehrheitenpiele“? Ja - aber eine mit Pfiff und welch einer Würze in dieser Spielkürze! Aber werfen wir zuerst einen Blick auf die Ausstattung:

Das Material ist sehr ordentlich; besonders die Karten sind von guter Qualität. Der ansprechende, detaillierte Spielplan ist übersichtlich und bietet auch „Grobmotorikern“ ausreichend Bewegungsfreiheit. Jedoch birgt die nahe neben der jeweiligen Stadt ausliegende Auftragskarte beim Stockwerkbau Verwechslungsgefahr mit dem jeweiligen Stadtwappen.

Die Spielregel beschränkt sich auf vier Seiten. Reich an Bildern und Beispielen ermöglicht sie den sofortigen Spieleinstig und hinterlässt auch für Anfänger keine offenen Fragen.

Das Spiel ... ist unter „den Kurzen“ ein ganz „Großes“! Der Spannungsbogen dieses unterhaltsamen, kurzweiligen Spiels wächst stetig. Erfolgreiche Bauherren erwarten mit Spannung die Ruhmespunkte der Patrizierköpfe.

Strategie oder Glück? Das Spiel beinhaltet beides in recht ausgewogenem Maße. Durch die eingeschränkten Nachzugmöglichkeiten der Auftragskarten ist natürlich ein Glücksanteil gegeben. Jedoch lässt sich der Spielausgang zweifellos zu eigenen Gunsten beeinflussen, wenn man gewisse Dinge beachtet.

Spieler mit guter Kartenmerkfähigkeit sind zum Beispiel im Vorteil: Wer besitzt welche Bauplatzkarten? Welche Patrizierköpfe haben die Mitspieler bereits in ihren Ablagestapeln? ... In den meisten unserer Spielrunden wurde jedoch auf diese komplexen Grübeleien verzichtet. Völlig ausreichend erschienen uns andere taktische Möglichkeiten, wie zum Beispiel: Wann nutzt man die Sonderfunktion „Fragezeichen“ oder „Stockwerkwechsel“? Welche Baumöglichkeiten birgt eine Stadt? Welche Patrizierköpfe ergänzen die Patriziermacht im eigenen Ablagestapel am besten?

Damit kommen alle auf Ihre Kosten - die Familien- und Vielspieler, die Strategen und die Glücksspieler. Bei zwei Spielern raubt jedoch die sich in die Länge ziehende Bauphase bis zur Stadtwertung ein wenig den Spielreiz. Der in Spielekreisen diskutierte Startspielervorteil hat sich in unseren Runden nicht bestätigt!

Zügig wachsen die Wohntürme in den Himmel. In jeder Besetzung sind alle Bauvorhaben in ca. 30 Minuten perfekt beendet – welch ein Bauherrentraum ;-).

Und nun ... ach, lass uns doch noch einmal Patrizier sein – jederzeit gerne und dies nicht nur als Lückenfüller oder Absacker!!!

Rezension Horst Sawroch

'Patrizier' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Patrizier: 4,2 4,2, 17 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.03.08 von Horst Sawroch
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.10.07 von Roland Winner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.10.07 von Michael Andersch
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.10.07 von Carsten Pinnow - Einfache Regeln, leichter Einstieg. Aber nichts besonderes, deshalb die 5 Punkte knapp verpasst.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.11.07 von Bernd Eisenstein - Kann man spielen, muss man aber nicht
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.11.07 von Barbara Winner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.01.08 von Udo Kalker - Schneller Spielehappen für zwischendurch. Meist jedoch etwas unkalkulierbar.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.01.08 von Katrin Husmann
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.02.08 von Kathrin Nos
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.02.08 von Ralph Bruhn - Wenn ich nur 30 Minuten Zeit für ein Spiel habe, ist Patrizier zur Zeit für mich erste Wahl, da es trotz der Kürze durch Nachdenken/Kombinieren und nicht durch reines Glück entschieden wird.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.03.08 von Peter Nos
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.04.08 von Silke Hüsges
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.04.08 von Sandra Lemberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.05.08 von Rolf Braun - So ganz warm bin ich auch nach 5 Spielen noch nicht geworden (komisch bei Paris Paris geht mir das bis heute so. hmmm?) 4-
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.05.08 von Rene Puttin
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.05.08 von Hans-Peter Stoll
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.03.12 von Michael Timpe

Leserbewertungen

Leserwertung Patrizier: 4,1 4.1, 17 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.05.08 von Marco Stutzke
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.05.08 von Jörg W. - Spielspaß eine 5?!? Nein! Der Wiederspiel-Reiz ist sehr gering ...
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.05.08 von Ulrich-Peter Weiand - Mir gefällt's...
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.05.08 von Grzegorz Kobiela
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.05.08 von Jörn Frenzel
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.05.08 von Stellan - Kein Strategieklopper, aber sehr gut spielbar. Fast kein anderes Spiel aus Essen 07 wurde bei uns so oft aus dem Regal gezogen. Lässt sich selbst nach einem langen Arbeitstag noch bewältigen. Der Glücksanteil ist jedoch geringer als nach den ersten Partien vermutet.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.05.08 von Andreas D. Becker - Ein typisches Schacht-Spiel, einfache Regeln und mehr Spieltiefe, als man auf den ersten Blick oder bei der ersten Partie vermutet. Deswegen sogar eine 4+.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.05.08 von Tommy - Nicht mehr als "ganz nett", da die aufgesetzte Thematik absurd ist. Abzüge bei "Spielbarkeit" durch die in der Rezension angesprochene Verwechslung von ausliegender Karte und Stadtwappen. Das Gefühl, beeinflussen zu können, kommt nur beim Spiel mit unüberlegt agierenden Gegnern auf; sind alle Spieler erfahren, entscheidet doch wieder das Kartenglück.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.05.08 von Andreas Frank - Wäre mein Favorit auf´s SdJ, wenn es länger als eine halbe Stunde dauern würde (selbst mit Grüblern in voller Besetzung). Wer mit den Farben nicht zurecht kommt, kann sich an den Symbolen orientieren. Und trotz "nur" drei Handkarten kann man mehr planen, als man nach einer Partie glaubt, man muss nur entsprechend aufpassen. Allerdings ist es das erste Spiel mit deutlichem Nachteil für den Startspieler, weil hier reagieren besser ist als agieren.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.06.08 von Sven Wagner - Sehr gut zu zweit spielbar. Die Farbwahl hätte man etwas besser gestalten können. Ansonsten schönes Spielmaterial.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.10.08 von Petra Hennebach
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.01.09 von Flundi - Kurze Spielzeit, guter Anspruch. Kein Ort für Denkfaltenpfleger und Totgrübler. Ein deutlich unter Wert gehandeltes Spiel. Stiller Favorit.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.01.09 von Eric
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.01.10 von Rainer
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.04.10 von Zerics - Okay, kein schlechtes Spiel aber wie so oft gibts in der Kategorie besseres.. verstaubt nun in meinem Regal
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.04.11 von Frank Bergner - Eine Bewertung mit 5 Punkten scheint mir sehr wohlwollend. Positiv ist die kurze Spieldauer ohne banal zu wirken. Der Glücksanteil wurde in unserer Runde zu hoch angesehen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.07.12 von Leif - Ein wirklich schön gestaltetes Spiel. Leider fehlt dem Spielekenner jedoch schon in der ersten Partie zu zweit die Tiefe, die das Spiel durch seine Thematik und Aufmachung durchaus verdient hätte. Da macht es Firenze beispielsweise schon mit dem einfachen Mittel der Ereigniskarten besser. Im Ergebnis gut für Einsteiger und Familien, mehr aber dann auch nicht.

Leser die 'Patrizier' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'Patrizier' auf unseren Partnerseiten