Rezension/Kritik - Online seit 11.05.2014. Dieser Artikel wurde 6344 mal aufgerufen.

Händler der Karibik

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Alexander Pfister
Illustration: Klemens Franz
Verlag: Österreichisches Spiele Museum e.V.
Rezension: Rene Puttin
Spieler: 2 - 4
Alter: ab 8 Jahren
Jahr: 2013
Bewertung: 4,8 4,8 H@LL9000
4,6 4,6 Leser
Ranking: Platz 588
Händler der Karibik

Spielziel

Wir sind die "Händler der Karibik" und versuchen, unseren Wohlstand zu mehren, indem wir rechtschaffende Personen wie Händler, Matrosen, Admiräle usw. (und pssst: Piraten) anwerben und lukrativen, vollkommen legalen Geschäften nachgehen wie zum Beispiel (Schiffe plündern und deren) Waren verkaufen.

Ablauf

In unserem Zug begeben wir uns zunächst auf Entdeckungsfahrt, indem wir solange neue Karten vom Stapel aufdecken wie wir möchten. Eine zentrale Rolle spielen dabei die Schiffe. Einerseits können wir diese später plündern, um Geld zu verdienen, andererseits ist es aber auch fatal, wenn wir zwei Schiffe derselben Sorte aufdecken, denn damit entfällt für uns die Plünderungsphase. Verhindern lässt sich dies lediglich durch kampfbereite Matrosen oder Piraten, die stark genug sind, um das zweite Schiff einer Sorte direkt abzuwehren.

Haben wir unsere Entdeckungsreise erfolgreich abgeschlossen, dürfen wir nun entweder ein Schiff aus der Auslage plündern, um Gold zu erhalten, oder eine Person anwerben, die wiederum Gold kostet. Ist es uns gelungen, vier oder sogar alle fünf verschiedenen Arten von Schiffen zu entdecken, so dürfen wir sogar zwei oder drei Mal plündern beziehungsweise anwerben. Nachdem der aktive Spieler Karten aus der Auslage genommen hat, dürfen dies reihum auch alle Mitspieler tun, dafür müssen sie dem aktiven Spieler aber eine Münze zahlen.

Die Personen, die wir anwerben können, bieten uns verschiedene Vorteile und definieren damit auch die Strategie für das weitere Spiel. Gouverneure sind sehr teuer und geben keine Siegpunkte, erlauben uns aber mit ihrer sehr mächtigen Fähigkeit, immer eine Karte mehr aus der Auslage zu nehmen. Über den Admiral erhalten wir immer zusätzliche Goldmünzen, wenn wir eine Auslage von mindestens fünf Karten vorfinden. Matrosen und Piraten helfen uns, Schiffe zu besiegen und somit das Risiko beim Aufdecken von mehr Karten zu senken.

Von besonderer Bedeutung sind aber Kapitän, Priester und Siedler. Denn um das Spiel zu gewinnen, benötigen wir nicht nur als Erster zehn Siegpunkte, sondern müssen auch an einer Expedition teilgenommen haben. Dazu müssen wir zwei oder drei durch die Expedition bestimmte Personen abgeben. Die drei genannten Personen bieten zwar keinen Vorteil für das Spiel, aber nur mit ihnen können die Expeditionen erfüllt und das Spiel gewonnen werden.

Fazit

Bei Händer der Karibik handelt es sich um ein reines Kartenspiel. Es kommt in der üblichen Kartenspielverpackung daher und enthält 110 von Klemens Franz sehr ansprechend illustrierte Karten.

Ich muss zugeben, dass es bei mir ein paar Partien gedauert hat, bis das Spiel über den Status "ganz nett" hinausgekommen ist und ich es mittlerweile mit "sehr gutes Kartenspiel" bzw. "viel Spiel für wenig Geld" bewerten würde.

Schuld daran sind verschiedene Aspekte, die sich einem beim ersten Spielen nicht sofort erschließen. Zunächst suggeriert die Anleitung, dass es ein zentraler Bestandteil des Spiels sei, viele verschiedene Schiffe aufzudecken, um dann mehr als eine Karte aus der Auslage erwerben zu können. In unserem ersten Spiel haben wir das fast immer versucht und sind fast immer gescheitert. Mittlerweile wissen wir, dass es viel sicherer und effektiver ist, einzelne Karten aus der Auslage zu nehmen, als zu hoffen, dass man die verschiedenen Schiffe zusammenbekommt, ohne zwei gleiche aufzudecken, die man nicht abwehren kann. Effektiv auf verschiedene Schiffe spielen kann man nur dann, wenn man bereits einige Matrosen und Piraten hat und somit einen Großteil der Schiffe besiegen kann. Aber selbst dann birgt dies noch ein Risiko, da einige Schiffe "unbesiegbar" sind. Wenn man sich dessen bewusst ist und sich zumindest anfangs mehr auf eine gute Karte konzentriert, läuft das Spiel viel runder.

Weiterhin hat sich mir erst nach mehreren Partien gezeigt, wie viele unterschiedliche Strategien sich durch die verschiedenen Personen verfolgen lassen. Es gibt einige recht preiswerte Personen, die zwei Siegpunkte wert sind. Sammelt man diese und erfüllt zügig einen Auftrag, kann man dadurch recht schnell gewinnen. Die anderen Strategien müssen sich stets daran messen. Als erste Person einen Gouverneur zu nehmen kostet viel Geld und liefert keinen Siegpunkt. Da man aber von diesem Zeitpunkt an immer zwei Karten erwerben kann, lässt sich so das Tempo deutlich erhöhen. Ein oder zwei Admiräle sorgen für ein geregeltes Einkommen ohne zu plündern. Matrosen und Piraten erlauben das Aufdecken von mehreren Karten unter deutlich geringerem Risiko, wodurch sich erstens viel gezielter nach bestimmten Personen suchen lässt und zweitens das ein oder andere Mal die Möglichkeit ergibt, viele verschiedene Schiffe aufzudecken und so mehr Karten zu erwerben. Dies sind wohl die Hauptstrategien im Spiel, aber einige andere Personen bieten hier noch interessante Alternativen.

Zwei kleine Kritikpunkte habe ich aber dann doch noch.

1. Den Namen "Händler der Karibik" empfinde ich als nicht sehr gelungen. Selbst der Schachteltext besagt, "Händler der Karibik bietet die volle Breitseite Piraten-Flair!". Warum dann "Händler" und nicht "Piraten der Karibik"? Im Spiel gibt es dann auch den Charakter "Händler", der einem Bonusmünzen beim "Plündern" bestimmter Schiffsarten gibt. Auch dies erscheint mir thematisch nicht 100% stimmig. Eine eindeutige Piratenthematik hätte ich hier als besser empfunden.

2.Teilweise kommen die zum Sieg notwendigen Expeditionen nur sehr schleppend ins Spiel, weil diese z. B. als Bargeld abgelegt wurden. (Jede Karte hat eine Doppelfunktion: Charakter / Schiff auf der Vorderseite und eine Münze auf der Rückseite). Dadurch kann es passieren, dass am Ende lediglich darum gekämpft wird, wer als Erster die einzige ausliegende Expedition erfüllen kann. Und somit geraten die verschiedenen Strategien ein wenig ins Wanken, was zum Glück nur selten vorkommt.

Dies sind aber nur zwei kleinere Kritikpunkte an einem sonst rundum gelungenen Spiel, das mit kurzer Spielzeit punktet und viele verschiedene Wege zum Sieg bietet. Man sollte das Spiel defintiv nicht nach der ersten Partie abschreiben, und nicht daran glauben, dass man so ohne weiteres ein Held wird, indem man alle Schiffsklassen aufdeckt. Durch die einfachen Regeln ist es für Familien und Gelegenheitsspieler interessant, aber auch für Vielspieler bietet es sich als kleines Spiel für zwischendurch an.

Die Einnahmen wurden übrigens alle für einen guten Zweck verwendet.

Rezension Rene Puttin

Weitere Infos

Die kleine Auflage von "Händler der Karibik" war schnell ausverkauft. Aber Pegasus Spiele hat sich dem Spiel angenommen und eine Neuauflage mit einigen kleinen Änderungen unter dem Namen "Port Royal" veröffentlicht, so dass alle, die jetzt Lust auf das Spiel bekommen haben, dort zugreifen können.

'Händler der Karibik' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Händler der Karibik: 4,8 4,8, 12 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.11.13 von Rene Puttin - Viel Spiel für wenig Geld. Hat ein paar Partien gebraucht, bis mich das Spiel überzeugt hat. Aktuelle Wertung: 4+, anfangs ehr 3.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.10.13 von Michael Andersch - Nettes kleines Spielchen mit guter Grafik, thematisch auch ganz ordentlich umgesetzt. Große Entscheidungen sind aber nicht zu treffen, in dieser Hinsicht plätschert das Spiel ein wenig dahin.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.11.13 von Nicole Biedinger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.11.13 von Andreas Odendahl - Super Kartenspielchen für Zwischendurch! Die Entscheidung ist, entweder das zu nutzen, was man schnellstmöglich bekommt oder zu warten und a) den anderen Spielern Möglichkeiten zu geben (denn die dürfen aus den von mir aufgedeckten Karten auch wählen) oder b) gar zu scheitern, weil ein Schiff zu viel auftaucht... Das hat im Ansatz was von diesem aus Can't Stop bekannten Reiz: Decke ich noch mehr Karten auf in der Hoffnung, dass noch was besseres kommt? Oder nehm ich lieber, was mir gegeben wird? Die Entscheidungen sind fein und lange nicht banal, aber auch stark zufallsabhängig. Aber dat Ding is in 15 Minuten (zu zweit) gespielt... Gleich nochmal!!!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.11.13 von Monika Harke - Tolle Illustrationen. Schnell erklärt und schnell gespielt. Macht richtig Spaß, auch zu zweit.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.12.13 von Michael Kahrmann
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.05.14 von Stephan Rothschuh
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.05.14 von Michael Timpe - Tolle Mischung aus Risikomanagement und "Strategie". Variabel und schön zu spielen mit angenehmer Spieldauer und ausreichend Interaktion. Mein bestes Kartenspiel seit längerem, einzig die Balance einiger Karten scheint mir optimiebar.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.05.14 von Regina Molter - Ein schönes Kartenspiel, was in allen unserer Spielerunden gut ankommt.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.05.14 von Frank Solnitzky - kann eine Spur zu lange dauern.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.05.14 von Rolf Braun
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.06.14 von Hardy Jackson - Knapp an der 5 vorbei wegen der kleinen Schwäche, die in der Neuauflage als Port Royal aber behoben wurde.

Leserbewertungen

Leserwertung Händler der Karibik: 4,6 4.6, 15 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.11.13 von Carlo - löst Spielfreude aus!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.11.13 von Shigeru - Ein schön gestaltetes und schnelles Kartenspiel für Zwischendurch oder zum Abschluss eines Spielabends. Die Regeln sind einfach und schnell erklärt. Die Spieldauer liegt nach meiner Erfahrung bei 2 - 3 Spielern unter 20 Minuten. Der Preis-Leistungsverhältnis ist sehr gut. Ich habe das Spiel auf der Spiel 2013 an dem Stand des Verlages für 5 € gekauft.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.11.13 von Jörg Lehleitner - Klasse Starter oder Absacker. Macht Spass.!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.11.13 von Spielteufel - Ein Zockerspiel, ich mag so etwas. Spieldauer ist der Art des Spiels angemessen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.12.13 von Uwe Heine - Nette kurzweilige Zockerei für zwischendurch. Gerne wieder!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.02.14 von Hans Huehnchen - Ganz okay, aber irgendwie nicht besonders aufregend.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.04.14 von Uwe
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.05.14 von Wolfgang Schmidt - Tolles, schnelles Spiel mit hoher Interaktion, alle geben bei der Entdeckungsfahrt des aktiven Spielers lautstark Tipps, je nach Interessenslage (Admiral: "Los, deck' weiter auf!"; Witzbold: Los, deck' weiter auf!"). In der Port Royal-Regelvariante (kein Auftrag zum Sieg nötig) sehr ausgeglichen, es gibt keine eindeutige Gewinnstrategie. Neulich zu sechst gespielt, funktioniert auch bestens.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.05.14 von Pasvik
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.05.14 von Christo - Nettes kleines Spielchen für Zwischendurch. Kein Brainteaser, eher locker-flockiges Can't-Stop-Ärgerspiel. Immer gerne wieder!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.05.14 von Andreas Freye - Nettes kleines Kartenspiel, kann man immer mal zwischendurch spielen, geht fix, sieht hübsch aus und hat ein angemessenes Preis/Leistungsverhältnis.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.05.14 von Frank Bergner - Klein aber fein. Für mich hat es einen Listenplatz beim Spiel des Jahres verdient. Toll auch die Grafiken von Klemens Franz.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.05.14 von Roland Arnold - Nach zahlreichem Lob im Vorfeld haben wir dieses Spiel erwartungsvoll angepackt und sind doch etwas enttäuscht worden. Sicher ist die Grafik stimmungsvoll, das Spiel nett aber auch nicht besonders aufregend.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.08.14 von Daniel - Supi ohne Frage
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.08.14 von W.Heidenheim

Leser die 'Händler der Karibik' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'Händler der Karibik' auf unseren Partnerseiten